- Anzeige -

Techniker: Wie läuft das mit der Signalverteilung?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Techniker: Wie läuft das mit der Signalverteilung?

Beitragvon neuling » 18.06.2007, 12:01

Hallo, bin technisch sehr unversiert, daher entschuldigt bitte, wenn etwas sehr holperig erklärt ist... Ich hoffe, ich kann mich trotzdem verständlich machen:
also, ich wohne in einem Reihenhaus, das Kabelsignal kommt "zentral" in einem Hausanschlussraum für alle 10 Häuser in unserer Reihe an. Unser Haus ist das 8. Wir haben aber auch noch so einen Kasten im Keller, wo das Kabel reinkommt. Verteilt wird dann aus dem Keller auf 4 weitere Kabeldosen - je eine im Wohnzimmer, im Schlafzimmer, im Gästezimmer und im Arbeitszimmer. Meine Fragen:
1. Wo würde die Entsprechung der ISDN-Box (Modem?!!?) installiert werden müssen? Im Keller, oder kann ich mir das aussuchen?
2. Kann ich an jedem Kabelausgang einfach einen PC anschließen und komme dann ins Internet?
3. Wo kann/muss ich den WLAN-Router reinhängen (ich will ihn auf keinen Fall im Keller haben)?
4. Ist dann über die vorhandenen Kabelausgänge in den verschiedenen Zimmern bereits ein Netzwerk definiert oder wie oder was?
5. Wo schließe ich denn mein Telefon an? Wird das dann gleich im Keller "umgeklemmt"?
Wäre super, wenn mir einer von Euch helfen könnte. Wie Ihr ja vielleicht schon aus den Fragen seht, ist mir die ganze Technik "Internet über TV-Kabel" irgendwie unheimlich...
Danke und Gruß vom Neuling!
neuling
Kabelneuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 18.06.2007, 11:53

Re: Techniker: Wie läuft das mit der Signalverteilung?

Beitragvon orman » 18.06.2007, 12:25

Hallo, zu Deinen Fragen:

Zu 1) KEIN ISDN!!!; Kabelmodem zum Anschluss analoger Endgeräte. Dieses wird an einer Kabeldose in der Wohnung angeschlossen, die Kabeldose wird vorher von einem Technicker in eine Multimediadose ausgetauscht.

Zu 2) Nein; Kabeldose ----> Kabelmodem ----> (Router) -----> PC

Zu 3) siehe 2)

Zu 4) Nein; Netzwerk via Router Lan oder Wlan

Zu 5) am Kabelmodem; kannst aber auch eine Telefondose an das Modem anschließen und von dort in das Haus auf die anderen Dosen verteilen, so dass Du die im Haus installierten Dosen für schnurgebundene Telefone oder Fax nutzen kannst - wenn man das will.

Hoffe, konnte Dir helfen.
Viele Grüße
orman
Übergabepunkt
 
Beiträge: 482
Registriert: 06.11.2006, 19:43
Wohnort: Neuss

Beitragvon neuling » 18.06.2007, 17:38

Ja, danke für die schnelle Antwort!!!!
Klingt ja alles ziemlich gut und unproblematisch - toi, toi, toi!
Aber weil's so schön war, noch ein paar Fragen:
1. Brauche ich einen Digital-Receiver an jedem Fernseher? Oder kann ich noch analog empfangen, wenn das umgestellt ist?
2. Wahrscheinlich brauche ich zum Fernsehen und gleichzeitigen Aufnehmen eines anderen Programmes einen Twin-Receiver, oder?
3. Hm, das mit den Telefondosen ist ja irgendwie blöd - habe momentan an fast jeder Telefondose im Haus ein Telefon hängen, aber die sind irgendwie doppelt verkabelt - vielleicht geht das ja schon über die momentane Verteilung?!
4. Momentan bezahle ich Telefongebühr bei der Telekom, ISDN-Anschluss bei der Telekom, Internet-Flatrate bei gmx. Das fällt doch dann alles weg, oder habe ich da was verpasst?
Bin Dir sehr dankbar für Deine Hilfe (und auch jedem anderen natürlich)!!!!
neuling
Kabelneuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 18.06.2007, 11:53

Beitragvon Moses » 18.06.2007, 18:43

1. Analog Empfang geht natürlich weiterhin.
2. Der Reciever hat nur einen Tuner -> kann nur ein Programm gleichzeitig anzeigen oder aufnehmen lassen... ausserdem ist grundverschlüsselt, das heißt für alles ausser ARD oder ZDF brauchst du eine Smartkarte, die kostet extra (weiß nicht genau wie viel). Um also gleichzeitig verschiedene Programme digital Aufzunehmen (was von der Technick her eigentlich kein Thema wäre) brauchst du also entweder einen eigenen Reciever, der das unterstüzt, oder zwei UM Reciever und zwei Smartkarten. Wobei du bei nem eigenen Reciever noch darauf achten musst, dass du dir von UM eine I02 Smartkarte zuschicken lässt... alles etwas kompliziert. ;)

3. Telefondosen hängen meistens alle "aneinander". Also vom Telefonnetz geht's zur ersten Dose, von da zur zweiten, usw... jetzt würde das "Telefonnetz" gleichbedeutend sein mit dem Modem. Also könnte man an das Modem die nächste Telefondose anschliessen und müsste daran dann einfach den Strang "nach vorne" und "nach hinten" anschließen, falls es vorher nicht die erste Dose vom Telefonnetz aus gesehen war. (Hoffe das ist halbwegs verständlich). So hab ich das auch schon realisiert, sollte funktionieren. ;)

4. Klar, alles weg... was du bezahlst ist für 2Play nur die Gebühren für Telefon + Internet, für 3Play käme noch ein analoger Kabelanschluss dazu (zu den 30€ die auf dem Angebot stehen), aber den zahlst du wahrscheinlich eh schon, oder? ;)
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Beitragvon orman » 18.06.2007, 21:12

Moses hat geschrieben:...
3. Telefondosen hängen meistens alle "aneinander". Also vom Telefonnetz geht's zur ersten Dose, von da zur zweiten, usw... jetzt würde das "Telefonnetz" gleichbedeutend sein mit dem Modem. Also könnte man an das Modem die nächste Telefondose anschliessen und müsste daran dann einfach den Strang "nach vorne" und "nach hinten" anschließen, falls es vorher nicht die erste Dose vom Telefonnetz aus gesehen war. (Hoffe das ist halbwegs verständlich). So hab ich das auch schon realisiert, sollte funktionieren. ;)

Die Frage ist, wie bei Euch die Verkabelung ist. Bei uns liefen alle Telefondosen mit jeweils einem Kabel in den Keller und trafen sich zusammengeschaltet an einem Verteiler (wir haben keine Telefonanlage).Ob das so ganz korrekt gelöst war weiß ich nicht (ich glaube eher nicht), da ja so die Telefongespräche von jedem Apparat im Haus mitgehört werden können - wir fanden es aber ganz praktisch. Das eingehende alte Telekom-Kabel habe ich einfach gekappt und das Modem an eine der Dosen angeschlossen. Funktioniert ohne Probleme.
Das ganze haben wir auch bei meinen Eltern gemacht.
Sind die Dosen hintereinandergeschaltet, kommt die Lösung aus dem vorigen Beitrag in Betracht.
orman
Übergabepunkt
 
Beiträge: 482
Registriert: 06.11.2006, 19:43
Wohnort: Neuss

Beitragvon Moses » 19.06.2007, 00:59

Richtig, die "Stern-förmige" Verkabelung gibt's auch... Da müsste man dann im schlechtesten Fall neue Leitungen ziehen oder das Modem in den Keller stellen... (und könnte dann den Router mit einem längeren LAN Kabel nach oben stellen).
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Beitragvon neuling » 19.06.2007, 09:33

Ihr seid super - vielen Dank! Ich glaube, dass bei uns der von Moses beschriebene Fall vorliegt - klingt ja so, als ob das klappen müsste... Notfalls gibt es ja immer noch DECT...
Also werde ich mich mal bei Unitymedia anmelden!
Das mit dem digitalen Fernsehen ist allerdings ein "Bummer". Ich hatte es eigentlich so verstanden, als ob da gleich "70 Programme inklusive" wären. Von einer Smartkarte hatte ich bis jetzt noch nix gelesen.
Also, danke noch mal und wir sprechen uns wieder, wenn die ersten Probleme auftauchen :zwinker:
neuling
Kabelneuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 18.06.2007, 11:53

Beitragvon Moses » 19.06.2007, 21:23

ja, die tividi Free (heißt jetzt glaub ich DigitalTV Basic) sind auch alle mit drinen... aber im Kabel herrscht halt schon "Grundverschlüsselung" -> Alle Kanäle werden verschlüsselt.... bei ARD und ZDF ist das wahrscheinlich wegen irgendwas verboten, sonst wären die garantiert auch verschlüsselt... auf Astra kommt das auch demnächst... also an die Smartkarten kann man sich ruhig schonmal gewöhnen... für die "Free-TV" Programme bekommt man aber auch recht einfach ne zweite Karte, für die Abo Programme sieht's da anders aus, naja ;)
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 24 Gäste