- Anzeige -

Für was ist das Modem Motorola SBV5121

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Für was ist das Modem Motorola SBV5121

Beitragvon koax » 05.02.2010, 11:18

Dinniz hat geschrieben:Könnt ja jtzt wie die neuen Kollegen hier klugscheissen und sagen dass es ein MTA und kein Modem ist, aber das lassen wir mal :D

Ja, und ein DSL-Modem ist ein NTBBA. :zwinker:
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Für was ist das Modem Motorola SBV5121

Beitragvon Dinniz » 05.02.2010, 11:25

:super: Fachwissen2go :D
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Für was ist das Modem Motorola SBV5121

Beitragvon koax » 05.02.2010, 11:31

Schidi hat geschrieben:Naja, soll mir ja auch egal sein, wie jetzt genau welches Gerät im Einzelnen zu bezeichnen ist. Hauptsache ist doch es funktioniert, und das tut es bis jetzt verblüffend gut.

Meine Antwort bezog sich auch weniger darauf, welchen Namen man dem Kind gibt sondern welche Vorstellung beim Kunden hinsichtlich der Funktion des Bausteins besteht. Wenn man die Bausteine der DSL-Technik beim Kunden mit denen beim Kabel vergleicht, dann hat eben ein Splitter (trennt Telefonfrequenzen und DSL-Frequenzen im Telefonkabel) nur wenig mit dem Kabelmodem zu tun.
Das technische Verständnis der Bausteine hinsichtlich ihrer Aufgaben ist schon wichtig, wie Du hier im Forum dauernd feststellen kannst.
80 % aller Fragen würden sich von selbst erledigen, wenn der Fragesteller wüsste, dass sich seine Fritzbox in der Regel aus den Bausteinen Router, DSL-Modem und Telefonanlage zusammensetzt, alles Bausteine, die auch als separate Geräte durchaus auch noch heute gebräiuchlich sind.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Für was ist das Modem Motorola SBV5121

Beitragvon Bastler » 06.02.2010, 11:44

Der D-Link is ja auch nur "Tütenware"

Aber immerhin in den neuesten Lieferungen wieder mit Netzteil, CD und Zubehör in einer Tüte :D .
Meine Regale habe ich aber auch für die alten Kartons optimiert, da passt die Tütenware auch micht so schön rein, bzw. man muss immer so lange rumkramen , bis man alle Tüten zusammen hat :zwinker:
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Für was ist das Modem Motorola SBV5121

Beitragvon Dinniz » 06.02.2010, 14:28

Ich hab die Telekomausbauten mit Kunststoffkisten .. naja noch :D
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Für was ist das Modem Motorola SBV5121

Beitragvon Visitor » 06.02.2010, 20:49

Bald hast du eine grosse leere Höhle. Platz en masse. :D
Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3092
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: Für was ist das Modem Motorola SBV5121

Beitragvon Dinniz » 06.02.2010, 20:57

Ja ich überleg schon wie ich nen Vito umbauen kann :brüll: :brüll:
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Für was ist das Modem Motorola SBV5121

Beitragvon kellerkind » 18.02.2010, 23:49

Dinniz hat geschrieben:Ich bin Entstörungstechniker .. dass ich das öfter sehe dürfte klar sein.

:prost:
Benutzeravatar
kellerkind
Kabelexperte
 
Beiträge: 128
Registriert: 17.02.2010, 14:28
Wohnort: Nürtingen

Re: Für was ist das Modem Motorola SBV5121

Beitragvon Mr. Spade » 16.03.2010, 05:49

Als UM-Neuling hab ich mal 'ne Frage zu diesem Gerät..

Sowohl auf dem Gehäuse als auch dem Netzteil klebt ein Sticker mit der Aufschrift "WICHTIGER HINWEIS - Netzstecker nicht ziehen!"...
Was genau soll dieser Hinweis? Geht es nur darum, dass das Telefon bei vom Netz getrennten Modem nicht funktioniert oder passiert etwas mit der Internet-Verbindung, wenn das Gerät zu lange ausgeschaltet ist?

Das führt mich auch schon zu meiner zweiten Frage: Gibt es es bei Benutzung dieses Motorola-Modems eine Möglichkeit, dass Telefon-Anrufe auch dann eingehen, wenn das Modem ausgeschaltet ist (per Splitter o.ä.)?
Möchte das Gerät ungern 24/7 laufen haben...danke schonmal :kratz:
Mr. Spade
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 16.03.2010, 05:39

Re: Für was ist das Modem Motorola SBV5121

Beitragvon conscience » 16.03.2010, 07:13

Morgen.

Nun ein Kabelmodem braucht man für den Transport der Daten.


BTW: Kann jemand mir mal dieses Kauderwelsch erklären?

Die an der USB- oder Ethernet-Schnittstelle empfangenen Daten werden im Kabelmodem in ein mit dem Kabelnetz kompatibles Übertragungsformat umgewandelt. Dabei werden die Frequenzbereiche einiger Kabelfernsehkanäle exklusiv für die Datenübertragung genutzt. Angepasst an die beim „Surfen“ im Internet typische Verkehrslast, können die Frequenzbereiche so genutzt werden, dass mehr Übertragungskapazität in Richtung zu den Teilnehmern als in Gegenrichtung zur Verfügung steht. Eine optimale Zuordnung der Frequenzen ist auch deshalb wichtig, weil das Kabelnetz eine Baumtopologie aufweist. Ein Kabel von der Kopfstelle verzweigt auf seinem Weg unterhalb der Straßen vielfach und bedient bis zu mehrere hundert Kabelfernsehkunden. Alle an einem Baum angeschlossenen Kabelmodemteilnehmer müssen sich den für den Datenverkehr reservierten Frequenzbereich teilen Bis dahin so weit verstanden!? Für moderne Kabelnetze existiert diese Baumtopologie und damit der Flaschenhals des Teilens der Gesamt-Bandbreite nur für die letzte Meile (die im Gegensatz zum Telekomnetz aber reguliert ist), da von der Kabel-Kopfstelle bis zu der letzten Verteilstation das Signal für alle angeschlossenen Teilnetze parallel über Glasfaserkabel-Netze (siehe auch HFC) transportiert werden kann.

Quelle: wikipedia - Kabelmodem

Nur wenn der Verfasser mit seinen Schachtelsätzen nicht aufpaßt, dann entläßt er die Deutsche Telekom und ihre letzte Meile aus der Regulierung der RegTep :D Oder seit wann wird die letzte Meile der Kabelnetzbetreiber reguliert?


Gruß
Conscience
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSNbot Media und 3 Gäste