- Anzeige -

Probleme bei Nutzung von 2 TV Geräten.

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

Re: Probleme bei Nutzung von 2 TV Geräten.

Beitragvon Henk » 01.08.2014, 22:22

tgrtubs hat geschrieben:Momentan habe ich es wie folgt: ein Kabel in die Dose zum Dig.TV und ein anderes Kabel mit einem F-Stecker in den Multimediaanschluss der
Dose und das andere Ende in den Receiver. Der Receiver hat keine Probleme egal wo - der Dig.TV schon. Dort sind nun Artefakte bei arteHD
sehr oft bei anderen Sendern seltener aber vorhanden. Subjektiv war der Empfang mit weniger Störungen als es hinter dem Verteiler hing.
Die Vermutung dass das Signal nun zu stark für den TV ist kann ich nicht bestätigen. Jemand sonst noch eine Erklärung?


Hier scheint der Receiver eine bessere Fehlerkorrektur zu haben als der Fernseher selbst. Hatte ich mit einem Leihgerät (Thomson) auch mal und das obwohl ich an einer Dose hänge die "damals" noch kein halbes Jahr alt war, gleiches gilt für die Verkabelung und dem Hausverteiler, weil ja alles gerade erst von Unitymedia modernisiert wurde. Mein "normaler" Fernseher (PEAQ (SATURN-Eigenmarke)) hatte an der selben Dose keinerlei Probleme... ... ... Abhilfe schaffen könnte da an sich nur ein neuer Fernseher, aber das Risiko dass es dadurch nicht besser wird wäre mir zu groß... ... ...
Henk
Übergabepunkt
 
Beiträge: 295
Registriert: 08.08.2011, 13:28
Wohnort: Moers

Re: Probleme bei Nutzung von 2 TV Geräten.

Beitragvon Bastler » 04.08.2014, 20:23

Ohne wirklich alles gelesen zu haben:

T-Stücke und Zweifach-Vrteiler nach einer Dose sind generell "Pfusch".

Die Problematik ist, dass die Entkopplung zwischen den Anschlüssen fehlt und ganz simpel aufgebaut T-Stücke auch noch Reflexionen erzeugen.
Bei den T-Stücken gibt es mehrere Varianten, die man von aussen aber nicht unterschieden kann. Die schlimmsten sind die, wo einfach alle 3 Anschlüsse parallel geschaltet sind (ja, die gibt es wirklich, ich habe schon einige aufgesägt). Dann gibt es welche, wo wenigstens über Widerstände "angepasst" wird, und dann gibt es auch noch welche mit Richtkoppler. Alle wahlweise im Plastikgehäuse fast ganz ohne Schirmung oder wenigstens im Metallgehäuse. Aber selbst bei der vernünftigen Variante mit Richtkoppler im Metallgehäuse, die beiden Anschlüsse sind dennoch nicht ausreichend entkoppelt.

Ein richtiger Verteiler, wie man ihn auch in der Verteilung einbauen würde, ist nichts anderes als letztgenanntes und daher nach einer Dose als Zweifachverteiler auch keinen Deut besser.
Die Variante, die Radiobuchse anzuzapfen, sofern es sich um eine Breitbanddose handelt, ist zumindest technisch wesentlich korrekter (macht man zwar eigentlich auch nicht, aber bevor ich mit T-Stücken rumbasteln würde würde ich die Radiobuchse bevorzugen.

Ein Zweifachverteiler hat übrigens immer ~3,5 dB Dämpfung, egal von welchem Hersteller :zwinker: .
Hat ganz einfach mit Physik zu tun:
Halbe Leistung = -3 dB. Dass es in der Praxis mehr sind liegt halt daran, dass es den idealen Verteiler nicht gibt.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Probleme bei Nutzung von 2 TV Geräten.

Beitragvon tgrtubs » 04.08.2014, 21:13

@Henk
Ich weiß nicht ob wir uns hier missverstehen, aber der dig.TV hat mehr Störungen nun dass er direkt an der TV-Buchse hängt
(und der Receiver an der Multimediadose) als zuvor als er sich noch mittels Verteiler die Buchse teilen musste. Das finde ich merkwürdig.

@Bastler
Danke für die Erklärung allerdings nun meine Frage: was kann ich denn als Mieter machen um 2 Geräte zu betreiben wenn UM mir sagt die
Leistungswerte sind ausreichend an der Dose (für ein Gerät). Das Einzige was mir dazu einfällt ist 2 separate Veträge abzuschliessen und dann
2 Dosen zu haben.
tgrtubs
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 08.07.2014, 16:34

Re: Probleme bei Nutzung von 2 TV Geräten.

Beitragvon Bastler » 04.08.2014, 21:39

Für eine 2. Dose brauchst du doch keinen zweiten Vertrag. Du musst lediglich auf deine Kosten eine zweite Dose installieren lassen, sprich nur die Montagearbeiten bezahlen.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Probleme bei Nutzung von 2 TV Geräten.

Beitragvon Henk » 05.08.2014, 21:00

tgrtubs hat geschrieben:@Henk Ich weiß nicht ob wir uns hier missverstehen, aber der dig.TV hat mehr Störungen nun dass er direkt an der TV-Buchse hängt
(und der Receiver an der Multimediadose) als zuvor als er sich noch mittels Verteiler die Buchse teilen musste. Das finde ich merkwürdig.


jepp... hatte ich so begriffen... bei mir war kein Receiver dazwischen als das Leihgerät nix empfangen konnte...
Henk
Übergabepunkt
 
Beiträge: 295
Registriert: 08.08.2011, 13:28
Wohnort: Moers

Vorherige

Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste