- Anzeige -

Keine 32Mbit, aber angeblich alles i.O.

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Keine 32Mbit, aber angeblich alles i.O.

Beitragvon Eribion » 06.05.2010, 09:26

Hallo Leute,

vllt. kann mir hier jemand weiter helfen. Denn ob ich UM Frage oder nicht, bleibt das gleiche.
Das Problem was ich habe ist folgendes: Ich habe bei UM eine 32Mbit Leitung, stellenweise kommen hier auch 32Mbit an, aber von 24Std maximal 3Std, die ich die Vollleistung habe.
Nun behaupte UM es liege an meiner HW. Dem ganzen widerspreche ich aber ausdrücklich, denn die Hardware ist astrein, habe auch schon alles gestestet. Desweiter war ich vorher Telekom Kunde
und hatte dort VDSL50 von diesen 50Mbit sind hier 48Mbit dauerhaft angekommen. Seit UM hier drin sitzt habe ich halt obengenanntes Problem. Kann mir da jemand weiterhelfen?
AVM Fritzbox 6360 - 85.04.86-18612, DECT-Basis 2.98
Anbindung: Unitymedia - Internet&Telefon&TV 132Mbit



*Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller bumsen*
Bild




Es gilt zu beachten, das die Beiträge kein persönlicher Angriff auf andere Autoren dieses Forum sind, sondern lediglich die persönlich Meinung und Ansicht des Autors!!!
Benutzeravatar
Eribion
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 578
Registriert: 27.04.2010, 09:47
Wohnort: Essen

Re: Keine 32Mbit, aber angeblich alles i.O.

Beitragvon huppertz » 06.05.2010, 09:55

Zwei Details wären interessant :

Wogegen testest Du (speedtest, ftp-server etc.) ?

Wie sieht Dein Hardwareaufbau hinter dem Unitymedia-Modem aus (Kabelverbindung, WLAN) ?

Gegenüber der VDSL-Hardware wird sich vermutlich etwas geändert haben. Womit ich nicht behaupten will, dass es daran liegt. Aber etwas mehr Info wäre doch ganz schön.


P.S. : ich habe zwar nur 20 MBit/s, aber die kommen bisher auch sauber rüber --- von sehr seltenen Ausnahmen abgesehen.


MfG Jochen
huppertz
Kabelneuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 30.04.2010, 21:41

Re: Keine 32Mbit, aber angeblich alles i.O.

Beitragvon Eribion » 06.05.2010, 10:04

Also Tests laufen bei mir wie folgt ab. Ich gehe z.B. zu Softwareload und starte 3 Downloads gleichzeitig, die dann in der Summe 32Mbit ergeben müssten, aber genau das passiert eben nicht, erreicht werden maximal 15-20Mbit.
Die Hardware nach dem Modem von UM ist alles per LAN Verbunden, kein WLAN. Also Router nutze ich einen Linksys 610N Gigabyte LAN Router an einer onboard Gigabyte LAN Schnittstelle am Asus P5Q Deluxe auch die Netzwerkübertragung ist auf 1GB eingestellt. Als LAN Kabel kommen bei mir ausschließlich Cat5e zu Einsatz. Auch Tests mit verschiedenen Firewalls wurden gemacht, sowohl mit der Windows eigenen wie auch Fremdprogramme. Auch die Hardwarefirewall des Routers wurde schon deaktiviert und aktiviert, aber auch diese Maßnahme hat keine Veränderung gebracht. Und selbst unter Linux erreiche ich maximal 15-20Mbit. Aber wie gesagt hin und wieder habe ich 32Mbit.
Falls Du weitere Infos brauchst, sagt bescheid. :D
AVM Fritzbox 6360 - 85.04.86-18612, DECT-Basis 2.98
Anbindung: Unitymedia - Internet&Telefon&TV 132Mbit



*Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller bumsen*
Bild




Es gilt zu beachten, das die Beiträge kein persönlicher Angriff auf andere Autoren dieses Forum sind, sondern lediglich die persönlich Meinung und Ansicht des Autors!!!
Benutzeravatar
Eribion
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 578
Registriert: 27.04.2010, 09:47
Wohnort: Essen

Re: Keine 32Mbit, aber angeblich alles i.O.

Beitragvon ernstdo » 06.05.2010, 11:29

Schon mal probiert den PC direkt ans Modem anzuschließen um zu sehen wie es dann ist und auszuschließen das es viell. doch am Router liegt .....?
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: Keine 32Mbit, aber angeblich alles i.O.

Beitragvon zacov » 06.05.2010, 11:53

Wenn die eigene Hardware als Ursache ausgeschlossen werden kann, würde ich die Messungen auch mit dem eigenen Speedtest von Unitymedia machen (http://speedtest-2.unitymedia.de/). Das dann an mehreren Tagen und verschiedenen Zeiten und jeweils verfeinert mit den Modemwerten. Wenn dann eine Regelmäßigkeit trotz akzeptabler Modemwerte auftritt (guter Durchsatz zu Randzeiten, schlechter Durchsatz zu Hauptzeiten), sollten sie Dir es am ehesten abnehmen.

Momentan habe ich die gleichen Probleme und versuche es auf dem Weg. Nachts und morgens liegen die Werte immer bei vollen 32 MBit/s, nachmittags wird es langsam weniger und abends bricht das ganze regelmäßig auf max. 8 Mbit/s, im Extremfall auf unter 1 MBit/s ein. Bei dieser Regelmäßigkeit kann mir keiner erzählen es liege an meiner Hardware, zumal die Messungen direkt hinter dem Modem per Kabel laufen und die Modemwerte absolut ok sind. Das ist schlicht extreme Überbuchung.
Zuletzt geändert von zacov am 06.05.2010, 11:58, insgesamt 1-mal geändert.
zacov
Kabelexperte
 
Beiträge: 171
Registriert: 02.05.2009, 14:05

Re: Keine 32Mbit, aber angeblich alles i.O.

Beitragvon huppertz » 06.05.2010, 11:57

Um zu sehen, ob der Engpass bei Deinem Anschluss oder beim Übergang vom Unitymedia-Netz in gewisse Teile des Internet liegt, kannst Du einmal folgendes testen :

Speedtest Unitymedia : http://www.unitymedia.de/produkte/speedtest.html

Oder dann einen Download z.B. vom Sicherheitspaket direkt von Unitymedia : http://www.unitymedia.de/service/sofort ... loads.html


Damit hast Du dann schonmal die Performance Deines Anschlusses. Mal sehen, ob die dann eher bei 32 MBit/s liegt.
Zu anderen Zielen im Internet (speziell amerikanische Server) ist der Durchsatz nämlich nicht so hoch.


MfG Jochen
huppertz
Kabelneuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 30.04.2010, 21:41

Re: Keine 32Mbit, aber angeblich alles i.O.

Beitragvon Eribion » 06.05.2010, 12:22

Nein, leider kann ich den PC nicht direkt an das Modem anschließen, das ist ja meine Miesere. Denn der PC ist mal gut und gerne 8 Meter vom Modem entfernt und den mal eben ans Modem anzuschließen, wird schwierig. Aber um nochmal genau zu definieren. Getestet habe ich folgende Router: Linksys WRT150N, DLink DR-300 (den von UM!!!), Telekom Speedport 721V und halt den aktuellen Linksys 610N, immer das selbe, das habe ich denen bei UM auch schon erklärt und trotzdem soll ich bei so einer 0900 Nummer anrufen. Diese Tests sind der einzige Grund, warum ich meine HW ausschließen kann, denn 4 defekte Router, davon drei die bei der Telekom noch 48 von 50Mbit gebracht haben, ist nicht mehr nur unwahrscheinlich, eher unmöglich.
AVM Fritzbox 6360 - 85.04.86-18612, DECT-Basis 2.98
Anbindung: Unitymedia - Internet&Telefon&TV 132Mbit



*Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller bumsen*
Bild




Es gilt zu beachten, das die Beiträge kein persönlicher Angriff auf andere Autoren dieses Forum sind, sondern lediglich die persönlich Meinung und Ansicht des Autors!!!
Benutzeravatar
Eribion
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 578
Registriert: 27.04.2010, 09:47
Wohnort: Essen

Re: Keine 32Mbit, aber angeblich alles i.O.

Beitragvon ernstdo » 06.05.2010, 13:17

Einfach mal z. B. zu Conrad gehen, langes LAN Kabel kaufen Kassenbon aufbewahren testen und nach dem Test direkt wieder ordentlich einpacken und gegen Auszahlung des Kaufpreises zurück geben :zwinker: :D
Oder hat sowas viell. jemand in der Bekanntschaft bzw. Verwandtschaft .....?
Kann aber dann immer noch sein das es am PC liegt aber da kann man ja auch einiges einstellen und testen.
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: Keine 32Mbit, aber angeblich alles i.O.

Beitragvon zacov » 06.05.2010, 13:18

Wie gesagt: verwende den Test von UM und protokolliere die Ergebnisse, auch und gerade zu Randzeiten in denen der Durchsatz maximal ist, das ist das beste Argument gegen einen Fehler in Deiner Hardware.
zacov
Kabelexperte
 
Beiträge: 171
Registriert: 02.05.2009, 14:05

Re: Keine 32Mbit, aber angeblich alles i.O.

Beitragvon Eribion » 06.05.2010, 13:23

zacov hat geschrieben:Wie gesagt: verwende den Test von UM und protokolliere die Ergebnisse, auch und gerade zu Randzeiten in denen der Durchsatz maximal ist, das ist das beste Argument gegen einen Fehler in Deiner Hardware.


Jo habe ich gerade gemacht. Hatte 156,78Mbit im Downstream!? :kratz:
AVM Fritzbox 6360 - 85.04.86-18612, DECT-Basis 2.98
Anbindung: Unitymedia - Internet&Telefon&TV 132Mbit



*Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller bumsen*
Bild




Es gilt zu beachten, das die Beiträge kein persönlicher Angriff auf andere Autoren dieses Forum sind, sondern lediglich die persönlich Meinung und Ansicht des Autors!!!
Benutzeravatar
Eribion
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 578
Registriert: 27.04.2010, 09:47
Wohnort: Essen

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 36 Gäste