- Anzeige -

Verstärkeranschluss an die Potentialausgleichsschiene

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Verstärkeranschluss an die Potentialausgleichsschiene

Beitragvon kellerkind » 26.02.2010, 11:01

Bastler hat geschrieben:
Wenn in Reichweite wird dies auch sofort erledigt.

Kommt auch wieder auf die Firma an :zwinker: . "Hier" bastelt z.B. eine Firma rum, die ihre Bauteile grundsätzlich nur untereinander "erdet", selbst, wenn der richtige Potentialausgleich 30 cm neben der HVA ist.
Hat scheinbar bei denen auch noch nie einer bemängelt, denn die machen das immer noch :D .

Wobei die Installationsfirmen eh nicht mehr machen können als die Anlage einfach mit nem vorhandenem Potentialausgleich zu verbinden. Was für ein Potential daran anliegt und ob dieser wirklich korrekt geerdet ist, das kann die Firma in der Regel gar nicht messen oder gar ändern. Ist aber eigentlich auch gar nicht deren Problem...


Moin, da gebe ich Dir auf jedenfall Recht.

Ich habe mir die PE Anlage immer recht genau angeschaut. Ist z.B vom HAK nur eine Verbindung zur Potischiene und von der Potischiene wird die Grund PE Versorgung getätigt, habe ich nienmals die HVO dort mit einbezogen, sondern es nur bei der Abmeldung des Auftrages vermerkt.

Naja, auf jedenfall entscheide ich so. Damit mache nicht falsch. KD bekommt noch das schöne Zettelchen und natürlich bringe ich auch das HINWEISSCHILD an .

Gruss an Dich
Benutzeravatar
kellerkind
Kabelexperte
 
Beiträge: 128
Registriert: 17.02.2010, 14:28
Wohnort: Nürtingen

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 69 Gäste