- Anzeige -

Fritz!Box 7390 an UM und extra ISDN Anschluß

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Fritz!Box 7390 an UM und extra ISDN Anschluß

Beitragvon Kosmonaut » 05.07.2010, 23:01

Hallo Zusammen,

ich hoffe die folgenden Fragen sind nicht bereits beantwortet, aber über die Suchfunktion konnte ich bisher nichts dazu finden:

Eine Fritz!Box 7390 soll an einen UnityMedia Kabelmodem betrieben werden und gleichzeitig würde ich gerne meinen zusätzliche ISDN-Anschluß (Homeoffice über Arcor/Vodafone und Ersatzinternet per DSL) mit der Box verbinden.
Ersteres scheint mir kein Problem, aber wie bekomme ich die Fritz!Box 7390 mit meinem ISDN-Anschluß verbunden???

Das gesplittete Kabel hilft mir wenig, denn mit dem DSL-Splitter Anschluß (Hat übrigens nur 1 Ader) kann ich am ISDN-Anschluß nun wenig anfangen?!

Hat da jemand eine Idee, oder geht das gar nicht?

Vielen Dank für Euren Rat!

Cheers!
Michael
Kosmonaut
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 25.06.2008, 15:03

Re: Fritz!Box 7390 an UM und extra ISDN Anschluß

Beitragvon scratchy5190 » 06.07.2010, 00:44

Hallo,

eigentlich ist sowas nicht vorgesehen, theoretisch machbar aber schon.

Leider gibt es kein fertiges Kabel dafuer sondern das Kabel musst du dir selber zusammenbauen.
Wenn du ein wenig Ahnung von Elektronik hast wirst du das hinbekommen, wenn nicht am besten Finger davon lassen, damit kann man auch vieles kaputt basteln.

http://lars-schenk.com/fritzbox-analog- ... nutzen/185

Gruß Scratchy
scratchy5190
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 06.07.2010, 00:08

Re: Fritz!Box 7390 an UM und extra ISDN Anschluß

Beitragvon fkrauth » 06.07.2010, 06:59

Hallo,

also ich habe eine 7270 und wollte auch meinen ISDN Anschluss für eine Übergangszeit weiterverwenden.
Geholfen hat mir letztendlich dieser Beitrag hier:

http://www.ip-phone-forum.de/showpost.php?p=644444&postcount=22

Es wird dabei das "Telefon-Ende" des AVM Y-Kabels noch einmal in zwei Teile getrennt. Das führt dazu, dass das AVM-Y-Kabel an der einen Seite in der Fritz Box steckt und an der anderen Seite statt zwei jetzt drei Enden hat (1. Telefon analog, 2. Telefon ISDN, 3. DSL). Den DSL-Teil nutze ich nicht. Ich glaube auch, dass das nicht geht, weil die Fritz Box entweder als DSL Modem oder als Router fungiert.

Der Y-Adapter trennt das Ende in zwei Teile (ist ja logisch). Der eine Teil kommt in den NTBA. Der andere Teil wird durch den "speziellen" TAE-AVM-Adapter zu einem Analogen Stecker.

Der beschriebene Y-Adapter ist übrigens so etwas hier:

http://cgi.ebay.de/Modular-Y-Adapter-RJ45-Buchse-2xRJ45-Buchse-8p8c-/330346218982?cmd=ViewItem&pt=Festnetz_Zubeh%C3%B6r&hash=item4cea2b45e6

In Deiner Box musst Du anschließend für die ISDN Telefone nichts verändern. Das sollte sofort funktionieren. Um den Unitymedia Analog Anschluss zu benutzen habe ich die UM-Festnetz-Nr. als zusätzliche MSN eingetragen (keine Ahnung ob das wirklich notwendig ist). Bei den Telefoniegeräten habe ich dann eingestellt, ob sie auf die neue Nummer reagieren sollen oder nicht.

Wenn ich herauswähle gelten meine üblichen Wählregeln. Wenn ich mal ausnahmsweise über die Unitymedia Telefonnummer telefonieren will (z. B. wegen der 0800er UM Hotline) wähle ich entweder die UM-Nr. als Abgangsnummer am Telefon oder ich wähle *10# vor.

Hoffe, geholfen zu haben.

Frank
fkrauth
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 10.06.2010, 20:38

Re: Fritz!Box 7390 an UM und extra ISDN Anschluß

Beitragvon Kosmonaut » 09.07.2010, 09:46

Guten Morgen Ihr Beiden!

Herzlichen Dank für die schnelle Antwort - ich komme erst jetzt zum Antworten, da ich beruflich unterwegs war.

Bin mir zwar noch nicht ganz sicher ob ich mich richtig ausgedrückt habe, aber vielleicht habt ihr mich auf den richtigen Weg gebracht.

Mir geht es darum das UM Kabelmodem mit der Fritz!box zu verbinden und zusätzlich meinen Arcor/Vodafone ISDN-Anschluß (nur die Telefonie) anzuschließen.

Würde es dazu reichen den einen Teil der Y-Anschlußkabels (Telefonanschluß ISDN/Analog) mittel Y-ISDN Adapter aufzuteilen und jeweils ein Ende in das UM-Kabelmodem und das andere an den NTBA des Arcor/Vodafone-ISDN Anschlußes zu stecken?

Bedenkt dabei, das es sich ja um zwei komplett getrennte Anschlüße handelt und ich mir nicht sicher bin, ob eine Parallelschaltung von UM-Kabelmodem und NTBA (Arcor/Vodafone) sich nicht womöglich stört oder sogar Schäden hervorruft.

Warum will ich das machen? Der bestehende ISDN-Anschluß soll noch eine Zeitlang weitergenutzt werden und meine ISDN-MSNs sollen intern in der Fritz!Box auf SIP basierte VOIP-Nummern umgeleitet werden. Der Hintergrund ist die räumliche Unabhängigkeit vom Büro. Zu einen späteren Zeitpunkt sollen die ISDN-MSN dann zu einem VOIP SIP Provider migriert werden.

Könnt ihr das Nachvollziehen und glaubt ihr, das das technisch funktioniert?

Viele Grüße!
Michael
Kosmonaut
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 25.06.2008, 15:03

Re: Fritz!Box 7390 an UM und extra ISDN Anschluß

Beitragvon fkrauth » 19.08.2010, 21:36

Hallo Michael,

komme auch erst jetzt dazu, wieder zu antworten.
Ja, ich glaube ich habe Dich verstanden. Bei mir läuft das auch so

- Fritz!Box hängt für das Internet am Unitymedia Kabelmodem (über den Port Lan1 der Fritz!Box -> Internet hat also nichts mit dem Y-Kabel zu tun)
- Fritz!Box hängt für die Telefonie mit dem Y-Kabel+die von mir beschriebenen Adapter am Unitymedia Kabelmodem UND am NTBA von Vodafone
(ich habe noch Vodafone(alt Arcor) ISDN, weil der Vertrag noch läuft und ich mir nicht sicher war, wie zuverlässig Unitymedia ist)

Du brauchst also für das Internet von Unitymedia ein Kabel zu Fritzbox und zusätzlich das Y-Kabel für die Telefonie.

Wenn Unitymedia bei mir so zuverlässig weiterläuft, werde ich auch meine ISDN MSN zu einem VoIP Anbieter portieren und über VoIP telefonieren. Testweise telefoniere ich momentan ständig über Sipgate (obwohl ich beim Vodafone ISDN eine Flatrate habe). Die Kombi Unitymedia+Sipgate läuft bei mir sehr zuverlässig.

/Frank
fkrauth
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 10.06.2010, 20:38


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], Bing [Bot] und 37 Gäste