- Anzeige -

An die Techniker: Frage bzgl. Verkabelung

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

An die Techniker: Frage bzgl. Verkabelung

Beitragvon Red-Bull » 14.06.2007, 15:05

Hallo,

da bei uns in der 44.KW ausgebaut wird hab ich mir schonmal überlegt wie das mit der Verkabelung gemacht werden kann.

Folgende IST-Situation:

- PC ist und soll im Keller bleiben
- ISDN Anschluss mit NTBA und Splitter unten im Keller beim PC
- ISDN Telefonanlage im Erdgeschoss mit ISDN Telefonbuchse
- Kabelanschluss kommt im einem Kellerraum an wird über das Erdgeschoss ins Dachgeschoss geleitet. Dort befand sich vorher Terr. Antenne etc.
Bisheriger BK Verstärker ist auch im Dachgeschoss. Von dort führen 2 "Hauptkabelzeige" vom Verstärker ab (der Ausgang vom BK Verstärker wird direkt aufgesplittet mit 1-zu-2 Adapter). Ein Strang geht ins Wohnzimmer und ein weiteres Zimmer. insg. an diesem Strang 4 Dosen (2 davon in Nutzung)
Der andere Strang läuft direkt vom Dachgeschoss nach unten ins 1. Schlafzimmer von da in das Zimmer gegenüber und dann nach unten in den Raum der genau gegenüber des PCs im Keller steht.
Ich habe jetzt schon die 2 Dosen die vor der Dose beim PC im Keller sind ausgetauscht. Es sind jetzt AXING BK-04-07 Dosen. Diese sind breitbandtauglich.
Ziel ist es das ich eigentlich neben dem PC wo jetzt das DSL modem steht das Kabelmodem stehen haben möchte und dazu einfach ein Kabel vom Raum wo der PC steht in den Raum nebenan wo der Kabelanschluß ist zu legen.
Es wären dann 2 Dosen vorm Verstärker (wenn man davon ausgeht das man den neuen auch auf dem Dach installiert) die auch in Benutzung sind.
Wäre das ohne Probleme machbar? Ich habe hier unten im Keller auch ein TV stehen und 1a Bild trotz der beiden Dosen die noch oben sind.

Wäre nett wenn mir ein Techniker dazu was sagen kann.

Das Kabelmodem irgendwo aufzustellen und den PC via WLAN zu verbinden möchte ich definitiv NICHT.
Red-Bull
Moderator
 
Beiträge: 1772
Registriert: 24.02.2007, 01:02
Wohnort: Dortmund

Beitragvon Red-Bull » 14.06.2007, 22:20

Kein Techniker mehr hier? :(
Red-Bull
Moderator
 
Beiträge: 1772
Registriert: 24.02.2007, 01:02
Wohnort: Dortmund

Beitragvon Mustimax » 14.06.2007, 23:02

immer mit der ruhe. gut antwort will weile haben ;) wird sich bestimmt bald einer hierher verirren ;)
Benutzeravatar
Mustimax
ehemaliger User
 
Beiträge: 360
Registriert: 26.09.2006, 20:35

Beitragvon NetGear » 15.06.2007, 13:31

ISDN Telefonanlagen werden von UM nicht unterstützt und können so ohne weiteres nicht betrieben werden.

Zudem rest müsste das alles soweit okay sein. Die Dosen hätte aber auch UM erneuert.
NetGear
inaktiver User
 
Beiträge: 394
Registriert: 14.04.2007, 14:24

Beitragvon Red-Bull » 15.06.2007, 13:49

Achja das hatte ich vergessen zu erwähnen.. das ISDN Telefon kommt natürlich weg.. da kommt nen Analoges dann hin. ABER NOCH OBEN ! Dann brauch man ja nur 2 der 4 kabel ne?
Red-Bull
Moderator
 
Beiträge: 1772
Registriert: 24.02.2007, 01:02
Wohnort: Dortmund

Beitragvon NetGear » 15.06.2007, 13:56

Naja es wird nur ein Kabel benötigt, da das telefon direkt ans Modem angeschlossen wird! Und zwar in Tel 1 Tel 2 wäre zubuchbar für 5€ im Monat inkl Flat und 2 rufnummer
NetGear
inaktiver User
 
Beiträge: 394
Registriert: 14.04.2007, 14:24


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 38 Gäste