- Anzeige -

Empfangsstörungen bei ARD HD durch Funk der BOGESTRA?

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

Empfangsstörungen bei ARD HD durch Funk der BOGESTRA?

Beitragvon Laerholz » 09.02.2015, 16:59

Seit mehreren Monaten haben wir massive Empfangsstörungen bei den Sendern DAS ERSTE HD +ZDF HD welche vermutlich durch den Funkverkehr der BOGESTRA-Busse im Bereich Bochum-Querenburg Linie 372 und 356 verursacht werden. Unsere Vermutung stützt sich auf Aussagen des UM-Technikers bei uns vor Ort, der die von uns bei UM gemeldeten Störungen untersucht hat. In der Tat treten dieses Störungen (komplette Bild- und Tonaussetzter für die Dauer von 3-5 Sekunden) ausschließlich dann auf, wenn o.g. Busse (tagsüber alle 10-15 Minuten) an unserem Haus vorbei fahren. Der UM-Techniker wusste keinen Rat. Hat jemand einen Tip wie man dieses Problem angehen könnte?
Laerholz
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 09.02.2015, 16:40

Re: Empfangsstörungen bei ARD HD durch Funk der BOGESTRA?

Beitragvon kalle62 » 09.02.2015, 17:30

hallo

Hast du mal ein Hochwertiges Antennenkabel versucht,ich kaufe nur bei Satshop Worms meine Antennenkabel.
Egal ob für Kabel oder Sat.

gruss kalle
2Play 25 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
Icord HD--LX1 und LX2--2xET9200--Coolstream Neo2--Unibox Eco+
1xHD+
kalle62
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4340
Registriert: 16.01.2011, 11:43

Re: Empfangsstörungen bei ARD HD durch Funk der BOGESTRA?

Beitragvon Laerholz » 09.02.2015, 18:09

Das Kabel innerhalb unseres Gebäudes vom Keller bis zum Dach stammt aus dem Jahr 1975 und wurde mit dem Bau des Hauses verlegt. Daher ist es baujahrsentsprechend "einfach" abgeschirmt. Für die letzten Meter von der Dose zum TV-Gerät habe ich laut UM-Techniker das Beste, was zur Zeit am Markt zu haben ist.
Laerholz
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 09.02.2015, 16:40

Re: Empfangsstörungen bei ARD HD durch Funk der BOGESTRA?

Beitragvon Duck01 » 09.02.2015, 19:03

Also ich habe mal bei der Bundesnetzagentur eine Störung gemeldet. Sehr nette Leute,haben sich umgehend um das Problem gekümmert und sich anschließend sogar wieder telefonisch bei mir gemeldet. Da ging es um einen alten terrestrischen Verstärker der im Autoradio störte (ca.300m von mir zu Hause). Der Techniker hat sich noch bei mir, für meine Umsicht, bedankt.

Gruß Duck
Wer später bremst ist länger schnell
Duck01
ehemaliger User
 
Beiträge: 250
Registriert: 28.01.2012, 15:22

Re: Empfangsstörungen bei ARD HD durch Funk der BOGESTRA?

Beitragvon Laerholz » 09.02.2015, 22:12

Die Bundesnetzagentur ist nicht zuständig bei Störungen im Kabelnetz. Hierzu soll man sich nach Mitteilung der Bundesnetzagentur an seinen Kabelnetzbetreiber wenden, was ich ja bereits getan habe. Mal schauen was die BOGESTRA auf meine heutige E-Mail zu diesem Problem zu berichten weiss...
Laerholz
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 09.02.2015, 16:40

Re: Empfangsstörungen bei ARD HD durch Funk der BOGESTRA?

Beitragvon 424owe » 09.02.2015, 22:25

Tach auch,

wie mans dreht und wendet, wenn die Störungen verschwinden sollen, bleibt nur: Klasse A Kabel vom ÜP bis an die Dose.
Wenn die Busse und Bahnen auf diesen Frequenzen senden, dürfen sie es auch. Im Gegensatz dazu: sollte dein Kabelfernsehen mangels Schirmung auf diesen Frequenzen abstrahlen, und den Funk der BOGESTRA stören, so betreibst du (oder dein Hausbesitzer) eine illegale Funkanlage. Das Herbeirufen der Netzagentur könnte hier zum Eigentor werden. Sie setzen dann eine Frist, je nach dem , legen sie die Anlage auch gleich still.
Gruß aus Oberhausen
424owe
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 52
Registriert: 20.05.2010, 21:00
Wohnort: Oberhausen

Re: Empfangsstörungen bei ARD HD durch Funk der BOGESTRA?

Beitragvon Laerholz » 10.02.2015, 07:30

Wie bereits dargelegt, habe ich mich mit der Bundesnetzagentur bereits in Verbindung gesetzt, die sich für nicht zuständig erklärte. Abgesehen davon wird wohl kaum ein Grundstückseigentümer bei derartigen Störungen sein bereits verkabeltes Haus gegen neue Kabel der Klasse A vom ÜP bis an die jeweilige Dose austauschen. Man stelle sich ein solches Vorhaben -auch hinsichtlich der Kosten- z.B. in einem viergeschossigen Mehrfamilienhaus vor. Hier muss sich nach meiner Auffassung die Technik den bestehenden örtlichen Verhältnissen anpassen und nicht umgedreht. Ohne nun hier auf technische Details eingehen zu wollen, sind die Ursachen der TV-Störungen aufgrund des bereits geschilderten Sachverhaltes beim Betriebsfunk der BOGESTRA zu suchen. Das durch das 40 Jahre alte Kabel im Haus der Betriebsfunk der BOGESTRA gestört wird, halte ich nach derzeitigen Erkenntnissen für abwegig. Zumindest sind mir derartige Probleme bei der BOGESTRA nicht bekannt. Abgesehen davon wurde unsere Kabelanlage (Breitbandverteilanlage) im Jahre 1992 vom damaligen Bundesamt für Post und Telekommunikation abgenommen. Wenn alles nicht hilft, bleibt nur auf SAT-Empfang umzusteigen und das wird (bei Massenproblemen) nicht im Interesse der Kabelnetzbetreiber sein.
Laerholz
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 09.02.2015, 16:40

Re: Empfangsstörungen bei ARD HD durch Funk der BOGESTRA?

Beitragvon Duck01 » 10.02.2015, 09:42

Moin,
es handelt sich hier doch um eine Funkstörung! Wenn die Bundesnetzagentur nicht zuständig ist, wer dann?
Hast du erklärt das die Störung vom Funk der Busse ausgelöst wird?

Gruß Duck
Wer später bremst ist länger schnell
Duck01
ehemaliger User
 
Beiträge: 250
Registriert: 28.01.2012, 15:22

Re: Empfangsstörungen bei ARD HD durch Funk der BOGESTRA?

Beitragvon Stiff » 10.02.2015, 09:57

Laerholz hat geschrieben: Abgesehen davon wird wohl kaum ein Grundstückseigentümer bei derartigen Störungen sein bereits verkabeltes Haus gegen neue Kabel der Klasse A vom ÜP bis an die jeweilige Dose austauschen. Man stelle sich ein solches Vorhaben -auch hinsichtlich der Kosten- z.B. in einem viergeschossigen Mehrfamilienhaus vor. Hier muss sich nach meiner Auffassung die Technik den bestehenden örtlichen Verhältnissen anpassen und nicht umgedreht. ...sind die Ursachen der TV-Störungen aufgrund des bereits geschilderten Sachverhaltes beim Betriebsfunk der BOGESTRA zu suchen. Das durch das 40 Jahre alte Kabel im Haus der Betriebsfunk der BOGESTRA gestört wird, halte ich nach derzeitigen Erkenntnissen für abwegig.


Erwartest Du eigentlich auch von Deiner Tankstelle, das sie für Dich noch ne Zapfsäule für verbleiten Sprit aufstellen weil Du einen Oldtimer fährst? :kafffee:
Du möchtest störungsfreies HD TV schauen mit Leitungen aus der analogen Steinzeit.
Bevor Du Dich über die Bogestra aufregst, hast Du schon mal geschaut wie gross der Aufwand tatsächlich wäre ein neues Kabel nach oben zu ziehen. Oft gibt es in alten Gebäuden Leehrrohre oder alte Kamine die man dafür benutzen kann. 2x bohren und fertig :zwinker:
Stiff
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 917
Registriert: 11.01.2013, 15:49

Re: Empfangsstörungen bei ARD HD durch Funk der BOGESTRA?

Beitragvon Laerholz » 10.02.2015, 10:02

Mach dir die "Freude" und rufe die Bundesnetzagentur unter 0 48 21 89 55 55 selbst an. Dort erwartet dich eine freundliche Computerstimme, die dir die Nichtzuständigkeit der Netzagentur dargelegt und den Anrufer mit seinem Problem an den jeweiligen Kabelnetzbetreiber verweist. Damit ist (leider) alles gesagt....

@Stiff: Es geht hier weder um alte Autos, bleifreien Sprit oder Zoff mit der BOGESTRA. Aber ich lade dich herzlich ein unser Dreifamilienhaus mal eben neu zu verkabeln. Ist doch schnell gemacht, gelle? :zwinker:
Laerholz
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 09.02.2015, 16:40

Nächste

Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste