- Anzeige -

Digital TV sinnvoll oder nicht (Bildqualität)?

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

Digital TV sinnvoll oder nicht (Bildqualität)?

Beitragvon UnityFisch » 12.12.2008, 15:47

Hallo,

falls es weiterhilft erstmal ein paar Fotos der momentanen Qualität bei analogem Kabelfernsehen:

http://img2.abload.de/img/foto32nryi.jpg
http://img2.abload.de/img/foto287xuk.jpg
http://img2.abload.de/img/foto301x27.jpg

Es sollte zu erkennen sein, dass das Bild verrauscht ist, gelegentlich gibt es, je nach Sender, auch schwach sichtbare, umherwandernde Streifen.
Da die Maßnahme recht kostengünstig ist, werde ich in jedem Fall die Dose austauschen, ich bezweifle aber dass sich dadurch großartige Verbesserungen ergeben.

Bei digitalem Signal gibt es ja kein verrauschtes Bild, sondern nur gutes oder keins/Klötzchen, daher hoffe ich so eine anständige Bildqualität zu bekommen, zumal ich an einem HDTV interessiert bin.

Nun habe ich die Befürchtung, dass die Sender möglicherweise gar nicht gefunden werden und ich dann den 2-jährigen Vertrag habe, nur um weiterhin analog fernzusehen.

Also im Wesentlichen zwei Fragen:
Ist an den Screenshots ersichtlich, ob die Signalqualität/-stärke für digitales Fernsehen ausreicht?
Kann ich von Unitymedia auch ohne Vertragsbindung temporär einen Receiver zum Testen erhalten (im Handel gibts die nur für knapp 100 €)?

Gruß
Patrick
UnityFisch
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 12.12.2008, 15:26

Re: Digital TV sinnvoll oder nicht (Bildqualität)?

Beitragvon Moses » 12.12.2008, 16:17

Nennt sich das tatsächlich "verrauscht"? Ich würd eher vermuten, dass das andere Probleme sind... aber davon hab ich keine Ahnung. ;)

Hast du keinen Bekannte mit DVB-C Receiver? Ansonsten einfach einen im Versandhandel kaufen und innerhalb der Widerrufsfrist von 14 Tagen zurückschicken. Soweit ich das verstanden hab, hat man bei der Bestellung von digital TV über Internet auch eine Widerrufsfrist von 14 Tagen, wobei hier im Forum nie abschließend geklärt wurde, ob die vorzeitig durch Aktivierung der Smartkarte endet, oder nicht... aber die ÖR gehen ja auch ohne die Karte und du hättest nen Receiver zum testen.

Ansonsten: Wenn du schon am HÜP ein zu schlechtes Signal bekommst und UM daran nichts änder kann, dann können die dich auch nicht auf einen 2 Jahresvertrag binden. Für die Hausanlage ist allerdings der Hausbesitzer zuständig (der natürlich bei UM Services oder ähnlichem einen Wartungsvertrag abgeschlossen haben kann).
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Digital TV sinnvoll oder nicht (Bildqualität)?

Beitragvon Siddhi » 18.12.2008, 17:03

Die Widerrufsfrist beginnt mit der Bereitstellung des Service, also ab dem Moment wo man Karte und Box in Händen hält und nutzen kann. Die Widerrufsfrist soll dem Verbraucher die Möglichkeit geben das Angebot auf Qualität zu prüfen. Nehmen wir an man bestellt am 01.01. etwas, dann braucht es nochmal ein-zwei Tage bis das Paket das Haus verläßt. Der Paketmann kommt aber man ist nicht daheim und kann sein Päckchen erst zu Ende der Lagerfrist abholen, und die ist mittlerweile bei DHL (inkl. Packstationen) bis zu 9 Tage lang. Es ist also denkbar, daß die Frist schon abgelaufen ist bevor man schauen kann ob auch das drin ist, was draufsteht. So gut wie alle Firmen lassen ihre Kunden über die Widerrufsfrist gern im Unklaren, aber das ist gesetzlich festgelegt soweit ich weiß und nicht nur in den jeweiligen AGBs.
Siddhi
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 18.12.2008, 16:57

Re: Digital TV sinnvoll oder nicht (Bildqualität)?

Beitragvon UnityFisch » 18.12.2008, 18:52

Mein Vater hatte noch ne alte dbox im Keller, habs inzwischen also ausprobiert. Die ÖR haben verglichen mit analog Top-Qualität und keine Aussetzer oder Bildfehler, ich werde es also nach den Feiertagen bestellen :smile:
UnityFisch
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 12.12.2008, 15:26

Re: Digital TV sinnvoll oder nicht (Bildqualität)?

Beitragvon negril » 18.12.2008, 20:19

Recht so!
:zwinker:

Seit DVB-C kann ich Analog gar nicht mehr ertragen!
Quantensprung halt.

:smile:
negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 641
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: Digital TV sinnvoll oder nicht (Bildqualität)?

Beitragvon Moses » 18.12.2008, 20:40

Wobei die ÖR natürlich auch bei DVB-C die beste Qualität haben... bei vielen "kleineren" Sendern fällt die Qualität doch bedeutend schlechter aus... die gibt's dafür dann meistens aber auch nicht mehr analog. ;)
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Digital TV sinnvoll oder nicht (Bildqualität)?

Beitragvon negril » 18.12.2008, 20:44

Da gibt es eigentlich nicht viel zu überlegen:

DVB-C ist Quantensprung, vorrausgesetzt der Hausverstärker ist o.k!
:zwinker:
negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 641
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: Digital TV sinnvoll oder nicht (Bildqualität)?

Beitragvon Norbert » 18.12.2008, 21:29

Also mit Deinem analogen Bild stimmt auf jeden Fall was nicht, das geht besser trotz das es analog ist.
Ich nutze einen Sony LDC TV mit CAM Modul und wenn ich da auf Analog umschalte ist das Bild nicht schlecht wobei digital natürlich um Welten besser aussieht.
BildBild
Benutzeravatar
Norbert
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 529
Registriert: 25.06.2008, 19:47

Re: Digital TV sinnvoll oder nicht (Bildqualität)?

Beitragvon UnityFisch » 18.12.2008, 21:59

Mag sein, aber solange digital funktioniert ist mir das egal :D

Bin von meinen Eltern ja noch DVB-S gewohnt :zwinker:
UnityFisch
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 12.12.2008, 15:26

Re: Digital TV sinnvoll oder nicht (Bildqualität)?

Beitragvon Mikesch8764 » 20.12.2008, 08:10

Kommt auch drauf an, ob Du in einem Mietshaus wohnst, oder in einem Eigenheim. Sollte letzteres der Fall sein, Du hast also einen Enzelnutzervertrag, dann gibts nichts zu überlegen, da Digital günstiger ist als analog und trotzdem analog noch funktioniert.

Also auch wenn die Box drangestöpselt ist, kannst ja weiterhin analog kucken.

Zitat aus der Unitymedia Seite:

Seit dem 01.01.2008 ist Digitales Fernsehen bei Unitymedia günstiger als herkömmliches analoges Fernsehen. Sie zahlen anstatt 17,90 €/Monat (analog) nur 16,90 €/Monat (digital), bei 24 Monaten Mindestvertragslaufzeit - dafür inklusive Digital-Receiver.

Wenn Du in einer Mietswohnung wohnst, dann ists natürlich was anderes.

Gruß Michael
Mikesch8764
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 17.12.2008, 21:45

Nächste

Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste