- Anzeige -

Bildabbrüche nach 20 Minuten

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

Bildabbrüche nach 20 Minuten

Beitragvon Scheusche » 03.09.2008, 07:08

Guten Morgen zusammen.

Ich bin neu hier (und bei UM) und muss direkt einmal mein Leid klagen. Seit 3 Monaten bin ich nun bei Unitymedia und das Bild ist eine Katastrophe. Im analogen Bereich laufen bei mir bei allen Sendern weiße Streifen horizontal über das Bild. Im digitalen Bereich ist das Bild anfangs besser, jedoch bilden sich nach einiger Zeit immer mehr Pixelausfälle bis hin zum absoluten Absturz der Verbindung. Anfangs nutzte ich den mitgelieferten TT-Micro C245. Nach Rücksprache mit der Hotline wurde mir gesagt, dass ich einen Mantelstromfilter benötige. Damit wäre das Problem erledigt. Was habe ich gemacht. Ich kaufte mir extra neue, teure Kabel mit integrierten Mantelstromfiltern. Das Problem bleibt jedoch bestehen. Dann habe ich auf den TT-Micro C854 gewechselt in der Hoffnung, vielleicht über HDMI eine Verbesserung zumindest im digitalen Bereich zu erlangen. Nichts. Jetzt bin ich langsam am Ende. Kennt ihr dieses Problem und wenn ja, was ratet ihr mir. Vielen Dank.

Olli
Scheusche
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 03.09.2008, 06:41

Re: Bildabbrüche nach 20 Minuten

Beitragvon Moses » 03.09.2008, 08:09

Das ist ganz klar ein Empfangsproblem. Mit großer Wahrscheinlichkeit liegt das in der Hausanlage, für die der Hausbesitzer zuständig ist. Falls du zur Miete wohnst, solltest du dich da mal an den Vermieter wenden, falls es dein eigenes Haus ist, solltest du mal einen Techniker vorbei kommen lassen, der die Hausanlage untersucht.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Bildabbrüche nach 20 Minuten

Beitragvon Scheusche » 03.09.2008, 08:22

Es handelt sich hierbei um mein Eigenheim (Einfamilienhaus). Kann es denn an dem Hausverstärker liegen. Habe jetzt des öfteren gelesen, das der Verstärker mehr als 460Mhz können müsste. Wenn das so sein sollte, welcher Verstärker wird für den digitalen Bereich empfohlen? Muss man auch zwingend S02 Dosen haben?
Scheusche
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 03.09.2008, 06:41

Re: Bildabbrüche nach 20 Minuten

Beitragvon Moses » 03.09.2008, 18:16

Beide Sachen, die du ansprichst, stören nur spezielle Programme. Das S02-Dosen Problem stört nur Sat1,Pro7, Kabel, die RTL Sender und Vox. Das Verstärker Problem stört Sender, die über 460Mhz liegen, z.B. Viva oder Arte.

Wenn bei dir z.B. auch ARD & ZDF gestört sind, würd ich sagen, dass es noch ein anderes Problem mit der Hausanlage gibt... die können recht vielfältig sein, z.B. keine Erdung oder irgendwo ein schlecht abisoliertes Kabel / eine wakelige Verbindung von Kabel usw... ich denke bei dir würde sich ein Techniker-Einsatz durchaus lohnen.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Bildabbrüche nach 20 Minuten

Beitragvon Scheusche » 05.09.2008, 14:50

So, ich habe neue Infos.

Der Techniker war gestern vor Ort. Wir haben an der Buchse eine Signalstärke von 67db. Also von dieser Seite ist alles in Ordnung. Leider konnte er mir zu den Streifen und den digitalen Ausfällen nichts sagen. Auch nicht schlecht. Jetzt weiß ich auch nicht weiter ...
Scheusche
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 03.09.2008, 06:41

Re: Bildabbrüche nach 20 Minuten

Beitragvon Bastler » 05.09.2008, 18:31

z.B. keine Erdung

:brüll: der war gut.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Bildabbrüche nach 20 Minuten

Beitragvon pilotprojekt » 05.09.2008, 19:28

Wie sieht die Störung aus a) zeitweise Weiße Streifen die sich aus einzelnen Punkten zusammensetzen oder b) weißer Balken der ganz langsam von oben nach unten wandert
bei a) und zeitweisen auftreten das dann bis zu 10sec anhält hättest du eine klassische funkstörung (Kontaktstörung) mit Schirmungsfehler in der Hausverteilanlage und einem (störenden) def Elektrogerät bei dir im Haus.
bei b) hättest du entweder einen def HVA VR oder (das wäre der Worst case) eine Verbrummung.
Das passiert durch einen Potentialunterschied zwischen Masse Koaxkabel und der Hauserde. In der Regel ist es dann so das auf der Hauserde eine Fremdspannung liegt, sprich die Hauserde hat keine Null Volt.
Übrigens hatte ich sowas schon diverse Male bei LCD FS Geräten die in der Hinsicht total empfindlich sind.
Sensibleste Geräte kommen dabei von LG .
pilotprojekt
Kabelexperte
 
Beiträge: 153
Registriert: 06.08.2008, 14:05

Re: Bildabbrüche nach 20 Minuten

Beitragvon Bastler » 05.09.2008, 21:13

Das passiert durch einen Potentialunterschied zwischen Masse Koaxkabel und der Hauserde. In der Regel ist es dann so das auf der Hauserde eine Fremdspannung liegt, sprich die Hauserde hat keine Null Volt.

Das gleiche (Brummbalken) kommt auch (häufiger) von einem defekten Netzeil im Vr, wenn dort die Siebung / Glättung nicht mehr vernünftig funktioniert (Elko platt).
Das mit den Potentialunerschieden hat man seltener, dafür ist es aber umso schwieriger überhaupt dahinter zu kommen, wenn es dann tatsächlich doch mal vorliegt.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster


Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste