- Anzeige -

S02/S03 Problem?

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

Re: S02/S03 Problem?

Beitragvon elo22 » 18.04.2009, 09:57

Sunwalker hat geschrieben:Mal Fotos vom HAV:

Bild


Das ist schon mal Murks. Biegeradius nicht eingehalten bzw. die Nagelschellen zu nah, fehlender PA. Was ist mit der Steckdose links?

Sunwalker hat geschrieben:Bild


Das ist ein Abzweiger da gehört eine Stich/Einzeldose dran.

Lutz
elo22
Übergabepunkt
 
Beiträge: 363
Registriert: 19.01.2008, 11:26

Re: S02/S03 Problem?

Beitragvon klaus1972 » 18.04.2009, 10:22

das mit den nagelschellen is witzig :)

zum einen ist die anlage so alt, da hat es keinen intressiert und zum anderen, wenn man es genau nimmt, dann werden nagelschellen gar nicht mehr benutzt.

und ob hinter einem abzweiger ne stich oder durchgangsdose hängt ist vollkommen pille palle.
gruß klaus
klaus1972
Kabelexperte
 
Beiträge: 116
Registriert: 25.02.2009, 23:02
Wohnort: Bochum-Wattenscheid

Re: S02/S03 Problem?

Beitragvon Bastler » 19.04.2009, 10:41

Das ist ein Abzweiger da gehört eine Stich/Einzeldose dran.

Hinter einen Abzweiger darf sowohl eine Stichdose als auch eine Durchgangsdose angeschlossen werden. Nach einem Verteiler darf keine Stichdose eingesetzt werden.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: S02/S03 Problem?

Beitragvon klaus1972 » 19.04.2009, 16:31

was auch nicht stimmt.

z.b. basiert die gesamte struktur von tc anlagen auf verteilern mit 10 oder 11 db stichdosen. lediglich die dämpfungswerte sind von interesse.

die kabel-bw hat es zur damals zur bauvorschrift gehabt, das nach abzweigern oder multi-tabs nur stichdosen kommen und nach verteilern nur durchgangsdosen. das hatte damit zu tun, das man bei den tabs eine hohe durchgangsdämpfung, wo dann eine stichdose mit niedriger enddämpfung ausreichend ist, was dann bei der verteiler struktur genau andersherum ist.

kleinere tc objekte werden auch ausschliesslich mit 2fach-4fach lösung gebaut, sprich von einem 2 fach verteiler auf einen 4 fach verteiler, und zweiter ausgang von 2fach verteiler auf den altverteiler. und dort kommen dann 10db stichdosen zum einsatz.
gruß klaus
klaus1972
Kabelexperte
 
Beiträge: 116
Registriert: 25.02.2009, 23:02
Wohnort: Bochum-Wattenscheid

Re: S02/S03 Problem?

Beitragvon Bastler » 20.04.2009, 22:09

Unabhängig davon was der Pfuscherverein Telekolumbus ( :zwinker: )macht und vielleicht sogar für richtig hält:

Eine Stichdose hat keinen definierten Abschlusswiderstand. Allein schon deshalb hat sie nichts hinter einem Verteiler zu suchen (Stehwellen).
Richtige Stichdosen haben normalerweise 1-2 dB Auskoppeldämpfung, also so gut wie gar keine, und dementsprechend auch keine Entkopplung. Die Entkopplung für Stichdosen wird vom Abzweiger übernommen.
Ich habe auch noch nie 10 dB Stichdosen gesehen, das widerspricht doch eigentlich dem prinzip Stichdose... Ich lasse mich gerne eines besseren belehren, aber ich glaube nicht, dass es sowas als Standardbauteil gibt.
Was es gibt, sind "Enddosen" mit 10 dB AD. Das sind Durgangsdosen, wo der Endwiderstand fest eingebaut ist und kein zweiter Anschluss vorhanden ist. Könnte man wegen der optischen ähnlichkeit evtl. für Stichdosen halten.
Z.B. die "Wisi DB 10", die man öfter mal vorfindet, ist eine richtige Stichdose, hat aber nicht 10 dB AD (wie man dem Namen nach vielleicht vermuten könnte), sondern 0,5 dB AD (also ein typischer wert für Stichdosen).

die kabel-bw hat es zur damals zur bauvorschrift gehabt, das nach abzweigern oder multi-tabs nur stichdosen kommen und nach verteilern nur durchgangsdosen. das hatte damit zu tun, das man bei den tabs eine hohe durchgangsdämpfung, wo dann eine stichdose mit niedriger enddämpfung ausreichend ist, was dann bei der verteiler struktur genau andersherum ist.

Schön, dass die KabelBW das zur Vorschrift hat. Das haben sie aber nicht erfunden :zwinker:, das ist ganz normale BK-Technik Vorschrift (min. 42 dB Teilnehmerentkopplung).
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: S02/S03 Problem?

Beitragvon Sunwalker » 13.08.2009, 13:39

Seitdem unser Gebiet ausgebaut wurde, empfange ich nun überall besagte Sender. Somit hat sich das Problem zum Glück von selbst gelöst...
Sunwalker
Kabelneuling
 
Beiträge: 45
Registriert: 25.02.2008, 17:22

Re: S02/S03 Problem?

Beitragvon Sunwalker » 26.08.2009, 22:49

So, heute war ein Techniker da:

An der letzten Dose (im 1. Stock) fehlte wohl ein Abschlusswiderstand und die Dose im Keller, an der es Probleme gab, war wohl auch veraltet. Widerstand wurde eingesetzt und Dose ausgetauscht, nun kommen statt ~46dB ~62dB am Kelleranschluss an. Bild soll wohl deutlich fehlerfreier bis fehlerfrei sein (konnte es selbst noch nicht sehen).
Sunwalker
Kabelneuling
 
Beiträge: 45
Registriert: 25.02.2008, 17:22

Vorherige

Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 6 Gäste