- Anzeige -

Empfangsstörungen bei ARD HD durch Funk der BOGESTRA?

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

Re: Empfangsstörungen bei ARD HD durch Funk der BOGESTRA?

Beitragvon Dinniz » 13.02.2015, 12:32

Die Bogestra nutzt aber Telemetrie per Funk.
Damit treten immer wieder Probleme nahe an Haltestellen und Busbahnhöfen auf.
Hier hilft nur ein ordentlich aufgebautes Hausnetz ohne offene Stellen und gut geschirmte Kabel.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Empfangsstörungen bei ARD HD durch Funk der BOGESTRA?

Beitragvon ratcliffe » 13.02.2015, 12:38

kalle62 hat geschrieben:Frage an die Fachleute würde der Mantelstromfilter da was bewirken.?

Nein.
Das Problem ist dass, bildlich gesprochen, die HF-Stahlung die für diese Frequenzen zu lose Schirmung durchdringt und im Kabel ein Feld erzeugt.
Ein Mantelstromfilter nützt nur bei Erdschleifen etwas und dient in den meisten Fällen nur der Optik.
Deshalb besteht es bei vielen angeblich hochwertigen Antennenkabeln aus purem Plastik.
Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 742
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: Empfangsstörungen bei ARD HD durch Funk der BOGESTRA?

Beitragvon kalle62 » 13.02.2015, 13:19

hallo

OK Danke.

Da hänge ich mal eine Frage dran.(reine Neugier)
Ich habe direkt vor meinem Wohnzimmerfenster ein Antenne (90cm Stabantenne) für meinen Funkscanner montiert.
Und ich habe zbs noch keine Störung bemerkt am TV Bild weder bei Kabel noch Sat ist das jetzt nur Glück.?

gruss kalle
2Play 25 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
Icord HD--LX1 und LX2--2xET9200--Coolstream Neo2--Unibox Eco+
1xHD+
kalle62
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4315
Registriert: 16.01.2011, 11:43

Re: Empfangsstörungen bei ARD HD durch Funk der BOGESTRA?

Beitragvon ratcliffe » 13.02.2015, 13:46

Wenn wir das gleiche unter einem Funkscanner verstehen, ist das ein reiner Empfänger.
Probleme gibt es nur bei Sendern mit entsprechender Frequenz und Leistung.
Lustig kann es übrigens wieder werden, wenn demnächst die Frequenzen im 700 MHz-Bereich für Mobilfunk versteigert und genutzt werden.
Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 742
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: Empfangsstörungen bei ARD HD durch Funk der BOGESTRA?

Beitragvon Laerholz » 13.02.2015, 14:17

Vor allem für die Kabelnetzbetreiber wird es kritisch. Diese sollten m.E. dringend an technischen Lösungen arbeiten. Denn wenn alle von Störungen betroffenen Hausbesitzer ihre etwas "in die Jahre" gekommenen Hausverkabelungen erneuern müssen/sollen, stellen sicherlich nicht wenige auf SAT-Empfang oder begnügen sich z.B. mit DVB-T. Nach meiner Auffassung ist hier aber auch die Bundesnetzagentur zur Regulierung und Koordination eines störungsfreien Miteinanders in der Pflicht.

Die BOGESTRA hat mir zu dem Problem gerade u.a. folgendes mitgeteilt:

Um nun die Ursache Ihrer Störung zu ermitteln, sind folgende Schritte in Bezug auf den Kabelanschluss nötig:
1. Der Kabelprovider muss nachweisen, dass keine Einstrahlung in seine Anlage erfolgt.
2. Der Elektroinstallateur der Gebäudeanlage muss Einstrahlfestigkeit nachweisen.
3. Das Endgerät (TV, Radio, Anschlusskabel zur Wanddose) muss vom Endgerätehersteller als einstrahlfest zertifiziert sein. Dies wird meistens durch den Elektronikhändler bestätigt.
Sollten Sie bei diesen drei Gruppen keine Lösung des Problems finden, raten wir Ihnen, sofern es der Kabelprovider bzw. der Elektroinstallateur nicht schon veranlasst haben, die BNetzA zu benachrichtigen.


Der Kabelprovider hat sich zur Störung nicht näher geäußert bzw. zuckt mit den Schultern und schiebt den schwarzen Peter zur BOGESTRA, der Elektroinstallateur sagt Wanddose und Anschlusskabel sind einstrahlfest zertifiziert und die TV-Geräte von Sony & Co stammen vom Mediamarkt der diesbezüglich bejahend nickt.

Insofern war es schon richtig, die BNetzA einzuschalten...
Laerholz
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 09.02.2015, 16:40

Re: Empfangsstörungen bei ARD HD durch Funk der BOGESTRA?

Beitragvon ratcliffe » 13.02.2015, 14:33

Du hast Punkt 2, Einstrahlfestigkeit der Gebäudeanlage übersehen...
Die Zuständigkeit von UM (Punkt 1) endet am HÜP.

An "technischen Lösungen" muss nicht gearbeitet werden, sie liegen auf der Hand - Erneuerung der veralteten Kabel.
Im Übrigen steht es natürlich jedem frei, seine Kabelanlage zu deaktivieren und auf DVB-S/T umzusteigen.
Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 742
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: Empfangsstörungen bei ARD HD durch Funk der BOGESTRA?

Beitragvon Stiff » 13.02.2015, 16:16

Laerholz hat geschrieben:Wenn du @Stifft etwas sachlich/konstruktives zu diesem Thema beitragen möchtest, bitte sehr. Wenn nicht, lasse einfach mal die Finger von deiner Tastatur.


Ok,
werd ich tun. Bringt bei Dir offensichtlich eh nix.
Aber Lies Dir die posts von ratcliffe und Dinniz noch mal ganz langsam durch.
Und dann überleg mal was sie mit "An "technischen Lösungen" muss nicht gearbeitet werden, sie liegen auf der Hand - Erneuerung der veralteten Kabel." und "Hier hilft nur ein ordentlich aufgebautes Hausnetz ohne offene Stellen und gut geschirmte Kabel." evtl. meinen könnten.
Kommst Du drauf. :kafffee:
Stiff
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 915
Registriert: 11.01.2013, 15:49

Re: Empfangsstörungen bei ARD HD durch Funk der BOGESTRA?

Beitragvon Laerholz » 13.02.2015, 16:43

...ich kann nur wiederholen, dass meine Kabelanlage im Gebäude bis zum eindeutigen Beweis des Gegenteils trotz ihres Alters nicht "veraltet" und den heutigen technischen Ansprüchen genügt. Ferner bitte ich um Nachsicht, dass ich nun nicht auf den mehr oder weniger qualifizierten Rat von drei Usern hören werde und "mal eben so" die Kabelanlage in einem Dreifamilienhaus erneuer. Im übrigen ist es den Kabelnetzbetreibern sicherlich nicht egal, wenn jeder seine Kabelanlage bei technischen Problemen deaktiviert und auf SAT oder DVB-T umsteigt. Daher bin ich zuversichtlich, dass sich die Bundesnetzagentur und die Betreiber von Kabel- und Funknetzen hier etwas wirtschaftlich und technisch machbares einfallen lassen.
Laerholz
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 09.02.2015, 16:40

Re: Empfangsstörungen bei ARD HD durch Funk der BOGESTRA?

Beitragvon Dinniz » 13.02.2015, 17:09

Mehr als unwahrscheinlich.
Wenn die Störung definitiv erst nach dem Übergabepunkt auftaucht ist es im eine hausinterne Sache.
Die Bundesnetzagentur verfolgt nur nicht genehmigte oder ggf zu starke Abstrahlungen.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Empfangsstörungen bei ARD HD durch Funk der BOGESTRA?

Beitragvon Laerholz » 13.02.2015, 17:46

@Dinniz

...kann es sein, dass du den Inhalt meiner beiden letzten Sätze nicht richtig verstanden hast? Ein Kabelnetzbetreiber "lebt" schließlich von seinen Kunden. Nur die allerwenigsten Kabelanlagen in Deutschlands Häusern sind vierfach abgeschirmt und "vergoldet". Der Großteil hat nun einmal seine Jahre auf dem Buckel und die Kabel in den Wänden können von den Hausbesitzern "nicht mal so eben" ausgetauscht werden. Insofern sollte sich die "Technik" möglichst den örtlichen Gegebenheiten anpassen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Kabelnetzbetreiber keine Gewinne mehr einfahren und ihren Laden schließen müssen.
Laerholz
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 09.02.2015, 16:40

VorherigeNächste

Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste