- Anzeige -

Hilfe bei der Planung für weitere Dosen.

Allgemeine Fernseh- und Radiothemen werden in diesem Forum behandelt.

Re: Hilfe bei der Planung für weitere Dosen.

Beitragvon Dinniz » 13.02.2015, 12:45

Da muss ich jetzt mal eingreifen.
Wenn man von der Materie keine Ahnung sollte man dort einen Fachmann dran lassen.
10dB Multimediadosen gibt es auch ohne Durchgangsklemme.
Ansonsten ist die besser Abstufung aufgrund der Durchgangsdämpfung 15 > 13 > 10dB bei 3 Multimediadosen.
4loch Multimediadosen haben eine extrem hohe Durchgangsdämpfung und sollten nur von Technikern eingebaut werden die auch vorher die Anlage prüfen und ggf neu einstellen können.

Die Koaxkabel sollten wenn Unterputz im Rohr verlegt werden u d unbedingt ohne starke Knicke.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Hilfe bei der Planung für weitere Dosen.

Beitragvon Novus » 13.02.2015, 22:00

Du hast recht wenn du sagst das ich von der Materie keine Ahnung habe, gebe ich auch zu, deshalb ja dieser Thread.
Was ich aber nicht leiden kann ist, dass wenn mir son Techniker ins Haus rennt und mir den letzten Schrott verzapfen möchte bei der Installation ... sprich billig Ware.
Ob es jetzt qualitative Unterschiede gibt bei (z.B.) MMDs kann ich nicht sagen, was ich allerdings haben MÖCHTE sind Produkte von Herstellern die man kennt in den einzelnen Bereichen, wo ich mich auch drauf verlassen kann das ich Dosen auch von einem Dosenhersteller kaufe und nicht von einer Firma die Produkte herstellt, die auch nur irgendwie auf dem Markt sind um die Pfennigfuchser zu bedienen (bestes Beispiel DVB-T Receiver, bekommt ich auch im Bauhaus von Firma XY für 10€).
Und ich bin mir sicher das die UM Techniker mir keine Highlights einbauen wenn die für die Erstinstallation schon Geld haben wollen ... solche Kosten wollen halt niedrig gehalten werden.

Deshalb frage ich hier nach, was ist vernünftig? Was kennt man? Was brauche ich? ... Wenn ich hier schon die Wand auf mache um neue Kabel zu verlegen, dann soll das auch ordentlich sein und qualitativ hochwertig, daher spielt Geld für diese Aufgabe keine Rolle.

Starke knicke weiß ich das ich die vermeiden soll, aber mit dem Rohr denke ich wird schwer, da neben dem Kabel noch 2 Cat7 verlegt werden, was die ganze Geschichte ohnehin schon dick genug macht. Ich glaube nichtmal die Koaxleitung die hier in die Wohnung kommt an der ersten Dose wurde mit einem Rohr verlegt, daher denke ich sollte ein genügend abgeschirmtes Kabel seinen Job tun (wie z.B. das was Hempari vorgeschlagen hat).

Wie gesagt, dieser Thread hier dient erstmal zur Planung, ich kann ja nach den Umbauarbeiten immernoch den Techniker kommen lassen damit er nochmal die Dosen durchmisst und mir ggf. sagt was von nöten ist. Auf die 10-20€ mehr oder weniger für eine weitere Dose kommt es auch nicht mehr an. Bis auf die mittlere Dose bist du dir ja mit Hempari einig was die Dämpfungen angeht, daher könnten bei der Messung beide Varianten getestet werden falls notwendig.

Ich werde aber bevor es losgeht nochmal die Ergebnisse dieses Threads in einem Plan (und Einkaufsliste) festhalten und absegnen lassen von euch, damit auch ich mit gutem Gewissen das Thema abschließen kann :D

MfG,
Novus

Nachtrag: Ich sehe grade das Hempari mir in laufe des Tages eine PM geschickt hat, die Dämpfungswerte nennt die sich mit deinem Vorschlag deckt:

....

Praktisch kann man dann entweder 15>12>10 oder 15>10>10 einsetzen. Ob die 2. Dose 12 oder 10 dB Anschlussdämpfung besitzt, ist in der Praxis bedeutungslos.
Zuletzt geändert von Novus am 13.02.2015, 22:21, insgesamt 1-mal geändert.
Novus
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 09.01.2015, 16:05

Re: Hilfe bei der Planung für weitere Dosen.

Beitragvon tokon » 13.02.2015, 22:20

Novus hat geschrieben:aber mit dem Rohr denke ich wird schwer, da neben dem Kabel noch 2 Cat7 verlegt werden, was die ganze Geschichte ohnehin schon dick genug macht.

Wenn du eh schon renovierst und Schlitze klopfen musst, kannst diese gleich etwas größer machen und ein Leerrohr reinlegen. Anders/fest würde ich Antennen- und CAT-Kabel nicht verlegen. Oder gibt's gar Vorschriften, die das Verlegen reglementieren? Da wären wir wieder bei dem Punkt "keine Ahnung" :zwinker:
2play PLUS 120/ISDN * FB6360 (FRITZ!OS 06.50) * Auerswald 5020 VoIP * ASUS RT-N66U als AP
Bild Bild
tokon
Übergabepunkt
 
Beiträge: 311
Registriert: 04.12.2014, 12:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Hilfe bei der Planung für weitere Dosen.

Beitragvon Dinniz » 13.02.2015, 22:29

UM Techniker und dessen Subfirmen haben nur zugelassenes Material.
Schrott darf dort nicht verbaut werden.
Bei 3LochMultimediadosen empfehle ich ASTRO GUT MMD 15F / 13F / 10F.

Daten und Koaxialkabel gehören immer in Leerrohr.
Was früher gemacht wurde ist da eher unwichtig.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Vorherige

Zurück zu TV und Radio allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste