- Anzeige -

Tonprobleme |> HD Recorder in Verb. mit Heimkinoanlage

Allgemeine Fernseh- und Radiothemen werden in diesem Forum behandelt.

Tonprobleme |> HD Recorder in Verb. mit Heimkinoanlage

Beitragvon RAMIREZ777 » 03.11.2012, 00:58

Hallo liebe Gemeinde,

Ich komme als erstes zur Schilderung meines Problemes mit welchem ich mich nunmehr schon seit knapp 2 Monaten rumärgere. Weder im www noch im Fachhandel konnte man mir bisher weiter helfen. Da Zwangsläufig zwei Geräte beteiligt sind schiebt jeder Hersteller das Problem auf den jeweils anderen:

Ich habe das Heimkino System BCS-727 von Pioneer.
Dieses Heimkinosystem habe ich an meinen HD Recorder von Unitymedia angeschlossen. Das Tonsignal übertrage ich vom HD Recorder mittels Optischem Kabel an den Verstärker (XV-BD421W) über den Anschluss "Optical 1"
Über "HDMI OUT" habe ich den Verstärker (XV-BD421W) Direkt an den LCD TV angeschlossen um darüber Blu Ray Filme zu schauen. Kurzum greife ich bei Alltäglichen TV schauen lediglich den Ton mit dem Optischen Kabel ab und möchte ihn über die Heimkino Anlage hören. Das klappt soweit auch, bloss nicht auf jedem Sender. Bei einigen kann ich den Ton sowohl über den HD Recorder von Unitymedia als auch über den Verstärker (XV-BD421W) regeln, bei anderen Sendern ist es aber so das der Ton gleich bleibt. Damit meine ich, daß ich an der Lautstärke des HD Recorders über das OSD den Lautstärkebalken zwar sehen kann aber sich an der Lautstärke nichts ändert. Der Ton ist dann lediglich nur am verstärker selbst regelbar.
Bei anderen Sendern ist es Zeitweise auch so das ich überhaupt keinen Ton hören kann. Schalte ich dann auf einen anderen Kanal und wieder zurück so ist das Phänomen nicht mehr da und ich höre wiederum Ton. Dies Problem tritt aber nur im Zusammenspiel mit der Heimkinoanlage von Pioneer auf. Wenn ich die Anlage abklemme und nur die Lautsprecher des LCD TV nehme dann läuft alles ohne jegliche Störungen. Wenn ich das Optische Kabel weg lasse und den Ton mittels HDMI "durchschleife" dann gibt es auch keinerlei Probleme.



Dies alles habe ich bereits unternommen um dem Problem Abhilfe zu schaffen bzw. durch Ausschlussverfahren herrauszufinden woran es liegen könnte:

- komplette Heimkinoanlage 2 Tage nach dem Kauf gegen eine neue ausgetauscht

- HD Recorder von Unitymedia austauschen lassen gegen einen Nagelneuen

- anderen LCD TV verwendet

- verschiedene HDMI und Optische Kabel verwendet (hochwertige von Oehlbach)





Ich habe mal ein paar Sender protokolliert bei denen der Ton über den Unitymedia Receiver zusätzlich regelbar ist und auch Sender bei denen es nicht möglich ist:

Regelbare Sender:
Spiegel TV Wissen HD, Pro 7 Fun HD, Romance TV, RTL2, Kabel1, VOX, arte, WDR, Discovery Channel, Animal Planet, National Geographic, Spiegel TV Wissen, Servus TV, Sky Nostalgie, MTV Musik, MTV

Nicht Regelbare Sender:
ZDF HD, ARD HD, RTL HD, SAT1 HD, Pro 7 HD, RTL 2 HD, Kabel 1 HD, VOX HD, Arte HD, Super RTL HD, National Geographic HD, 3 SAT, Sky Emotion, Sky Comedy, Sky Action, Sky Hits, Sky Cinema HD, TNT Serie HD, TNT Film HD, SyFy HD, SIXX HJD, FOX HD, RTL Crime HD, FOX HD






Ich habe in den vergangenen Tagen alles mir erdenkliche versucht. Händler und Hersteller kontaktiert... Alles ohne jeglichen Erfolg. Ich hoffe das mir jemand hier vielleicht weiter helfen kann. Auch würde ich gerne wissen ob ich mit dem Pioneer System vielleicht einen Fehlgriff gemacht habe und Sie für solche Probleme vielleicht Bekannt ist. Ich spiele nämlich schon mit dem Gedanken das System zum Teufel zu jagen. Es kann natürlich auch sein das die Heimkinoanlage inkompatibel zum Unity HD Recorder ist oder umgekehrt.
Man möge mir den Roman verzeihen aber ich dachte mir ich beschreibe es so genau wie möglich.

Danke schonmal im Vorraus.

RAMIREZ
RAMIREZ777
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 03.11.2012, 00:49

Re: Tonprobleme |> HD Recorder in Verb. mit Heimkinoanlage

Beitragvon ernstdo » 03.11.2012, 09:36

Ich führe den Roman dann mal weiter ...... :zwinker:

Das man bei verschiedenen Sendern die Lautstärke nicht über den HD Recorder regeln kann liegt an der Dolby Automation bzw. daran das man ggf. manuell auf DD umgeschaltet hat bzw. daran das die Sender eventuell sogar nur in DD senden, egal ob 5.1 oder 2.0.
Das gilt für den optischen Ausgang, nicht für den HDMI Ausgang ....

Also wenn der Recorder ein DD Signal über den optischen Ausgang weiter gibt kann man die Lautstärke nicht mehr am Recorder regeln.

Schaltet man die Dolby Automation am Recorder ab kann bei den Sendern die dann auch in Stereo und/ oder Zweikanalton senden wieder direkt die Lautstärke über den Recorder geregelt werden, möchte man dann aber wieder DD haben muss man über die Optionen selbst manuell umschalten.

Umgekehrt geht es aber auch, also wenn die Automation eingeschaltet ist kann man bei einigen Sendern die mehrere Tonspuren anbieten manuell über die Optionen DD wieder abschalten, aber eben nicht bei allen.

Z. B. senden die ÖR auch auf den HD Sendern mehrer Tonspuren die man trotz Dolby Automation umschalten kann.
Also ist die Automation am Recorder an nutzt der Recorder direkt die DD Spur und man kann nicht regeln.
Ist die Automation aus nutzt der Recorder automatisch die Stereo Spur und man kann am Recorder regeln.
Das geht z. B. auch bei den Privatsendern in SD da diese auch mehrere Tonspuren bzw. zumindest in Stereo und wenn vorhanden in DD senden.

Da die Privatsender, zumindest die RTL und Pro7/ Sat1 Gruppen, in HD immer nur in DD senden und man keine andere Tonspur auswählen kann kann man da natürlich auch die Lautstärke am Recorder nicht mehr regeln.
(Frag mich aber jetzt nicht warum man den optischen Ausgang bei DD nicht regeln kann, meine aber es wäre bei den Receivern die ich die letzten Jahre hatte auch so gewesen)

Wie das bei den Pay TV Sendern ist kann ich nicht beurteilen da ich das im damaligen Testpaket nie ausprobiert habe.
Denke aber da wird es eben auch nur funktionieren wenn mehrere Tonspuren gesendet werden und man auf eine nicht DD Spur umschaltet.

Damit man nicht mit mehreren Fernbedienungen hantieren muss wäre es wohl von Vorteil, wie es viele hier machen, eine programmierbare Fernbedienung für alle Geräte zu nutzen.
Ich nutze z. B. die günstige Logitech Harmony 300 dafür und bin voll zufrieden, also mit der Fernbedienung .....

Das Problem das der Ton nach dem umschalten komplett weg bleibt kenne ich nicht.
Bei meiner Kombi aus dem Recorder und einer uralten Thomson Anlage funzt das ohne Probleme.
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: Tonprobleme |> HD Recorder in Verb. mit Heimkinoanlage

Beitragvon RAMIREZ777 » 04.11.2012, 01:21

:smt023 :smt023 :smt023 Also zuerst mal ein ganz großes Dankeschön an dich ernstdo :smt023 :smt023 :smt023 :smt023

Das nenne ich mal eine Ausführliche Antwort. Ich muss allerdings zugeben das ich als absoluter Laie zu Anfang Probleme hatte deiner Erklärung zu folgen aber ich denke das ich es nach mehrmaligem lesen so halbwegs verstanden habe. :streber:



Ich fasse nochmals zusammen:


- Solange beim schauen eines Senders der Ton in Dolby Digital wiedergegeben wird ist KEINE Regelung der Lautstärke am HD Recorder möglich.

- Mithilfe der Dolby Digital Automation kann man die Wiedergabe in Dolby Digital sozusagen als gewünschten Standart setzen oder aber auch deaktivieren. Bei DD Automation "AN" wird
derTon Automatisch in DD wiedergegeben vorrausgesetzt der Sender liefert dieses Tonformat.

- Egal ob Automation nun An oder Aus ist, kann man es manuell ändern und eine andere Tonspur wählen, Vorrausgesetzt der Sender liefert weitere Tonspuren. Wenn andere Tonspuren
vorhanden sind kann ich die Lautstärke auch über den HD Recorder regeln.

- Liefert ein Sender NUR DD, dann ist jedenfalls keinerlei regeln am HD Recorder machbar.
RAMIREZ777
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 03.11.2012, 00:49

Re: Tonprobleme |> HD Recorder in Verb. mit Heimkinoanlage

Beitragvon ernstdo » 04.11.2012, 08:20

Zu 1: Ja, zumindest nur über den optischen Ausgang, per HDMI lässt sich die Lautstärke immer noch mit dem HD Recorder regeln, zumindest wenn dieser mit dem Fernseher verbunden ist. (An der Anlage habe ich kein HDMI und kann es nicht testen)

Zu 2: Genauso isses .....

Zu 3: Genauso isses, so lange es keine weiteren DD Spuren sind ....

Zu 4: Zumindest nicht über den optischen Ausgang, aber um das per HDMI zu testen müsste man eine Anlage oder einen AV Receiver mit HDMI Eingang haben ...
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: Tonprobleme |> HD Recorder in Verb. mit Heimkinoanlage

Beitragvon RAMIREZ777 » 04.11.2012, 14:07

DANKE, Du hast mir sehr geholfen. :winken:
RAMIREZ777
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 03.11.2012, 00:49

Re: Tonprobleme |> HD Recorder in Verb. mit Heimkinoanlage

Beitragvon ernstdo » 04.11.2012, 16:12

Bitte, gerne ....
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund


Zurück zu TV und Radio allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast