- Anzeige -

Premiere Direkt für UM-Kunden?

Deutschlands größter Pay-TV-Anbieter ist auch bei Unitymedia im Kabel empfangbar.

Re: Premiere Direkt für UM-Kunden?

Beitragvon mischobo » 28.02.2008, 10:58

... ich denke, daß sich bzgl. Premiere in naher Zukunft, nicht zuletzt aufgrund des Einstieges von Murdoch mit seiner News Corp., einiges ändern wird. Es ist eigentlich unüblich, dass es im Kabel eine Plattform auf einer anderen Plattform gibt. Im Ausland sind Kabelnetzbetreiber die einzigen Plattformbetreibern in ihren Kabelnetzen. Premium-Inhalte werden meist vom jeweiligen Anbieter übernommen, das aber auf Rechnung und Risiko des jeweiligen Kabelnetzbetreibers. Durchleitungsmodelle, wie sie in Deutschland üblich sind, sind im Ausland unüblich.
Aber so schnell wird man das Durchleitungsmodell in Deutschland flächendeckend nicht loswerden. Zumindest bei Unitymedia und Kabel BW dürfte die Abkehr von reinen Durchleistungsmodellen überhaupt kein Thema sein. Auch bei Kabel Deutschland wird das nicht anders sein. Diese Kabelnetzbetreiber haben allerdings auch ihre eigenen PlayOutCenter bzw. NetworkOperationCenter und verfügen über eigene CAS-Lizenzen. Bei den quasi städtischen Versorgern wie z.B. Netcologne oder Willy.Tel sieht das etwas anders aus. Zwar haben diese Versorger eigene PlayOutCenter, aber es fehlt eine CAS-Lizenz.
Kleinstkabelnetzbetreiber haben kein eigenes PlayOutCenter und schon gar keine CAS-Lizenz, denn das wäre alles andere als wirtschaftlich. Die Kabelnetzbetreiber brauchen einen externen Dienstleister wie beispielsweise VisAvision mit dem KabelKiosk.
Seit arena gibt es über KabelKiosk nicht mehr nur das Durchleitungsmodell, sondern inzwischen besteht auch die Möglichkeit für den Netzbetreiber, die KabelKiosk-Angebote auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko in seinem Netz zu verbreiten.
KabelKiosk und Telecolumbus (inkl. ewt) haben vor kurzem ein weitereichende Kooperation geschlossen. Über KabelKiosk werden künftig auch grundverschlüsselte Bouquets angeboten, womit die Grundverschlüsselung auch in kleinen Netzen Einzug halten dürfte. Mittelfristig rechne ich auch mit Premiere-Angebote über den KabelKiosk.

Die Premiere Direkt-Angebote dürften auf Plattformen mit eigenem NVoD-Angebot, zumindest was Spielfilme angeht, über kurz oder lang verschwinden. Sofern es noch Nur-Premiere-Aboennten geben sollte, können die auch das Unitymedia-NVoD-Angebot nutzen. Bei BlueMovie dürfte es auch nicht mehr all zu lange dauern, bis beide Angebote verschmelzen werden ...

Die Premiere Thema-Programme werden über kurz oder lang auch in UM-Pakete aufgehen. Unitymedia wird dann diese Programme auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko vermarkten. Premier erhält einen festen mtl. Betrag sowie Entgelte pro Abonnent. Ähnliches geschieht mit den anderen Premiere-Pakete, nur mit dem Unterschied, dass diese Premiere-Pakete erhalten bleiben werden. Die Marke "Premiere" würde damit erhalten bleiben ...

Natürlich wird das Szenario keine Sache von heute auf morgen sein ...

@Mustimax
der Vergleich mit Real und Rewe passt nicht so ganz, denn wenn man mit Unitymedia vergleicht, dann würden bei Real auch die Rewe-Aufbackbrötchen im Regal liegen. Wenn du die Aufbackbrötchen kaufen möchtest, mußt du dich an Rewe wenden :zwinker:
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Premiere Direkt für UM-Kunden?

Beitragvon maggie » 28.02.2008, 12:48

MustBeUnique hat geschrieben:@Pumuckel: klar, wegen der Filme wäre das nicht interessant, aber bei Premiere Direkt gibts ja auch noch PPV-Wrestling-Events, die UM nicht anbietet... :lovingeyes:
MusteUnique

ist das wirklich Ernst?
Und ich dachte dass sich das doch kein Mensch antuen wird und dann auch noch zu dem Megapreis :wand: :kratz: :bäh:
nur DIGI TV an LE46C750

Maggie
maggie
Kabelexperte
 
Beiträge: 142
Registriert: 27.01.2008, 18:22

Re: Premiere Direkt für UM-Kunden?

Beitragvon Mustimax » 28.02.2008, 15:50

mischobo hat geschrieben:[...]@Mustimax
der Vergleich mit Real und Rewe passt nicht so ganz, denn wenn man mit Unitymedia vergleicht, dann würden bei Real auch die Rewe-Aufbackbrötchen im Regal liegen. Wenn du die Aufbackbrötchen kaufen möchtest, mußt du dich an Rewe wenden :zwinker:

mir ist so spontan nichts besseres eingefallen :D aber ich meine Aufbackbrötchen die von REWE sind, wo auch REWE draufsteht, denke nicht, dass die bei REAL auch sind :P aber egal^^
Benutzeravatar
Mustimax
ehemaliger User
 
Beiträge: 360
Registriert: 26.09.2006, 20:35

Re: Premiere Direkt für UM-Kunden?

Beitragvon BillyBremner » 09.03.2008, 20:58

BillyBremner hat geschrieben:verstehe ich das richtig, es gibt 2 Möglichkeiten BB zu buchen

a) Premiere Flex Kunde mit zwei Smartcards

b) Premiere Abo Kunde mit einer Smartcard

ist das alles kompliziert :-) ...


kommando zurück!
Premiere Flex kann auch auf die vorhandene UM Smartcard gebucht werden! das funktioniert inzwischen bei mir problemlos ...
BillyBremner
Kabelneuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 25.01.2008, 18:30

Re: Premiere Direkt für UM-Kunden?

Beitragvon LuckyUser » 10.03.2008, 10:41

Eine Frage dazu. Wie läuft es ab, die Premiere Flex Karte auf die UM Karte zu buchen?

Schöne Grüße
LuckyUser
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 26.02.2008, 17:05

Re: Premiere Direkt für UM-Kunden?

Beitragvon BillyBremner » 11.03.2008, 16:49

LuckyUser hat geschrieben:Eine Frage dazu. Wie läuft es ab, die Premiere Flex Karte auf die UM Karte zu buchen?

Schöne Grüße


zunächst muss eine Premiere Flex Karte mit Guthaben gekauft werden --> diese ist im Fachhandel oder direkt über premiere.de zu beziehen. Achtung: Bei der Aktivierung wird eine Jahresgebühr von 12 Euro fällig die direkt vom Guthaben abgezogen wird.
Mit dem Gutscheincode wird die Premiere Hotline angerufen & der Wunsch geäussert "Premiere Flex soll auf die vorhandenen UnityMedia Smartcard freigeschaltet werden". Nach der Weitergabe der Smartcard Nr & den Persönlichen Daten funktioniert die Freischaltung innerhalb einer Stunde.

noch Fragen?
BillyBremner
Kabelneuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 25.01.2008, 18:30

Re: Premiere Direkt für UM-Kunden?

Beitragvon LuckyUser » 11.03.2008, 17:48

Danke für die Antwort. :smile:

Grüße vom LuckyUser
LuckyUser
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 26.02.2008, 17:05

Re: Premiere Direkt für UM-Kunden?

Beitragvon Mustimax » 11.03.2008, 17:50

BillyBremner hat geschrieben:[...]Achtung: Bei der Aktivierung wird eine Jahresgebühr von 12 Euro fällig die direkt vom Guthaben abgezogen wird.[...]

welche sich Smartcardnutzungsgebühr nennt. nun wenn man allerdings keine Smartcard von PREMIERE benutzt sondern seine Unitymedia Smartcard, fällt die Gebühr dann weg? das ist doch mal ne frage ;)
Benutzeravatar
Mustimax
ehemaliger User
 
Beiträge: 360
Registriert: 26.09.2006, 20:35

Re: Premiere Direkt für UM-Kunden?

Beitragvon BillyBremner » 11.03.2008, 20:03

Mustimax hat geschrieben:
BillyBremner hat geschrieben:[...]Achtung: Bei der Aktivierung wird eine Jahresgebühr von 12 Euro fällig die direkt vom Guthaben abgezogen wird.[...]

welche sich Smartcardnutzungsgebühr nennt. nun wenn man allerdings keine Smartcard von PREMIERE benutzt sondern seine Unitymedia Smartcard, fällt die Gebühr dann weg? das ist doch mal ne frage ;)


natürlich nicht, der Betrag wurde mit 12 Euro voll berechnet :-(
BillyBremner
Kabelneuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 25.01.2008, 18:30

Re: Premiere Direkt für UM-Kunden?

Beitragvon Fumpf » 07.04.2008, 18:41

Moin!
Noch ne kleine Nachfrage zum Thema flex als UM-Kunde:
Ist bedeutend welchen Receiver man sein eigen nennt (bei mir wäre das der Samsung DCB-B360G) oder funktioniert das Prozedere des Umswitchens von flex auf UM-Karte bei jedem?

UM-Kundenservice weiß zu dem Thema gar nichts beizutragen und bei Premiere-Hotline hat man den Eindruck die wollen einfach nur verkaufen ohne wirklichen Info-Horizont...
Und bevor ich mir die Karte jetzt umsonst hole...

Danke & Grüße
Jens
Fumpf
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 07.04.2008, 18:36

VorherigeNächste

Zurück zu Sky Deutschland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste