- Anzeige -

ISH-Telefon: tatsächlich vollwertig analog, oder doch VoIP?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

ISH-Telefon: tatsächlich vollwertig analog, oder doch VoIP?

Beitragvon the Interceptor » 12.03.2007, 00:18

Hallo!

Mich beschäftigt eine Frage, von der mein weiteres Vorgehen in der Sache wesentlich abhängt. Ich hoffe, hier Klärung zu finden. Aber von vorne...

Ich bin schon seit Jahren zufriedener ISH Kunde, habe noch eine alte 2MBit-Flat. Da es vor einiger Zeit keine für mich attraktiven Tarife bei ISH gab und Arcor durch Übernahme meines lokalen, hervorragenden Telefonanbieters meinen Anschluss ruiniert hat (5 Wochen tot), wechselte ich mit allem zu Alice (Hansenet). Meinen ISH-Anschluss kündigte ich aber erstmal nicht, man weiß ja nie. :zwinker:

Internet von Alice ist gut, aber der Telefonanschluss ist entgegen aller Indizien, die man von Alice bekommt, nicht analog, sondern VoIP - und er ist grausig. Rauschen und Echos sind auf der Leitung, der Verbindungsaufbau dauert extrem lange, und ca 25% (!!!) der Gespräche kommen nicht zustande. Daher fliegt die Schöne jetzt wieder raus. :bäh:

Die inzwischen verfügbar gewordene, perfekte Alternative ist ISH 2play 16000, von der man auf der Homepage verspricht:
Vollwertiger Telefonanschluss, keine Internet-Telefonie

Schön, denn VoIP will ich auf keinen Fall mehr, sondern einen ganz normalen Analoganschluss. Allerdings traue ich dem Braten nicht. Schließlich geht das Telefon mit über das Kabelnetz, und es ist eine Flatrate - wie soll das gehen, wenn nicht über VoIP? Man hat mir an der Hotline und per Mail versichert, dass es sich um einen analogen Anschluss handelt, aber ich habe den Verdacht, dass man damit meint, dass man analoge Endgeräte an das Modem hängen kann und keine speziellen Telefone benötigt. Die Information ob VoIP oder nicht ist für mich aber extrem wichtig, weil sie darüber entscheidet, ob ich bei ISH bleibe oder nicht. Ich würde ja gerne, aber diese halbgehangenen Infos, die man als (potentieller) Kunde immer bekommt, haben mich im Laufe vieler Jahre Internet und Telefon mürbe gemacht.

Vielleicht könnt Ihr mir ja sagen, ob es sich um einen VoIP-Anschluss handelt oder nicht. Und falls nicht, wie funktioniert das dann übers Kabelnetz, und wie wird die Flatrate finanziert?

Vielen Dank für alle Antworten! :smile:

Mit freundlichen Grüßen
the Interceptor
Zuletzt geändert von the Interceptor am 13.03.2007, 11:27, insgesamt 2-mal geändert.
the Interceptor
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 12.03.2007, 00:02

Beitragvon Red-Bull » 12.03.2007, 01:21

Also technisch gesehen ist das schon VoIP (SIP)
Aber es ist nich direkt vergleichbar mit "normalem" VoIP weil ish wohl eine dezidierte Bandbreite für die Telefonleitung bereitstellt die von dem "normalen" Internet Traffic nicht genutzt werden KANN - das modem trennt es! Somit findet dann eine übertragung des Telefonats auf VoIP Technik von deinem Anschluss aus über das Kabelnetz bis zum - nennen wir ihn mal ish VoIP Server - statt. Da dieser direkt bei ish ja ist laufen deine GEsprächsdaten auch nicht wie "normales" VoIP übers das Internet sondern nur innerhalb des ish netzes zum ish VoIP Server wo es dann "entpackt" wird zu normalem Telefongespräch und dann vermittelt wird z.b. ins T-Com netz.

Die Flat wird durch Mischkaluklation finanziert - man rechnet einfach durch das viele Kunden die Flat nicht aussnutzen und außerdem ist die Interconnection gebühr die die Telecos sich untereinander zahlen müssen fürs durchleiten der Gespräche extrem gesunken so dass es da kaum noch Risiko gibt.

Hoffe das stimmt alles so :D
Red-Bull
Moderator
 
Beiträge: 1775
Registriert: 24.02.2007, 01:02
Wohnort: Dortmund

Beitragvon mischobo » 12.03.2007, 04:05

@the Interceptor

... ich nutze seit 2 Jahren VoIP über 1&1 und damit habe ich bisher keinerlei Probleme gehabt. Die Sprachqualität ist nicht schlechter als mit meinem damaligen ISDN-Anschluss. Rauschen und Echos habe ich nicht. Bisher ist jedes Gespräch zu Stande gekommen und bisher hat sich keiner beklagt, dass eine Verbindung nicht zustande gekommen ist.
Ich benutze eine Fritzbox in Verbindung mit einem Siemens-ISDN-Telefon. Die Fritzbox hat eine ordentliche Echo-Unterdrückung und ohne Datenkompression und Sprachpausenerkennung gibt es auch keine Probleme mit dem "Klang".

VoIP ist nicht grundsätzlich schlecht. VoIP bedeutet auch nicht automatisch, dass die Gespräche über das Internet geleitet werden. T-Com setzt hier und da auch schon auf VoIP. Auch viele Call-by-Call-Anbieter nutzen nicht selten VoIP-Verbindungen. ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Beitragvon the Interceptor » 12.03.2007, 22:47

Ah super, genau das wollte ich wissen. Das klingt gut, dann werde ich noch die Antwort von ISH abwarten und dann aller Wahrscheinlichkeit nach meinen Tarif ändern.

Vielen Dank! :winken:
the Interceptor
the Interceptor
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 12.03.2007, 00:02

Beitragvon Moses » 13.03.2007, 09:07

Ich kann das telefonieren über Ish durchaus empfehlen. Ich hatte damit noch keine Probleme... (Call-By-Call usw. geht natürlich nicht, das Problem hat man aber immer, wenn man keinen Telekom-Anschluss hat, hatte ich bei Netcologne mit ISDN auch)

Aber selbst wenn du dir einen Analogen Anschluss der Telekom holst kommst du an VoIP nicht vorbei. Die letzte Meile ist dann analog, aber intern sind die Telefon-Netze zu größten Teilen schon auf VoIP umgestellt. :)

Rauschen ist bei VoIP-Software ist übrigens normal und künstlich. Normalerweise hättest du nämlich gar kein Rauschen mehr, also wenn dein Gegenüber nichts sagt die totale Stille. Da die meisten Menschen dann aber das Gefühl haben, dass die Verbindung getrennt wurde, fügt man in der Software künstlich ein Rauschen hinzu... ;)
Wie man das bei den VoIP Anschlüssen für Analog Telefone handhabt weiß ich allerdings nicht... mein Anschluss "fühlt sich so an", als ob kein künstliches Rauschen drauf wäre...
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Beitragvon orman » 13.03.2007, 14:32

@the Interceptor
Bin auch Alice-geschädigt wegen miserabler Telefonqualität zu ish gewechselt.
Telefonie bei ish ist ohne Störung, schneller Verbindungsaufbau, alles so, wie ich es "von früher" zu Telekom-Zeiten kannte. Kann es nur empfehlen.
Mehrere Nachbarn sind jetzt auch gewechselt, bis auf einen defekten Kabelverstärker und einen Portierungsfehler (Ursache des Fehlers: Telekom!) gab es keine Probleme.
orman
Übergabepunkt
 
Beiträge: 482
Registriert: 06.11.2006, 19:43
Wohnort: Neuss

Beitragvon kenwood » 18.04.2007, 23:05

Hier nochmal 2 Fragen und die passenden Antworten zum Thema:

Frage:
Die Telefoniefunktion wird ja vermutlich via VoIP realisiert. Wie ist
das Notrufproblem gelöst? (Ortsbezug)

Antwort:
In dem Sinne ist es kein VoIP wie Skype. Die Ortsrufnummer ist dem Modem
bekannt und zugeordnet, somit die Zuordnung zum Notrufdienst. Wenn Der Kunde
in Dortmund wohnt bekommt er auch eine Dortmunder Rufnummer und keine "VoIP"
Rufnummer. Es wird ein normales analoges Telefon an das Kabelmodem
angeschlossen. Nur Netzintern wird die VoIP-Technik verwendet

Frage:
Wie wird bei gleichzeitigem Senden von Daten und telefonieren die
Priorisierung durchgeführt?

Antwort:
Telefonie vor Daten geregelt über QoS. Die Bandbreite wird bei ankommendem
oder abgehende Signal hochgesetzt.
Gruß
kenwood
kenwood
Kabelneuling
 
Beiträge: 28
Registriert: 23.02.2007, 00:22
Wohnort: NRW

Re: ISH-Telefon: tatsächlich vollwertig analog, oder doch VoIP?

Beitragvon the Interceptor » 17.08.2007, 13:37

So, falls hier irgendwann jemand per Suche landet wollte ich mal das Ergebnis meiner Aktion bekanntgeben. Ich habe Alice gekündigt und habe nun das ISH-Paket 6MBit Internet plus Telefon. Beides funktioniert absolut einwandfrei, der Telefonanschluss und ist von einem klassischen analogen Anschluss nicht zu unterscheiden. Phänomene wie der nicht stattfindende Verbindungsaufbau und Rauschen oder Echos auf der Leitung, wie ich sie bei Alice (mit VoIP) hatte, habe ich bisher noch nicht beobachten können. Ich kann den Wechsel zu ISH inklusive Telefon also bedenkenlos weiterempfehlen.

Gruß
the Interceptor
the Interceptor
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 12.03.2007, 00:02


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 31 Gäste