- Anzeige -

Bildprobleme bei UM - the never ending Story

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

Bildprobleme bei UM - the never ending Story

Beitragvon Franceska » 25.02.2008, 16:55

:tvfreak:

Irgendwie nehmen die Probleme kein Ende. August 2007 war hier ein unabhängiger Techniker. Stellte sich heraus, dass er das Haus indem ich wohne (56 Eigentumswohnungen, ich bin Mieterin), gut kennt. Daher wusste er, dass der Verstärker im sechsten Stock hängt, also nicht im Keller wie UM damals behauptet hat. Da ich im fünften Stock wohne, sollte ich nach seiner Aussage, den besten Empfang im Haus haben. Er hat die Dose gemessen und meinte, ich müsste einwandfreien Empfang haben. Auch im digitalen Bereich. Also nachdem ich ein neues Antennenkabel kaufte und die Antennendose habe sicherheitshalber auswechseln lassen, bestellte ich erneut einen Receiver mit Smartkarte (habe Ende Juli alles nach zwei Wochen wieder zurückgeschickt, da UM behauptet hatte, das Haus und alles dabei wäre alt). Das Haus wurde 1983 gebaut.

Bekommen habe ich den Micro TT-254. Doch schon nach zwei Monaten, fingen Probleme an. Das Klötzchen bilden, einfrieren des Programmes so, dass man den Receiver nur restarten musste und das ging nur, wenn man das Stromkabel aus der Steckdose zog. Die Uhr ging ständig 10-30 Minuten vor. Auf BBC Prime zerfiel das Bild in rot/grüne Streifen, blieb so 10-15 Sekunden stehen und dann nach Klötzchen Bildung, wurde das Bild wieder normal. Die Sendequalität war ständig um die 95-100%. Ich rief Februar erneut bei UM an und der zweite Kundenberater meinte, man müsse nicht weiter reden, der Receiver wäre wohl defekt. Also bekam ich vor 10 Tagen den neuen Samsung DCB-B270G.

Als erstes merkte ich, dass der irgendwie langsamer reagiert, als der Micro. Dann hat er auch EPG-Probleme. Wo der Micro, wenn er im Standby-Modus war, problemlos durch den Timer aktiviert werden konnte, geht das bei dem Samsung nicht. Auch stellt der Samsung die Bildgröße nicht so dar, wie der Mirco. Da muss ich auch manuell immer eingreifen. Und gestern, welch Überraschung. Ich schalte den Fernseher an und hatte wieder ein Freeze Frame. Musste also auch wieder den "neuen" Receiver vom Strom abziehen und kurz danach, das bekannte rot/grüne zerfallene eingefrorene Streifenbild auf BBC Prime.

Heute rief ich bei UM an. Gemeinsam gingen wir die Bildqualität durch. Die liegt bei ARD, ZDF und RTL auf 62-79%. Viel zu niedrig sagte UM und hat vor, einen Techniker rauszuschicken. Ich wurde auch gleich darauf aufmerksam gemacht, dass der Fehler wohl am Haus liegen würde und dafür könne UM nichts.

Ich habe echt die Faxen dicke. Könnte mir einer von Euch bitte einen Rat oder hilfreiche Tipps geben, für wenn der Techniker hier an der Tür klingelt, damit ich mich nicht ganz für doof verkaufe? Ich war zwei Jahre bei Premiere und bin von dort nur weg, weil sie die normalen Sender ja nicht digital zeigen dürfen. In den zwei Jahren hatte ich sage und schreibe einmal ein Problem mit Premiere und das war von denen aus. Ansonsten immer super Qualität, keine Ausfälle, keine Klötzchen, keine Receiver-Restarts und keine zerfallenen Bilder.

Mein Fernseher ist der Sharp "LC-37 BV 8 E".

Vielen Dank
Franceska
Franceska
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 20.07.2007, 12:59

Re: Bildprobleme bei UM - the never ending Story

Beitragvon CubeLibre » 27.02.2008, 14:49

Da gebe ich dir recht. Ist tatsächlich eine never ending Story...

kriege zur Zeit auch meinen Receiver nicht in den Griff!

Musstest du jedes mal den UM Techniker für sein erscheinen bezahlen??? Das würde mich mal brennend interessieren.

Gruss
CubeLibre
Kabelneuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 12.02.2008, 16:33

Re: Bildprobleme bei UM - the never ending Story

Beitragvon Franceska » 29.02.2008, 15:17

Also der Techniker kam Ratzfatz. Beschwerde bei UM am Montag aufgegeben und am selben späten Nachmittag wurde ich zurückgerufen und am Dienstag um 15:20 war der Techniker da. Seine Version:

Der Verteiler im Haus sendet ein bisschen zu stark. Kann er aber nicht ändern, sonst würde er es bei allen Mieter ja gleichzeitig ändern. Von dem Samsung-Receiver hält er nicht viel. Er ging zu seinem Auto und brachte einen neuen Micro TT-254 hoch und installierte alles neu für mich. Mir ist von der Handhabung der Mirco auch angenehmer.

Er gab mir einen Tipp: Im Vergleich zu den Installationsanweisungen von UM, soll man nach dem Anschließen des neuen Receivers, erstmal die Stationen suchen und speichern. Erst dann, die Karte in den Receiver stecken. Gekostet hat mich sein Besuch nach seinen Angaben nichts. Musste auch nichts unterschreiben. Er gab mir noch einen Tipp. Sollte ich wieder Probleme haben und seine Firma wäre ja für meine Gegend zuständig, nach ihm fragen. Er denkt es ist besser, wenn immer derselbe Techniker rauskommt, da er das Problem vom vorherigen Mal schon kennt. Mir wäre lieber, wenn nie mehr einer rauskommen muss. :heul:

Über UM hat er absolut nichts schlechtes zu sagen gibt aber zu, dass eine Satschüssel nicht zu toppen ist. Nun, ich werde wohl mit den Fehlern leben müssen, aber er ist sich sicher, dass hat mit der etwas zu starken Leistung des Hausverstärkers zu tun.
Franceska
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 20.07.2007, 12:59

Re: Bildprobleme bei UM - the never ending Story

Beitragvon Moses » 01.03.2008, 19:17

Hätte er nicht einfach ein Dämpfungsglied installieren können? *grübel* ggf. solltest du sowas selber mal machen (sind nicht ganz einfach zu finden, da muss man schon in einen gut sortierten Fachhandel, bzw. im Internet suchen).
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn


Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste