- Anzeige -

UM sagt Hausverkabelung mist, Hausmeister sagt ÜP mist

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

UM sagt Hausverkabelung mist, Hausmeister sagt ÜP mist

Beitragvon scope_v24 » 04.05.2010, 15:53

Hallo zusammen!

Habe soeben ein bischen im Foruml gestöbert, aber nicht gefunden, was meinem Problem ähnelt...

Ich bin vor kurzem umgezogen. Neue Wohnung ist ein 9 Parteienhaus, angrenzend noch weitere Häuser des gleichen Vermieters.

Da das Haus mit einem Unitymedia Kabelanschluss versorgt ist, habe ich mir 3play 20000 bestellt. Zuerst lief alles normal. Bestätigung erhalten und einen Termin mit einem Techniker ausgemacht.

Als der Techniker dann da war, sagte er mir, das Signal in der Wohnung sei viel zu schlecht, so könnte er das nicht anschliessen. Also auf den Dachboden, dort steht ein Verstärker. Danach in den Keller, dort fanden wir jedoch einen verplombten ÜP. Also ins Nachbarhaus, dort fanden wir den genutzen ÜP.

Die Verkabelung geht also im Nachbarhaus vom Keller unters Dach und wird dort (wahrscheinlich mit der alten terrestrischen Infrastruktur) verteilt.

Der Techniker meinte, die Hausverkabelung sei Mist. Die analogen Kanäle seien ganz in Ordnung, aber mit Internet + Telefon gäbe es so nichts. Nach ein Paar Tagen fragte ich unseren Hausmeister, der für den Elektrobetrieb arbeitet, welcher für das Haus zuständig ist. Er sagte mir, die Hausverkabelung sei in Ordnung, der ÜP sei zu schwach. Der UM-Techniker sei deshalb auch nochmal da gewesen und hätte das angeblich bestätigt.

Nochmal bei UM angerufen, dort bekam ich aber nur die Aussage, dass jetzt darauf gewartet wird, dass jemand die Hausverkabelung in Ordnung bringt.

Also Unitymedia sagt, die Hausverkabelung sei schuld, der Elektroanbieter sagt, der ÜP ist zu schwach. Und ich sitze dazwischen ohne Internetzugang.

Hat jemand irgendeinen guten Rat für mich?

Danke!

scope
scope_v24
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 04.05.2010, 15:21

Re: UM sagt Hausverkabelung mist, Hausmeister sagt ÜP mist

Beitragvon Knifte » 04.05.2010, 17:04

Naja, ausser warten und / oder der Hausverwaltung auf die Nüsse zu gehen wird dir wohl nicht viel übrig bleiben.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: UM sagt Hausverkabelung mist, Hausmeister sagt ÜP mist

Beitragvon conscience » 04.05.2010, 17:33

Hallo.
Knifte hat geschrieben:Naja, ausser warten und / oder der Hausverwaltung auf die Nüsse zu gehen wird dir wohl nicht viel übrig bleiben.


Es ist wahrscheinlicher, dass die Hausverkabelung nicht ausreicht - ein Techniker tauscht i.d.R. bei einer Installation einen alten oder defekten ÜP aus, wenn das erforderlich sein sollte. Ein ÜP - alle anderen Einrichtungen im Haus und auf der Straße sind OK - hat auf das Signal einen Einfluß von etwa 4dB.

Außerdem spricht für die Ursache HVA in deinem Fall: ÜP im Nachbarhaus, Verteiler dort, Verstärker auf dem Dachboden (von der Antennenanlage her) und da müßte doch auch noch ein Verteiler sein?


Grüße
Conscience
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: UM sagt Hausverkabelung mist, Hausmeister sagt ÜP mist

Beitragvon piotr » 04.05.2010, 18:35

Der Hausmeister ist ein ausgebildeter Rundfunkfernsehtechniker und darf auch am UM-Eigentum arbeiten?

Oder ist er eher ein Elektriker, der nebenbei auch mal eine Antennenanlage betreut hat?
Nichts gegen Elektriker.
Leider gibt es hier ein paar, die von der Ausbildung her bestens ueber Strom- und Klingelleitungen bescheid wissen, aber wenn es um Antennen- oder PC-Netzwerkleitungen geht nur geringes Fachwissen haben.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: UM sagt Hausverkabelung mist, Hausmeister sagt ÜP mist

Beitragvon pilotprojekt » 04.05.2010, 19:31

Der Hasumeister ist wohl von der Sorte der der Meinung ist , auch über Lüsterklemmen und abgeschnittene Masse sei eine Funktion gegeben....." hamm wir immer so gemacht"""
pilotprojekt
Kabelexperte
 
Beiträge: 153
Registriert: 06.08.2008, 14:05

Re: UM sagt Hausverkabelung mist, Hausmeister sagt ÜP mist

Beitragvon Bastler » 04.05.2010, 20:16

Sei doch einfach froh, dass du einen Techniker abbekommen hast, der wenigstens vorher erkennen kann, dass die HVA ungeeignet ist.
Es gibt genug Techniker, die erstmal rumschrauben und dann im Laufe der Installation irgendwann feststellen, dass die HVA ungeeignet / defekt ist. Die dürfen dann alles wieder abreißen und haben quasi ne Stunde umsonst geschraubt (manche Basteln sich dann aber auch um Kopf und kragen, um es irgendwie pfuschenderweise dann doch noch so halbwegs ans Laufen zu bekommen...)
Kommt öfter vor als man denkt :D
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: UM sagt Hausverkabelung mist, Hausmeister sagt ÜP mist

Beitragvon Team 62 » 04.05.2010, 22:35

piotr hat geschrieben:Der Hausmeister ist ein ausgebildeter Rundfunkfernsehtechniker und darf auch am UM-Eigentum arbeiten?

Oder ist er eher ein Elektriker, der nebenbei auch mal eine Antennenanlage betreut hat?
Nichts gegen Elektriker.
Leider gibt es hier ein paar, die von der Ausbildung her bestens ueber Strom- und Klingelleitungen bescheid wissen, aber wenn es um Antennen- oder PC-Netzwerkleitungen geht nur geringes Fachwissen haben.


Das ist ja das Problem !!! Jeder darf, der meint, sich ein bischen damit auszukennen, runmschrauben zu können :streber:
Der Beseitiger
Benutzeravatar
Team 62
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 634
Registriert: 09.03.2010, 21:18
Wohnort: Gelsenkirchen aber z.Z in Bad BollmBad Boll und Waiblingen

Re: UM sagt Hausverkabelung mist, Hausmeister sagt ÜP mist

Beitragvon scope_v24 » 05.05.2010, 10:14

Hi!

Danke für eure bisherigen Antworten!

Zur Verstärkerlage: Ich Nachbarhaus wird der ÜP benutzt, dort hängt ein Verstärker. Von dort geht es auf den Dachboden und dann ins Nachbarhaus und dort wieder runter. Bei uns im Haus ist auf dem Dachboden noch ein Verstärker, kann sein, dass auf dem Dachboden im Nachbarhaus auch noch einer ist...

Das mit dem UM-Eigentum ist auch so ein Problem. Man bekommt von Unitymedia ja gesagt, dass der Techniker der vorbeikommt u.U. ein Rückkanalmodul einbaut etc. Der Techniker der bei mir war sagte allerdings, an der Anlage macht er gar nichts, weil dort kein Unitymedia zertifizierter Verstärker hängt. So nach dem Motto "die Anlage ist gar nicht von Unitymedia, wenn ich da was dran schraube, bin ich es nachher schuld".

Hab ich denn die Chance an irgendein Messprotokoll zu kommen? Ich müsste ja mit dem Messprotokoll vom ÜP zur Elektrofirma und sagen "ÜP ok, Hausverkabelung nicht...". Oder halt zu UM mit dem Protokoll was evtl. sagt, dass der ÜP Mist ist...

Grüße,

scope
scope_v24
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 04.05.2010, 15:21

Re: UM sagt Hausverkabelung mist, Hausmeister sagt ÜP mist

Beitragvon Reinhold Heeg » 05.05.2010, 13:09

Na, das ist ja mal eine abenteuerliche Konstruktion. Erst rauf, dann runter und wieder rauf. Und dazwischen noch der eine oder andere Verstärker.
Man kann natürlich hergehen, die Anlage mal durchmessen zu lassen. Nur liegt da der Hund begraben. Gemäß dem alten Spruch 'wer bestellt, muss auch zahlen' könnte das ganz schön ins Geld gehen. Natürlich bleibt es einem potenziellen Kunden unbenommen, selber in Aktion zu treten und einen Techniker zu beauftragen.
Mahlzeit
Reinhold
Reinhold Heeg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 505
Registriert: 26.04.2009, 13:43

Re: UM sagt Hausverkabelung mist, Hausmeister sagt ÜP mist

Beitragvon HariBo » 05.05.2010, 14:15

gehört der Kabelanschluss zur Grundausstattung, ist also in den Nebenkosten enthalten?
Privatvermieter oder Gesellschaft? Von wieviel WE spricht man insgesamt?

Man sollte darüber nachdenken, die gesamte NE4 durch UM MMA fähig machen zu lassen.
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], MSNbot Media und 56 Gäste