- Anzeige -

Kabel (analog) und Premiere?

Deutschlands größter Pay-TV-Anbieter ist auch bei Unitymedia im Kabel empfangbar.

Kabel (analog) und Premiere?

Beitragvon Chriss2201 » 18.07.2008, 17:39

Hallo zusammen,

nachdem ich hier gerade ein bisschen gestöbert hab, aber mir nicht ganz sicher bin, ob ich wirklich die richtigen Antwort auf meine Frage gefunden habe, stelle ich sie euch lieber nochmal. Da ich auch ein absoluter Anfänger auf dem Gebiet bin, entschuldigt bitte meine dumme Frage.

Also, ich wohne in einer normalen Mietwohnung (in NRW), bei der die Kabelgebühr normal über den Vermieter abgerechnet wird. Da ich nichts gegenteiliges weiß, gehe ich davon aus, dass es das stinknormale analoge Signal ist. Habe auch bisher kein Digital TV über UM beantragt geschweige denn einen Receiver. Nun bin ich vor kurzem über das Angebot von Premiere gestolpert, bei dem es das Bundesliga und Sportpaket zum halben Preis (also ca. 20 €) gibt (zumindest für die 12 Moante Vertragslaufzeit). Das finde ich sehr interessant, jedoch weiß ich absolut nicht, ob ich dazu noch irgendwas machen muss oder es einfach bei Premiere bestellen kann. Irgendwo habe ich gelesen, dass das Signal digital sein muss. Brauche ich nun dafür dieses Digital Basic für 3,90 € zusätzlich von UM (und damit auch 24 Monate Vertragsbindung) oder muss ich bei UM garnichts ändern und kann es einfach so an meinen TV hängen?
Dann noch eine Frage, die auf eure Erfahrungswerte beruht. Ich möchte den Receiver nicht direkt an den TV hängen der am nächsten zur Dose liegt, sondern er soll in einem anderen Raum stehen. Wie sieht es da mit der Empfangsqualität aus? Zwischen Dose und dem TV liegt ca. 8 Meter Kabel (und ein anderer TV halt noch dazwischen). Gibt es da irgendwelche Probleme? Bin da doch eher etwas risikoscheu und geh lieber auf Nummer sicher, nicht dass ich auf dem Abo von Premiere sitze und damit dann nichts anfangen kann.

Gut, soweit wars das dann auch schon von mir. Würde mich freuen, wenn ihr bald antwortet.

LG, Chriss
Chriss2201
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 18.07.2008, 17:25

Re: Kabel (analog) und Premiere?

Beitragvon Moses » 18.07.2008, 23:56

An der Dose liegt immer auch das digitale Signal an. Das ist kein Problem... die Hausanlage muss natürlich in Schuss sein, also aktueller Verstärker und Kabel in Ordnung. Das ist im Normalfall Sache des Hausbesitzers.

Wenn du bei Premiere ein Packet bestellst, kannst du das an einem analogen Kabelanschluss von UM nutzen. Allerdings empfängst du mit der Smartkarte dann auch nur die freigeschalteten Premiere Kanäle und die öffentlich Rechtlichen Programme (den Rest gibt's aber natürlich weiter analog). Die Digital TV Basic Sender können von UM zusätzlich auf der Premiere Smartkarte freigeschaltet werden, was dann 5€ im Monat kostet.

Umgekehr könntest du auch für 3,90€ ein Reciever mit Digital TV Basic-Smartkarte von UM bestellen und darauf von Premiere die Pakete freischalten lassen. Das würde 1,10€ sparen, wenn man alle Sender digital haben will... :)

Ob die Verkabelung so funktioniert, wie du dir das vorstellst, wird man nur durch ausprobieren oder mit einem Messgerät herausfinden können... falls du jemanden kennst mit einem digitalen Kabelreciever könnte man gucken, ob das ganze funktioniert... die Öffentlich Rechtlichen sind unverschlüsselt und können immer geguckt werden. Wenn die funktionieren kann es nur noch mit vereinzelten Sendern Probleme geben, die durch tausch der Kabeldose oder des Verstärkers behoben werden können.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Kabel (analog) und Premiere?

Beitragvon Chriss2201 » 19.07.2008, 09:55

Danke erstmal für deine Antwort. Soweit also nur Premiere bestellen und alles sollte eigentlich laufen. Muss ich mich mal umhören ob noch jemand einen Receiver zum testen hätte. Der einzige der mit einfällt der ebenfalls Premiere hat, empfängt dies über Satellit. Da hab ich nun recht wenig von :)
Generell muss ich allerdings sagen, dass ich mich nur für Premiere interessiere und (noch) nicht für die anderen digitalen Programme. Insofern spare ich mir erstmal die Zusatzkosten und die längere Vertragslaufzeit bei UM. Vielleicht komme ich ja dann auf den Geschmack :)
Chriss2201
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 18.07.2008, 17:25

Re: Kabel (analog) und Premiere?

Beitragvon Chriss2201 » 21.07.2008, 10:55

Hallo nochmal alle zusammen,

ich habe leider niemanden mehr auftreiben können, der einen Kabelreceiver hat. So habe ich überlegt ggf. von dem 2 Wöchigen Widerrufsrecht von Premiere Gebrauch zu machen, sollte meine Verkabelung, wie ich es mir vorstelle, nicht klappen. Nun steht allerdings in der Widerrufsbelehrung sinngemäß drin, dass man durch vorzeitige Nutzung vor Ablauf der Frist, den Vertrag annimmt und somit kein Widerrufsrecht mehr besteht. Sprich, wenn ich bestelle und die Sachen kommen, ich die Karte einschmeiße und aktiviere komme ich nicht mehr raus aus dem Vertrag.
Du sagtest ja, die öffentlich-rechlichen Sender sind immer unverschlüsselt, heißt das auch, dass ich dazu nur den Receiver anschließen müsste, aber keine Smartcard einlegen brauche? Damit würde ich ja Premiere nicht aktivieren und könnte trotzdem testen, ob zumindest die öffentlichen Sender guten Empfang haben oder nicht und somit ggf. noch Premiere widerrufen.

Vielen Dank für die Hilfe!
Gruß, Chriss
Chriss2201
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 18.07.2008, 17:25

Re: Kabel (analog) und Premiere?

Beitragvon Clyvanth » 21.07.2008, 11:42

Chriss2201 hat geschrieben:Hallo nochmal alle zusammen,

ich habe leider niemanden mehr auftreiben können, der einen Kabelreceiver hat. So habe ich überlegt ggf. von dem 2 Wöchigen Widerrufsrecht von Premiere Gebrauch zu machen, sollte meine Verkabelung, wie ich es mir vorstelle, nicht klappen. Nun steht allerdings in der Widerrufsbelehrung sinngemäß drin, dass man durch vorzeitige Nutzung vor Ablauf der Frist, den Vertrag annimmt und somit kein Widerrufsrecht mehr besteht. Sprich, wenn ich bestelle und die Sachen kommen, ich die Karte einschmeiße und aktiviere komme ich nicht mehr raus aus dem Vertrag.


Sorry ... aber ich bezweifel das diese Klausel rechtens ist ... stell dir einfach mal vor ... Du schließt den Vertrag ab, bekommst das
Equipment, packst es aus, schließt es an, aktivierst das ganze ..... und nix geht ... und damit hätteste nen vertrag mit mvlz an
der backe
MfG Björn [ Exklusiver Forums - CC - Berater ;o) ]
Benutzeravatar
Clyvanth
Kabelexperte
 
Beiträge: 156
Registriert: 18.05.2008, 16:36

Re: Kabel (analog) und Premiere?

Beitragvon Chriss2201 » 21.07.2008, 11:53

Ist es aber leider. Ich zitiere mal aus § 312d BGB:

(3) Das Widerrufsrecht erlischt bei einer Dienstleistung auch in folgenden Fällen:

[...]

2. bei einer sonstigen Dienstleistung, wenn der Unternehmer mit der Ausführung der Dienstleistung mit ausdrücklicher Zustimmung des Verbrauchers vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder der Verbraucher diese selbst veranlasst hat.


So in der Art steht es auch der der Widerrufsbelehrung von Premiere. Das ist gerade einer der Kniffe die Premiere ausnützt um an Geld zu kommen. Dagegen gibts meines Wissens nach auch keine Chance, außer das publik zu machen und mit Ablauf der MVLZ zu kündigen. Wer anderer Meinung ist oder andere Erfahung hat, nur zu. Bin da offen, eure Erfahrungen zu lesen.

Allerdings ändert das erstmal nichts an meiner Grundfrage, ob ich nun eine Smartcard in den Receiver einlegen muss um die öffentlichen Digitalkanäle zu empfangen um halt zu testen, ob meine Verkabelung ausreicht oder nicht. Wär also super wenn das noch einer beantworten könnte. Wie eingangs gesagt, bin auf dem Gebiet ein absoluter Neuling.
Chriss2201
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 18.07.2008, 17:25

Re: Kabel (analog) und Premiere?

Beitragvon Moses » 21.07.2008, 19:20

Also erstmal kannst du ohne Smartkarte die öffentlich Rechtlichen Sender testen. Das geht. :)

Eine Klausel, die den Widerruf ausschließt, wenn das Angebot genutzt wird, ist durchaus üblich. Ich vermute auch, dass die rechtens ist. Der Sinn des Fernabsatzgesetztes ist es eigentlich nicht eine 14 Tage-Testzeit einzuräumen, sondern eine "Prüfung wie es im Geschäft möglich wäre" zu zulassen. Also "Verpackung aufmachen" und "mal umfassend angucken" usw... Man könnte mal bei Premiere fragen, was denn passiert, wenn das ganze bei dir nicht funktioniert.

ggf. wäre auch erstmal Premiere Flex eine Idee. Das sind quasi "Pre-Paid" Karten von Premiere. Wobei ich da nicht so genau weiß, wie das mit dem Reciever läuft usw... Der Vorteil wäre aber, dass man nur eine einmalige Investition hat und keinen 24 Monatsvertrag. :)
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Kabel (analog) und Premiere?

Beitragvon RUPO » 08.08.2008, 13:39

Guten Tag !
dies ist mein erster Beitrag und ich möchte erst einmal danke sagen das es die Möglichkeit gibt sich hier auszutauschen.

Wir haben ein ähnliches Problem wie Chriss2201. Vor einer Woche haben wir das Premiere Paket für 19,99 bestellt. Wir wohnen in Hagen und haben analogen Empfang entsprechend der UM Liste:

http://www.unitymedia.de/a/tv/kabelansc ... frage.html

wir haben also das Premiere Paket bekommen, Receiver ausgepackt, alles angeschlossen, Smartcard rein (UM), Sendersuchlauf gestartet und er findet auch 26 TV Kanäle und 16 Radio. Dann bricht er ab mit der Fehlermeldung ab' Softwareaktualisierung konnte nicht durchgeführt werden' (oder so ähnlich) und datt war es dann....

Anrufen tut sich nix...schon mehrere Male in der Warteschleife verbracht...

Hat jemand ne Idee?!

Danke und viele Grüsse und ein gutes Wochenende,
RUPO
RUPO
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 08.08.2008, 13:23


Zurück zu Sky Deutschland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste