- Anzeige -

Fritz!Box 6360

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Fritz!Box 6360

Beitragvon Dinniz » 11.03.2010, 01:05

Nein.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Fritz!Box 6360

Beitragvon piotr » 11.03.2010, 01:41

Du kannst als Mieter nicht entscheiden, welcher Kabelnetzbetreiber Deine Wohnung versorgt.
Die Hausanlage ist idR Eigentum des Vermieters.

Kabel ist halt kein DSL, wo vom DSLAM bis in die Wohnung 2-Drahtleitungen liegen die voellig unabhaengig von anderen Mietern sind.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Fritz!Box 6360

Beitragvon Dinniz » 11.03.2010, 01:56

Und auch sonst gibt es so gut wie keine anderen Anbieter ausser NetCologne, BMB o.ä. die auch Internet/Telefon anbieten.
Diese sind meist auch nur Regional oder in Wohnsiedlungen tätig.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Fritz!Box 6360

Beitragvon Matrix110 » 11.03.2010, 18:28

Mal davon abgesehen das NIEMAND die Fritzbox 6360 zurzeit anbietet....
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Fritz!Box 6360

Beitragvon Fat Tony » 12.03.2010, 00:06

Dann frage ich mich,was es für einen Sinn macht,eine Fritz!Box für das Kabelnetz zu produzieren,bzw.auf den Markt zu bringen,wenn man als Kabelkunde von Unitymedia,nicht die möglichkeit hat,die Fritz!Box 6360 zu erwerben.
Desweiteren finde ich es absurd,das man auf das Unitymedia-Modem zwingend angewiesen ist,und das keine fremdmodem / Router zugelassen werden dürfen.
Benutzeravatar
Fat Tony
Kabelexperte
 
Beiträge: 147
Registriert: 10.03.2009, 12:53
Wohnort: Düsseldorf

Re: Fritz!Box 6360

Beitragvon Grothesk » 12.03.2010, 00:24

Diese Kabel-FritzBox ist einfach nicht für Endverbraucher gedacht sondern nur für Netzbetreiber.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Fritz!Box 6360

Beitragvon Dinniz » 12.03.2010, 00:36

Das ist keine Gemeinheit von Unitymedia.
Wenn die Geräte nicht im Netz registriert sind, bekommen Sie keine Configfile.
Es wäre viel zu aufwendig selbstgekaufte Geräte im System einzutragen und dafür auch noch Support zu bieten.
Das macht kein Netzanbieter.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Fritz!Box 6360

Beitragvon mischobo » 12.03.2010, 00:51

Fat Tony hat geschrieben:Dann frage ich mich,was es für einen Sinn macht,eine Fritz!Box für das Kabelnetz zu produzieren,bzw.auf den Markt zu bringen,wenn man als Kabelkunde von Unitymedia,nicht die möglichkeit hat,die Fritz!Box 6360 zu erwerben.(...)

... AVM wird mit Sicherheit mit mind. einem Kabelnetzbetreiber einen Vertrag bzgl. der Zulieferung der Kabel-Fritzbox abgeschlossen haben. Welcher Kabelanbieter das ist, ist bislang aber nicht bekannt. AVM entwickelt mit Sicherheit keine Kabel Fritz!Box, wenn es keine Abnehmer dafür gibt ...
Fat Tony hat geschrieben:Desweiteren finde ich es absurd,das man auf das Unitymedia-Modem zwingend angewiesen ist,und das keine fremdmodem / Router zugelassen werden dürfen.

... Internet über Kabel kann man nicht mit Internet über DSL vergleichen. DSL wird auf deine Telefonleitung geschaltet, die nur du alleine nutzt. Bei Kabel über Internet werden aber viele Kunden über eine und diesselbe Leitung versorgt; die erforderliche Adressierbarkeit wird erst durch das Modem ermöglicht. Das vom Kabelanbieter zur Verfügung gestellte Modem ist Teil des Kabelnetzes.
Theoretisch wäre es sicherlich möglich, dass der Kunde sich ein eigenes Modem kauft und das bei seinem Kabelanbieter provisionieren lässt. In der Praxis ist das aber recht aufwändig und es gibt eine potenzielle Fehlerquelle und das ist der Kunde. Wenn der Kunde sein Modem verkauft, könnte sich der Käufer u.U. über einen kostenlosen Internetzugang und kostenlose Telefonie freuen, während der Verkäufer sich darüber ärgert, dass er mit seinem neuen Modem nicht ins Internet kommt und die Hotline keinen Grund sieht, irgendetwas zu Veranlassen, da nach deren Daten das Modem einwandfrei funktioniert.

Die Wahl eines Routers ist dir selbst überlassen. Der Router muß natürlich an das Kabelmodem angeschlossen werden. Sollte der auserwählte Router ein eingebautes Modem haben, sollte das deaktiviert werden ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Fritz!Box 6360

Beitragvon kabelsurver » 13.04.2010, 09:40

:confused: betreffs nicht konfigurierten boxen und nur der kabelbetreiber kann das gerät konfigurieren, alles unsinn!!!
der kabelbetreiber benötig einzig die angaben der kabel-mac adresse der fritzbox, alles andere wäre und ist schikane :naughty:
kabelsurver
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 12.04.2010, 15:22

Re: Fritz!Box 6360

Beitragvon conscience » 13.04.2010, 10:03

Hallo.
kabelsurver hat geschrieben::confused: betreffs nicht konfigurierten boxen und nur der kabelbetreiber kann das gerät konfigurieren, alles unsinn!!!
der kabelbetreiber benötig einzig die angaben der kabel-mac adresse der fritzbox, alles andere wäre und ist schikane :naughty:


Sollte ein Kabelnetzbetreiber diese Box einsetzen, dann stellt diese den Netzabschluß dar. Über den Netzabschluß wird sich der Kabelnetzbetreiber das alleineinige Vorrecht behalten, den Netzzugang zu administriren (ggfs. auf eine auf den Netzbetreiber zugeschnittene Firmware). Der User wird nie 100% Zugriff auf alle Einstellungen bekommen (so wie das auch bei den MTAs und Modemen ist). Unitymedia wird, wenn der Kunde dort anruft, "Ich habe mir eben bei ebay ein Moto MTA 5121e ersteigert. Bitte konfiguriere mir das mal...", auf keinem privaten MTA (und die 6360 stellt in diesem Sinne nichts besonderes da) ein Configfile aufspielen.

Das hat nichts mit Schikane zu tun, sondern etwas mit der Sicherstellung des Netzbetriebes etc. pp.


Grüße
Conscience
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 35 Gäste