- Anzeige -

Offenbar Einigung zwischen Arena und Premiere

Deutschlands größter Pay-TV-Anbieter ist auch bei Unitymedia im Kabel empfangbar.

Offenbar Einigung zwischen Arena und Premiere

Beitragvon Martin » 12.07.2006, 20:47

Mittwoch, 12. Juli 2006, 20:16 Uhr

Offenbar Einigung zwischen Arena und Premiere

Der neue Fußball-TV-Anbieter Arena hat sich offenbar mit dem alten Marktführer Premiere über eine gemeinsame Verbreitung der Fußball-Bundesliga im Pay-TV geeinigt. Das berichtet die „Süddeutsche Zeitung“ unter Berufung auf Verhandlungskreise. Danach soll Premiere künftig die Bundesliga in den Netzen der Kabel Deutschland GmbH (KDG) zeigen können. Durch eine technische Kooperation seien für Premiere-Kunden keine neuen Decoder für den Bundesliga-Empfang nötig. Rechteinhaber Arena will alle Satellitenhaushalte in Deutschland, das Netz von Kabel Baden-Württemberg und die Kunden der eigenen Muttergesellschaft Unity Media in Nordrhein-Westfalen bedienen.


Quelle: http://www.bild.t-online.de/BTO/news/te ... 22452.html
Martin
Kabelexperte
 
Beiträge: 233
Registriert: 04.04.2006, 15:39

Beitragvon Heiner » 12.07.2006, 21:14

Ich schätze eher, der Reporter der SZ hat "über Premiere-Karten empfangbar" mit "Teil von Premiere" gleichgesetzt. Doch das ist nicht das gleiche, KD Home geht ja auch über Premiere-Karten.

Wir werden morgen ja sehen. Immerhin gibts dann ne Einigung.
Heiner
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 675
Registriert: 08.04.2006, 14:27
Wohnort: Bochum

Beitragvon Martin » 12.07.2006, 21:18

Aber warten wir mal ab, was morgen passiert.
n24 meldet es jetzt auch:
Offenbar Einigung zwischen Arena und Premiere

Der neue Fußball-TV-Anbieter Arena hat sich offenbar mit dem alten Marktführer Premiere über eine gemeinsame Verbreitung der Fußball-Bundesliga im Pay-TV geeinigt. Das berichtete die 'Süddeutsche Zeitung' unter Berufung auf Verhandlungskreisen. Die Kooperation solle am Donnerstag vorgestellt werden.

Danach soll Premiere künftig die Bundesliga in den Netzen der Kabel Deutschland GmbH (KDG) zeigen können, in denen der Abo-Sender eigene Kanäle unterhält. Durch eine technische Kooperation seien für Premiere-Kunden keine neuen Dekoder für den Bundesliga-Empfang nötig.

Durch die Kooperation mit dem Rechteinhaber Arena, der seinerseits alle Satellitenhaushalte in Deutschland, das Netz von Kabel Baden-Württemberg und die Kunden der eigenen Muttergesellschaft Unity Media in Nordrhein-Westfalen bedient, sei Premiere-Chef Georg Kofler bei der Bundesliga wieder mit im Spiel, deren Rechte er im Dezember 2005 verloren hatte, schrieb die Zeitung


Quelle: http://www.n24.de/cgi-bin/redir.cgi/eig ... 9424800002
Martin
Kabelexperte
 
Beiträge: 233
Registriert: 04.04.2006, 15:39

Beitragvon Martin » 12.07.2006, 21:21

und n-tv dazu

Überraschungscoup gelandet
Premiere zeigt Fußball


Der Rechtevermarkter Arena will die Übertragung der Fußball-Bundesliga im Bezahlfernsehen Zeitungsberichten zufolge überraschend mit dem vorherigen Rechteinhaber Premiere teilen.

Die 800.000 Abonnenten, die Premiere über die Kabelnetze von Kabel Deutschland (KDG) sehen, könnten das Fußball-Programm von Arena über Premiere abonnieren und über ihre vorhandenen Decoder empfangen, berichtete die "Financial Times Deutschland" (Donnerstagausgabe) am Mittwoch vorab. Auch die "Süddeutsche Zeitung" berichtete über eine entsprechende Vereinbarung, die am Donnerstag bekannt gegeben werden solle.


Damit wäre die Bundesliga in 13 Bundesländern über Premiere zu empfangen, Arena selbst würde die Live-Spiele nur über die Kabelnetze ihrer Muttergesellschaft Unity Media in Hessen (iesy), Nordrhein-Westfalen (ish) und Baden-Württemberg (Kabel BW) und über Satellit vermarkten. Premiere, Arena und KDG waren am Mittwochabend für Stellungnahmen nicht erreichbar.

Premiere hatte die Übertragungsrechte an der Bundesliga nach 15 Jahren überraschend an Arena verloren, was den Aktienkurs des Senders drastisch einbrechen ließ. Ohne eine Einigung mit Arena könnten Premiere-Kunden Fußball in den nächsten drei Spielzeiten bis 2009 nur über das geplante Internet-Fernsehen der Deutschen Telekom sehen, für das Premiere die Fußballsendungen auch produzieren soll. Die Bundesliga-Saison beginnt am 11. August.


Quelle: http://n-tv.de/688314.html
Martin
Kabelexperte
 
Beiträge: 233
Registriert: 04.04.2006, 15:39

Beitragvon Heiner » 12.07.2006, 21:53

Bevor ich nicht was offizielles sehe, glaube ich es nicht. Wenn auf der arena-HP steht, man hätte sich mit Premiere geeinigt, würde ich es glauben, aber so nicht.
Heiner
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 675
Registriert: 08.04.2006, 14:27
Wohnort: Bochum

Premiere schließt Bundesligavertrag mit Arena

Beitragvon websurfer83 » 12.07.2006, 23:41

12.07.06

Premiere schließt Bundesligavertrag mit Arena

[fp] Hamburg - Der Abosender Premiere hat Presseinformationen zufolge einen überraschenden Coup gelandet.

Der Sender kann einem Großteil seiner Kunden doch noch Spiele der Fußball-Bundesliga zeigen, berichtet die "Financial Times Deutschland" (Donnerstagausgabe) vorab. Danach bietet Premiere seinen rund 800 000 Abonnenten, die das Bezahlprogramm über den Netzbetreiber Kabel Deutschland (KDG) empfangen, künftig das Fußball-Abo des Rivalen Arena an.

Bild

Der neue Bundesligasender Arena hatte in den vergangenen Monaten vergeblich versucht, sich mit KDG direkt auf eine Einspeisung in das größte deutsche Kabelnetz zu einigen. Zuletzt hatte sich aber abgezeichnet, dass es bis zum Start der neuen Bundesligasaison am 11. August nicht gelingen würde, die schleppenden Verhandlungen mit KDG abzuschließen. Weder Premiere noch Arena wollten die Informationen kommentieren, schreibt das Blatt.

Premiere hatte die Liverechte im Dezember an Arena verloren. Seither hatte sich Senderchef Georg Kofler dem Bericht zufolge vergeblich bemüht, noch an Übertragungsrechte für die Bundesliga zu gelangen, um Massenkündigungen seiner Abonnenten zu verhindern. Allerdings sei nur eine Einigung mit der Telekom zur gemeinsamen Verbreitung über die superschnelle Internetleitungen des Bonner Konzerns gelungen. (ddp)


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_97387.html

© Copyright liegt bei "ddp nachrichtenagentur" - Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Die Nachrichten sind nur für die persönliche Information bestimmt. Jede weitergehende Verwendung, insbesondere die Speicherung in Datenbanken, Veröffentlichung, Vervielfältigung und jede Form von gewerblicher Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte - auch in Teilen oder in überarbeiteter Form - ohne Zustimmung des Anbieters ist untersagt.
Online shoppen und gleichzeitig das Forum unterstützen!

Bild Mit dem RSS-Feed des Unitymedia-Forums keine neuen Postings mehr verpassen! :cool:

Wichtiger Hinweis: Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht! Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!
Benutzeravatar
websurfer83
Administrator
 
Beiträge: 2055
Registriert: 24.06.2005, 13:23
Wohnort: D-73760 Ostfildern-Kemnat / Stuttgart

Beitragvon mischobo » 13.07.2006, 00:11

Heiner hat geschrieben:Bevor ich nicht was offizielles sehe, glaube ich es nicht. Wenn auf der arena-HP steht, man hätte sich mit Premiere geeinigt, würde ich es glauben, aber so nicht.
... da wird wohl ein Riesenwirbel um eine Kleinigkeit gemacht. arena und KDG haben sich über die Verbreitung im Kabelnetz der KDG geeinigt. Premiere darf arena den Premiere-Abonnenten im Kabelnetz der KDG anbieten und freischalten. Genausogut könnte das auch die KDG selbst machen ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Beitragvon Heiner » 13.07.2006, 09:12

Deshalb glaube ich da nicht so recht dran - warum Premiere dazwischenschalten wenns auch einfacher geht? Woanders hats doch auch geklappt!

aber mir ists auch egal ob nun Premiere oder KDG, Hauptsache überhaupt! :smt003
Heiner
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 675
Registriert: 08.04.2006, 14:27
Wohnort: Bochum

Beitragvon websurfer83 » 13.07.2006, 09:29

Unity Media, arena und Premiere einigen sich auf Distributions- und Vermarktungspartnerschaft im Kabel
Bundesliga live für alle Fans in Deutschland


München, 13.07.2006 Der neue Bundesligasender arena ist künftig auch im Kabel flächendeckend in ganz Deutschland empfangbar. Der Abo-TV-Anbieter Premiere wird arena im Kabel vermarkten und technisch rund 9,6 Millionen Kabel-TV-Haushalte im Kabel Deutschland-Gebiet erreichen. Gleichzeitig werden die Kabelnetzbetreiber ish, iesy und Tele Columbus, Töchter der arena Muttergesellschaft Unity Media, ihren Kunden auch Premiere Pakete direkt offerieren. arena und Premiere haben einen entsprechenden Distributions- und Vermarktungsvertrag abgeschlossen. Über Premiere, ish, iesy, Tele Columbus, Kabel BW und kleinere Kabelnetzbetreiber erreicht arena praktisch alle Kabelkunden in Deutschland. Die nationale Verbreitung über Satellit hat arena mit einer eigenen Plattform gesichert.

Premiere strahlt das Angebot des Senders arena unverändert aus. Premiere hat entschieden, Einzelabonnements zunächst für 14,90 Euro anzubieten. In allen Kabelnetzen wird es künftig zusätzlich zu den Einzelangeboten von arena und Premiere attraktive Kombinationsangebote geben. Premiere, ish und iesy werden weitere Einzelheiten zu Preisen und Angeboten in Kürze bekannt geben. Das Satellitenangebot von arena bleibt von der Kooperation unberührt. „Wir freuen uns über diesen Durchbruch, der das Angebot für alle Kabelkunden in Deutschland attraktiver macht. Nur Kunden von ish und iesy erhalten arena, Premiere und zusätzlich Internet und Telefonie aus einer Hand“, sagt Parm Sandhu, Geschäftsführer von Unity Media. „Wir halten unser Versprechen, den Sender arena und die Fussball-Bundesliga allen Fans über Kabel und Satellit zur Verfügung zu stellen und mit einem einzigartigen Produkt im August auf Sendung zu gehen“, sagt Dejan Jocic, Geschäftsführer von arena.

„Das Premiere-arena-Angebot ist eine gute Nachricht für Hunderttausende von Fußballfans und insbesondere für die Abonnenten von Premiere“, sagt Dr. Georg Kofler, Vorstandsvorsitzender von Premiere. „Für viele Premiere Abonnenten ändert sich in der kommenden Saison damit praktisch nichts. Mit arena auf Premiere können sie auch in Zukunft Bundesliga live genießen.“ Damit steht die arena Distributionsstruktur für ganz Deutschland. Satellitenkunden bestellen direkt bei arena über http://www.arena.tv oder 01805-5122. Kabelkunden wenden sich an ihren Kabelnetzbetreiber (ish, iesy, Kabel BW oder andere) oder Premiere (http://www.premiere.de; Infotelefon: 0180 / 55 100 00). Im Kabel können die vorhandenen Decoder weiter genutzt werden, die Freischaltung einer vorhandenen Smartcard ist innerhalb von wenigen Minuten möglich. Neukunden erhalten Decoder und Smartcard von Premiere, ihrem Kabelnetzbetreiber oder im Handel.

Über Unity Media:
Die Unternehmensgruppe Unity Media mit Sitz in Köln steht als Muttergesellschaft der Kabelnetzbetreiber ish (Nordrhein-Westfalen), iesy (Hessen) und Tele Columbus für Unterhaltung und Multimedia aus einer Hand. Neben den klassischen analogen TV- und Radioprogrammen bieten ish in NRW und iesy in Hessen und Tele Columbus digitales Fernsehen, Internet und Telefondienste. Zum 31. Dezember 2005 meldete Unity Media für ish und iesy rund 5,1 Millionen Kunden mit Kabelanschluss, davon 119.900 Digital-TV-Abonnenten, 34.600 Internet-Kunden und 13.200 Telefonkunden.
Tele Columbus erreicht als bundesweit größter Betreiber von Hausnetzen (Netzebene 4) 2,6 Millionen Haushalte, davon 67.300 Digital-TV-Abonnenten sowie 25.100 Internet-Kunden.
Mit arena hat Unity Media zudem die Live-Übertragungsrechte an der Fußball-Bundesliga erworben. Ab dem Saisonstart 2006/2007 überträgt arena alle Begegnungen der ersten und zweiten Liga live über Satellit und im Kabel. Weitere Informationen im Internet unter http://www.unitymedia.de.

Über arena:
Der arena Sport Rechte und Marketing GmbH wurden im Dezember 2005 in einem Bieterverfahren von der DFL die Live-Fernseh-Übertragungsrechte für alle Spiele der Bundesliga und der 2. Bundesliga übertragen. Seit der Rechtevergabe hat arena einen TV-Sender aufgebaut, die technische Infrastruktur im Kabel und via Satellit vorbereitet und attraktive Programmpakete zu günstigen Preisen geschnürt. Ab dem 11. August 2006 wird arena die Bundesliga live in Stadionatmosphäre ins Wohnzimmer bringen. Das arena Team besteht aus erfahrenen (Sport-) Managern und TV-Spezialisten. arena ist eine 100%-Tochter des führenden Kabelnetzbetreibers Unity Media.

Über Premiere:
Premiere ist der führende Abo-Sender in Deutschland und Österreich. Etwa 10 Millionen Zuschauer in rund 3,5 Millionen Abonnenten-Haushalten sehen heute Deutschlands schönstes Fernsehen. Premiere hat ein ebenso einfaches wie überzeugendes Geschäftskonzept: Premiere ermöglicht Erlebnisse, die es im herkömmlichen Fernsehen nicht gibt. In einem Fernsehumfeld, in dem es immer mehr vom Gleichen gibt, setzt Premiere konsequent auf exklusives Programm: neue Spielfime, neue Serien und mitreißenden Live-Sport. Seinen Abonnenten bietet Premiere mit 27 TV-Sendern, dem Sportportal mit bis zu 15 Sportkanälen und 21 digitalen Audioprogrammen Vielfalt und Exklusivität in digitaler Bild- und Ton-Qualität: ca. 300 Filme als deutsche TV-Premieren pro Jahr, 4500 Stunden Live-Sport, 19 Themenkanäle für jeden Geschmack. Komfort und Innovation prägen das Angebot von Premiere: Auf PREMIERE DIREKT können Zuschauer rund um die Uhr Filme zu frei wählbaren Startzeiten sehen. Konferenzschaltungen während Fußballübertragungen und frei wählbare Kameraperspektiven bei Formel-1-Rennen nutzen die überlegenen Möglichkeiten des digitalen Fernsehens.


Quellle: http://info.premiere.de/inhalt/de/medie ... 072006.jsp
Online shoppen und gleichzeitig das Forum unterstützen!

Bild Mit dem RSS-Feed des Unitymedia-Forums keine neuen Postings mehr verpassen! :cool:

Wichtiger Hinweis: Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht! Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!
Benutzeravatar
websurfer83
Administrator
 
Beiträge: 2055
Registriert: 24.06.2005, 13:23
Wohnort: D-73760 Ostfildern-Kemnat / Stuttgart

Arena im Kabel-Deutschland-Netz bei Premiere

Beitragvon websurfer83 » 13.07.2006, 12:17

13.07.06

Arena im Kabel-Deutschland-Netz bei Premiere

[fr] Aufatmen bei den Fußball-Fans, die zu den 9,6 Millionen Haushalten von Kabel Deutschland gehören.

Mittwoch Abend kam die überraschende Einigung: Der Münchner Pay-TV-Sender Premiere vermarktet das Arena-Signal im Netz von Kabel Deutschland.

Bild

Jetzt ist es amtlich, der Vorstandsvorsitzende der Premiere AG Georg Kofler und Dejan Jocic, Geschäftsführer der Sport Rechte und Marketing GmbH, haben sich auf eine Zusammenarbeit geeinigt.

Wie der Unternehmenssprecher von Premiere, Dirk Heerdegen, gegenüber DIGITAL FERNSEHEN erklärte, wird es ein Arena-Paket bei Premiere geben. Auch die Leiterin für Kommunikation bei Arena, Susanne Jahrreiss, bestätigte die Einigung zwischen den beiden Pay-TV-Anbietern. Für 14,90 Euro lässt sich das Extra-Angebot dann im Netz von Kabel Deutschland zubuchen. Der Vorteil für alle Kabel-Deutschland Kunden, die bereits ein Premiere-Abo besitzen: Es muss kein weiterer Arena-Receiver angeschafft werden, die Bundesliga kann über die Premiere-Box empfangen werden.

Arena wird demnach weiterhin sein Fußballprogramm eigenständig produzieren, Premiere bietet dem Bundesliga-Sender ausschließlich die Verbreitungsplattform im Netz von Kabel Deutschland. Und auch Premiere wird seine Konferenz um Marcel Reif weiterhin für das V-DSL-Netz der Telekom erstellen.

Die Distributions- und Vermarktungspartnerschaft zwischen Premiere, Arena und der Arena-Muttergesellschaft Unity erstreckt sich darüber hinaus auch auf weitere Projekte. Laut einer Pressemitteilung von Arena werden im Gegenzug die Premiere-Angebote auch für die Kabelkunden der Unity-Töchter Ish, Iesy und Tele Columbus verfügbar gemacht. Weitere Kombiangebote zwischen den Partnern sind angekündigt.

Bild

Die Zusammenarbeit gilt jedoch nur für das Netz von Kabel Deutschland. Kunden von Kabel BW können das Arena-Angebot getrennt buchen, nachdem es am Dienstag, wie DF berichtete , zwischen beiden Unternehmen zu einer entsprechenden Einigung kam. Auch in den Netzen der Unity-Töchter Ish, Iesy und Tele Columbus vermarktet Arena sein Angebot wie gehabt selbst. Dies gilt auch für den Satellitenempfang.

Bild

Der große Gewinner der gestrigen Einigung ist Premiere. Wie die Financial Times Deutschland heute berichtet, hat die in letzter Zeit arg gebeutelte Premiere-Aktie vorbörslich um bis zu 30 Prozent zugelegt. Denn mit dem Bundesliga-Angebot hofft man jetzt bei Premiere, das Abwandern der Abonnenten in den Griff zu bekommen.

Der große Verlierer der überraschenden Einigung ist Kabel Deutschland. Bis zuletzt stand man in Verhandlungen mit Arena, Insider wollen aber wissen, dass Kabel Deutschland zu großen Druck auf Arena ausgeübt habe, um mehr an der Bundesliga zu verdienen.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_97399.html
Online shoppen und gleichzeitig das Forum unterstützen!

Bild Mit dem RSS-Feed des Unitymedia-Forums keine neuen Postings mehr verpassen! :cool:

Wichtiger Hinweis: Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht! Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!
Benutzeravatar
websurfer83
Administrator
 
Beiträge: 2055
Registriert: 24.06.2005, 13:23
Wohnort: D-73760 Ostfildern-Kemnat / Stuttgart

Nächste

Zurück zu Sky Deutschland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste