- Anzeige -

Ein TV-Kabel in einer Doppelhaushälfte.

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Ein TV-Kabel in einer Doppelhaushälfte.

Beitragvon sersh » 09.03.2010, 23:12

Dinniz hat geschrieben:Wenn du den Verteiler vorschraubt ändern sich die Pegelwerte und könnten alles negativ beeinflussen. Rate ich also von ab.


habe ich überhaupt eine Möglichkeit die Anschluße zu trennen oder trennen lassen?
so dass jeder für sich (mit Strom und Kabel)
sersh
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 08.03.2010, 17:24

Re: Ein TV-Kabel in einer Doppelhaushälfte.

Beitragvon Team 62 » 09.03.2010, 23:27

sersh hat geschrieben:Hallo,

hab mal ein Foto gemacht.
Kann man nicht ab da (Kreis + Pfeil) einen Verteiler setzen so dass Nachbars Leitung über seinen Verstärker läuft?

Bild

Gruß Sersh


So,

natürlich kann man die Anlage über einen Verstärker versorgen, wenn der Ausgangspegel des neuen Verstärkers gelich ist, mit den Alten.

Einige db Unterschied können schon große Auswirkungen haben
Der Beseitiger
Benutzeravatar
Team 62
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 634
Registriert: 09.03.2010, 21:18
Wohnort: Gelsenkirchen aber z.Z in Bad BollmBad Boll und Waiblingen

Re: Ein TV-Kabel in einer Doppelhaushälfte.

Beitragvon Dinniz » 09.03.2010, 23:31

Steck alle 6 Monate den Stromstecker um .. hat jeder was von :D
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Ein TV-Kabel in einer Doppelhaushälfte.

Beitragvon Team 62 » 09.03.2010, 23:37

Warte mal , bis UM das Haus betritt ! Ist das ein SQN Mangel (Multitab) :D

Hoffe mal , dass das keiner von uns war :wein:
Der Beseitiger
Benutzeravatar
Team 62
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 634
Registriert: 09.03.2010, 21:18
Wohnort: Gelsenkirchen aber z.Z in Bad BollmBad Boll und Waiblingen

Re: Ein TV-Kabel in einer Doppelhaushälfte.

Beitragvon Dinniz » 09.03.2010, 23:44

Das ist kein Multitap, sondern ein 6fach Verteiler.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Ein TV-Kabel in einer Doppelhaushälfte.

Beitragvon Team 62 » 09.03.2010, 23:45

Was ist den da der große Unterschied. Er hat doch 6 Anschlüsse..

Sorry, muss ich das verstehen

Und der Aufkleber :D
Der Beseitiger
Benutzeravatar
Team 62
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 634
Registriert: 09.03.2010, 21:18
Wohnort: Gelsenkirchen aber z.Z in Bad BollmBad Boll und Waiblingen

Re: Ein TV-Kabel in einer Doppelhaushälfte.

Beitragvon Dinniz » 09.03.2010, 23:47

Multitap ist ein Mehrfachabzweiger mit hoher Ausgangsdämpfung und Entkopplung - dahinter gehören Stichdosen.
Ein Verteiler hat dazu eine gleichmässige niedrige Dämpfung für Durchgangsdosen.
Über den Aufkleber kann man auch streiten, der sitzt bei dem Verstärker immer schlecht.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Ein TV-Kabel in einer Doppelhaushälfte.

Beitragvon Team 62 » 09.03.2010, 23:52

Laut Dipkom, sollte man für multimediale Dienste keine Durchgangsdosen verwenden.

was sagt Du dazu ? Kann man dem Glauben schenken
Der Beseitiger
Benutzeravatar
Team 62
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 634
Registriert: 09.03.2010, 21:18
Wohnort: Gelsenkirchen aber z.Z in Bad BollmBad Boll und Waiblingen

Re: Ein TV-Kabel in einer Doppelhaushälfte.

Beitragvon Dinniz » 09.03.2010, 23:53

Wo steht das?
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Ein TV-Kabel in einer Doppelhaushälfte.

Beitragvon Team 62 » 09.03.2010, 23:58

Habe ich gelesen...Dipkombuch
Der Beseitiger
Benutzeravatar
Team 62
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 634
Registriert: 09.03.2010, 21:18
Wohnort: Gelsenkirchen aber z.Z in Bad BollmBad Boll und Waiblingen

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 60 Gäste