- Anzeige -

RTL...

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

Re: RTL...

Beitragvon koax » 15.06.2015, 12:32

thorium hat geschrieben:Liebe ÖR, wieso habt ihr die Rechte nicht gekauft? Das ist so kaum zu ertragen.

Überspitzt gesagt nervt die Werbung weniger als die Vor-, Zwischen- und Nachberichterstattung, die ich grundsätzlich nicht schaue.
Es wird zwar immer schwieriger, den tatsächlichen Beginn eines Spiels aus Programmzeitschriften zu erfahren, dennoch gelingt es mir immer ein Spiel von der ersten bis zur letzen Minute ohne Werbeblöcke zu schauen.
Wenn früher ein Fußballspiel gezeigt wurde, begann die Berichterstattung ganze 5 Minuten vorher. Heutzutage kann man sich getrost auf eine halbe bis zu 1 1/2 Stunden einstellen.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: RTL...

Beitragvon hajodele » 15.06.2015, 13:08

Bully hat geschrieben:Wir sollten bei unserer Kritik nicht vergessen, dass UM beim Thema Reklameseuche/Restriktionen nicht auf der Seite der Guten spielt! Da sind knallharte Finanzhaie aus dem Amiland am Werk, die nur ihren Aktionären gegenüber verantwortlich sind - Kunden sind da eher nebensächlich (wie man am Beispiel der Nichteinspeisung der öR-HD-Sender sieht).

Es kann sich nur etwas ändert, wenn entweder der Gesetzgeber eingreift (Einspeisung von Sendern) oder die Kunden sich verweigern, z.B. beim kostenpflichtigen Buchen der HD-Option bei den reklameverseuchten Privatsendern.

Übrigens greift der Gesetzgeber schon seit Jahren ein: http://www.die-medienanstalten.de/filea ... 1-2013.pdf (Einfach nach "Werbung" suchen).
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3953
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: RTL...

Beitragvon mauszilla » 15.06.2015, 13:19

Ach der Gesetzgeber ist daran schuld, das man aus den Sessel fliegt wenn Werbung kommt :wand:
Auch bei Einsatz neuer Werbetechniken müssen Werbung und Teleshopping
dem Medium angemessen durch optische oder akustische Mittel oder räumlich eindeutig von anderen Sendungsteilen
abgesetzt sein
.


Und ich dachte die drehen die Lautstärke so auf damit niemand die Werbung verpasst. :gsicht:
BildBild
mauszilla
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1037
Registriert: 16.11.2014, 11:14

Re: RTL...

Beitragvon hajodele » 15.06.2015, 13:25

mauszilla hat geschrieben:Und ich dachte die drehen die Lautstärke so auf damit niemand die Werbung verpasst. :gsicht:

Ich glaube, dass es da mal vor ein paar Jahren tatsächlich eine freiwillige Vereinbarung gegeben hat....
Was inzwischen wieder daraus geworden ist, sieht man ja leider
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3953
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: RTL...

Beitragvon ratcliffe » 15.06.2015, 15:06

mauszilla hat geschrieben:Serien und Filme kann man bei den Privaten Freien Sendern jedoch nicht anschauen ohne Aggressionen zu bekommen. :gsicht:

Doch kann man.
Das Zauberwort heißt Timeshift.
Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 742
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: RTL...

Beitragvon mauszilla » 15.06.2015, 15:21

Sofern das Spuhlen nicht durch die Sender via CI+ verhindert wird ;)
BildBild
mauszilla
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1037
Registriert: 16.11.2014, 11:14

Re: RTL...

Beitragvon Joerg » 15.06.2015, 15:24

Im Übrigen kann doch jeder selber entscheiden, ob er die Privaten in Anspruch nimmt oder eben nicht.

Für die ö-r hingegen muss jeder zahlen, ob er nun will oder nicht. Mit den erzwungenen Gebühren finanzieren die dann die korrupte FIFA incl. der menschenverachtenden WM in Katar, das - nicht weniger schlimme - IOC, überhöhte Gagen für abgehalfterte Ex-Stars wie Gottschalk, Musikantenstadl und Carmen Nebel usw usw. Dazu noch Totgeburten wie DVB-T (5% Marktanteil), das jetzt bereits wieder durch das inkompatible DVB-T2 abgelöst wird.

Streicht die ö-r auf das notwendige (Informations- und Bildungs-)Programm zusammen, packt Fussball und Co auf die PayTV-Sender und meinethalben auf auch auf die Privaten und lass jeden selber entscheiden, was er bezahlen möchte und was lieber nicht. Oder privatisiert die ö-r und gründet mit dem Geld eine Stiftung, mit der die "wertvollen" Sendungen dann einzeln gefördert werden (der Vorschlag ist noch relativ neu, aber m.E. sehr interessant).

Jörg
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: RTL...

Beitragvon conscience » 15.06.2015, 15:37

Joerg hat geschrieben:Für die ö-r hingegen muss jeder zahlen, ob er nun will oder nicht. Mit den erzwungenen Gebühren finanzieren die dann die korrupte FIFA incl. der menschenverachtenden WM in Katar, das - nicht weniger schlimme - IOC, überhöhte Gagen für abgehalfterte Ex-Stars wie Gottschalk, Musikantenstadl und Carmen Nebel usw usw. Dazu noch Totgeburten wie DVB-T (5% Marktanteil), das jetzt bereits wieder durch das inkompatible DVB-T2 abgelöst wird.


Da kann ich nur bedingt folgen: auch die "Privaten" würde sie FIFA und Co. "bezahlen", wenn es sich wirtschaftlich rechnet. Die ÖR würden sich daher doch nur "bedingt" von Senderketten RTL und SAT1 unterscheiden. Den ÖR stünde mehr Wirtschaftlichkeit gut zu Gesicht: weniger Programm kann "mehr" sein und die Qualität steigern; nicht jedes Bundeslamd braucht einen dritten Kanal der ARD. Andererseits würde ich schon die Vielfalt in der Berixhterstattung (Beispiel politische Magazine) vermissen.
--
Wie immer keine Zeit
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: RTL...

Beitragvon Tuxtom007 » 15.06.2015, 15:55

Zum Thema öR in HD. Der WDR rüstete am letzten Wochenende erst mal sein Düsseldorfer Studio auf HD um, damit "aktuelle Stunde " und Co. überhaupt in HD produziert werden können.
Provider: UM 200/20 MBit-2play Premiumj, Fritbox UM 6490, 2x SNOM D765 VoIP-Telefon, 1 AVM-Dect-Telefone, Mikrotik CoreRouter, 2 x Mikrotik MiniSwitche, AVM Fritz-Repeater 1750E, AVM PowerLan 1000

Bild
Tuxtom007
Übergabepunkt
 
Beiträge: 352
Registriert: 27.03.2011, 11:02

Re: RTL...

Beitragvon Joerg » 15.06.2015, 17:24

conscience hat geschrieben:Da kann ich nur bedingt folgen: auch die "Privaten" würde sie FIFA und Co. "bezahlen", wenn es sich wirtschaftlich rechnet. Die ÖR würden sich daher doch nur "bedingt" von Senderketten RTL und SAT1 unterscheiden.

Der Unterschied wäre, dass die Bezahlung aus den Erträgen der Privaten erfolgen würde und nicht aus Zwangsgebühren. Daher kämen diese absurd hohen Zahlungen - z.B. ca. 200 Mio € für Katar - sicher nicht zustande, so viel kann man nur zahlen, wenn man eben nicht auf die Wirtschaftlichkeit achten muss.
conscience hat geschrieben: Den ÖR stünde mehr Wirtschaftlichkeit gut zu Gesicht: weniger Programm kann "mehr" sein und die Qualität steigern; nicht jedes Bundeslamd braucht einen dritten Kanal der ARD.

Ack, siehe Radio Bremen oder den Saarländischen Rundfunk.

conscience hat geschrieben: Andererseits würde ich schon die Vielfalt in der Berixhterstattung (Beispiel politische Magazine) vermissen.

Nichts dagegen, wie ich schon schrieb: auf das Wesentliche beschränken; plump gesagt: Tagesschau, Monitor und Aspekte ja, Musikantenstadl, Verstehen Sie Spass, Spielfilme, überregionale Sportereignisse nein.

Jörg
Zuletzt geändert von Joerg am 15.06.2015, 17:43, insgesamt 1-mal geändert.
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

VorherigeNächste

Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste