- Anzeige -

Wechsel zu UM im Kreis Recklinghausen

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Wechsel zu UM im Kreis Recklinghausen

Beitragvon Tenobaal » 18.05.2010, 17:48

Guten Tag,
ich bin momentan Kunde bei der Telekom (DSL 16000, ISDN) und kurz vor Ende der Vertragslaufzeit. Deshalb wollte ich mich mal nach Alternativen umschauen.
Wichtig ist mir jedoch, dass trotz des günstigeren Preises die Leistung auch weiterhin stimmt.
Da das Internet (und Telefon, Fax) bei uns geschäftlich genutzt werden, kommt es mir vorallem auf Erreichbarkeit und Netzqualität an (worauf auch sonst :D ).
Nun habe ich im Bekantenkreis (zb. Kunden von Versatel) nur schlechtes über Dumping-Preis-Anbieter gehört und möchte gerne eure Erfahrung zur Netzqualität im Kreis Recklinghausen hören.
-Internetspeed: Werden tatsächlich 32mbit/s erreicht?
-Telefon: Sprachqualität, Ausfälle?
-Kabel: Wir sind bereits zufriedene Kabelkunden bei UM :zwinker:
Tenobaal
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 18.05.2010, 17:24

Re: Wechsel zu UM im Kreis Recklinghausen

Beitragvon BluesBrother1973 » 18.05.2010, 18:22

Tenobaal hat geschrieben:Da das Internet (und Telefon, Fax) bei uns geschäftlich genutzt werden, kommt es mir vorallem auf Erreichbarkeit und Netzqualität an (worauf auch sonst :D ).


Du weist aber schon, das UM nur HSI-Anschlüsse für Privatkunden anbietet?
Wenn du sofort erkennst, dass das Kerzenlicht Feuer ist, wurde das Mahl vor langer Zeit bereitet.

Was man sich vom Kunden oder Vermieter anhören darf:
Bissu von Utittimedika?
Was schleicht ihr Ratten schon wieder im Keller rum?
Wassu wolle? Nixe spreche deuts.
UnityMedia und sonstigen Ungeziefer haben hier nix zu suchen!
BluesBrother1973
Kabelexperte
 
Beiträge: 192
Registriert: 03.05.2009, 17:59
Wohnort: Bielefeld-Windflöte

Re: Wechsel zu UM im Kreis Recklinghausen

Beitragvon Tenobaal » 18.05.2010, 18:33

Geschäftlich bedeutet in diesem Fall, dass Kundengespräche teilweise über das Telefon abgewickelt, Faxe verschickt und Firmen-Emails gelesen werden. Also nichts was über den Hausgebrauch hinaus geht.
Bisher funktionierte dies auch tadellos bei der T-Com, soll heißen ohne Ausfälle.
Wäre ich zb. Kunde bei Versatel, wäre ich mir nicht so sicher, ob mein Chef mich tagsüber erreichen kann :zwinker:
Tenobaal
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 18.05.2010, 17:24

Re: Wechsel zu UM im Kreis Recklinghausen

Beitragvon BluesBrother1973 » 18.05.2010, 20:15

Na dann spricht ja nix dagegen. Wobei, manchmal ist es doch auch garnicht so schlimm wenn man für den Chef nicht erreichbar ist ;)
Wenn du sofort erkennst, dass das Kerzenlicht Feuer ist, wurde das Mahl vor langer Zeit bereitet.

Was man sich vom Kunden oder Vermieter anhören darf:
Bissu von Utittimedika?
Was schleicht ihr Ratten schon wieder im Keller rum?
Wassu wolle? Nixe spreche deuts.
UnityMedia und sonstigen Ungeziefer haben hier nix zu suchen!
BluesBrother1973
Kabelexperte
 
Beiträge: 192
Registriert: 03.05.2009, 17:59
Wohnort: Bielefeld-Windflöte

Re: Wechsel zu UM im Kreis Recklinghausen

Beitragvon nowodka » 18.05.2010, 20:40

Ich wohne in Rechts-Linkshausen und bin sehr zufrieden.
Telefon + funktioniert super mit einer Telefonanlage T-Concept xi520.
Mann muss sich bei den Einstellungen nur an die Anleitungen bei AVM halten, dann klappt es mit den Faxen wunderbar.
TV per Receiver gut, TV per Receiver an PC gut.
Internet rennt wie Hulle.

Bin erst seit einem Monat 3player und habe bisher keine Ausfälle.
Kann also sagen alles gut.

Ich hatte einen Anschluß von Arcor (sehr gut) aber leider nur bis 6000.
Versatel ging eigentlich auch, aber Internet immer wieder Probleme.
Zuletzt Alice 16000. Abends Abrüche ohne Ende und wurde auf 6000 zurückgestuft. Letung sollte dann stabil sein.

Bei UM, so habe ich gelesen wird bei Problemen gehandelt, bei DSL Providern zurückgestuft.

Alles in Allem bin ich sehr zufrieden.

UM hat alles erneuert. HÜP, Verstärker usw.
Meine Verkabelung in der Wand sind 25 Jahre alt und es gibt keine Probleme. Damals hat noch keiner an I-Net über Kabel gedacht.
Es wurde auch alles eingepegelt und vernünftig gemacht. Hat mich zwei Kaffee und 10 Euro Trinkgeld gekostet. :D

Ich habe 3play 32000 und wenn man den Speedtest-Seiten im Internet glauben darf immer volle Pulle. Meistens so um 34000.

Ich weis wovon ich Rede. Habe schon die Zeiten mit Akustikkoppler und 300 Baut mitgemacht. Bei Minutenpreisen von 15 Pfennig. Das war noch in den 80er`n des vorherigen Jahrhundert. (Man bin ich alt geworden :heul: )


Also los, UM bestellen und sich freuen.
nowodka
Kabelneuling
 
Beiträge: 43
Registriert: 12.01.2010, 15:07

Re: Wechsel zu UM im Kreis Recklinghausen

Beitragvon PinkyBrain » 18.05.2010, 21:32

Recklinghausen hat sogar schon ein ziehmlich kleines Cluster! Von daher sollte es da keine Probleme geben! Und einen Sehr fähigen UM- Mitarbeiter gibt es da auch noch!

Ist neben einem aus dem Sauerland einer der besten die ich kennen lernen durfte bei UM
PinkyBrain
Kabelexperte
 
Beiträge: 152
Registriert: 02.04.2010, 09:56

Re: Wechsel zu UM im Kreis Recklinghausen

Beitragvon Tenobaal » 18.05.2010, 22:21

Das hört sich ja schonmal vielversprechend an.
Tenobaal
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 18.05.2010, 17:24

Re: Wechsel zu UM im Kreis Recklinghausen

Beitragvon Aliacer » 19.05.2010, 02:06

Hallo,

komme auch aus dem Kreis Recklighausen und UM läuft gut.
BildBild
Aliacer
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 74
Registriert: 16.02.2010, 13:10
Wohnort: Kreis Recklinghausen

Re: Wechsel zu UM im Kreis Recklinghausen

Beitragvon manu26 » 19.05.2010, 11:57

nowodka hat geschrieben:
Ich weis wovon ich Rede. Habe schon die Zeiten mit Akustikkoppler und 300 Baut mitgemacht. .


:brüll: Da haben sich die Informationen auf dem Bildschirm wahrscheinlich sehr langsam aufgebaut, was?
manu26
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 643
Registriert: 23.07.2007, 16:57
Wohnort: Recklinghausen

Re: Wechsel zu UM im Kreis Recklinghausen

Beitragvon nowodka » 19.05.2010, 20:33

manu26 hat geschrieben:
nowodka hat geschrieben:
Ich weis wovon ich Rede. Habe schon die Zeiten mit Akustikkoppler und 300 Baut mitgemacht. .


:brüll: Da haben sich die Informationen auf dem Bildschirm wahrscheinlich sehr langsam aufgebaut, was?


DA waren die Seiten auch noch sehr pixelig. Seitenaufbau von bis zu mehreren Minuten. Da überlegt man sich schon was man alles ansteuert.
Surfen wäre da übertrieben, schleichen eher besser.
Als dann ISDN mit zwei Kanälen genutzt wurde war man König.

Der große Vorteil-- man war ein absoluter Freak in den 80er`n schon im Internet zu sein.

Ein PC, damals ein AT 286 kostete sehr viel Geld.
Ein 14" Monochrom VGA Monitor bald 1500.- DM
Eine Speichererweiterung von knapp 400 KB (1MB war möglich) hat damals 600 DM gekostet.
Eine 250 Megabyte HD kostete mal locker 700 DM
Ich habe noch die Rechnungen.

Es wird OT.

Also in RE ist alles klar. Der Techniker war spitze und ich habe alles was ich will.
nowodka
Kabelneuling
 
Beiträge: 43
Registriert: 12.01.2010, 15:07

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 56 Gäste