- Anzeige -

Premiere HD mit Sony KDL-40W3000: seit 1.Mai Klötzchen

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

Premiere HD mit Sony KDL-40W3000: seit 1.Mai Klötzchen

Beitragvon desmond_child » 16.05.2008, 23:36

Hallo zusammen,
seit Januar konnte ich den Luxus eines 1A Bildes mit meinem AlphaCrypt CAM Modul und der UM02 Karte von UM geniessen. Seit 1.Mai ist damit aber Schluß - zumindest auf Premiere HD. Dort kommt es bei Nutzung des internen HD Receivers und dem CAM Modul alle 10 Sekunden zu einem kurzen Bildhänger, dann Verpixelung und dann Ton weg. Das ganze dauert ca. 2 Sekunden und wiederholt sich dann nach weiteren 8 Sekunden.

Ein Filmgenuß kommt dabei freilich nicht mehr auf. Seltsamerweise funktioniert der von Premiere gelieferte HD Receiver von Philips einwandfrei.

Kann mir jemand dies erklären? Gibt es Abhilfe? Wenn ja, was muss ich machen?

Danke und Grüße

desmond
Sony KDL-40W3000, NAD T763 Home Cinema Receiver, Philips DVDR-7310 HDMI, Apple TV, Sony PS3, Loewe Lautsprecher, Sanyo PLV-Z1 LCD Projektor, AlphaCrypt Light / AlphaCrypt - beides geht nicht :(
desmond_child
Kabelneuling
 
Beiträge: 21
Registriert: 06.01.2008, 20:54

Re: Premiere HD mit Sony KDL-40W3000: seit 1.Mai Klötzchen

Beitragvon Mustimax » 17.05.2008, 01:25

ich meine mal gehört zu haben, dass sony dinger sehr empfindliche tuner haben sollen. vielleicht hängts es ja damit zusammen :confused:
Benutzeravatar
Mustimax
ehemaliger User
 
Beiträge: 360
Registriert: 26.09.2006, 20:35

Re: Premiere HD mit Sony KDL-40W3000: seit 1.Mai Klötzchen

Beitragvon Moses » 17.05.2008, 01:42

Jo, hört sich nach Signal Problemen an. Insbesondere Premiere HD ist für sowas leider prädestiniert, da es auf einer hohen Frequenz liegt. Da muss schon alles in Ordnung sein. ;)
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Premiere HD mit Sony KDL-40W3000: seit 1.Mai Klötzchen

Beitragvon chris23x » 17.05.2008, 11:24

Hallo desmond,

wo wohnst Du denn, habe nämlich auch seit Anfang Mai das gleiche Problem.

Habe meinen Anschluss bei der KfGW in Büttelborn bei Darmstadt, die leiten das 'Signal' von Unitymedia einfach durch.

Symtome sind genau die gleichen, ob das genau 10s sind habe ich noch nicht gestoppt könnte aber hinkommen.

Nutze ein Alphacrypt in einem Loewe Individual Compose.


Gruß
Chris
Digital TV Plus mit Loewe Individual 46 Compose mit Alphacrypt
Digital TV Basic mit Sony VAIO XL 202, Vista Home Premium, DigitalEverywhere FloppyDTV C/CI mit Alpacrypt
2* Digital TV Basic mit PR-Fox C
chris23x
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 02.06.2007, 10:04

Re: Premiere HD mit Sony KDL-40W3000: seit 1.Mai Klötzchen

Beitragvon desmond_child » 17.05.2008, 12:45

Hallo, wohne in Frankfurt. Betreiber des Kabelnetzes ist UnityMedia. Ich habe im Sony Forum darüber gelesen und da haben das Problem doch einige. Was nun und tun? Sony kommt demnächst mit Kundendienst. Mal sehen, ob die was machen können...

Gruß

Desmond
Sony KDL-40W3000, NAD T763 Home Cinema Receiver, Philips DVDR-7310 HDMI, Apple TV, Sony PS3, Loewe Lautsprecher, Sanyo PLV-Z1 LCD Projektor, AlphaCrypt Light / AlphaCrypt - beides geht nicht :(
desmond_child
Kabelneuling
 
Beiträge: 21
Registriert: 06.01.2008, 20:54

Re: Premiere HD mit Sony KDL-40W3000: seit 1.Mai Klötzchen

Beitragvon trontank » 18.05.2008, 16:38

Ich habe das Problem auch seit Anfang Mai, allerdings mit einem Vantage 7100 Receiver, AlphaCrypt Light Modul und einer UM I02 Karte. Dürfte am Modul liegen. Ich habe vor einigen Tagen bei Mascom angerufen und die haben mir bestätigt, dass es z.Z. Probleme im UM Netz auf Premiere HD gibt. Ich hoffe mal, das wird mit einem erneuten Update behoben. Ich habe die FW 3.15 drauf und es ruckelt ohne Ende.
trontank
Kabelneuling
 
Beiträge: 19
Registriert: 18.05.2008, 16:31

Re: Premiere HD mit Sony KDL-40W3000: seit 1.Mai Klötzchen

Beitragvon desmond_child » 20.05.2008, 14:03

Hallo zusammen,
ich habe mich nun erstmal mit MASCOM in Verbindung gesetzt und habe dann die folgende Antwort erhalten:

... wir untersuchen das Problem, sobald wir einen Datenstrom zur Verfügung haben. Es sind bereits mehrere Meldungen dazu eingegangen.

Mit freundlichen Grüßen

Heinz Gruber


Bedeutet, dass dieses Problem bereits bekannt ist und es wahrscheinlich durch eine neue Software des CAM behoben wird - so hoffe ich jedenfalls.

Liebe Grüße

Desmond
Sony KDL-40W3000, NAD T763 Home Cinema Receiver, Philips DVDR-7310 HDMI, Apple TV, Sony PS3, Loewe Lautsprecher, Sanyo PLV-Z1 LCD Projektor, AlphaCrypt Light / AlphaCrypt - beides geht nicht :(
desmond_child
Kabelneuling
 
Beiträge: 21
Registriert: 06.01.2008, 20:54

Re: Premiere HD mit Sony KDL-40W3000: seit 1.Mai Klötzchen

Beitragvon blanix » 11.06.2008, 04:12

Auweia, hier ist noch ein Leidensgenosse ..

Hatte ein paar Tage das Vernügen von einwandfreiem Premiere-HD, bis dann Anfang Mai die Klötzchen anfingen.
Ich bei Unitymedia angerufen und die meinten das bei uns in NRW die Gegend Upgradegebiet sei, die Arbeiten aber eigentlich schon abgeschlossen seien. Toll, hab ich gedacht. Wärend die da angeblich am buddeln waren, war alles in Ordnung und kaum sindse scheinbar fertig, fängt der Spass an ^^

Na jedenfalls wurd ich ein paarmal weiterverbunden, bis ich dann in der Technik landete, die mir auch nichts anderes sagen konnten. Letztendlich soll die Schuld bei Premiere liegen, da das deren Sender seien, lol.
Na ok, rufste halt mal aus Spass bei Premiere an. Die dortige Antwort hab ich mir schon gedacht, Signal ist zwar von Premiere aber Unimedia stellt nunmal die Leitung bzw das Netz zur Verfügung. Naja, schiebt man sich also den schwarzen Peter hin und her ^^

Da man ja sonst nix zutun hat und die Parolle "Nie aufgeben" heisst, wieder die Nummer von Unitymedia gewählt und mich direkt mit der Technik verbinden lassen. DIesmal fragte ich mal andersrum, was es sein könnte, ohne das einer von beiden Parteien schuld sein könnte. Dabei kam dann die Hausanlage zur sprache, welche bei uns separat von Media-Home betreut wird. Dort könnte ein Fehler in der Anlage selbst vorliegen oder sogar der Übergabepunkt am Haus betroffen sein.
Mir wurde dann nahe gelegt, die Störung Media-Home mitzuteilen und alles weitere erstmal mit denen zu besprechen.

FInger noch lange nicht wund, wähle ich eine weiter Nummer, hoffentlich macht das der Akku vom Telefon auch mit ^^

Innerhalb der nächsten 3 Werktage wurde dann ein Termin vereinbart, an dem man mit Messgeräten dem Fehler näher kommen wollte. Hausanlage war alles soweit in Ordnung, Signal sogar überdurchschnittlich gut, also ab zum Übergabepunkt. Dort konnte man dann, in sichtbar kurzen Abständen, ein Kurvenabfall beobachten. Der Techniker musste mich aber vertrösten, da sein Gerät nur anzeigt und man aber nochmal mit einem Waver kommen müssen und das ganze per Ausdruck festzuhalten. 2 Tage später kam dann ein zweiter Herr und wollte nochmal zur Sicherheit selber auch alles nachmessen. Am Fensehanschluss nix festzustellen, an der Hausanlage auch nix, wie schon zuvor.
Nun kamen wir zum Übergabepunkt, Waver angeschlossen und obwohl da auch wieder die abfallende Kurze zu sehen war, soll das normal sein und kein Fehler vorliegen :-(
Steht dann zum abschliessenden Gespräch in meiner Wohnung, fängt das Grinsen an und meint, es würde am TV liegen. Sagt auch das das kein digitaler Fehler sei, da die Störung alle paar Sekunden keine Klötzchen seien. Hab ich dann verwundert den Kopf geschüttelt und selbst gesehen das das einwandfrei zu erkennende Klötzchen waren, lol.
Spätestens da war mir dann klar, hier wird dir auch nix gut geholfen ^^

Dachte ich mir, rufste mal da an, wo das Alphacrypt bestellt wurde. Die bekannten Fehler mit dem Timing des Bravia-Chipsatzes und einem Alphacrypt-Modul hatte ich zwar nie, aber man weiss ja nie. Der nette Verkäufer wusste auch nicht weiter und schloss nach einem Telefonat mit Masscom einen Fehler seitens des Modules aus. Bot mir aber an, mehrere Module zum austesten zuzuschicken. So extrem wollte ich es aber erstmal nicht treiben, da ja wie gesagt, soweit alles mit dem Modul funktioniert.

So, faxen dicke mit pipifax, nun rufste bei Sony an. Gut das man bei den Geräten einen InHome-Service hat ..
Nebenbei muss ich noch dazu sagen, das ich in den letzten 6 Wochen, seit ich das Gerät besitze, zweimal nach dem einschalten bunte und vertikal feine Streifen als Bild hatte. Nach einem erneuten aus- und einschalten war dies aber wieder weg. Man nahm dann telefonisch die Probleme auf und versprach, das man sich innerhalb der nächsten 3 Werktage wieder melden würde.
Das passierte dann auch und mir wurde mitgeteilt, das die bisher nur zweimal aufgetretenen Streifen nicht ohne seien und man ein Modul oder so austauschen müsste. Dazu müsse das Gerät aber abgeholt werden, weil wegen ISO-Norm und Zertifikat Dingsbums das nur in deren Werstätten gemacht werden könnte. War dann Stinksauer, weil wenn das Gerät das Haus wieder verlässt, dann weil es zum Händler zurück geht. Man wollte sich dann nochmal absprechen und sich wieder melden. Beim zweiten Gespräch wurde dann eine Vor-Ort Terminierung veranlasst, bei der wohl erstmal alle für die Fehlerbeseitigung, benötigten Teile, bestellt werden und erst dann der Fernseher abgeholt wird. Dadurch wäre der Bravia nur 1-2 Werktage weg, womit man ja noch leben könnte.

Vorgestern bekam ich dann einen Anruf von den Technikern, die das ganze jetzt doch bei mir zuhause durchführen wollen, da bin ich aber gespannt ..

Gestern Abend gabs dann nichts besseres zutun, als einfach aus Frust, "premiere-hd unitymedia klötzchen" bei Google einzugegeben. Fiel mir dann echt ein Stein vom Herzen als ich hier eure Beiträge dazu laß :-)

Hab nun doch wieder Hoffnung, das ich vllt doch wieder Premiere-HD ohne Klötzchen schauen darf und das Geld nicht zum Fenster rausgeht ;-)


cya
Sony KDL-40X3000 & Alphacrypt
Sony STR-DB780 & JBL 5.1
blanix
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 11.06.2008, 03:01

Re: Premiere HD mit Sony KDL-40W3000: seit 1.Mai Klötzchen

Beitragvon desmond_child » 11.06.2008, 15:27

Hallo zusammen,
das lange erwartete Update ist da!! Laut Auskunft von Herrn Gruber (MASCOM) liegt der Fehler letztendlich bei dem Kodierungsservice von Premiere, die Kontrollwörter vertauschen. Dadurch entstehen alle 10 Sekunden die ungeliebten Klötzchen.
MASCOM stellt nun für die AlphaCrypt Module ein neues Software Patch 3.15b zur Verfügung (Email an infoSPAMBREMSEmascom.de).

Hier der in der Email befindliche Text:

Sehr geehrter Desmond,

anbei die .exe Files für alle unsere Module. Bitte laden Sie das normale 3.15 Updatepack von www.alphacrypt.de und tauschen nur das .exe File aus.

Hier drei Leserbriefe die Ihnen eventuell helfen:

Guten Tag,

ich besitze ein Alphacrypt Light CAM von Ihnen. Zur Softwareaktualisierung kann man ja bei diesem Modul ein Notebook (PCMCIA) verwenden. Wie Sie sicher wissen, wird das Modul leider nicht von jedem Notebook erkannt. So war es auch bei meinem Notebook der Fall. Es wurde ein MTD-0002 erkannt. Die Folge war, das der Treiber nicht zu installieren war und folglich auch keine Aktualisierung möglich. Leider half auch der von Ihnen zur Verfügung gestellte PCMCIA-Treiberpatch nicht weiter.

Ich habe durch Zufall eine Möglichkeit entdeckt, wie das Notebook das Alphacrypt dennoch erkennen konnte. Und somit auch ein Update erfolgreich durchgeführt werden konnte. Vielleicht können Sie diese Anleitung in die Readme zum Softwareupdate aufnehmen. Ich habe das Verfahren an zwei verschiedenen Notebooks getestet und auch mit zwei verschiedenen CAMs. Es hat immer geklappt.

Im folgenden nun das Verfahren:
Zuerst installiert man den PCMCIA-Treiberpatch wie in der zugehörigen Anleitung beschrieben. Das CAM darf dabei nicht eingesteckt sein. Dann muß der PC neu gestartet werden.
Nach dem Neustart steckt man das CAM ein. Achtung: Wärend des Neustarts darf das CAM nicht eingesteckt sein, sonst funktioniert es nicht.
Nach dem Einstecken des CAM geht man in den Gerätemanager. Auf eine evtl. Erkennung muß man nicht erst warten. Im Gerätemanager sucht man den PCMCIA-Adapter und klickt ihn rechts an und geht auf Treiber aktualisieren. Im folgenden wählt man im Hardwareassistenten, das man den Treiber manuell suchen möchte. Man wählt dann den Originaltreiber. Bei mir war das bei einem Notebook ein ENE PCMCIA-Adapter, bei dem anderen einer von Texas Instruments. Man geht dann weiter und läßt den Treiber installieren. Das CAM muß dabei im PCMCIA-Schacht bleiben. Nach Abschluss der Installation wird das CAM korrekt erkannt und der zugehörige Treiber kann installiert werden.
Das CAM funktioniert dann bis zum nächsten Rechner-Neustart bzw. bis zum Entfernen desselben. Nach einem Neustart oder bei erneutem Einstecken des CAM muß die obige Prozedur wiederholt werden.

Die Prozedur ist etwas aufwändig, aber vielleicht einen Versuch wert, für Leute mit einem inkompatiblen Notebook, die auch sonst keine Update-Möglichkeiten haben.

Das Einspielen des Updates war jedoch alles andere als 'einfach'; vielleicht helfen folgende Hinweise anderen Usern:
- verwendete HW: Fujitsu-Siemens Laptop Lifebook E8010
- PCMCIA-Controller: O2OMicro OZ711M3
Beim ersten Einstecken des CAM wurde dieses als 'MTD-002' erkannt, der von Ihnen mitgeschickte XP-Treiber wurde als 'nicht passend' abgelehnt. Manuelles 'Erzwingen' des Treibers 'alphac.sys' (Gerätetyp selbst auswählen, 'Have Disk') klappte zwar, aber beim erneuten Einstecken des CAM wurde es wiederum als 'MTD-002' erkannt. Im Gerätemanager tauchte diese Hardware auf, allerdings mit Ausrufezeichen und 'Error 10 - Device cannot start'.
Nach einigem Stöbern im Internet fügte ich in HKEY_LOCAL_MACHINESYSTEMCurrentControlSetServicesPcmciaParameters das DWORD Disable IsaToPciRouting mit dem Wert 0 hinzu und installierte den auf www.alphacrypt.de verfügbaren 'WIN XP PCMCIA Treiberpatch vom 23.09.2004' (anfänglich war ich der Meinung, der sei soo alt, dass man ihn u.U. nicht mehr benötigen würde). Nach einem Neustart wurde das CAM dann korrekt als 'SCM-DVB_CA_MODULE' erkannt, die Angabe des von Ihnen mitgeschickten XP-Treibers klappte dann auch, und das FW-Update lief wie geplant.

Windows Vista:
Als Hardware habe ich mir einen PCI Cardbus Adapter von DELOCK, Modell 19601 besorgt.
(http://www.delock.de/produkte/gruppen/P ... 19601.html)
Die Karte hat einen Ricoh Chipsatz und wird unter Windows Vista problemlos erkannt und selbstständig installiert.
Alphacrypt light eingeschoben - Vista erkennt das SCM DVB_CA_Modul und verlangt den Treiber. Treiberverzeichnis \"Win200xp\" aus dem alphacrypt-Update-Ordner anwählen und die anschlöießende Sicherheitsmeldung (nicht zertifizierte Treiber) mit \"trotzdem installieren\" bestätigen.
Alphacrypt Loader starten und Update starten - :o)

Sony KDL-40W3000, NAD T763 Home Cinema Receiver, Philips DVDR-7310 HDMI, Apple TV, Sony PS3, Loewe Lautsprecher, Sanyo PLV-Z1 LCD Projektor, AlphaCrypt Light / AlphaCrypt - beides geht nicht :(
desmond_child
Kabelneuling
 
Beiträge: 21
Registriert: 06.01.2008, 20:54

Re: Premiere HD mit Sony KDL-40W3000: seit 1.Mai Klötzchen

Beitragvon blanix » 11.06.2008, 16:19

Darf man die Exe hier nicht posten ?

Hat jemand das Update schon ausprobiert, Klötzchen weg ?


cya

EDIT: Juchuuuu, die Klötzchen sind weg !
Sony KDL-40X3000 & Alphacrypt
Sony STR-DB780 & JBL 5.1
blanix
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 11.06.2008, 03:01

Nächste

Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste