- Anzeige -

ARD startet Offensive für mehr Qualität

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

ARD startet Offensive für mehr Qualität

Beitragvon mischobo » 11.03.2008, 23:51

ARD startet Offensive für mehr Qualität

Potsdam, 10.03.2008. Die ARD startet eine Qualitätsoffensive für ARD Digital, ihre digitale Programmfamilie. Den Nutzen haben die Zuschauer: Sie erleben das Fernsehprogramm in verbesserter Bildqualität beim digitalen Satelliten- und Kabelempfang und profitieren von erweiterten Angeboten bei TV und Radio.

Um den Zuschauern mehr Bildqualität zu bieten, baut die ARD ihre digitalen Übertragungskapazitäten auf den Astra-Satelliten aus. Am 19. März 2008 wird ein neuer Transponder (Satellitenkanal) seinen Betrieb aufnehmen. Durch die Verlegung von Programmen auf den neuen Transponder können die Datenraten bei der Übertragung der Fernsehprogramme insgesamt deutlich gesteigert werden.

Von der Umstellung profitieren mehr als neun Millionen Haushalte, die ihre TV- und Radioprogramme digital über Satellit (DVB-S) und Kabel (DVB-C) empfangen. Nach der Umschaltung der Transponder werden die Zuschauer alle ARD-Fernsehprogramme in einer deutlich verbesserten Bildqualität erleben. Damit reagiert die ARD auf aktuelle Entwicklungen: Immer mehr Zuschauer verfolgen das Fernsehprogramm auf großformatigen Flachbildschirmen.

Darüber hinaus schafft die ARD die notwendigen Voraussetzungen für die Übertragung zum Beispiel von Dolby Digital-Ton und von Hörfilmen (Audio Description). Auch werden nach der Umstellung die TV-Regionalprogramme komplett verfügbar sein. Zuschauer mit digitalem Kabelempfang können sich überdies auf ein noch größeres Radioangebot freuen, denn die bisher nur über Satellit verbreiteten ARD-Hörfunkprogramme werden in das digitale Kabel aufgenommen.
-> weiterlesen
(Quelle)

... die simulcastphase dauert vom 19.03. bis 02.06.2008. Aufgrund der Aussage "Zuschauer mit digitalem Kabelempfang können sich überdies auf ein noch größeres Radioangebot freuen, denn die bisher nur über Satellit verbreiteten ARD-Hörfunkprogramme werden in das digitale Kabel aufgenommen" kann man davon ausgehen, dass auch UM-Kunden bis spätestens 2.6.2008 in den Genuß der ARD-Hörfunkprogramme kommen werden ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: ARD startet Offensive für mehr Qualität

Beitragvon Heiner » 12.03.2008, 12:10

Dann bin ich mal gespannt wie Unitymedia das managen wird. Ich mein, hier bei KDG ist ja schon alles geklärt. Der neue ARD-Tp. auf S40, die Radios aufgeteilt auf S24, S25, S26 und S41.
Heiner
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 675
Registriert: 08.04.2006, 14:27
Wohnort: Bochum

Re: ARD startet Offensive für mehr Qualität

Beitragvon psychoprox » 12.03.2008, 13:05

Ich denke man wird auf 256QAM umstellen und neu zusammen muxxen.
ENDLICH DVB-S Bild
Der Kabelanschluss bleibt trotzdem :D
Benutzeravatar
psychoprox
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 855
Registriert: 07.04.2006, 09:53
Wohnort: Oberhausen

Re: ARD startet Offensive für mehr Qualität

Beitragvon Maddis » 12.03.2008, 18:52

psychoprox hat geschrieben:Ich denke man wird auf 256QAM umstellen und neu zusammen muxxen.


Beziehst du dich damit nur auf die Premiere und UM Einspeisungen? ARD Digital und ZDFvision sollten doch auch weiterhin 1 zu 1 Sat-Transponder
Zuführungen bleiben?
Zuletzt geändert von Maddis am 13.03.2008, 12:49, insgesamt 1-mal geändert.
Kabel-Modem: SBV5121E
DVB-C: dbox1 (Nokia)
Maddis
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 75
Registriert: 19.06.2007, 17:07
Wohnort: Bonn

Re: ARD startet Offensive für mehr Qualität

Beitragvon mischobo » 12.03.2008, 23:33

... wer sagt das, dass die ÖR-Transponder weiterhin 1:1 eingespeist werden ?
Der neue "Qualitätstransponder" hat 26MHz-Bandbreite und bei den verwendeten Parametern entspricht das einer Datenrate von 33 Mbps. Ein 256QAM modulierter 8MHz-Kabelkanal hat eine Datenrate von 51Mbps. Mit der 256QAM-Modulation könnte man noch fast alle ARD-Hörfunkprogramme draufpacken ohne das die Bildqualität beeinflusst werden würde.

Derzeit wissen wir aber nicht, wie Unitymedia die Änderungen umsetzen wird. Wäre natürlich auch möglich, dass man die Transponder 1:1 weiterverbreitet. Das würde aber die Digitalisierung eines bisher analog genutzten Kanals bedeuten. Für den neuen Transponder würde sich am ehesten ein 7MHz-Kanal anbieten, denn mit SR 6111 und 64QAM würde der neue Transponder genau auf den Kanal passen. Ein möglicher Kandidat wäre der BR auf Kanal S4 ...

... bis spätestens 2.6. werden wir es genau wissen ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: ARD startet Offensive für mehr Qualität

Beitragvon psychoprox » 12.03.2008, 23:39

Also ich glaub kaum das man einen Midband Kanal digitalisiert. Man würde dann doch eher einen Kanal im Hyperband freimachen.
ENDLICH DVB-S Bild
Der Kabelanschluss bleibt trotzdem :D
Benutzeravatar
psychoprox
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 855
Registriert: 07.04.2006, 09:53
Wohnort: Oberhausen

Re: ARD startet Offensive für mehr Qualität

Beitragvon Maddis » 13.03.2008, 13:00

mischobo hat geschrieben:... wer sagt das, dass die ÖR-Transponder weiterhin 1:1 eingespeist werden ?


Ist eine Vermutung von mir, da es bisher auch so ist. Bis zum 02.06. kann sich noch einiges ändern. Die Digitalisierung eines analogen Kanals
wäre mal ein Schritt in die richtige Richtung :super: .

psychoprox hat geschrieben:Also ich glaub kaum das man einen Midband Kanal digitalisiert. Man würde dann doch eher einen Kanal im Hyperband freimachen.


Im Hyperband sitzt doch zw. ARD.digital (S34, S36) der Kanal S35. Der würde sich doch anbieten?! :zwinker:

Maddis
Kabel-Modem: SBV5121E
DVB-C: dbox1 (Nokia)
Maddis
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 75
Registriert: 19.06.2007, 17:07
Wohnort: Bonn

Re: ARD startet Offensive für mehr Qualität

Beitragvon psychoprox » 13.03.2008, 13:24

S35 wurde in den nicht-ausbaugebieten schon digitalisiert. In den ausbaugebieten wird man einen UHF Kanal nutzen.

Ich denke das S25 dran glauben muss. Man könnte den BR abschalten und Das Vierte (was momentan auf S25 liegt) auf den ehem. Kanal vom BR legen. Oder man macht Timesharing.
ENDLICH DVB-S Bild
Der Kabelanschluss bleibt trotzdem :D
Benutzeravatar
psychoprox
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 855
Registriert: 07.04.2006, 09:53
Wohnort: Oberhausen

Re: ARD startet Offensive für mehr Qualität

Beitragvon mischobo » 13.03.2008, 13:58

.... das mit S4 hat sich eh erledigt, denn gem. Kanalbelegungssatzung der LPR-Hessen sind im unteren Sonderkanalbereich auf den Kanälen S4 - S10 Rundfunkprogramme in PAL-Norm zu senden.

Die Belegung im Überblick:
Band II 87,5 - 108 MHz: mind. 30 Kanäle für die Verbreitung von Hörfunkprogrammen in Stereoqualität
BAND III K5 - K12: 8 Kanäle für analoge TV-Programme. Die Kanäle sind vorrangig mit Programmen zu belegen, die in Hessen auch terrestrisch verbreitet werden
USB S2 - S3: nur digitale Nutzung
USB S4 - S10 und OSB S11 -S20: grundsätzlich 17Kanäle für analoge TV-Programmen
ESB S21 - S23: 3 Kanäle für analoge TV-Programme. Bereich kann auch digital genutzt werden, sofern auf den Kanälen S24 - S41 keine analogen TV-Programme verbreitet werden
ESB S24 - S41: grundsätzlich 18 Kanäle für die digitale Verbreitung von Rundfunk und sonstigen Diensten. Es dürfen aber auch analoge TV-Programme in diesem Frequenzbereich verbreitet werden
Band IV/V K21 - K37: 17 Kanäle zur Belegung mit Rundfunkprogrammen und sonstigen Diensten incl. IP-Datenverkehr
Frequenzlücken innerhalb des Frequenzrasters 87,5 - 862 MHz können für geeignete Programm- und Diensteangebot genutzt werden (theoretisch auch die 2MHz-Lücke zwischen S20 und S21; wären bei SR1500 und 256QAM immerhin noch ca. 11Mbit/s).

Die LPR-Hessen bestimmt 10 analoge TV-Programme, die vorrangig im Kabel zu verbreiten sind. Die Digitalisierung von bisher analog genutzten Kanälen bedarf der Zustimmung der LPR-Hessen.

Wenn die ARD-Transponder 1:1 eingespeist würden, müssten insgesamt mind. 4 Transponder die 2 bisherigen Transponder, der Hörfunktransponder und der neue "Qualitätstransponder". Dafür wären 2 zusätzliche Kabelkanäle erforderlich. Demnach müssten also 2 bisher analog genutzten Kanäle digitalisiert werden. In Frage kämen gem. der neuen Kanalbelegungssatzung der LPR-Hessen die Kanäle S24 und S25. In Ausbaugebieten auch S35. Aufgrund der Anzahl der Programmkennungen, davon 3 Service-Kennungen, auf K21/K38 könnte darauf hindeuten, dass der auf einen 256QAM modulierten Kanl umgelegt wird. Auf den dann freiwerdenen Kanal könnte dann der ARD-"Qualitätstransponder" 1:1 eingespeist werden. Der Kanal würde dann mit Symbolrate 6111 moduliert in 64QAM verbreitet. In nicht ausgebauten Netzen würde das Signal aufgrund der längeren Symboldauer weniger störanfällig. In ausgebauten Netzen hätte das keine Vorteile.

Kabel Deutschland speist den ARD-Hörfunktransponder nicht 1:1 ein, sondern verteilt die Programme auf mehrere Kanälen, wobei die Programme sogar von 320Kbps auf 256Kbps recoded werden. Den Qualitätstransponder speist die KDG 1:1 ein. Das dürfte aber in der Infrastruktur des Kabelnetzes begründet sein, denn ohne 1:1-Einspeisung müsste die KDG dauerhaft einen Sat-Transponder dafür anmieten, was natürlich unnötige Kosten verursachen würde.
Bei Unitymedia braucht keine zuätzliche Transponder anzumieten, wenn die ARD-Programme in ein neues Mux gepackt werden.

Meiner Einschätzung nach wird der neue "Qualitätstransonder" auf K21/K38 1:1 eingespeist. Die beiden bisherigen ARD.digital-Kanäle werden 256QAM moduliert. Der zusätzlich Platz wird dann für die ARD-Hörfunkprogramme sowie für die jeweilige Lokalzeit des WDR genutzt. Das würde die Digitalsierung nur eines bisher analog genutzten Kanal bedeuten, was gegenüber den Landesmedienanstalten auch einfacher durchsetzbar sein dürfte. Da aber ein zusätzlicher Kanal benötigt wird, gehe ich davon aus, dass die Änderung nicht bereits am 19.3. umgesetzt wird, sondern, zumindest in NRW, erst nach der Sitzung der Medienkommission der LfM-NRW am 4.4.2008 ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: ARD startet Offensive für mehr Qualität

Beitragvon psychoprox » 13.03.2008, 14:29

Ohhh. Eine Symbolrate von 6.111. Wie exotisch :D.

Ich bin mal gespannt was sich so alles ändert.
ENDLICH DVB-S Bild
Der Kabelanschluss bleibt trotzdem :D
Benutzeravatar
psychoprox
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 855
Registriert: 07.04.2006, 09:53
Wohnort: Oberhausen

Nächste

Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 12 Gäste