- Anzeige -

Spam ohne Ende, und Regeln funzen nicht...

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Spam ohne Ende, und Regeln funzen nicht...

Beitragvon Loktarogar » 12.05.2010, 23:42

Das ist sicherlich richtig, aber mal im Ernst:

Gott sei Dank ist die Vorratsdatenspeicherung abgeschafft - Ich möchte nicht wissen, was, wer sonst noch über mich weiß.
Sicherlich ist es wichtig eine Privatsphäre zu haben - Ich habe auch einen Gmailaccount - Bin aber ehrlich, ich GLAUBE(*1) nicht, das die mehr wissen als irgendwelche anderen "Cookieverbreiter" :zwinker:


*1: Ich weiß, glauben ist nicht = Wissen
Benutzeravatar
Loktarogar
Kabelexperte
 
Beiträge: 223
Registriert: 03.02.2010, 18:44
Wohnort: Borken - NRW

Re: Spam ohne Ende, und Regeln funzen nicht...

Beitragvon AndreasTV » 13.05.2010, 04:19

Guten Morgen zusammen - und einen schönen Vatertag wünsche ich Euch :super: .
@ "Loktarogar": Okay - übertreiben wollte ich jetzt nicht wirklich mit meinen Ausführungen, bin halt bezüglich der "Sammelwut" diverser Unternehmen nur etwas sensibilisiert.
Mit ein wenig Vorsicht bezüglich der eigenen Daten lässt sich ja schon Einiges erreichen.

Persönlich nutze ich ja auch seit Anfang meiner "I - Net - Zeit" eine frei erhältliche Mail - Addi und die jeweilige Providermail lediglich für den Kontakt zu Firmen (und auch da nicht immer ;)).

Vielleicht bin ich auch einfach in den letzten Jahren etwas zu empfindlichgeworden von wegen Was Wo von Einem bekannt ist bzw. welche Daten für welchen Zweck erhoben / gesammelt / koordiniert werden ... :kafffee: .

Wünsche Allen noch einen erholsamen Vatertag - und übertreibt Es nicht :winken: .

MfG

Andreas
AndreasTV
Kabelexperte
 
Beiträge: 100
Registriert: 03.04.2010, 18:49

Re: Spam ohne Ende, und Regeln funzen nicht...

Beitragvon DannyF95Fotos » 13.05.2010, 21:22

Andreas du unterstellst Google, dass sie meine Mails lesen bzw. offen ausstellen??????


Das glaube ich kaum, der Filter sortiert den Spam aus und erfüllt seine Funktion. Was Google sonst noch so über mich sammelt ist mir ziemlich egal, solange sie nicht meine Mails lesen oder veröffentlichen und das wird wohl eher nicht stattfinden. Immer dieser Verfolgungswahn im Netz
3play 32000, 2x analoge Telefon, Digital TV Basic, Extra und Plus
Düsseldorf Derendorf 40477

Bild
DannyF95Fotos
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 525
Registriert: 04.08.2008, 01:45
Wohnort: 40477 Düsseldorf Derendorf

Re: Spam ohne Ende, und Regeln funzen nicht...

Beitragvon HariBo » 13.05.2010, 21:26

Google ist nunmal ein Datensammlergigant, damit machen sie ihr Geld, also ist die Befürchtung von Andreas nicht unbegründet.
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Spam ohne Ende, und Regeln funzen nicht...

Beitragvon Grothesk » 13.05.2010, 21:39

Wobei es ausreicht, wenn der Mailpartner gmail nutzt. Dann ist deine sorgsam privat gehaltene Mail von irgendeinem anderen Provider dennoch bei 'der Krake'.
Ich empfehle bei sensiblen Mails eine gescheite Verschlüsselung. Dann kann bei google gescannt werden wie sie wollen.
Seltsamerweise wird Verschlüsselung nur von den wenigsten 'Datenvermeidern' verwendet. Da scheint es mir dann doch an der konsequenten Weiterführung des Gedankens 'Privatheit im Netz' zu scheitern.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Spam ohne Ende, und Regeln funzen nicht...

Beitragvon AndreasTV » 14.05.2010, 06:39

DannyF95Fotos hat geschrieben:Andreas du unterstellst Google, dass sie meine Mails lesen bzw. offen ausstellen??????
...

Guten Morgen :).
@ "DannyF95Fotos": Nein - ein "Zur - Schau - stellen" der Mails in diesem Sinn unterstelle ich Google nun auch wieder nicht - aber einem solchem Unternehmen welches bekannt ist für seine Daten - Sammel"wut" traue ich nicht mal so weit wie ich schauen kann; und Das ohne Paranoia :kafffee: .

Google ist wohl nur das bekannteste Unternehmen diesbezüglich - von "Facebook" etc. (Obwohl andere Sparte) jetzt mal abgesehen ...

Wie schon teilweise ein Nachposter geschrieben hat sollten z. Bspl. Mails welche einem wichtig (Im Sinne von Vertrautheit) sind grundsätzlich verschlüsselt werden - dazu kann man ja dem Empfänger zuvor über die verwendete Verschlüsselung informieren.

Der Mensch von / im Heute ist schon lange ein "Gläserner" sodass Es zumindest mir ratsam erscheint den Rest seiner Privatsphäre - dieser Begriff ist heute nicht mehr viel Wert und der Staat tut sein Übriges zu dessen Abbau :wut: - doch weitgehendst versucht sein sollte Das auch "Privat" zu halten ...

Klar, so Mancher wird mich wirklich für völlig Paranoid halten - doch die bekannt gewordenen "Sachen" diesbezüglich der jüngeren Vergangenheit sollten Einen aufhorchen lassen :zwinker: .

So - wünsche Allen ein angenehmes WE :bier: ohne irgendwelche Anschluss - / Verbindungsstörungen.

MfG

Andreas
AndreasTV
Kabelexperte
 
Beiträge: 100
Registriert: 03.04.2010, 18:49

Re: Spam ohne Ende, und Regeln funzen nicht...

Beitragvon DannyF95Fotos » 14.05.2010, 08:30

Dir auch ein schönes WE Andreas :)
3play 32000, 2x analoge Telefon, Digital TV Basic, Extra und Plus
Düsseldorf Derendorf 40477

Bild
DannyF95Fotos
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 525
Registriert: 04.08.2008, 01:45
Wohnort: 40477 Düsseldorf Derendorf

Re: Spam ohne Ende, und Regeln funzen nicht...

Beitragvon zacov » 14.05.2010, 13:25

Wer die ganzen schönen kostenlosen Dienste im Internet nutzen möchte, muss sich wohl oder übel darauf einlassen. Wovon glaubt Ihr denn bitte finanziert sich sowas? Google, aber auch all die anderen, sind keine selbstlosen Wohltäter, sondern Wirtschaftsunternehmen mit entsprechend gewinnorientierten Interessen. Wer im Internet Privatspäre sucht, der muss dafür zahlen oder braucht das entsprechende Know-how (eigener Mailserver, Verschlüsselung etc.). Ich finde Google macht da einen durchaus fairen Deal: eure Daten gegen unsere kostenlosen Dienste. Kann jeder selbst entscheiden, ob er da mitmacht, da ist man vollkommen frei. Aber im Gegenzug zu sagen, man will alles kostenlos, werbefrei und mit perfektem Datenschutz, geht an an jeder wirtschaftlichen Realität vorbei.
zacov
Kabelexperte
 
Beiträge: 171
Registriert: 02.05.2009, 14:05

Re: Spam ohne Ende, und Regeln funzen nicht...

Beitragvon conscience » 14.05.2010, 19:46

Hallo.

Es gibt für SPAM eigentlich nur die eine Regel: Selbstdisziplin.
- abgesehen das Mail-Konto ist auf die eine oder andere Weise geknackt worden -

Alles andere sind Aushilfen, wie zum Beispiel:
- Regeln anlegen.
- ein Mail-Programm mit SPAM - Filter zu benutzen in Verbindung mit
- Sicherheitspaket nutzen.

Zum Schluß bleibt vielleicht nur noch die Möglichkeit eine andere Adresse anzulegen.


Gruß
Conscience
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Spam ohne Ende, und Regeln funzen nicht...

Beitragvon sunta » 09.06.2010, 17:02

conscience hat geschrieben:Hallo.

Es gibt für SPAM eigentlich nur die eine Regel: Selbstdisziplin.
- abgesehen das Mail-Konto ist auf die eine oder andere Weise geknackt worden -

Alles andere sind Aushilfen, wie zum Beispiel:
- Regeln anlegen.
- ein Mail-Programm mit SPAM - Filter zu benutzen in Verbindung mit
- Sicherheitspaket nutzen.

Zum Schluß bleibt vielleicht nur noch die Möglichkeit eine andere Adresse anzulegen.


Gruß
Conscience



ziemlich schlechter kommentar, oder?

was soll Selbstdisziplin bringen solange es DAUs gibt die zB eine Geburtstagseinladung an 100leute per CC senden von denen einer einen Trojaner hat? ok, wenn du mit selbstdiszuplin meinst ausschliesslich Zettel&Stift zur kommunikation im 21.jhdt zu verwenden gebe ich recht. ansonsten seeeeehhhhrrr low

- regeln anlegen
bei ish angelegte regeln fonktionieren offenbar nicht, gelten dir eventuell nur für webmail?

- ein Mail-Programm mit SPAM - Filter zu benutzen in Verbindung mit
das geht schon in die richtige richtung

- Sicherheitspaket nutzen.
spamhaus.org ist für privatpersonen ein kostenloser dienst. warum sollte ich geld bezahlen? die emails sind eindeutig im Header mit den richtigen flags eindeutig als SPAM identifiziert. wo ist das problem für unitymedia diese korrekt zu interpretieren bzw im webmailer selbst angelegte regeln umzusetzen?




nochmal zum thema selbstdisziplin: angenommen der fall ich habe noch nie eine email versendet kann auch niemand meine email haben. was mache ich nun wenn mein provider genau diese weitergibt oder veröffentlicht um sein sicherheitspaket verkaufen zu können? erinnert mich an löcherli in die verhüterli machen damit der umsatz von die schnullerli steigt; oder der glaser der nacht scheiben einschmeisst und diese am nächsten Tag kostenpflichtig ersetzt?
ist natürlich rein hypothetisch und ich glaube nicht das solch eine geschäftspraxis vorherrscht


ich finde ish/unitymedia grottenschlecht in bezug auf email
sunta
Kabelneuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 07.07.2009, 10:48

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 79 Gäste