- Anzeige -

Fritz!Box 6360

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Fritz!Box 6360

Beitragvon Dinniz » 03.07.2010, 13:17

Aaaalso:
Bestehende Kunde behalten ihre Hardware - können aber auf asudrücklichen Wunsch und gegen Aktivierungsgebühr die neue Box bekommen.
Bei Upgrade auf = & > 64mbit gibt es die neue Box kostenlos.
Dazu sollte man beachten das die Vertragslaufzeit von neu beginnt.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Fritz!Box 6360

Beitragvon strohi » 03.07.2010, 23:29

Das grad für Telefon Plus Kunden und den 120MBit Anschlüssen was neues kommen muß ist ja klar. Fragt sich nur ob das letztendlich die Fritzbox wird. Man sieht ja auch an der HD Box das auch plötzlich was ganz Anderes, Neues kommen kann. Wünschenswert und mehr als sinnvoll wäre es trotzdem mit der Fritzbox ja. Allerdings ist es bei AVM ja oftmals ein Problem im Softwarebereich wenn so ein Ding zu schnell auf den Markt kommt. Ich werde defintiv mit der Bestellung vom 3Play warten bis die ein kombiniertes Gerät (Modem und ISDN NT) als Netzabschluss für ISDN anbieten können. Das Gerät kaufen finde ich nicht sinnvoll - lieber das aktuelle Modell (29,90 für die Einrichtung und den 5'er pro Monat) das ist preiswert und mehr als fair.
strohi
Kabelneuling
 
Beiträge: 13
Registriert: 01.07.2010, 20:28
Wohnort: Kreis Offenbach

Re: Fritz!Box 6360

Beitragvon piotr » 04.07.2010, 10:13

strohi hat geschrieben:...warten bis die ein kombiniertes Gerät (Modem und ISDN NT) als Netzabschluss für ISDN anbieten können.

Einen richtigen ISDN-Anschluss mit einem ISDN-Netzabschluss (NTBA) wird es bei Kabel nie geben.

Es wird immer nur ein Pseudo-ISDN (ueber VoIP) bleiben, egal ob der S0-Anschluss fuer ISDN-Geraete mit einem Kabelmodem in einem Geraet kombiniert wird (FritzBox 6360) oder nicht (bisherige Variante mit getrennten Geraeten, Kabelmodem und VoIP-Router).
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Fritz!Box 6360

Beitragvon Frankie72IEC » 04.07.2010, 11:32

*editiert*
Zuletzt geändert von Frankie72IEC am 04.07.2010, 12:54, insgesamt 3-mal geändert.
2play Premium 200
Telefon Komfort-Option mit AVM Fritz!Box 6490 Cable
TV Start mit HD (CI+) Modul
DigitalTV Allstars
Sky
Frankie72IEC
Kabelexperte
 
Beiträge: 164
Registriert: 11.03.2009, 19:59
Wohnort: Iserlohn

Re: Fritz!Box 6360

Beitragvon Dinniz » 04.07.2010, 11:37

Es hatte vorher schon einer ausgeplaudert .. also sein du mal ruhig sonst sagen wir garnichts mehr
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Fritz!Box 6360

Beitragvon waldecker » 04.07.2010, 12:42

strohi hat geschrieben:Das grad für Telefon Plus Kunden und den 120MBit Anschlüssen was neues kommen muß ist ja klar. Fragt sich nur ob das letztendlich die Fritzbox wird. Man sieht ja auch an der HD Box das auch plötzlich was ganz Anderes, Neues kommen kann. Wünschenswert und mehr als sinnvoll wäre es trotzdem mit der Fritzbox ja. Allerdings ist es bei AVM ja oftmals ein Problem im Softwarebereich wenn so ein Ding zu schnell auf den Markt kommt. Ich werde defintiv mit der Bestellung vom 3Play warten bis die ein kombiniertes Gerät (Modem und ISDN NT) als Netzabschluss für ISDN anbieten können. Das Gerät kaufen finde ich nicht sinnvoll - lieber das aktuelle Modell (29,90 für die Einrichtung und den 5'er pro Monat) das ist preiswert und mehr als fair.


Bei welcher Firma gibt es diese software probleme am anfang nicht?
Was ich an AVM besser als bei den meisten Router Herstellern finde das man dort immer merkt das sie weiter daraufhin arbeiten das die probleme gelöst werden. Ich hatte schon siemens und lynksis router wo nach einem firmware update schluss war und auf das folgeprodukt verwiesen wurde trotz eklatanter Softwarefehler, seitdem bin ich bei avm geblieben trotz anfänglicher Softwareprobleme, die aber immer nach kurzer zeit zu meiner zufriedenheit gelöst wurden.
waldecker
Kabelneuling
 
Beiträge: 34
Registriert: 29.12.2008, 20:58

Re: Fritz!Box 6360

Beitragvon Dringi » 04.07.2010, 13:30

waldecker hat geschrieben:
strohi hat geschrieben:Das grad für Telefon Plus Kunden und den 120MBit Anschlüssen was neues kommen muß ist ja klar. Fragt sich nur ob das letztendlich die Fritzbox wird. Man sieht ja auch an der HD Box das auch plötzlich was ganz Anderes, Neues kommen kann. Wünschenswert und mehr als sinnvoll wäre es trotzdem mit der Fritzbox ja. Allerdings ist es bei AVM ja oftmals ein Problem im Softwarebereich wenn so ein Ding zu schnell auf den Markt kommt. Ich werde defintiv mit der Bestellung vom 3Play warten bis die ein kombiniertes Gerät (Modem und ISDN NT) als Netzabschluss für ISDN anbieten können. Das Gerät kaufen finde ich nicht sinnvoll - lieber das aktuelle Modell (29,90 für die Einrichtung und den 5'er pro Monat) das ist preiswert und mehr als fair.


Bei welcher Firma gibt es diese software probleme am anfang nicht?
Was ich an AVM besser als bei den meisten Router Herstellern finde das man dort immer merkt das sie weiter daraufhin arbeiten das die probleme gelöst werden. Ich hatte schon siemens und lynksis router wo nach einem firmware update schluss war und auf das folgeprodukt verwiesen wurde trotz eklatanter Softwarefehler, seitdem bin ich bei avm geblieben trotz anfänglicher Softwareprobleme, die aber immer nach kurzer zeit zu meiner zufriedenheit gelöst wurden.


Trozdem war ich schon ein wenig schockiert, dass z.B. die "7390" Anfang des Jahres bei Amazon nur 2,5 Sterne hatte und als Hauptgrund i.d.R. die miese Software genannt wurde und erst jetzt im Juli 3,5 Sterne erreicht hat. Von den 4,5 Sternen einer "7170" ist das aber noch meilenweit weg. Wenn es mit der "6360" ähnlich anfängt, dann würde ich ehrlich gesagt 6 bis 8 Monate warten bis die Fritz und/oder 64/128 Mbit kommen.
Die Frage bei der "6360" wird auch sein, inwieweit man da genauso wie bei den DSL-Fritzen alternative Firmwares und Add-Ons draufspielen kann, ohne dass das System von UM die Fritzbox kickt.
Bild Bild
Dringi
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1229
Registriert: 16.01.2010, 22:04

Re: Fritz!Box 6360

Beitragvon Dinniz » 04.07.2010, 13:33

Das es ein Mietgerät ist würde ich es eh unterlassen Addons aufzuspielen :D
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Fritz!Box 6360

Beitragvon Dringi » 04.07.2010, 14:27

Dinniz hat geschrieben:Das es ein Mietgerät ist würde ich es eh unterlassen Addons aufzuspielen :D


Ehrlich? das Ding kostet neu wohl um 250 Euro für Endkunden im Einzelhandel. Also so schlimm wäre der finanzielle Ausfall nun auch nicht...
Bild Bild
Dringi
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1229
Registriert: 16.01.2010, 22:04

Re: Fritz!Box 6360

Beitragvon waldecker » 04.07.2010, 14:34

Dringi hat geschrieben:
waldecker hat geschrieben:
strohi hat geschrieben:Das grad für Telefon Plus Kunden und den 120MBit Anschlüssen was neues kommen muß ist ja klar. Fragt sich nur ob das letztendlich die Fritzbox wird. Man sieht ja auch an der HD Box das auch plötzlich was ganz Anderes, Neues kommen kann. Wünschenswert und mehr als sinnvoll wäre es trotzdem mit der Fritzbox ja. Allerdings ist es bei AVM ja oftmals ein Problem im Softwarebereich wenn so ein Ding zu schnell auf den Markt kommt. Ich werde defintiv mit der Bestellung vom 3Play warten bis die ein kombiniertes Gerät (Modem und ISDN NT) als Netzabschluss für ISDN anbieten können. Das Gerät kaufen finde ich nicht sinnvoll - lieber das aktuelle Modell (29,90 für die Einrichtung und den 5'er pro Monat) das ist preiswert und mehr als fair.


Bei welcher Firma gibt es diese software probleme am anfang nicht?
Was ich an AVM besser als bei den meisten Router Herstellern finde das man dort immer merkt das sie weiter daraufhin arbeiten das die probleme gelöst werden. Ich hatte schon siemens und lynksis router wo nach einem firmware update schluss war und auf das folgeprodukt verwiesen wurde trotz eklatanter Softwarefehler, seitdem bin ich bei avm geblieben trotz anfänglicher Softwareprobleme, die aber immer nach kurzer zeit zu meiner zufriedenheit gelöst wurden.


Trozdem war ich schon ein wenig schockiert, dass z.B. die "7390" Anfang des Jahres bei Amazon nur 2,5 Sterne hatte und als Hauptgrund i.d.R. die miese Software genannt wurde und erst jetzt im Juli 3,5 Sterne erreicht hat. Von den 4,5 Sternen einer "7170" ist das aber noch meilenweit weg. Wenn es mit der "6360" ähnlich anfängt, dann würde ich ehrlich gesagt 6 bis 8 Monate warten bis die Fritz und/oder 64/128 Mbit kommen.
Die Frage bei der "6360" wird auch sein, inwieweit man da genauso wie bei den DSL-Fritzen alternative Firmwares und Add-Ons draufspielen kann, ohne dass das System von UM die Fritzbox kickt.


das mit den alternativen firmwares ist eh denke ich mal gegessen nicht weil es ein mietgerät ist, sondern auch wegen der config file von UM.
Klar man kann darüber streiten ob über ein halbes jahr gesehen die verbesserung um einen stern zu wenig ist aber wenn ich bei den rezensionen bei amazon lese sehe ich aber das die 5 Sterne bewertungen eindeutig die mehrheit haben und manche leute sie wegen "angeblich" zu geringer wlan leistung zurückschicken und nur deswegen 1 Stern geben sind viele dieser 1 Sterne aber auch 5 Sterne bewertungen nicht objektiv genug für mich letztendlich werde ich vllt selber kotzen falls die 6360 am anfang nicht funktioniert aber was gibt es den für alternativen.
waldecker
Kabelneuling
 
Beiträge: 34
Registriert: 29.12.2008, 20:58

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], Bing [Bot] und 41 Gäste