- Anzeige -

Pro7, Sat1, RTL, RTL2, Vox, Kabel1, DSF etc. geht nicht mehr

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

Pro7, Sat1, RTL, RTL2, Vox, Kabel1, DSF etc. geht nicht mehr

Beitragvon DJMadMax » 03.09.2008, 22:08

Einen schönen guten Abend miteinander.

Das Problem lest ihr sicher nicht zum ersten Mal, zwecks dessen habe ich mich jedoch extra hier im Forum angemeldet. Recherche ergab lediglich, dass viele ihre "Dosen" im Auge haben, dieses Problem kann bei uns jedoch keinesfalls vorliegen. Ich gehe es mal von Anfang an:

Meine Schwiegermutter ist seit ca. einem halben Jahr Kabelkunde bei Unity Media und hat seit dieser Zeit auch Digital-TV Basic. Den damals enthaltenen TT-Micro 264 Receiver haben wir ins Schlafzimmer meiner Freundin und mir (kleine 3er-WG ^^) verfrachtet, wo er fortan gute Dienste leistete - das digitale Programm war (fast) durchweg perfekt zu empfangen, leider hatten wenige (teils unwichtige) Sender Macken wie Artefaktbildungen oder Tonaussetzer (z.B. DMAX, was etwas ärgerlich war).

Seit gestern besitzt meine Schwiegermutter nun das 3Play-Angebot 6.000 (was bald in 10.000 abgeändert wird, kann ja nicht sein, dass die ihr was andrehn, was es offiziell schon garnicht mehr gibt - für den gleichen Preis vor Allem).

Leider war ich zum Zeitpunkt, als der "Techniker" vor Ort war auf der Arbeit. Nach dem was ich hier abends vorgefunden habe - und meine Schwiegermutter mir erzählte, hätte ich meinen Heidenspaß mit dem Kerl gehabt (der ihr gegenüber aber gleich zu Beginn offen zugestanden hat, sich keineswegs mit dem "Internetzeugs" auszukennen *lach*).

Nungut, ich kam heim und fand eine neu gesetzte Koax-Dose vor, direkt neben dem Schreibtisch und Laptop meiner Freundin - die überhaupt nicht benötigt gewesen wäre, weil zuvor per W-Lan online gegangen wurde, wie der gute Herr auch am vorhandenen Fritz-Router gesehen hätte.

OK, aus der Koax-Dose ging genau ein Kabel heraus, das zum Motorola-Modem, welches auf dem Tisch stand und zugleich noch am Strom hing - sowie das Telefon angeschlossen hatte. Der Blick hinter die Holzwand, wo das Kabel, Amt, etc. ins Haus laufen, zeigte mir, dass der Herr den alten Kabelverstärker (aus mir noch unerklärlichen Gründen) ausgetauscht hat. Dazu musste er die Stecker umkonfektionieren, da sie zuvor männliche Endstecker hatten - nun jedoch verschraubbare Köpfe (wie z.B. aus dem SAT-Bereich üblich). Demnach ist es schonmal nicht mehr ohne weiteres möglich, den alten Verstärker wieder in Betrieb zu nehmen.

Des Weiteren waren folgende Geräte original verpackt auf dem Tisch vorzufinden: 1. Der Netgear W-Lan Router, den der gute Kerl hätte in Betrieb nehmen MÜSSEN, um ihn, sowie den gesamten Funktionsumfang seiner Kundin (also meiner Schwiegermutter) zeigen zu können, sowie 2. die neue Digitalreceiverbox, eine TT-Micro 274 - welche ebenfalls nicht getestet wurde. Auf die Frage meiner Schwiegermutter, ob denn nun das Digital-TV noch ginge, schaltete der Herr ihren TV (der nur über einen internen, analogen Tuner verfügt *patsch*) an und versicherte ihr, dass alles ginge.

Als ich dann im eigenen Schlafzimmer mit dem (noch alten 264er - sowie alten Karte) Durchzappen der Programme begann, bemerkte ich schnell, dass die oben erwähnten Programme nicht mehr liefen - Signalqualität plötzlich nur noch um die 20% - keinerlei Bild oder Ton, EPG ging lustigerweise noch.

Schnell habe ich den neuen Receiver ausgepackt und getestet - mit beiden Karten hin und her jongliert (die Freischaltung der neuen Karte hat übrigens deutlich länger als eine Stunde gedauert) jedenfalls änderte es nichts am Empfang.

Ich habe nun den "neuen" Kabelverstärker im Visier, den der Kerl installiert hat, denn zuvor lief ja - über die alte TT-Micro 264 - auch alles im Digitalbetrieb. Aktuell sind wir ja gezwungen, analog über den internen Kabeltuner unseres TVs im Schlafzimmer zu schauen, da gehen die besagten Programme wenigstens noch (dafür hat man aber nix mehr vom digitalen Angebotn).

Ich bin auf eure Lösungsvorschläge gespannt und warte ebenso neugierig auf eure Erfahrungsberichte oder Meinungen zu den höchst professionell zu Werke gehenden Technikern ^^ Ich nehm´s dem guten Kerl ja nicht übel, dieses ganze "Technikgelumps" fällt nicht jedem so leicht wie mir (der u.A. im Juni ne IT-SE Ausbildung abgeschlossen hat und sowieso nur am PC hängt etc *g*). Aber wenn ich den Kram doch nicht kann und mich damit nicht auskenne, dann mach ichs auch nicht beruflich. Ich betreibe auch keine KFZ-Werkstatt, wenn ich ne Zündkerze nich von ner Bremstrommel unterscheiden kann - aber wohl die Scheiben wischen kann (was in Etwa der Leistung gegenüberstehen würde, die der Techniker hier verrichtet hat - nämlich Ware angeliefert, zweieinhalb Stecker und Kabel verbunden und unnötige Löcher gebohrt, die andere Hälfte verpackt stehn und liegen lassen sowie ne unnötige Dose draufgesetzt).

Cya, Mäxl (der endlich wieder digital die privaten Müllsender mit ihrer täglichen 24/7 Müllpropaganda empfangen will ^^)
DJMadMax
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 03.09.2008, 21:52

Re: Pro7, Sat1, RTL, RTL2, Vox, Kabel1, DSF etc. geht nicht mehr

Beitragvon Moses » 03.09.2008, 23:56

Der neue Kabelreceier ist nötig für den Rückkanal. Ohne den kein Internet.

Der Router und der Receiver werden nur gegen Aufpreis vom Techniker installiert. Die Funktion des Anschlusses demonstriert der TK am eigenen Modem. Für den PC bzw. seine Netzwerk Installation ist der Kunde selber zuständig.

Du solltest am besten bei UM anrufen und dich beschweren, dass seit der Installation von 3Play digital TV nicht mehr funktioniert. Wahrscheinlich hat er die Anlage einfach nur schlecht eingepegelt oder sonst wo etwas nicht bedacht...
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Pro7, Sat1, RTL, RTL2, Vox, Kabel1, DSF etc. geht nicht mehr

Beitragvon DJMadMax » 04.09.2008, 06:53

Mit dem neuen "Kabelreceiver" meintest du nun den Verstärker, oder? Denn dass das neue Motorola-Modem benötigt wird, ist mir schon klar - das Gerät splittet ja das Kabelsignal ins Kabel-DSL, sowie in die Telefonfrequenzen auf.

Das Installieren der anderen Geräte hätte der Techniker gegen Aufpreis sicher auch nicht gemacht - oder nicht zufriedenstellend hinbekommen. Die Tatsache, dass dies auch noch gegen Aufpreis gewesen wäre, verschwieg man meiner Schwiegermutter leider auch, ohne die tatkräftige Unterstützung (meinerseits) wäre sie mit der ganzen Sache ziemlich überfordert.

Digitales TV funktioniert ja, nur eben stark eingeschränkt. Also die öffentlich Rechtlichen, sowie 3Sat und co. funktionieren, nur eben die oben erwähnten nicht. Dennoch werde ich deinen Rat befolgen und mich heute bei Unity Media melden, ich bin schon auf deren Lösungsvorschläge gespannt :)

Cya, Mäxl
DJMadMax
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 03.09.2008, 21:52

Re: Pro7, Sat1, RTL, RTL2, Vox, Kabel1, DSF etc. geht nicht mehr

Beitragvon mischobo » 04.09.2008, 08:48

... Lösungsvorschläge ? Unitymedia soll einfach noch mal einen Techniker schicken, der die Sache wieder in Ordnung bringt ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Pro7, Sat1, RTL, RTL2, Vox, Kabel1, DSF etc. geht nicht mehr

Beitragvon DJMadMax » 04.09.2008, 17:56

Jener Techniker ist bereits bestellt und soll morgen zwischen 15 und 17 Uhr vor Ort sein. Leider werde ich zu diesem Zeitpunkt wahrscheinlich wieder nicht hier sein, um dem Kerl über die Schulter schauen zu können, bzw. etwaige Probleme ansprechen zu können.

Ich werde jedoch Zettelchen verteilen und Infos da lassen und berichte morgen abend gerne wieder, was es ergeben hat :)

Cya, Mäxl
DJMadMax
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 03.09.2008, 21:52

Re: Pro7, Sat1, RTL, RTL2, Vox, Kabel1, DSF etc. geht nicht mehr

Beitragvon DJMadMax » 05.09.2008, 16:56

Ich habe etwas fröhliches und etwas trauriges zu vermelden :)

Zuerst die fröhliche Nachricht: Die vermissten Programme funktionieren nun tadellos, nachdem heute erneut ein Techniker - diesmal jedoch ein anderer - bei meiner Schwiegermutter war und sich dem Problem genau angenommen hat.

Da ja wie bereits erwählt, der Kabelverstärker ausgetauscht wurde, hat der erste Techniker schlichtweg "vergessen" mit seinen eigenen Geräten zu prüfen, womit er sicher gemerkt hätte, dass die Signalstärke viel zu niedrig ist (und deshalb nur ca. 20% Signalstärke und Qualität bei den besagten Sendern anlag). Ein einfaches Drehen eines Potentiometers am Kabelverstärker hätte ausgereicht (wäre der Kabelverstärker nicht sicht-unzugänglich verbaut, hätte ich auch selbst darauf kommen können :wand: ). Nungut, netterweise war der Mann auch noch so frei, das Empfangskabel aus dem TV zu entfernen und den digitalen Receiver anzuschließen, um meiner Schwiegermutter zu versichern, dass das digitale Fernsehen wirklich funktioniert. Desweiteren hat er den "Dreifach-Verteiler" plus den vom vorherigen Techniker zusätzlich verbauten Zweifach-Verteiler gegen einen Vierfach-Verteiler ausgetauscht, was der Signalstärke sicherlich nochmals zu Gute kam. Alles in Allem machte er einen sehr kompetenten Eindruck wie meine Schwiegermutter mir erzählte, ebenfalls wäre es für den Techniker undenkbar, beim Kunden "abzuhauen" ohne versichern zu können, dass alles in gewohntem Umfang funktionieren würde. Er war in dieser Woche bereits schon einmal bei einer Kundin (ebenfalls hier in Friedrichsdorf / Bad Homburg) und musste einer Frau helfen, die keine Telefonfunktion mehr hatte - er vermutet den gleichen "Täter" wie bei uns *lach*

Die schlechte Nachricht ist demnach, dass der Kerl vorher wohl wirklich nichts von seinem Handwerk verstand und ich es als ein Armutszeugnis empfinde, dass es Firmen gibt, die Menschen für solches Unwissen anstellen und wohl auch noch bezahlen - da denkt man immer an sich selbst und ärgert sich, denn das kriegt man selbst auch hin und bekommt dafür gemeinerweise kein Geld.

Cya, Mäxl
DJMadMax
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 03.09.2008, 21:52


Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste