- Anzeige -

HÜP ist außen am Haus...??

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

HÜP ist außen am Haus...??

Beitragvon Middel » 01.08.2010, 11:58

Hallo!

Ich wusste nicht wie ich das Thema nennen sollte....von daher schonmal sorry ;-)

Es geht um folgendes:

Wir beziehen unser Internet von der Telekom. Doch das Problem ist das es seeeehr langsam ist mit einer 1500er Leitung. Mehr geht hier leider nicht!!!! Deswegen würde ich gerne Internet über Fernsehkabel beziehen. Aber NUR Internet....!!!! Problem ist, wir hatten bisher mit Kabel nix zu tun, sprich, keinen Anschluss IM HAUS. Da wir über Sattelite gucken. Aber, die Dose für Kabel ist bei uns bis ans Haus gelegt worden damals. Mein Vater hat das quasi machen lassen...denn man weis ja nie. Jetzt Frage ich mich, wie das weiter geht, wenn ich Internet von Unitymedia über Kabel beziehen will. Ich muss ja irgendwie, von der Dose bis ins Haus kommen, damit man überhaupt was machen kann.

Jetzt meine Frage:

Darf ich das als Hauseigentümer machen oder muss dort wer vorbei kommen?? Ich kann mir nicht vorstellen das ich die Dose aufschrauben darf...en Kabel dran schließe und es ins Haus verlege und dann bei Unitymedia anrufe und es kommt wer vorbei und macht den rest oder?? Ich meine die Dose wäre RICHTIG verplombt....wies ich aber jetzt nicht genau.

Wie sieht das aus? Kann mir wer helfen?
Zuletzt geändert von Middel am 01.08.2010, 14:01, insgesamt 1-mal geändert.
Middel
Kabelneuling
 
Beiträge: 26
Registriert: 01.08.2010, 11:46

Re: Kabeldose ist außen am Haus...??

Beitragvon Reinhold Heeg » 01.08.2010, 12:52

Hallo und willkommen im Forum, middel
Das ist keine Kabeldose, das Ding nennt sich Hausübergabepunkt (HÜP). Wenn der verplombt ist, lässt man tunlichst die Finger davon.
Wenn du nur Internet via Kabel haben möchtest, dann gehst du folgendermaßen vor:
Verfügbarkeitscheck, was geht. Ist außer analogem und digitalem Fernsehen auch Telefon und Internet verfügbar, dann orderst du 1Play Internet. Dann kommt ein Techniker, der alles Notwendige installiert. Um die Hausverkabelung musst du dich aber selber kümmern. Irgendwie muss ja der Hausanschlussverstärker (HAV) in das Haus. Wie das bewerkstelligt werden kann, kann ich leider nicht sagen, weil ich ja das Haus nicht kenne.
Schönen Sonntag
Reinhold
Reinhold Heeg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 505
Registriert: 26.04.2009, 13:43

Re: Kabeldose ist außen am Haus...??

Beitragvon addicted » 01.08.2010, 13:42

Reinhold Heeg hat geschrieben:Um die Hausverkabelung musst du dich aber selber kümmern.

Ich schlage einfach mal ganz naiv vor, bei UM nachzufragen. Normalerweise wird durch UM ja das Upgrade der Hausanlage bezahlt, also kannst Du evtl. durch Übernahme der (geringen?) zusätzlichen Kosten relativ günstig an eine professionell installierte Verkabelung kommen :)
Mit dem Techniker kannst Du dann im Einzelnen absprechen, wo Du z.B. Kabeldosen haben willst, wo am Ende das Modem stehen soll, etc... Bedenke (ist auch für einen potentiellen Verkauf des Hauses interessant), dass vielleicht doch irgendwann mal Kabelfernsehen gebucht werden könnte...
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1984
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: Kabeldose ist außen am Haus...??

Beitragvon Middel » 01.08.2010, 14:00

Ungewöhnlich ist ja schon, dass der HÜP außen am Haus ist und nicht im haus im Keller oder so. Weil eigentlich sollte er ja im Haus sein.

Mein Vater wusste allerdings damals schon das er im Grunde kein Kabelfernsehen haben wollte, denn das kostet ja Geld und somit hat er nur den Anschluss bis ans Haus legen lassen und diese wurde dann verplombt und 25 Jahre nicht angepackt weil man immer über Sattelite guckt.

Meinet wegen ich haette das dingen IM Haus drin und hätte gerne Internet über Unitymedia, dann würde das der Techniker doch mit Sicherheit aufmachen (also den HÜP), Leitung legen bis zu der Dose mit diesen 3 Anschlüssen wo ich sie hin haben will(oder nur 1 Anschluss weil ich ja nur Internet haben will) und fertig. Oder nicht? Bzw. käme noch son Verstärker dazwischen oder wie das abläuft....

Wenn ich jetzt von mir aus ein Loch in die Wand bohren würde, von außen nach innen....das der techniker nur das Kabel da durch schieben müsste vom HÜP aus, dann wäre das doch eigentlich kein Problem oder??
Middel
Kabelneuling
 
Beiträge: 26
Registriert: 01.08.2010, 11:46

Re: Kabeldose ist außen am Haus...??

Beitragvon benifs » 01.08.2010, 14:15

Middel hat geschrieben:Ungewöhnlich ist ja schon, dass der HÜP außen am Haus ist und nicht im haus im Keller oder so. Weil eigentlich sollte er ja im Haus sein.
Was ist normal? Lauf bei uns durch die Stadt, die Mehrzahl der HÜPs, egal ob Telekom oder Unitymedia, hängt außen am Haus. Vorgeschrieben wo die HÜPs liegen ist es meines Wissens nicht, sie sollten nur auf dem Grundstück liegen für das sie gedacht sind. Bei uns liegen die HÜPs außen, durch ein Loch in der Außenwand kommen sie ins Gebäude wo die Hausverteilung beginnt. Die Diensteanbieter sind (i.d.R.) nur bis zum HÜP zuständig. Wenn die Verkabelung seinerzeit mancherorts auch die Hausverteilung inbegriff, mag das daran gelegen haben, dass der Dienstanbieter damals noch POST hieß, staatlich war und der Auftrag die Versorgung der Bevölkerung.

Zum Verständnis: Der HÜP ist im weitesten Sinne nur ein Verwaltungsakt, der die Grenze der Zuständigkeit beschreibt. Hinter den HÜP gehören Verstärker, Verkabelung und Dosen, was alles deine Aufgabe ist. Bei 1play/2play/3play ist es bei Unitymedia so, das aus verschiedenen Gründen einige Dinge gestellt werden: so der rückkanalfähige Verstärker und ne Multimediadose. Es kommt wohl öfters vor, dass auch neue Kabel verlegt werden, wenn der Arbeitsaufwand gering ist. Willst du mehr, musst du das aus eigener Tasche drauflegen.
benifs
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 755
Registriert: 30.10.2009, 18:58

Re: HÜP ist außen am Haus...??

Beitragvon Middel » 01.08.2010, 14:37

Aha aha.....also sprich, wenn ich jetzt bei Unitymedia anrufen würde oder in einen Laden gehen und sage ich will Internet. Dann würde ich sehr warscheinlich den Verstärker bekommen plus Multimediadose und dann könnte ich selbst den HÜP aufmachen, Kabel dran, ins Haus legen (ist ja nur eben durch eine Wand), an den Verstärker anschließen,von da wieder Kabel bis dahin wo ich die Multimediadose haben will und fertig??

Und was macht der Techniker??? :D

Aber im Prinzip wäre doch so der Ablauf oder??

Achja...habe gerade Verfügbarkeitscheck gemacht und es geht Analoges, Digitales Fersehen, Internet bis 32k und Telefon! Wie ist das eigentlich wenn ich NUR Internet nehme? Kämen auf die 25€ im Monat auch noch die Gebühren für den reinen Kabelanschluß?? also sprich 15€ oder 18€ oder wieviel das ist??
Middel
Kabelneuling
 
Beiträge: 26
Registriert: 01.08.2010, 11:46

Re: HÜP ist außen am Haus...??

Beitragvon Dringi » 01.08.2010, 14:47

Bei unserem Einfamilienhaus ist der HÜP auch außen am Haus. Ist die Mehrzahl der HÜP's hier im Dorf. Wir haben es einfach so gemacht, dass wir das Kabel selber im Haus verlegt haben bis zum HÜP (ggf. musst Du noch durch die Außenmauer bohren). techniker ist gekommen und musste dann das Kabel auf der einen Seite nur noch mit dem HÜP und auf der anderen Seite mit der Multimedia-Dose bzw. den Technikkrempel den es zm I-Net braucht verbinden. Ggf. wäre es sinnvoll das Kabel so zu verlegen, dass das Technik-Zeug im Keller bleibt und nur die MultiMedia-Dose ins Wohnzimmer kommt. Immer bedenken, dass das Technik-Zeug einen Stromanschluss benötigt.
Bild Bild
Dringi
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1229
Registriert: 16.01.2010, 22:04

Re: HÜP ist außen am Haus...??

Beitragvon Dringi » 01.08.2010, 14:48

Middel hat geschrieben:Achja...habe gerade Verfügbarkeitscheck gemacht und es geht Analoges, Digitales Fersehen, Internet bis 32k und Telefon! Wie ist das eigentlich wenn ich NUR Internet nehme? Kämen auf die 25€ im Monat auch noch die Gebühren für den reinen Kabelanschluß?? also sprich 15€ oder 18€ oder wieviel das ist??


Bei 2Play oder 1Play nur die Kosten für das Internet. Bei 3Play Kosten für Internet plus Kosten für Kabel-TV.
Bild Bild
Dringi
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1229
Registriert: 16.01.2010, 22:04

Re: HÜP ist außen am Haus...??

Beitragvon Middel » 01.08.2010, 15:03

Also mir würde die Dose im Keller reichen. Weil ich brauche ja nur Internet....also kommt da der WLAN-Router hin und alle haben was sie brauchen. Da brauche ich keine Kabel verlegen. An den Router von Unitymedia kommen doch normale Netzwerkkabel oder?? Also wie bei T-DSL auch....
Middel
Kabelneuling
 
Beiträge: 26
Registriert: 01.08.2010, 11:46

Re: HÜP ist außen am Haus...??

Beitragvon ernstdo » 01.08.2010, 15:04

Achja...habe gerade Verfügbarkeitscheck gemacht und es geht Analoges, Digitales Fersehen, Internet bis 32k und Telefon! Wie ist das eigentlich wenn ich NUR Internet nehme? Kämen auf die 25€ im Monat auch noch die Gebühren für den reinen Kabelanschluß?? also sprich 15€ oder 18€ oder wieviel das ist??


Warum nimmst Du denn nicht 2 Play 32000 zu 20€ im ersten Jahr, so sparst Du Dir den einmaligen Anschlußpreis von 19,99 bekommst noch eine Flat zum telefonieren und eine weitere Rufnummer dazu.
Nach dem ersten Jahr kannst Du ja dann ein Downgrade auf 1 Play durchführen und dann die 25€ weiterzahlen oder was auch immer für Preise in einem Jahr gelten.

Jo, die Verbindung zwischen Modem und Router wird durch ein Netzwerkkabel hergestellt und vom Router aus mußt Du entscheiden ob Du Kabel nimmst oder WLAN nutzt.

Einfach bestellen und sobald die Auftragbestätigung durch ist und sich der Techniker wegen einem Termin gemeldet hat einfach schon mal ein Loch durch die Hauswand bohren.
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], Yahoo [Bot] und 50 Gäste