- Anzeige -

Kabelgebühren nicht in Nebenkosten enthalten

Allgemeine Fernseh- und Radiothemen werden in diesem Forum behandelt.

Kabelgebühren nicht in Nebenkosten enthalten

Beitragvon domcell90 » 23.02.2012, 13:45

Hallo liebe Forums-Gemeinde.

Ich habe bereits die Suche bemüht, allerdings keine relevante Antwort für meine Frage gefunden. Folgendes: Die Gebühren für den Kabelanschluss sind nicht in den Nebenkosten enthalten, sodass wir selbstständig einen Vertrag bei Unitymedia abschließen mussten. Mir stellt sich folgende Frage: Habe ich nicht eigentlich ein "Recht" auf die Montage einer Satellitenschüssel oder bin ich trotzdem "gezwungen" den Kabelanschluss zu nutzen?

Gerne nehme ich als Antwort auch Gerichtsurteile, sofern diese auf die Thematik meiner Frage eingehen.

Ich danke euch im Voraus für sachdienliche Hinweise.
domcell90
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 30.12.2010, 15:31

Re: Kabelgebühren nicht in Nebenkosten enthalten

Beitragvon Moses » 23.02.2012, 14:23

Ist euch denn vom Vermieter schon explizit verboten worden (Mietvertrag, Nachfragen) eine Schüssel anzubringen? Solange das von niemandem explizit verboten wurde, ist das grundsätzlich erst einmal erlaubt... bei Eingriffen in die Bausubstanz (also z.B. Befestigung der Schüssel an Wand oder Dach), ist der Vermieter natürlich vorher um Erlaubnis zu fragen. Es gibt auch auch andere Möglichkeiten wie z.B. das hier: http://www.hm-sat-shop.de/montage-zubeh ... alter.html
Dabei wird die Schüssel einfach in ein Fenster geklemmt und ist spurlos wieder entfernbar. Damit ist dann eine Schüssel nur noch aus ästhetischen Gründen verbietbar, was aber, soweit ich weiss, durchaus erlaubt ist... wenn ein geeignetes Fenster vorhanden ist, könnte man den Vermieter aber nochmal fragen und darauf hinweisen, dass man am Haus sicher nichts kaputt macht und auch keine Kosten entstehen.. das stimmt die meisten Vermieter direkt friedlich und es wird vieles erlaubt. ;)

Soweit ich das gerade im Kopf hab, reicht für die Grundversorgung, die vom Vermieter sichergestellt werden muss, auch DVB-T. Die Wohnung wäre also auch ohne Kabelanschluss und Satellitenanlage vermietbar, wenn DVB-T mit einer Zimmerantenne empfangen werden kann. Inwiefern das Verbote von Schüsseln ermöglicht, weiss ich allerdings nicht.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Kabelgebühren nicht in Nebenkosten enthalten

Beitragvon Matrix110 » 23.02.2012, 14:24

Nein, wenn die Kosten NICHT in den Mietnebenkosten enthalten sind kann euch keiner Zwingen einen Vertrag abzuschließen.

Allerdings habt ihr dadurch kein Recht eine Schüssel zu montieren wenn der Vermieter dies explizit nicht erlaubt.
Was ihr allerdings problemlos dürft ist eine Schüssel auf den Balkon stellen, hinter ein Fenster stellen etc. etc. (finden sich viele Tricks im Internet).

Ein Recht auf eine Schüssel haben nur bestimmte Personengruppen, welche das ganze normalerweise erst sehr kostenintensiv vor Gericht durchbringen müssen und selbst dann darf der Vermieter/Hauseigentümerschaft immernoch entscheiden wo die Schüssel installiert werden darf und so eine fachgerechte Dachmontage mit Kabelverlegung kostet dann auch wieder im 4stelligen Bereich....
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Kabelgebühren nicht in Nebenkosten enthalten

Beitragvon domcell90 » 23.02.2012, 14:38

Vielen Dank für eure Antworten. Ich habe den Vermieter bereits beim Einzug auf die Anbringung einer Sat-Schüssel angesprochen. Dies verneinte er wehement. Ich hätte erwähnen sollen, dass es aufgrund der Lage des Balkons nicht möglich ist, eine Sat-Schüssel auf Selbigem zu "installieren" bzw. aufzustellen, da sich der Balkon im Norden befindet. Eine Mietpartei in unserem Haus verfügt über einen Satelittenanschluss. Dies ist dem Umstand geschuldet, dass Unitymedia bzw. der Vermieter vergessen hat, eine Kabelleitung vom Verteiler in die Wohnung zu verlegen.

Die Idee mit der Fensterhalterung ist mir auch schon bekannt. Allerdings haben wir neben dem Fenster einen Nadelbaum, wovon einzelne Äste die "Blickrichtung" der Sat-Schüssel behindern könnten.

Dann bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als weiterhin in den sauren Apfel zu beißen und Kunde bei Unitymedia zu bleiben.
domcell90
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 30.12.2010, 15:31

Re: Kabelgebühren nicht in Nebenkosten enthalten

Beitragvon mege » 23.02.2012, 15:12

domcell90 hat geschrieben:Eine Mietpartei in unserem Haus verfügt über einen Satelittenanschluss. Dies ist dem Umstand geschuldet, dass Unitymedia bzw. der Vermieter vergessen hat, eine Kabelleitung vom Verteiler in die Wohnung zu verlegen.


Frag doch, ob Du Dich mit dran hängen darfst.
mege
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 523
Registriert: 18.11.2011, 18:10


Zurück zu TV und Radio allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast