- Anzeige -

Serv-U FTP und Internet über Breitbandkabel

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Serv-U FTP und Internet über Breitbandkabel

Beitragvon wafranyofl » 15.07.2010, 10:22

Hallo zusammen.

Seit Montag habe ich meinen Internetzugang bei Unitymedia und das meiste funktioniert auch zufriedenstellend. Allerdings sitze ich seitdem erfolglos daran, meinen FTP-Server (Serv-U 10) wieder zum laufen zu bringen. Ich habe einen kostenlosen Account bei http://www.dyndns.org, den ich gern behalten würde. Früher meldete der DSL-Router jede IP-Änderung an Dyndns, die daraufhin die Werte meines Hosts entsprechend änderten. Seit ich am Breitbandkabel hänge, funktioniert das nicht mehr.

Das Problem fängt schon damit an, daß ich nicht weiß, welche IP-Adresse überhaupt bei Serv-U eingestellt werden muß. Das Kabelmodem hat eine, die Fritzbox hat eine, der PC hat eine, das interne Netzwerk an einer zweiten Netzwerkkarte hat eine...

Soweit ich sehen kann, identifiziert Dyndns meine IP korrekt. Das Problem ist, daß Serv-U auf diesem Port gar nicht auf Benutzer wartet. Seit 3 Tagen fummle ich nun rum und habe meiner Meinung nach alle Einstellmöglichkeiten durch. Selbst wenn ich meine Internet-IP in Serv-U explizit einstelle und freigebe, klappt die Verbindung nicht. Inzwischen weiß ich nicht mehr weiter. Kann mir jemand helfen?

MfG, wafranyofl
wafranyofl
Kabelneuling
 
Beiträge: 34
Registriert: 15.07.2010, 09:28

Re: Serv-U FTP und Internet über Breitbandkabel

Beitragvon oxygen » 15.07.2010, 10:52

Du solltest keine IP explizit in Serv-U einstellen. Einfach im Router und in Serv-U UPNP aktivieren, dyndns aktivieren (hast du ja scheinbar schon) und du bist fertig. Denke aber daran, dass du aus dem internen Netz dich idR nicht auf die externe IP verbinden kannst.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Serv-U FTP und Internet über Breitbandkabel

Beitragvon addicted » 15.07.2010, 11:00

Als Erklärung dazu: Die Fritzbox müsste Verbindungen für Serv-U weiterleiten. Mit UPNP wird das komfortabel automatisch erledigt, es ginge aber auch manuell.

Beachte, dass sich Deine IP-Adresse in der Regel nur selten ändert. DynDNS schickt dir dann ab und an mal eine Erinnerungsmail, um zu gucken ob Dein Account noch aktiv ist :)
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1972
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: Serv-U FTP und Internet über Breitbandkabel

Beitragvon schmittmann » 15.07.2010, 17:04

Ihr wisst aber schon, dass aktiviertes UPnP im Router ein Angriffspunkt erster Güte ist?
Ich würde von aussen einen zufälligen Port über 50000 (bitte nicht den 21er, da suchen alle Skriptkiddies nach) wählen und innerhalb des Routers auf den FTP-Server forwarden.
Benutzeravatar
schmittmann
Übergabepunkt
 
Beiträge: 471
Registriert: 03.10.2008, 09:03
Wohnort: Innovation City

Re: Serv-U FTP und Internet über Breitbandkabel

Beitragvon -Thomas- » 15.07.2010, 18:27

Und bitte auch dran denken, dass Serverdienste laut UM-AGB ausdrücklich nicht erlaubt sind... (§ 3.1 BesGB Internet) :streber:
Schöne Grüße
Thomas
--
Ich verkaufe mein AC Classic. Interesse?
-Thomas-
Kabelexperte
 
Beiträge: 215
Registriert: 27.10.2009, 13:13
Wohnort: Münster

Re: Serv-U FTP und Internet über Breitbandkabel

Beitragvon Moses » 16.07.2010, 13:19

Erstens ist das 3.6 und nicht 3.1 der BesAGB (zumindest NRW) und da steht:

3.6 Der Betrieb von Serverdiensten an dem Internetanschluss durch den Kunden, die Nutzung der von dem
Kabelnetzbetreiber gewährten Internetdienste zum Zwecke der Bereitstellung von Tele- und/oder Mediendiensten
und/oder anderen Telekommunikationsdiensten durch den Kunden gegenüber Dritten ist nicht gestattet.


Es ist also explizit von "Dritten" die rede. Das heißt, einen Server darf man sehr wohl betreiben, solang man ihn nicht "Dritten" als "Tele- und/oder Mediendienst und/oder anderen Telekommunikationsdienst" zur Verfügung stellt. Dabei ist für mich immer noch nicht erwiesen, dass "Dienst" hier nicht auf eine kostenpflichtige Verwendung abzielt und damit alles kostenlose so oder so damit nicht verboten ist. Ganz klar ist aber, durch diese explizite Nennung von "Dritten", dass ein Server zur "privaten Nutzung" (z.B. als Fernzugriff auf deinen Rechner) damit ganz klar nicht verboten ist.

Wenn schon AGBs mal gelesen werden, muss man sie auch genau lesen. ;)
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Serv-U FTP und Internet über Breitbandkabel

Beitragvon -Thomas- » 16.07.2010, 15:38

Tatsache, §3.6 :winken:

Also bei genauerer Betrachtung des Satzbaus bezieht sich das letzte "gegenüber Dritten" doch nur auf den zweiten Teil des Satzes, oder? Ich hebe mal farblich meine Interpretation des Satzbaus hervor:

3.6 Der Betrieb von Serverdiensten an dem Internetanschluss durch den Kunden, die Nutzung der von dem
Kabelnetzbetreiber gewährten Internetdienste zum Zwecke der Bereitstellung von Tele- und/oder Mediendiensten
und/oder anderen Telekommunikationsdiensten durch den Kunden gegenüber Dritten
ist nicht gestattet.


Daher bezieht sich das "durch den Kunden gegenüber Dritten" nur auf die vom "KNB gewährten Internetdienste [...]", während der "Betrieb von Serverdiensten [...] durch den Kunden" keine Bereitstellung ggü. Dritten benötigt. Diese "Interpretation" kann man auch darauf stützen, dass man sich sonst den ersten "durch den Kunden"-Abschnitt hätte sparen können.

Aber diese Formulierung - ebenso wie die Möglichkeit, dass sich "Dienst" nur auf ein kostenpflichtiges Angebot beziehen könnte - würde eh bei einem möglichen Rechtsstreit von beiden Seiten nach ihren Wünschen interpretiert werden können. Denn schwammig genug ist die Formulierung ja :zwinker:
Schöne Grüße
Thomas
--
Ich verkaufe mein AC Classic. Interesse?
-Thomas-
Kabelexperte
 
Beiträge: 215
Registriert: 27.10.2009, 13:13
Wohnort: Münster

Re: Serv-U FTP und Internet über Breitbandkabel

Beitragvon Moses » 16.07.2010, 23:56

Ich weiß nur, dass ich hier seit Jahren zwei HTTP Server, einen FTP Server und einen IMAP Server betreibe und sich dafür noch nie irgendjemand interessiert hat. ;)
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Serv-U FTP und Internet über Breitbandkabel

Beitragvon wafranyofl » 18.07.2010, 11:29

Hallo zusammen.

Das Problem ist inzwischen gelöst. Leider weiß ich nicht, woran es lag. Wahrscheinlich habe ich irgendwann einfach nur den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr gesehen. Als ich alle Portfreigaben im Router, Einstellungen der Windows-Firewall und von Serv-U gelöscht und alles nochmal ohne irgendeine Automatik von Hand gemacht hatte, lief es. Der Port ist nicht 21, der Server wird benutzt, um automatisch Daten von einem meiner anderen PCs, der woanders steht, auf diesen zu übertragen. Ich betreibe keinen öffentlichen Server, deshalb verstoße ich auch nicht gegen die AGB.

Vielen Dank für die Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen
wafranyofl
wafranyofl
Kabelneuling
 
Beiträge: 34
Registriert: 15.07.2010, 09:28

Re: Serv-U FTP und Internet über Breitbandkabel

Beitragvon addicted » 19.07.2010, 13:37

Moses hat geschrieben:Ich weiß nur, dass ich hier seit Jahren zwei HTTP Server, einen FTP Server und einen IMAP Server betreibe und sich dafür noch nie irgendjemand interessiert hat. ;)

Bei mir würden ganz andere Alarmglocken losgehen, wenn UM sich plötzlich mit "Sie betreiben ja einen $X Server, das ist laut unseren AGB verboten, machen Sie das weg!" melden würde ;)
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1972
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 25 Gäste