- Anzeige -

Fritz!Box 7390 mit 120 mbits ?!

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Fritz!Box 7390 mit 120 mbits ?!

Beitragvon Schimmbutz » 21.07.2010, 00:29

Hallo Leute,
habe nun schon eine längere Zeit UM mit 120 mbits und war bisher immer zufrieden, bis meine W-LAN Funktion vom D-Link DIR-655 Router nicht mehr geht, einmal deaktiviert gehabt und seitdem kann ich es nicht mehr aktivieren. Router stürzt ab bzw verbindung geht flöten.. egal.-
Ich wollte eh die neue Fritzbox 7390 alleine wegen der Anschlussmöglichkeit anderer Geräte und der Media Server funktionalität. Was ich nur leider vorher vergessen habe nachzuschauen, ob dieses schicke Ding ( is wirklich geil) auch mit UM mit 120 mbits laufen kann. Im internet bin ich schonmal ohne Probleme, konnte in der Einrichtung auch Unitymedia aus der Liste wählen, habe jetzt mein Cisco Modem an der Lan Buchse 1 und an der Lan 2 mein PC. Nur die Download-Übertragungsraten kommen nicht mehr über 50mbits. Ich dachte das der Router mindestens 100mbit hat, bzw die Lan Buchsen doch sogar 1gbit haben. Wie kann ich dann maximal 50 mbits jetzt haben?
Das DSL Modem ist ja nicht aktiv logischer weise und laut meinem Verstand nutze ich doch die Fritzbox nur als Verteiler. nicht als eigentliches Modem, bedeutet ich habe doch eig. 1Gbit LAN Speed zur verfügung ( zumindest 100mbit müssten doch drin sein)..... hab ich da was falsch verstanden oder sogar falsch eingestellt?! Beim Downstream im Autosetup der Fritzbox konnte ich maximal 99.999 kbits einstellen. Ich wäre ja schon froh wenn ich die wenigstens wieder erreichen könnte. Lan im PC und alles andere is 1gbit. habe sonst nix geändert. und beim D-Link router ab ich wieder fullspeed von 120mbits. d.h. es kann auch nicht an der Leitung liegen.

Hoffe jemand kann mir helfen.


Danke
Schimmbutz
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 20.07.2010, 22:01

Re: Fritz!Box 7390 mit 120 mbits ?!

Beitragvon addicted » 21.07.2010, 01:11

Ältere Fritzbox Modelle sind meines Wissens nicht für die großen Bandbreiten geeignet. Problem ist dabei nicht die Geschwindigkeit der LAN-Ports, sondern die CPU, welche die Pakete wohl einfach nicht schnell genug weiterleiten kann.
Um auf Nummer sicher zu gehen solltest Du bei AVM nachfragen, ob Dein Modell für einen so schnellen Zugang geeignet ist und evtl. wirklich ein anderes Problem vorliegt.
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2007
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: Fritz!Box 7390 mit 120 mbits ?!

Beitragvon Schimmbutz » 21.07.2010, 02:15

hmm, aber das ist ja kein älteres Modell sondern eines oder sogar das neuste Modell von AVM. trotzdem Danke für den tip. :zwinker:
Schimmbutz
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 20.07.2010, 22:01

Re: Fritz!Box 7390 mit 120 mbits ?!

Beitragvon TelTel » 21.07.2010, 11:03

Vielleicht ist die Fritzbox 6360 etwas für Dich (sobald sie verfügbar ist):

http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=53&t=10930
Bild
TelTel
Übergabepunkt
 
Beiträge: 326
Registriert: 07.03.2010, 17:06
Wohnort: Haan

Re: Fritz!Box 7390 mit 120 mbits ?!

Beitragvon oxygen » 21.07.2010, 11:14

In der Hinsicht sind Fritzboxen einfach schrott, sie haben zwar viele Features aber die Performance in Sachen WAN Routing ist unter alle Sau (wer mal in den Source Code geschaut hat, weiß auch wieso). Möglicherweise kannst du aber die Situation verbessern indem Zusatzfunktionen auschaltest (Paketfilter & Co).

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Fritz!Box 7390 mit 120 mbits ?!

Beitragvon addicted » 21.07.2010, 12:00

Interessanterweise gibt AVM die "Leistung" dieses Modells mit 100MBit/s an (für VDSL2) - könnte aber natürlich sein, dass damit nur die theoretische Maximalbandbreite des Standards gemeint ist :)
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2007
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: Fritz!Box 7390 mit 120 mbits ?!

Beitragvon Schimmbutz » 21.07.2010, 12:09

was mich aber wundert bzw was ich nicht ganz verstehe ich doch folgendes...

ich nutze das cisco modem epc3212, welches mit ja den speed aus der wand holt und dann in mein LAN einspeist, sprich ich kann ja mein modem auch direkt an meine 1gb lan karte vom pc steckne und bin mit 120 mbit unterwegs.
so, die fritzbox 7390 hat ja auch laut hersteller 4 x lan 1gb ports. d.h. normalerweise müsste doch die internetverbindugn mit fullspeed darin laufen bzw weitr an mein pc geleitet werden oder nicht? wie gesagt die ports haben ja 1 gbit, also müssten rein vom speed her 120 mbits ja wohl drin sein. Das adsl, vdsl modem im router was laut hersteller 100mbits leisten kann ist ja schon deaktiviert und wird sowieos nicht genutzt. was spricht also dagegen das der speed dann nicht mit fullpower am pc ankommt?! was wird da gebremst und wieso?!
nach meinem post gestzern abend habe ich nochmals ein pseedtest gemacht und hatte dan nauf einmal das ergebnis:
Bild

das is ja schon mal was aber trotzdem alles sehr merkwürdig.
eine neue fritzbox kommt für mihh jetzt nicht mehr in frage, habe ja gerade das teil für teuer geld gekauft :wand:
Schimmbutz
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 20.07.2010, 22:01

Re: Fritz!Box 7390 mit 120 mbits ?!

Beitragvon addicted » 21.07.2010, 14:06

Das Problem liegt halt, wie schon gesagt, an der Rechenleistung und der Software. Erzeug mal einen Haufen Traffic und sieh Dir die CPU-Auslastung der FB an, dann verstehst Du was wir meinen :)
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2007
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: Fritz!Box 7390 mit 120 mbits ?!

Beitragvon oxygen » 21.07.2010, 14:26

Schimmbutz hat geschrieben:so, die fritzbox 7390 hat ja auch laut hersteller 4 x lan 1gb ports. d.h. normalerweise müsste doch die internetverbindugn mit fullspeed darin laufen bzw weitr an mein pc geleitet werden oder nicht? wie gesagt die ports haben ja 1 gbit, also müssten rein vom speed her 120 mbits ja wohl drin sein. Das adsl, vdsl modem im router was laut hersteller 100mbits leisten kann ist ja schon deaktiviert und wird sowieos nicht genutzt. was spricht also dagegen das der speed dann nicht mit fullpower am pc ankommt?! was wird da gebremst und wieso?!

Die Daten müssen 'geNATtet' werden bei nem Router, dass ist sehr viel aufwändiger als z.B. switchen oder bridgen. Das geht bei AVM Geräten auf Grund eines Designfehlers halt sehr viel langsamer als anderswo.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Fritz!Box 7390 mit 120 mbits ?!

Beitragvon grandmaschine » 22.07.2010, 15:59

Ich bin mit der 7390 auch nicht zufrieden und werde mir sobald ich etwas besseres finde sofort umsteigen.

Die Möglichkeit per USB Festplatten anzubinden ist eh nur ein Notnagel, da kommt kaum was rüber, das einzige Feature der FB das ich wirklich brauche sind die 2 analogen Telefonanschlüsse für sipgate. Ich überlege derzeit evtl eine gute Box von draytek zu kaufen, ggf. ergänzt um eine kleine extrabox für die umsetzung auf das sip-ptotokoll für telefonie und eine ordentliche NAS-Box zum Einbau von 4 1,5TB Platten.

Allerdings haste dann wieder einen Haufen Kisten und Kästchen wo jedes ein Netzteil braucht, etc., somit könnte es am Ende doch auf die kostenlose Kabel-Fritzbox 6360 hinauslaufen mit einem UM-TelefonPlus-Anschluß :wand:
grandmaschine
Kabelneuling
 
Beiträge: 25
Registriert: 12.06.2010, 18:24

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Yahoo [Bot] und 57 Gäste