- Anzeige -

Probleme mit DIR-300

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Probleme mit DIR-300

Beitragvon Grothesk » 18.04.2010, 10:58

Ein deaktivierter Client fragt bei einem laufenden Server aber keine IP an.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Probleme mit DIR-300

Beitragvon reset » 18.04.2010, 11:00

Was aber nix daran ändert das es bei dem Gerät zu Problemen kommen kann, wenn man eine fest IP vergibt, die im Aktiven DHCP liegt!

Gruß
reset
Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1367
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: Probleme mit DIR-300

Beitragvon Grothesk » 18.04.2010, 11:07

Ich würde ja bei nicht so ganz sattelfesten Kenntnissen im Netzwerkbereich auch nicht mit festen IPs arbeiten.
Wenn quasi-statische IPs benötigt werden kann man die MAC-basierend immer noch im Router festklemmen.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Probleme mit DIR-300

Beitragvon redbaron999 » 18.04.2010, 17:07

Hallo Leute,

schönen Dank für die angeregte Diskussion und die Tips.

Grothesk hat geschrieben:Ich würde ja bei nicht so ganz sattelfesten Kenntnissen im Netzwerkbereich auch nicht mit festen IPs arbeiten.


Die statische IP hatte ich auch nur testweise vergeben, weil ich über clientseitiges DHCP, wie berichtet, gar keine Verbindung zum Netz bekommen habe, ersichtlich an der vom client wohl automatisch vergebenen IP im 169.254-Bereich mit Subnetz 255.255.0.0, womit der Router nun mal nichts annfangen kann, weil unterschiedliches Subnetz. Mit dieser statischen IP wird zumindest eine Verbindung zum Netz des Routers angezeigt, wenn ich auch nicht auf diesen selbst zugreifen kann. Eine dauerhafte Statizität war nicht angedacht.

Nochmal: alle Rechner sollen ausschliesslich über WLAN laufen, das Kabel war für mich Netz-Depp nur für die nach Anleitung von D-Link durchgeführte Erstkonfiguration auf dem nun funktionierenden Schlepptop vonnöten.

Nach dieser Erstkonfiguration (nach meinem grottigen Wissensstand eigentlich auch schon davor) sollte der Router über 192.168.0.1 sowohl für mich über HTML als auch die Clients dhcp-seitig ansprechbar sein - ist er aber nicht.

Der PRISM-Chipsatz hat bei dem nun über 10 Jahre alten Dampf-WLAN-Router der Telekom einwandfrei funktioniert, diesen kann ich auch über die seine IP ansprechen. Vielleicht ist es ja ein Generationskonflikt DIR-300/Methusalem-PRISM-Chipsatz.

Werde mich nun mal durch die angeführten Links arbeiten und sehen, was dabei herauskommt.
redbaron999
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 17.04.2010, 16:40

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 67 Gäste