- Anzeige -

Verbraucherschützer wollen Premiere verklagen

Deutschlands größter Pay-TV-Anbieter ist auch bei Unitymedia im Kabel empfangbar.

Verbraucherschützer wollen Premiere verklagen

Beitragvon websurfer83 » 21.11.2006, 20:39

20.11.06

Verbraucherschützer wollen Premiere verklagen

[fp] Die Verbraucherzentrale Hamburg plant eine Sammelklage gegen den Bezahlsender Premiere.

Wie die Wirtschaftswoche in ihrer aktuellen Ausgabe berichtet, gehe es um die Ansprüche von rund 250 Kunden, die ihr Premiere-Abo gekündigt hatten.

Bild
Muss mit einer Klage rechnen: Premiere-Chef Georg Kofler

Wie vertraglich vereinbart, hätten sie daraufhin die Smartcard, die für den Empfang des Programms notwendig ist, an den Sender zurückgeschickt. Premiere teilte den Betroffenen dagegen mit, keine Karte erhalten zu haben, und stellte jeweils 35 Euro Schadenersatz in Rechnung.

Zu Unrecht, glauben Verbraucherschützer. Da sich bei der geringen Streitsumme eine Klage für den einzelnen Kunden nicht lohne, habe man sich die Forderungen abtreten lassen. Möglich wird eine Sammelklage, nachdem der Bundesgerichtshof (BGH) vor zwei Wochen in einem Grundsatzurteil die Klagemöglichkeiten von Verbraucherverbänden gestärkt hat.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_118156.html
Online shoppen und gleichzeitig das Forum unterstützen!

Bild Mit dem RSS-Feed des Unitymedia-Forums keine neuen Postings mehr verpassen! :cool:

Wichtiger Hinweis: Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht! Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!
Benutzeravatar
websurfer83
Administrator
 
Beiträge: 2056
Registriert: 24.06.2005, 13:23
Wohnort: D-73760 Ostfildern-Kemnat / Stuttgart

Smartcard-Klage: Premiere wartet noch auf Zustellung

Beitragvon websurfer83 » 21.11.2006, 20:49

21.11.06

Smartcard-Klage: Premiere wartet noch auf Zustellung

[fp] Der Abosender Premiere ist im Visier von Verbraucherschützern, die im Auftrag von Ex-Kunden eine Sammelklage eingereicht haben.

Dabei geht es um die Smartcards, die zum Empfang des Premiere-Angebots benötigt werden und nach Abo-Ende wieder an den Sender zurückgeschickt werden müssen.

Nach Aussagen der Verbraucherzentrale Hamburg teilte den Betroffenen mit, keine Karte erhalten zu haben, und stellte jeweils 35 Euro Schadenersatz in Rechnung. Auf DF-Anfrage teilte ein Premiere-Sprecher mit, dass dem Unternehmen die Klage noch nicht zugestellt sei. Die entsprechenden Prozesse würden regelmäßig überprüft sowie eigene Tests durchgeführt, die ohne Auffälligkeiten verliefen.

Nach Erfahrungen des Abosenders würden die Haupt-Fehlerquellen darin liegen, dass die Karte nicht, wie von Premiere empfohlen, per Einschreiben und Rückschein verschickt wurde, eine zeitliche Überlappung von Zusendung und Mahnung erfolgt ist oder der Kunde die Karte an die falsche Adresse versandt hat. Könne der Kunde glaubhaft versichern, die Karte versandt zu haben, obwohl sie nicht bei Premiere eingegangen ist, zeige man sich in jedem Stadium des Mahnverfahrens ihm gegenüber kulant.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_118368.html
Online shoppen und gleichzeitig das Forum unterstützen!

Bild Mit dem RSS-Feed des Unitymedia-Forums keine neuen Postings mehr verpassen! :cool:

Wichtiger Hinweis: Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht! Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!
Benutzeravatar
websurfer83
Administrator
 
Beiträge: 2056
Registriert: 24.06.2005, 13:23
Wohnort: D-73760 Ostfildern-Kemnat / Stuttgart


Zurück zu Sky Deutschland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste