- Anzeige -

Frage zur Rufnummernportierung

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Frage zur Rufnummernportierung

Beitragvon BEBU » 04.05.2010, 17:33

Hi, würde gerne zu UM wechseln, habe allerdings noch eine Vertragslaufzeit von 1 Jahr bei der Telekom. Hatte mir jetzt folgendes überlegt: Wenn ich mir jetzt einen 12 Monatigen Vertrag im Tarif 1play bei UM hole und dann ca. 3 Monate vor Vertragsende auf 2play upgraden würde (Falls das denn überhaupt vor Abauf des Vertrages bei UM möglich ist!), kann ich dann noch die Rufnummer mitnehmen von der Telekom? Also nochmal kurz zusammengefasst: Jetzt einen 1play Vertrag abschließen, nach 9 Monaten Vertragslaufzeit, wenn der Telekomvertrag kurz vor dem Ende ist auf 2play wechseln, UM kündigt dann den Telekomvertrag und portiert die Rufnummer? Ist das so machbar?

Gruß
BEBU
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 76
Registriert: 12.05.2008, 08:59

Re: Frage zur Rufnummernportierung

Beitragvon conscience » 04.05.2010, 17:44

Hallo.

Was Du dir überlegt hast, ist durchführbar.

Ein Upgrade bei UM ist immer möglich, also auch vor dem Ablauf der MVLZ.
Der Wechsel von 1Play auf 2Play stellt ein Upgrade dar.
Folge: die MVLZ beginnt von vorn (jetzt sind es i.d.R. nicht TV Produkte 12 Monate).

Die Portierung der Rufnummer kann auch grundsätzlich bis zu 90 Tagen nach Ende des Vertrages mit dem alten Anbieter durch Auftrag zur Portierung bei dem neuen Anbieter erfolgen.


Ich hoffe ich konnte weiterhelfen, vertrauensvoll

Conscience
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3635
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Frage zur Rufnummernportierung

Beitragvon BEBU » 04.05.2010, 17:50

Hi, danke für die Antwort, wegen der Portierung noch eine Frage: Bei UM steht, man soll den Vertrag nicht selbst kündigen, wenn ich jetzt kündige und dann später die Portierung beauftrage, könnten die mir dann Probleme machen?

Gruß
BEBU
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 76
Registriert: 12.05.2008, 08:59

Re: Frage zur Rufnummernportierung

Beitragvon conscience » 04.05.2010, 18:09

Hallo.

Die Antwort steht schon da: 90 Tage nach dem Ende des Vertrages mit dem alten Anbieter.
Beispiel. Du hast bei der DTAG einen Vertrag bis zum 31.08.10, den du jetzt gekündigt hast, um installiert am 1.08.10 (Vertragsbeginn bei UM) und du reichst bei UM am 01.11.10 das Portierungsschreiben ein, dann kann UM nichts mehr mach, da die 90 Tage vorbei sind.

Also 90 Tage nach Vertragsende des alten Anbieters!!

Grundsätzlich würde ich mit dem Auftrag bei UM gleichzeitig die Portierung beantragen!!

Tipp
Wenn Du zwei seperate Verträge hast, einen für Telefonie und einen für DSL, dann kann UM nur den Telefonvertrag kündigen, das DSL musst du seperat kündigen.


Grüße
Conscience
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3635
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Frage zur Rufnummernportierung

Beitragvon markimark » 05.05.2010, 16:37

Übrigens: wir hatten unseren 1&1-Anschluß ebenfalls bereits selbst gekündigt. Ca. 3 Wochen vor Vertragsende habe ich dann den UM-Vertrag abgeschlossen und Portierung der Rufnummern des bereits gekündigten Anschlusses bei UM beantragt. Ich erhielt dann 1 Woche später den UM-Anschluß mit zunächst drei vorläufigen UM-Nummern aus meinem Vorwahlbereich.
Kurz drauf erhielt ich eine Portierungsbestätigung und den Portierungstermin. An dem Tag wurden dann die 1&1-Rufnummern auf die vorläufigen UM-Nummern übertragen.
Alles hat reibungslos funktioniert, obwohl ich den 1&1-Vertrag selbst gekündigt hatte.
Von 1&1 habe ich drei von 4 Rufnummern zu UM portiert.
Für die Telekom-Rufnummer habe ich bei Sipgate ne Nummer beantragt und darauf die Telekom-Nummer portiert.
Hat alles einwandfrei geklappt, also Kopf hoch und Blick nach vorn...
markimark
Kabelneuling
 
Beiträge: 28
Registriert: 23.04.2010, 11:01

Re: Frage zur Rufnummernportierung

Beitragvon DonStefano » 28.07.2010, 13:27

@markimark
Was hast du für die Portierung bezahlt?
Bin auch bei 1&1 bis September und will dann zu UM wechseln mit der Nummer. Habe im Netz was von 24,95€ seitens 1&1 gelesen. Gibts auch bei UM Kosten?
DonStefano
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 91
Registriert: 18.07.2007, 19:46

Re: Frage zur Rufnummernportierung

Beitragvon Mr Iron » 28.07.2010, 14:08

Ich hab auch damals von 1und1 (besser keinsundkeins) portiert!

Kosten = 0 Euro!

Meines Wissens kostet die Portierung nur von Handynummer 24.95 Euro!

Sonst sind mit keinerlei Kosten bekannt!

Gruß
Mr Iron
Alles was ich Poste, hat keine Allgemeingültigkeit. Es besteht aus mein Wissen und meinen Erfahrungen, welches ich zur dieser Zeit hatte :D
Ich muss mir iwie mal eine neue Tastatur kaufen, die weniger Rechtschreibfehler macht :D

Internet / VoIP: Unitymedia - 3play PREMIUM 100 mit Telefon Komfort-Option
Router: AVM
FRITZ!Box 6360 Cable Firmware: FRITZ!OS 05.28 Release: 18.6.2012
Digital-Box: HD-Recorder Echostar HDC601DVR incl. DigitalTV HIGHLIGHTS+HD-Option
Benutzeravatar
Mr Iron
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 684
Registriert: 20.12.2009, 17:01
Wohnort: GE

Re: Frage zur Rufnummernportierung

Beitragvon AndreasTV » 28.07.2010, 20:58

Guten Abend :).
Auch hier keinerlei Probleem bei der Portierung: Hatte vor etwas über drei Monaten auch selbst meinen Vertrag beim ISP gekündigt, mir dann Kabel bzw. 3Play freischalten lassen und die Portierung nebst bei den Unterlagen beiliegendem Formular beantragt - nat. Kostenfrei ;).
Der Termin pünktlich zum Vertragsende beim bisherigem Anbieter diesen Monats wurde auch schnell schriftlich von UM bestätigt und Heute bekam ich sogar eine SMS mit der "Erinnerung" das meine "alte Rufnummer" zum Letzten aufgeschaltet wird bzw. die vorübergehend zugewiesene Nummer durch meine "Alte" ersetzt wird :); Da war ich ehrlich überrascht ob dieser freundlichen Erinnerung.

MfG

Andreas
AndreasTV
Kabelexperte
 
Beiträge: 100
Registriert: 03.04.2010, 18:49

Re: Frage zur Rufnummernportierung

Beitragvon kirtan1972 » 24.08.2010, 15:17

hallo zusammen,
also bei uns gibt es ein riesiges problem.
haben im märz das wechslerangebot von UM in anspruch genommen (6 Monate Grundgebührbefreiung), mit gleichzeitiger rufnummernmitnahme.
uns wurde am 29.4. mitgeteilt, dass die nummer dann am 23.08. geschaltet sei. gestern kamen wir dann aus dem urlaub zurück und die nummer war geschaltet. jetzt das problem....raus telefonieren geht nur angerufen werden können wir nicht, und jetzt schieben sich UM und (k)einsund(k)eins den schwarzen peter hin und her....es ist langsam echt zum kotzen...die einen sagen es ist noch nichts freigegeben und die anderen behaupten von denen ist alles freigegeben worden. :wand: :wand: :wand:
Bild
Benutzeravatar
kirtan1972
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 24.08.2010, 15:10

Re: Frage zur Rufnummernportierung

Beitragvon Mr Iron » 24.08.2010, 19:12

Bist du TelefonPlus-Kunde und hast eine Fritz!Box???

Dann solltest du deine Einstellungen in der Fritz!Box ändern, da diese es nicht automatisch macht!

Wenn kein TelefonPlus bzw. Fritz!Box angeschlossen ist, stimmt wahrscheinlich was nicht bei der Portierung!
Da musst du dran bleiben und es von Unitymedia und 1und1 klären lassen, da du nix machen kannst (ausser nerven :D )

Gruß
Mr Iron
Alles was ich Poste, hat keine Allgemeingültigkeit. Es besteht aus mein Wissen und meinen Erfahrungen, welches ich zur dieser Zeit hatte :D
Ich muss mir iwie mal eine neue Tastatur kaufen, die weniger Rechtschreibfehler macht :D

Internet / VoIP: Unitymedia - 3play PREMIUM 100 mit Telefon Komfort-Option
Router: AVM
FRITZ!Box 6360 Cable Firmware: FRITZ!OS 05.28 Release: 18.6.2012
Digital-Box: HD-Recorder Echostar HDC601DVR incl. DigitalTV HIGHLIGHTS+HD-Option
Benutzeravatar
Mr Iron
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 684
Registriert: 20.12.2009, 17:01
Wohnort: GE

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Chrisl, Yahoo [Bot] und 25 Gäste