- Anzeige -

"Digital" TV oder was :confused:

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

"Digital" TV oder was :confused:

Beitragvon Boomie » 20.06.2008, 00:01

Hallo alle hier,

Erstmal, entshuldigung meiner deutsch, ich bin nicht deutsch.
Ich bin ein UM kunde seit jahren, aber Ich habe ein philosophische "problem" mit die terminologi "digitalTV"

Also, die signal kommt digital aus UM zu die "digitale" receiver, aber aus dieser box gibt es nur eine ANALOGE video signal. Der box konvertiert dieser schoene digitale signal zu einem analoge signal!
Es geht um die anschluss, SCART. Das ist doch eine alte analoge ding, http://de.wikipedia.org/wiki/SCART, und noch schlimmer, es kan "nur" standard format TV ueberfuehren.

Und nun alle dieser leute mit "HD" hier und dar usw. Es geht doch gar nicht mit dieser "digitale" receiver. Die receiver ist eigenlicht ein digital zu analog converter.

Das totale generelle koncept aus UM "digitalTV" sind nur der "ausstrallung" aber der digitale signal ist nicht "verfuegbar" an der schoene FULL-HD geraet manche haben.
So, ich verstehe nicht dieser themen mit verfuegbaren HD kanalen, wann es bei einer "digital" UM box handlen.
Wir noetigen alle eines neue echte digital box mit HDMI ausgang und alles, bevor wir haben ein bischen reale digital or sogar HD signalen.

Somebody show me the "light" please/bitte

Bestens Gruess
Boomie
Boomie
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 19.06.2008, 23:36

Re: "Digital" TV oder was :confused:

Beitragvon Moses » 20.06.2008, 00:46

Boomie hat geschrieben:Erstmal, entshuldigung meiner deutsch, ich bin nicht deutsch.
Ich bin ein UM kunde seit jahren, aber Ich habe ein philosophische "problem" mit die terminologi "digitalTV"


Ja, da bist du nicht der einzige. Es ist aber leider wirklich dein philosophisches Problem... der Terminus ist so schon richtig und wird auch schon seit einigen Jahren genau so verwendet und das nicht nur von UM, sondern z.B. auch von Astra im Satelliten Markt. Da ist die Situation genau dieselbe.

Boomie hat geschrieben:Also, die signal kommt digital aus UM zu die "digitale" receiver, aber aus dieser box gibt es nur eine ANALOGE video signal. Der box konvertiert dieser schoene digitale signal zu einem analoge signal!


Also der Reciever muss das Signal empfangen. Das ist klar, dass muss so sein, solange der TV kein DVB-C Empfänger hat und keinen MPEG2 Dekoder. Aus dem "schönen dititalen" Signal, was der Reciever empfängt macht der Reciever jetzt erstmal ein Bild. Das muss einfach im Reciever passieren, weil ein TV ohne DVB-C Empfänger das eben nicht kann. Dieses Bild muss jetzt irgendwie vom Reciever an das Fernsehgerät übermittelt werden. Es ist eigentlich nur logisch, dass man dafür SCART nutzt, da SCART schon seit etlichen Jahren der Standard für Bildübertragung zwischen Geräten ist (denke auch an Videorekorder oder die schönen "digitalen" DVD Player usw.). HDMI haben natürlich nur die ganz neuen Fernseher... außerdem ist die Übertragung, über den kurzen Weg (0.5-2m?) nicht wirklich sooo kritisch. Über einen guten SCART-Anschluss mit einem guten Kabel kann man das durchaus von der Bildqualität genauso hinbekommen, wie mit HDMI. Was aber richtig ist: die Bildqualität der UM Reciever ist nicht so sehr berauschend (aber: das hat nicht unbedingt was mit dem SCART Anschluss zu tun... man kann auch über einen HDMI Anschluss ein schlechtes Bild übertragen!)

Boomie hat geschrieben:Und nun alle dieser leute mit "HD" hier und dar usw. Es geht doch gar nicht mit dieser "digitale" receiver. Die receiver ist eigenlicht ein digital zu analog converter.


Ich glaube genau das ist der kritische Denkfehler, den du machst (und damit bist du bei weitem nicht alleine). HD ist HD, digital ist digital! HD gibt es erst seit kurzem, digital TV gibt es aber schon seit einigen Jahren. Digital TV hat nichts mit HD zu tun. HDTV wird nur digital ausgestrahlt, das heißt aber eben nicht, dass alles digital ausgestrahlte TV auch HD ist. Der Reciever ist natürlich ein digital zu analog converter, da 99% aller TVs, die im Einsatz sind ausschließlich analog verstehen. Aber wie oben geschrieben: auch wenn der Reciever nicht auf analog konvertieren würde, sondern auf das digitale Format das HDMI Anschlusses, wäre das Bild, was der Reciever produziert immer noch kritischer als der Übertragungsweg zum TV!

Boomie hat geschrieben:Das totale generelle koncept aus UM "digitalTV" sind nur der "ausstrallung" aber der digitale signal ist nicht "verfuegbar" an der schoene FULL-HD geraet manche haben.
So, ich verstehe nicht dieser themen mit verfuegbaren HD kanalen, wann es bei einer "digital" UM box handlen.
Wir noetigen alle eines neue echte digital box mit HDMI ausgang und alles, bevor wir haben ein bischen reale digital or sogar HD signalen.


Hier versteh ich nicht so 100%ig, was du sagen willst. Da aber HD öfter fällt, angemerkt: um HDTV zu sehen im UM Netz, braucht man einen HDTV fähigen Reciever. Dieser wird im Moment nicht von UM gestellt und muss vom Kunden selber beschafft werden. Allerdings gibt es im Moment auch nur Premiere HD als HD Sender im UM Netz zu sehen. Denn, wie gesagt, die digitale Ausstrahlung macht einen PAL-Sender noch lange nicht zu HDTV. :)

Und so etwas wie "real digital" gibt es eigentlich nicht... höchstens dann, wenn der DVB-C Reciever direkt in das TV Gerät integriert ist...

Bleibt noch anzumerken: der Hauptvorteil von digital TV für den Kunden ist die höhere Anzahl an Sendern, weil die Betreiber einfach die Bandbreite besser nutzen können.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: "Digital" TV oder was :confused:

Beitragvon ralfk » 20.06.2008, 08:10

Moses hat geschrieben:Also der Reciever muss das Signal empfangen. Das ist klar, dass muss so sein, solange der TV kein DVB-C Empfänger hat und keinen MPEG2 Dekoder. Aus dem "schönen dititalen" Signal, was der Reciever empfängt macht der Reciever jetzt erstmal ein Bild. Das muss einfach im Reciever passieren, weil ein TV ohne DVB-C Empfänger das eben nicht kann. Dieses Bild muss jetzt irgendwie vom Reciever an das Fernsehgerät übermittelt werden. Es ist eigentlich nur logisch, dass man dafür SCART nutzt, da SCART schon seit etlichen Jahren der Standard für Bildübertragung zwischen Geräten ist (denke auch an Videorekorder oder die schönen "digitalen" DVD Player usw.). HDMI haben natürlich nur die ganz neuen Fernseher... außerdem ist die Übertragung, über den kurzen Weg (0.5-2m?) nicht wirklich sooo kritisch. Über einen guten SCART-Anschluss mit einem guten Kabel kann man das durchaus von der Bildqualität genauso hinbekommen, wie mit HDMI.

Da muss ich ein klein wenig widersprechen :zwinker:
Es ist schon klar, dass man für ältere TV-Geräte einen Analog-Anschluss am Receiver benötigt (SCART). Mit einem HDMI-Anschluss könnte man aber die Digital-Analog Wandlung umgehen. Das ist der Knackpunkt hier. Klar muss der DVD-C Receiver das DVB-C Signal decodieren, aber er könnte das Signal dann direkt digital an das TV-Gerät per HDMI weitergeben. Jeder neuere Fernseher hat mittlerweile HDMI, und das sind schon mehr als nur 1% aller Geräte in den Wohnzimmern. Ich bin sicher, dass - gar mit einer eingebauten Hochskalierung auf 1080p/i - eine doch erkennbare Bildverbesserung möglich wäre. Auch ohne HDTV-Signale.

Moses hat geschrieben:Und so etwas wie "real digital" gibt es eigentlich nicht... höchstens dann, wenn der DVB-C Reciever direkt in das TV Gerät integriert ist...

Wie oben gesagt, das Signal könnte schon rein digital bis zum TV-Gerät kommen, wenn man einen HDMI-Anschluss am Receiver nutzen würde bzw. könnte. Der DVB-C Empfänger kann dafür auch ausserhalb sein.

Fakt ist wohl, dass HDMI sicherlich den Receiver teurer macht und damit die Marge von Unitymedia drückt. Über kurz oder lang werden die UM-Receiver hoffentlich alle HDMI haben, wobei HDMI auch seine Nachteile bringt (Verschlüsselung, höherer Rechenaufwand, z.T. noch Anschlussprobleme)...
Internet: 3play 50M/2.5M, Modem EPC3208
Betriebssystem: Linux, Router: FRITZ!Box 7390 oder Draytek Vigor2130
TV: Digital TV Basic, Humax iCord Cable mit Alphacrypt Classic FW 3.23 und I12, Toshiba 40TL933G mit UM02 und HD Option
Benutzeravatar
ralfk
Übergabepunkt
 
Beiträge: 294
Registriert: 14.04.2006, 14:40
Wohnort: Mettmann

Re: "Digital" TV oder was :confused:

Beitragvon Moses » 20.06.2008, 09:30

ralfk hat geschrieben:Ich bin sicher, dass - gar mit einer eingebauten Hochskalierung auf 1080p/i - eine doch erkennbare Bildverbesserung möglich wäre. Auch ohne HDTV-Signale.


Klat ist eine Bildverbesserung möglich, wenn man über HDMI und mit Hochskalierung auf 1080p/i arbeitet. Aber eine Bildverbesserung ist auch möglich, wenn man einen guten Reciever mit SCART Anschluss hat.

Aber: Die Hochskalierung würde ich nicht von einem billigen Reciever machen lassen, wenn ich nen teures TV Gerät hab. Und auch wenn analog in letzter Zeit überall verteufelt wird, und ich selber ein Fan von digitaler Übertragung bin, bedeutet digital noch lange nicht bessere Qualität. Besonders in dem Fall der Übertragung vom Reciever zum TV bedeutet das nicht per se bessere Qualität. Solange die Komponenten vernünftig sind, kann da die analoge Übertragung locker mithalten... die digitale Übertragung über HDMI hat im Moment den Vorteil, dass eben die meisten HDTV Reciever noch recht teuer aber auch recht hochwertig sind und damit klar den billigen Boxen von UM überlegen sind. Aber die teureren Reciever mit SCART Anschluss bieten auch ein deutlich besseres Bild, obwohl dieses analog an den TV übertragen wird. Wenn jetzt noch ein ordentlicher HDTV-Fernseher verwendet wird, dann kann der das ankommende PAL-Signal auch besser hochskalieren als die meisten Reciever...

Natürlich ist eine komplette Übertragung digital möglich, da hast du recht, aber eben nicht so, wie man sich das vorstellt... Meiner Meinung nach entsteht der größte Bildverlust bei Dekodierung des DVB-C Signals durch billige Komponenten... und den kann man eben auch dann Produzieren, wenn man danach über HDMI überträgt... und man kann ihn sogar noch deutlich verschlimmern, wenn man dann mit genauso billigen Komponenten das ganz nochmal hochskalieren lässt im Reciever... ;)

Ich hab da an meinem HTPC viel mit MPEG2 Dekodern rum experimentiert (natürlich in Software) und das Ergebnis war, dass der MPEG2 Dekoder ganz klar kritisch für die Bildqualität ist.

ralfk hat geschrieben:Fakt ist wohl, dass HDMI sicherlich den Receiver teurer macht und damit die Marge von Unitymedia drückt. Über kurz oder lang werden die UM-Receiver hoffentlich alle HDMI haben, wobei HDMI auch seine Nachteile bringt (Verschlüsselung, höherer Rechenaufwand, z.T. noch Anschlussprobleme)...


HDMI bringt aber eben auch nicht per se Vorteile... ich denke schon, dass irgendwann (aber frühestens in 5 Jahren) die Reciever alle per HDMI angeschlossen werden. Aber trotzdem werden die von UM kostenlos mitgelieferten Reciever billige Reciever bleiben und keine herausragende Bildqualität liefern. Insbesondere, wenn man viel in das TV Gerät investiert, wird sich eine weitere Investition in einen guten Reciever immer lohnen.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: "Digital" TV oder was :confused:

Beitragvon ralfk » 20.06.2008, 11:34

Grundsätzlich einverstanden ;-)
Die Qualität der Signalverarbeitung (ob analog oder digial) ist natürlich in der gesamten Unterhaltungselektronik das entscheidende Kriterium. Billig-Receiver sind der Tod, das sieht man vor allem bei den Teilen, die UM nach dem Humax in den Umlauf gebracht hat.

Moses hat geschrieben: Insbesondere, wenn man viel in das TV Gerät investiert, wird sich eine weitere Investition in einen guten Reciever immer lohnen.

Bleibt das Problem, dass die DVB-C Branche einem nur schwer vermittelt, welche Hardware denn noch in einem jahr funktioniert (hier vor allem die Verschlüsselungs-Problematik bei Digital-TV betreffend).
Internet: 3play 50M/2.5M, Modem EPC3208
Betriebssystem: Linux, Router: FRITZ!Box 7390 oder Draytek Vigor2130
TV: Digital TV Basic, Humax iCord Cable mit Alphacrypt Classic FW 3.23 und I12, Toshiba 40TL933G mit UM02 und HD Option
Benutzeravatar
ralfk
Übergabepunkt
 
Beiträge: 294
Registriert: 14.04.2006, 14:40
Wohnort: Mettmann


Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste