- Anzeige -

Grobe Verpixelung und Aussetzer bei Digital-TV

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

Grobe Verpixelung und Aussetzer bei Digital-TV

Beitragvon LuckyLuciano » 19.05.2008, 17:33

Hy Community,

habe mich hier neu angemeldet,weil der Umstand es so wollte ;)

Also mal zu meinem Problem:

Ich habe von 32"LCD (Samsung 5er) auf 40" (Samsung 6er) aufgesattelt,und nun war mein analoges Kabelbild
im 40" noch schlechter alswie beim 32".Da war es noch anzusehen.

Jetzt habe ich halt Digital-TV von UnityMedia auf Anraten bestellt,da ich hier keine SAT-Antenne anbringen darf.
Ist auch alles soweit ganz nett,
wären da nicht immer die groben Pixel/Klötzchen,die kurz alle paar Minuten auf vielen Sendern auftreten,oder auch kurze Bildabbrüche.
Auch habe ich oft eine Bild/Ton Verzerrung,sodass der Ton eher oder später als das Bild kommt,auch sehr Störend!!!

Habe aber laut Receiver (Techno...) 100% Signalstärke.

Woran kann das denn nun bitte liegen?An Unity-Media,oder meiner Peripherie???

Wohne in einem 6-Familien Neubau von ´97,der aber im Keller,wie ich gestern schon feststellte,einen rund 450mhz
Hausantennenverteiler !

Für kompetente und schnelle Hilfe wäre ich Euch sehr verbunden,denn so ist Fernsehen ein Graus!!!
LuckyLuciano
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 19.05.2008, 17:24

Re: Grobe Verpixelung und Aussetzer bei Digital-TV

Beitragvon Dinniz » 19.05.2008, 17:36

Die % Angaben sind auch nur Schätzwerte und ersetzen kein Mssgerät.
Bei Technotrendgeräten muss man sagen das diese sich schnell erhitzen und diese Probleme erzeugen.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Grobe Verpixelung und Aussetzer bei Digital-TV

Beitragvon LuckyLuciano » 19.05.2008, 17:51

Aber das Problem setzt auch sofort bei Inbetriebnahme des Gerätes auf,auch die Tonverzögerungen können doch nicht allein durch den Receiver entstehen,oder doch???

Ist den ein Hausantennenverteiler von rund 450mhz überhaupt gut genug???
LuckyLuciano
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 19.05.2008, 17:24

Re: Grobe Verpixelung und Aussetzer bei Digital-TV

Beitragvon Dinniz » 19.05.2008, 17:55

Erneuert werden sollte auf jeden fall - die Frequenzen darunter dürften aber Problemlos laufen.
Ob die Störung am Reciever oder in der Hausanlage entsteht wird dir nur nen Techniker vor Ort sagen können.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Grobe Verpixelung und Aussetzer bei Digital-TV

Beitragvon LuckyLuciano » 19.05.2008, 20:00

Und wie kommt der Techniker der UnityMedia?Einfach da anrufen,und denen das Problem schildern???

Die können ja keine Kosten erheben,wenn ein Techniker rauskommt,sollte doch so wie beim I-Net sein,oder?

Bin echt bitter Enttäuscht,einmal wegen dem teurem TV der zum anderen nur ein absolut bedingbar guckbares Bild liefert,und das trotz Digital-TV.

Und was gibt es zur Tonverzögerung zu sagen,ist das ein ausergewöhnliches Problem?

Grüße
LuckyLuciano
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 19.05.2008, 17:24

Re: Grobe Verpixelung und Aussetzer bei Digital-TV

Beitragvon michaausessen » 20.05.2008, 09:29

Auf einigen Kanälen wie beispielsweise Sat.1, ProSieben oder RTL wirst Du vorerst leider mit einer gelegentlichen Verpixelung des Bildes leben müssen. Das kommt daher, weil Unitymedia die Digitalprogramme nicht 1:1 von den Satelliten abgreift, sondern zu neuen Paketen schnürt. Bei Datenspitzen (immer dann, wenn ein Sender mit außergewöhnlich hohen Datenraten sendet) können die Encoder bei Unitymedia schon mal ins Trudeln geraten. Allerdings treten diese Verpixelungen nicht im Minutentakt auf, sondern vielleicht ein- bis zweimal pro Stunde. Manchmal öfter, manchmal seltener. Interessanterweise gibt es aber auch Programme wie BBC Prime, auf denen es praktisch nie Störungen gibt. Zumindest habe ich dort bislang keine beobachten können. Die öffentlich-rechtlichen Programme von ARD und ZDF sollten aber auf jeden Fall störungsfrei laufen.

Bildabbrüche sind ein eindeutiges Zeichen für ein Problem mit dem Signal (der Verkabelung?) und/oder Receiver. Hier sollte ein Techniker prüfen, ob der vorhandene Verstärker korrekt eingepegelt ist. Um alle jetzigen und künftigen Programme und Dienste von Unitymedia nutzen zu können, ist ein Austausch des Verstärkers jedoch unabdingbar. Tipp: Bei Beauftragung von Internet und/oder Telefonie übernimmt Unitymedia die Kosten für den Austausch des Verstärkers! Eine gewisse Asynchronität von Bild und Ton ist beim Digitalempfang - egal, ob über Kabel, Sat oder DVB-T - nicht gänzlich auszuschließen. Bei den öffentlich-rechtlichen und den gängigen Privatsendern muss man jedoch schon von den Lippen ablesen, um evtl. Verzögerungen des Tons wahrzunehmen. Vielleicht liegts aber auch am Technotrend...
michaausessen
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 65
Registriert: 23.02.2008, 07:51

Re: Grobe Verpixelung und Aussetzer bei Digital-TV

Beitragvon orman » 20.05.2008, 10:33

michaausessen hat geschrieben:....Eine gewisse Asynchronität von Bild und Ton ist beim Digitalempfang - egal, ob über Kabel, Sat oder DVB-T - nicht gänzlich auszuschließen. Bei den öffentlich-rechtlichen und den gängigen Privatsendern muss man jedoch schon von den Lippen ablesen, um evtl. Verzögerungen des Tons wahrzunehmen. Vielleicht liegts aber auch am Technotrend...
Aber da gibt es doch eine Einstellungsmöglichkeit beim Receiver - ich meine sogar auch beim Technotrend.
3play20000, DigitalTV, TT Micro 274, TT Micro 264, D-Link 524, Motorola SBV5120E, Sipgate
orman
Übergabepunkt
 
Beiträge: 482
Registriert: 06.11.2006, 19:43
Wohnort: Neuss

Re: Grobe Verpixelung und Aussetzer bei Digital-TV

Beitragvon LuckyLuciano » 20.05.2008, 11:56

Das Problem mit dem Ton ist nicht schwer zu Erkennen,das ist absolut Krass.Und die groben Verpixelungen kommen auf so gut wie ALLEN Sendern und nicht nur 1-2x die Stunde,sondern eher die Minute!

Ich werde heute mal UnityMedia anrufen,und Nachfragen!
LuckyLuciano
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 19.05.2008, 17:24

Re: Grobe Verpixelung und Aussetzer bei Digital-TV

Beitragvon michaausessen » 20.05.2008, 12:01

orman hat geschrieben:
michaausessen hat geschrieben:....Eine gewisse Asynchronität von Bild und Ton ist beim Digitalempfang - egal, ob über Kabel, Sat oder DVB-T - nicht gänzlich auszuschließen. Bei den öffentlich-rechtlichen und den gängigen Privatsendern muss man jedoch schon von den Lippen ablesen, um evtl. Verzögerungen des Tons wahrzunehmen. Vielleicht liegts aber auch am Technotrend...
Aber da gibt es doch eine Einstellungsmöglichkeit beim Receiver - ich meine sogar auch beim Technotrend.


Das wäre mir neu. Was man bei den Receivern auswählen kann, sind die Tonspuren oder die Dolby-Digital-Funktion (sofern benötigt). Bild und Ton jedoch werden von den Empfängern "zusammengemischt".

Wie gesagt: Normalerweise sollte die Synchronität von Bild und Ton kein Thema sein, zumindest nicht bei den öffentlich-rechtlichen Programmen und den gängigen deutschen Privatsendern. Wenn doch, könnte das am Empfangsgerät liegen. Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass insbesondere die d-boxen der ersten Generation teilweise erhebliche Probleme mit dem Ton hatten (Stichwort: leiernder Ton, Tonaussetzer). Die Receiver, die Unitymedia heutzutage unter die Leute bringt, sind leider nichts anderes als einfache Zappingkisten. Wer ein besseres Gerät haben möchte, muss sich dieses auf eigene Kosten im Fachhandel besorgen. Dort gibt es für cirka 120 € Modelle unter anderem von Technisat und Humax. Aber Achtung: Unbedingt darauf achten, dass Receiver und Smartcard miteinander kompatibel sind!
michaausessen
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 65
Registriert: 23.02.2008, 07:51

Re: Grobe Verpixelung und Aussetzer bei Digital-TV

Beitragvon michaausessen » 20.05.2008, 12:05

LuckyLuciano hat geschrieben:Das Problem mit dem Ton ist nicht schwer zu Erkennen,das ist absolut Krass.Und die groben Verpixelungen kommen auf so gut wie ALLEN Sendern und nicht nur 1-2x die Stunde,sondern eher die Minute!

Ich werde heute mal UnityMedia anrufen,und Nachfragen!


Vielleicht bringt ein anderes Gerät Abhilfe. Neben dem Technotrend vertreibt Unitymedia aktuell ein Modell von Samsung. Das kommt in den Bewertungen allgemein ein wenig besser weg als Deine Kiste. Trotzdem erscheint mir eine Überprüfung von Hardware (Verstärker) und Signalpegel durch einen erfahrenen Techniker ratsam.
michaausessen
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 65
Registriert: 23.02.2008, 07:51

Nächste

Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste