- Anzeige -

Bekannte Änderungen: Digitale Kanalbelegung 2009

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

Re: Bekannte Änderungen: Digitale Kanalbelegung 2009

Beitragvon HariBo » 27.03.2009, 23:10

kann man den Ton mal ein bisschen runterdrehen?
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Bekannte Änderungen: Digitale Kanalbelegung 2009

Beitragvon knoblauchfreund » 27.03.2009, 23:13

Muss wohl. Die Gicht ist auf jeden Fall so weit fortgeschritten, dass die Griffel noch nicht mal mehr sinnvolle Daten tippen können...

Jaja,
TV Geben ist seliger denn Geld nehmen oder so..
Gruß in die Runde

Knoblauchfreund
Benutzeravatar
knoblauchfreund
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 91
Registriert: 25.11.2007, 17:29

Re: Bekannte Änderungen: Digitale Kanalbelegung 2009

Beitragvon dyewitness » 28.03.2009, 00:32

Wäre ja nicht so, dass UM mit einem massiv ausgebauten Programmpaket etwas werbewirksames in der Hand hätte für sich. Und so vielleicht den Kunden dazu bewegen könnte, für ein Komplettangebot 50 Euro im Monat zu geben. Da kann man schon mal von den Sendern mehr verlangen. Auch, wenn diese Geschäftspolitik irgendwie eine völlig andere als die ist, die die anderen großen Anbieter durchziehen. Aber da wir ja in NRW einen freien Wettbewerb zwischen Kabel BW, Kabel Deutschland und UM haben, ist es einem Nutzer, der nicht auf DVB-S zurückgreifen kann und dem DVB-T qualitativ zu schlecht oder zu wenig ist ja die volle Auswahl gegeben.

Hat was von RWE und Co. Friss oder stirb.

Nur das es hier nicht nur um schnöden Strom sondern um unsere Kommunikation und Information geht.
dyewitness
Kabelexperte
 
Beiträge: 173
Registriert: 08.12.2006, 20:10

Re: Bekannte Änderungen: Digitale Kanalbelegung 2009

Beitragvon Moses » 28.03.2009, 00:41

Woher soll UM nur die sender für ein massives neues Angebot nehmen? *grübel* Sind da so viele Sender in letzter Zeit im deutschen Raum gestartet? Irgendwie hab ich da nix in der Richtung gelesen...

Oder vergesst ihr etwa, dass UM kein TV Programm macht, sondern nur Netzbetreiber ist? *grübel*
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Bekannte Änderungen: Digitale Kanalbelegung 2009

Beitragvon dyewitness » 28.03.2009, 00:47

Ääh ich habe auf der letzten Seite etwa 50 TV Kanäle aufgezählt die im europäischen Raum und im Grunde auch im Sendegebiet des UM Netzes schon teil seit Jahren senden.

Und ehrlich gesagt stellt es weiterhin nicht so das Problem dar auf Astra und den analogen Wegen (UKW ...) und ggf. auch über Internetradio die angesprochenen 120 Radios abzugreifen.

UM könnte von jetzt auf gleich, passende Verbeinbahrungen vorausgesetzt (Und ich glaube eben, das es nur an denen (und seltsamerweise am meisten bei UM) hapert) eben jene 170 Sender auf 9 Transpondern einspeisen.

Könnte. Mag aber nicht. Weil die Sender nicht so wollen wie UM will.

Und deshalb darf der Kunde in die Röhre gucken.
dyewitness
Kabelexperte
 
Beiträge: 173
Registriert: 08.12.2006, 20:10

Re: Bekannte Änderungen: Digitale Kanalbelegung 2009

Beitragvon Moses » 28.03.2009, 00:49

Und wie viele von den Sendern wollen UM die Einspeiseentgelte zahlen? Oder zahlst du die? (Der WDR ist z.B. zu knausrig...)

Gerade bei ausländischen Sendern stellt sich auch schnell die Frage, ob die überhaupt in Deutschland senden dürfen. Kaufen z.B. die Holländer bei allen Sendungen auch die Rechte für Deutschland mit? Ich glaube eher nicht... und dann hat der Sender sicherlich kein Interesse daran bei UM eingespeist zu werden... sowas ginge höchstens in Grenzgebieten.
Du kannst ja mal beim ORF anfragen, warum du den nicht einfach als Deutscher über Astra gucken darfst... die Ösis dürfen unser Programm ja schließlich auch gucken.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Bekannte Änderungen: Digitale Kanalbelegung 2009

Beitragvon dyewitness » 28.03.2009, 00:56

Das ist ja der Kasus Knacktus. Wie kommen die allermeiste dieser Sender in die Netze von Kabel Deutschland, Kabel BW, T-Home und einem Haufen "Popelnetze" (Kabelkiosk)?

Wer hat die denn da hingezaubert?

Oder gibt es da stinkreiche Kunden die diese Einspeiseentgelte an die genannten Netzbetreiber zahlen?

Oder könnte es gar sein...

.. das jene Netzbetreiber keine oder deutlich geringere Entgelte verlangen und die Sender so eher bereit sind, sich einspeisen zu lassen.

Also liegt es komischerweise dann irgendwie doch an den Konditionen von UM, deucht mir.

Und selbst wenn dies alles gleich wäre und es nur auf Grund der mitgelieferten attraktiven Praktikantinnen oder ähnlichem so ist, dass die Sender bei den anderen Netzbetreibern die exakt gleichen Einspeiseentgelte berappen wie bei UM um sich einspeisen zu lassen verstehe ich eines irgendwie nicht:

Wieso schaffen es regionale TV Sender bei UM in einige Netze und in andere nicht und wieso kriegt UM nicht den Mist mit den WDR Lokalzeiten auseinandergewurschtelt?

Selbst wenn man die Niederländer und die Belgier nicht netzweit einspeist. Ich wohne im Grenzgebiet, könnte per DVB-T mit Durchscnittlichen Antennetaufwand all jene benannten Programme empfangen. Also UM ich warte.

Auf jeden Fall reicht es hier für Nederland 2 im analogen Kabel zeitpartagiert. Und das auch nur wegen der Enge, oder dem, was UM dafür hält. Zu Zeiten der blauen Post hatten wir hier Belgien 1-2 in beiden Sprachen und Nederland 1-3 im Netz. Scheint also zumindest bei uns lizenzrechtlich für diese Programme zu gehen. Der andere Kram sind zumienst digitale Ablegern.

So oder so blieben am Ende dann eben noch 30 TVs und x Radios die europaweit FTA empfangbar sind, die teilweise in allen möglichen anderen Netzen rumgurken und von denen nur UM nichts gehört haben will. Oder die nicht nach UM wollen, oder was weiß ich. Natürlich eben nur UM. Überall anders ist es... was weiß ich schöner, billiger, wertvoller.
dyewitness
Kabelexperte
 
Beiträge: 173
Registriert: 08.12.2006, 20:10

Re: Bekannte Änderungen: Digitale Kanalbelegung 2009

Beitragvon Telda » 28.03.2009, 01:08

Noch einen Punkt zu Moses Auflistung:
Schon mal überlegt, ob manche Sender nicht spezielle Exklusiv Verträge mit bestimmten Anbietern haben ?

Wer sagt dir, dyewithness, denn das UM die Programme nicht gerne für ihre Kunden einspeisen würde ?
Der Vergleich mit 3 jährigem war nicht übel ;) passt gar nicht mal so schlecht.
Telda
Kabelexperte
 
Beiträge: 242
Registriert: 02.06.2008, 17:05

Re: Bekannte Änderungen: Digitale Kanalbelegung 2009

Beitragvon Moses » 28.03.2009, 01:20

UM muss in NRW und Hessen Einspeisentgelte nehmen (Hat psychoprox schon angeführt). In anderen Bundesländern gibt es dagegen andere Regelungen. So kann KabelBW das ganze als Testeinspeisungen deklarieren und muss dafür dann für einige Jahre keine Gebühren nehmen.
So haben sie es geschafft lange Zeit viele Sender FTA einzuspeisen. Interessant wird es, was passiert, wenn die Testeinspeisungen demnächst auslaufen. Da werden einige KabelBW Kunden etwas anders aus der Wäsche gucken.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Bekannte Änderungen: Digitale Kanalbelegung 2009

Beitragvon dyewitness » 28.03.2009, 01:24

Gut, das ist natürlich spekulativ.

Bei Disney kann dies schon mal nicht ziehen. Seit dem die weiteren Disneys durch drei Anbieter gurken ist es wohl mit der Kabel Digital Exklusivität vorbei.

Ob und was an Sendern, die europaweit FTA per Astra 1/2 verbreitet werden ein Exklusivvertrag mit Astra ist, ist relativ fragwürdig. Natürlich möglich, aber wirklich sinnig?

Bleiben Just Music und Deluxe als mögliche Exklusivisten.

Bei MTV Tune Inn stehe ich wieder kritischer da. Das gurkt ja auch durch zwei-drei Netze.

...

Diese Spiel können wir weitertreiben wie wir wollen...

doch bleibt irgendwie eines...

UM hat seit Jahren vieles versprochen und vielleicht auch versucht. Kam aber bei weitem nicht auf die Ergebnisse, auf die Kabel BW oder Kabel Deutschland kamen. Geschweige denn dazu, seine Versprechungen , unverbindliche Zusagen, whatever zu erfüllen.

Es ist prinzipiell egal ob nun 7 oder 70 neue Sender. Ob die aus meiner Liste oder Sender, die noch in irgendwelchen Schubladen rumgammeln und erst gestartet werden müssen.

Einfach traurig ist, das UM uns schon x Updates, Verbesserungen, Neuerungen bei den tatsächlichen, nicht einmal wirklich realitätsfernen Wünschen (alles Analoge digital, mehr Radios, bessere Regionalisierung, weniger unnütz verballerte Bandbreite gerade in den Schmalbandnetzen, HDTV) im Regen hat stehen lassen. Weiterhin unverständlich ist, warum immer mehr Anbieter UM im vergleich schlicht den Rang ablaufen. Da muss einfach irgendetwas falsch laufen bei UM. Anders ist dies nicht mehr zu erklären.

Richtig ärgerlich wird es diese Tage. Denn hier gibt es zum ersten Mal in der Geschichte von zumindest UM etwas, was bisher bei all den traurigen Dingen noch nicht da war. Nachher hat man weniger als vorher. Vielleicht nicht qualitativ, aber Quantitativ.

Und trotzdem feiern einige von uns dies wieder als tollen, kundenfreundlichen Schachzug.
dyewitness
Kabelexperte
 
Beiträge: 173
Registriert: 08.12.2006, 20:10

VorherigeNächste

Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste