- Anzeige -

Max. Kabellänge vom Übergabepunkt bis Verstärker

Allgemeine Fernseh- und Radiothemen werden in diesem Forum behandelt.

Max. Kabellänge vom Übergabepunkt bis Verstärker

Beitragvon mausbär » 25.10.2012, 13:09

Hallo Unitymedianer,

bei mir kommt nächste Woche der Servicetechniker ins Haus um meinen 3Play Anschluss zu montieren. Nun möchte ich alles soweit vorbereiten.
Der Übergabepunkt sitzt in einem sehr kleinen Keller(loch) Nun habe ich von da durch die Wand gebohrt (bis zur Bohrung ca. 0,70m) und dann noch ca. 5m Kabel an der Wand verlegt bis zu dem Punkt wo der Verstärker und Verteiler sitzen soll. Da befindet sich auch der Erdungsanschluss und die Steckdose und die ganzen Koax-Kabel. Geht das so oder muss der Verstärker zwingend direkt neben dem Übergabepunkt sitzen? Dann müsste ich meine Steckdose noch verlegen.

Grüße mausbär
Tripleplay 32000 / Cisco Modem EPC3212 / FritzBox 3270
mausbär
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 27.07.2011, 09:45

Re: Max. Kabellänge vom Übergabepunkt bis Verstärker

Beitragvon Matrix110 » 25.10.2012, 16:34

Hängt davon ab wie stark das Signal am ÜP ankommt, möglichst so kurz wie möglich, aber wenn das Signal sauber und stark genug ankommt kann da auch ein paar m dazwischen sein.
Bei meinen Eltern sind es etwa 4m Kabel bis zum Verstärker. ÜP ist außen am Haus.
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Max. Kabellänge vom Übergabepunkt bis Verstärker

Beitragvon dr205 » 20.11.2012, 23:28

Bei mir im einem 18 Parteienhaus ist der Übergabepunkt im Keller und der Verstärker und die Verteilung auf dem Dachboden. Sind locker 20-25 Meter Kabellänge bis zum Verstärker und hier im Haus gibt es Null Probleme mit 3Play.
3Play 16000 mit Motorola 5121E Modem, DLink Dir-300 WLan Router und Gigaset 910 DECT Telefon, Allstars HD mit HD Box
Sky Komplett über Satellit
Apple Mac Mini und Heimkino per LAN
Bose Wave Music System, Dell xps 12 und Nokia Lumia 920 per Wlan
dr205
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 99
Registriert: 18.02.2011, 21:08

Re: Max. Kabellänge vom Übergabepunkt bis Verstärker

Beitragvon Cablemen » 21.11.2012, 08:26

dr205 hat geschrieben:Bei mir im einem 18 Parteienhaus ist der Übergabepunkt im Keller und der Verstärker und die Verteilung auf dem Dachboden. Sind locker 20-25 Meter Kabellänge bis zum Verstärker und hier im Haus gibt es Null Probleme mit 3Play.


Ja ich sehe als Techniker schon die Deemphasis vor meinen Augen! Ich hoffe euer Objekt ist nicht in NRW! Ich mag in so was nicht rein gehen! :D
Cablemen
Übergabepunkt
 
Beiträge: 374
Registriert: 07.03.2012, 00:56

Re: Max. Kabellänge vom Übergabepunkt bis Verstärker

Beitragvon Dinniz » 21.11.2012, 21:50

Gibt zu viele Faktoren ..

Signalstärke am HÜP
Kabelart
Verlegungsart
etc pp.

Im Grunde sollte der Verstärer oder Vorverstärker so nahe wie möglich am HÜP sein.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Max. Kabellänge vom Übergabepunkt bis Verstärker

Beitragvon kalle62 » 22.11.2012, 10:38

Hallo
Bei einem 18 Parteien Haus,würde ich mindestens das Doppelte Rechnen,Was da an Kabel verlegt wurde.Wenn nicht vielleicht noch mehr.Das Haus alleine müsste doch schon 20-22 Meter hoch sein.Bei 4 Stockwerken.

gruss kalle.
kalle62
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4321
Registriert: 16.01.2011, 11:43

Re: Max. Kabellänge vom Übergabepunkt bis Verstärker

Beitragvon dr205 » 22.11.2012, 12:15

das Kabel vom Übergabepunkt bis zum Dachboden ist 20-25 Meter lang. Von da
aus wird es Sternförmig zu den Wohnungen verteilt!
3Play 16000 mit Motorola 5121E Modem, DLink Dir-300 WLan Router und Gigaset 910 DECT Telefon, Allstars HD mit HD Box
Sky Komplett über Satellit
Apple Mac Mini und Heimkino per LAN
Bose Wave Music System, Dell xps 12 und Nokia Lumia 920 per Wlan
dr205
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 99
Registriert: 18.02.2011, 21:08

Re: Max. Kabellänge vom Übergabepunkt bis Verstärker

Beitragvon dr205 » 22.11.2012, 12:18

@ cableman

Das Haus steht in Münster und wie gesagt, es gibt keinerlei Probleme hier.
Bin auch nicht der einzige der hier 3Play nutzt!
Aber einige haben hier auch ne Schüssel und einen "normalen" Telefonanschluss.
3Play 16000 mit Motorola 5121E Modem, DLink Dir-300 WLan Router und Gigaset 910 DECT Telefon, Allstars HD mit HD Box
Sky Komplett über Satellit
Apple Mac Mini und Heimkino per LAN
Bose Wave Music System, Dell xps 12 und Nokia Lumia 920 per Wlan
dr205
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 99
Registriert: 18.02.2011, 21:08


Zurück zu TV und Radio allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste