- Anzeige -

Unitymedia schafft Voraussetzung für den Ausbau des HD-Prog.

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

Re: Unitymedia schafft Voraussetzung für den Ausbau des HD-P

Beitragvon Joerg » 13.03.2014, 14:23

Im Gegensatz zu den Punkt-zu-Punkt-Leitungen bei DSL handelt es sich bei Kabel aber eben immer noch um einen Bus, daher sind die Vergleiche aus technischer Sicht schlicht unsinnig. Das verwendbare Frequenzspektrum ist limitiert, der Bedarf für Internet-Bandbreite wird in den nächsten Jahren sicher noch wachsen, es macht also absolut Sinn hier möglichst große Reserven vorzuhalten und das nicht mit TV-Programmen vollzumüllen.

"Alternative Anbieter" im Internetbereich können bestenfalls Bitstream-Reseller sein; ob dem Kunden daraus Vorteile erwachsen würden halte ich - vorsichtig gesagt - für fragwürdig.

Im TV-Bereich sieht es nicht besser aus - die "alternativen Anbieter" könnten eigene SC anbieten und eigene "Bundles" von freigeschalteten Programmen verkaufen - aus dem Pool der Programme, die der "Besitzer" der Leitungen, also der KNB, einspeist. Weiterhin könnten die versuchen den KNB dazu zu bewegen weitere Programme einzuspeisen; im Hinblick auf das begrenzte Frequenzspektrum (s.o.) hätte der KNB da aber gute Karten das abzuschmettern. Wesentlich billiger würde es wohl auch nicht werden, da die Grundgebühr (z.B. 17,90 im Einzelnutzungsvertrag) ziemlich sicher weiterhin direkt an den KNB abgeführt werden müsste, lediglich die "Programmpakete" könnten theoretisch preislich attraktiver werden, wenn die "alternativen Anbieter" in der Lage sind, wesentlich bessere Konditionen bei den Contentprovidern auszuhandeln als der jeweilige KNB (wesentlich besser weil die ja auch noch eine Netznutzungsgebühr an den KNB abdrücken müssten).

Aus den o.g. Gründen halte ich das Auftauchen von "alternativen Kabelanbietern" in naher Zukunft für ausgesprochen unwahrscheinlich...

Aktuell haben die KNB übrigens gigantische Zuwachsraten - nicht wegen TV, sondern "dank" der Unfähigkeit der DSL-Anbieter, flächendeckend brauchbare Bandbreiten anzubieten. So gesehen könnte es aktuell schwierig für die Kunden sein, die KNB unter Druck zu setzen :kafffee:

Jörg
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Unitymedia schafft Voraussetzung für den Ausbau des HD-P

Beitragvon nappi » 13.03.2014, 19:41

Bei Kabel TV mehr Wettbewerb ist leichter als man denkt !

Man schaltet einfach die Caids und die Verschlüsselung der anderen Kabel TV Anbieter mit drauf und schon kann man auswählen welchen Anbieter man haben will.
Schon wäre bei UM die Miethardware nur eine böse Erinnerrung, auch die überteuerten PayTV Pakete wären Geschichte.
Ausländische Pakete, die über Sat FTA sind waeren bald für 1 bis 2 € erhältlich.

Es müsste wie auf dem Telefon Markt sein, da kann jeder sein DSL da buchen wo er will und leider geht es nicht bei den KNB da man leider nicht jeden Haushalt einen anderen KNB zuweisen kann.
Aber im PayTV geht das.
Bevor nun sätze kommen das geht nicht, vor ein paar Tagen oder Wochen hat UM die Caids von KBW im UM netz mit eingespeist.
Das selbe würde klappen mit allen anderen Anbietern.

Die Sache mit SKY sieht ganz anderes aus, hier muss SKY halt bezahlen denn es ist echtes PayTV und das wird überall auf der Welt von den Anbietern bezahlt.
Wenn SKY die Kabel TV Zuschauer nicht mehr wert ist so werden sie keine neuen Sender aufschalten, denn Bandbreite die Verschlüsselt ist muss man bezahlen.
Hier ist 100% der Schwarze Peter bei SKY und UM trifft hier keine schuld

Zu den ÖR in HD kann ich nur sagen schaut euch die Geschichte an, als damals die Digitale Einspeisung began wollte UM ALLE Sender verschlüsseln somit auch die ÖR.
Dazu haben die ÖR einfach mal nein gesagt, UM hat sie dann einfach nicht eingespeist und auf Zeit gespielt.
Am ende hat UM klein beigeben müssen und hat sie FTA eingespeist.
Das selbe wird hier auch passieren und irgendwann wird UM einbrechen und diese alle einspeisen, aber wie immer bei UM muss der Kunde erst mal Jahrelang leiden.
KD hat ja schon angekündigt das sie bald die ÖR HD Sender einspeisen wollen und diese NAchricht ist bei UM eingeschlagen wie eine Bombe. :super: :super: :super: :super:

Denn wenn ich ehrlich bin empfinde ich es als eine Zumutung das ich als KAbelt TV Haushalt der jeden Monat seine abgabe über die Nebenkosten entrichtet, gezwungen ist sich eine Sat Schüssel auf dem Balkon zu stellen.
Um möglich alle Sender zu Empfangen.
Zuletzt geändert von nappi am 13.03.2014, 19:45, insgesamt 1-mal geändert.
ENDLICH SAT TV MIT ALLEN HDTV PROGRAMMEN

Der Kabelanschluss bleibt Aber !!!!!!!!
Da ich zwangsverkabelt Bin

http://www.stupidedia.org/stupi/RTL <--- sollte jeder mal gelesen habe
nappi
Übergabepunkt
 
Beiträge: 335
Registriert: 05.06.2007, 16:22

Re: Unitymedia schafft Voraussetzung für den Ausbau des HD-P

Beitragvon Duck01 » 13.03.2014, 19:44

Hallo Jörg, hast du Medienwissenschaft studiert? Dein Wissen und deine Aussagen sind ja beachtlich, woher beziehst du es?
Zu jedem Thema handfeste Aussagen und Meinungen, respekt!!! :kafffee:
Wer später bremst ist länger schnell
Duck01
ehemaliger User
 
Beiträge: 250
Registriert: 28.01.2012, 15:22

Re: Unitymedia schafft Voraussetzung für den Ausbau des HD-P

Beitragvon Duck01 » 13.03.2014, 19:52

nappi hat geschrieben:
Die Sache mit SKY sieht ganz anderes aus, hier muss SKY halt bezahlen denn es ist echtes PayTV und das wird überall auf der Welt von den Anbietern bezahlt.
Wenn SKY die Kabel TV Zuschauer nicht mehr wert ist so werden sie keine neuen Sender aufschalten, denn Bandbreite die Verschlüsselt ist muss man bezahlen.
Hier ist 100% der Schwarze Peter bei SKY und UM trifft hier keine schuld


Hallo nappi und was ist wenn Sky zum Einspeisen weiterer Sender an UM bezahlen will, UM sich aber sich nicht mit Sky einig wird (oder möchte)?
Wer später bremst ist länger schnell
Duck01
ehemaliger User
 
Beiträge: 250
Registriert: 28.01.2012, 15:22

Re: Unitymedia schafft Voraussetzung für den Ausbau des HD-P

Beitragvon Joerg » 13.03.2014, 20:32

nappi hat geschrieben:Man schaltet einfach die Caids und die Verschlüsselung der anderen Kabel TV Anbieter mit drauf und schon kann man auswählen welchen Anbieter man haben will.

Genau das habe ich geschrieben - eigene SC und eigene "Programmbündel". Nicht mehr Sender.

nappi hat geschrieben:Schon wäre bei UM die Miethardware nur eine böse Erinnerrung, auch die überteuerten PayTV Pakete wären Geschichte.
Ausländische Pakete, die über Sat FTA sind waeren bald für 1 bis 2 € erhältlich.

Nur wenn UM die auch einspeist - was unwahrscheinlich ist. Zudem müsste die RegTP erstmal festlegen, was der Anbieter an pro Anschluss an den KNB abzudrücken hat, plus "pauschale" Kosten, die wahrscheinlich ebenfalls an den KNB entrichtet werden müssten (schließlich "macht" der ja technisch gesehen alles für den "Mitbewerber"); dazu Verwaltungskosten des Anbieters (Rechnungslegung, SmartCards, Aquise, Kundensupport usw). 1-2€ sehe ich da nicht, eher was ab 10 Euro Endkundenpreis.

Das unternehmerische Risiko ist erheblich, da der KNB i.d.R. in der Lage sein dürfte, die Preise zu unterbieten wenn er denn will. In dem Fall bleibt der Mitbewerber auf seinen schönen neuen SC sitzen und verhungert...

nappi hat geschrieben:Es müsste wie auf dem Telefon Markt sein, da kann jeder sein DSL da buchen wo er will und leider geht es nicht bei den KNB da man leider nicht jeden Haushalt einen anderen KNB zuweisen kann.
Aber im PayTV geht das.
Bevor nun sätze kommen das geht nicht, vor ein paar Tagen oder Wochen hat UM die Caids von KBW im UM netz mit eingespeist.
Das selbe würde klappen mit allen anderen Anbietern.

Ohne Erweiterung des Programmangebots sicher, s.o.

nappi hat geschrieben:Zu den ÖR in HD kann ich nur sagen schaut euch die Geschichte an, als damals die Digitale Einspeisung began wollte UM ALLE Sender verschlüsseln somit auch die ÖR.
Dazu haben die ÖR einfach mal nein gesagt, UM hat sie dann einfach nicht eingespeist und auf Zeit gespielt.
Am ende hat UM klein beigeben müssen und hat sie FTA eingespeist.
Das selbe wird hier auch passieren und irgendwann wird UM einbrechen und diese alle einspeisen, aber wie immer bei UM muss der Kunde erst mal Jahrelang leiden.
KD hat ja schon angekündigt das sie bald die ÖR HD Sender einspeisen wollen und diese NAchricht ist bei UM eingeschlagen wie eine Bombe. :super: :super: :super: :super:

Denn wenn ich ehrlich bin empfinde ich es als eine Zumutung das ich als KAbelt TV Haushalt der jeden Monat seine abgabe über die Nebenkosten entrichtet, gezwungen ist sich eine Sat Schüssel auf dem Balkon zu stellen.
Um möglich alle Sender zu Empfangen.

Hattest Du nicht geschrieben der einzige interessante ö-r-Sender wäre ZDF neo? Ich glaube auch, das nur eine (vielleicht laute) Minderheit an den Dritten in HD hat ...

Jörg
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Unitymedia schafft Voraussetzung für den Ausbau des HD-P

Beitragvon nappi » 13.03.2014, 21:28

Stimmt schon das ich fast nur ZDF Neo bei den ÖR schaue, aber ich habe auch geschrieben das ich alle in der Senderliste drin habe in HD !
Die Zeit wird es schon richten, ich hoffe mal wenn der Jugendkanal kommen sollte bei den ÖR das da endlich was vernüftiges läuft.
ENDLICH SAT TV MIT ALLEN HDTV PROGRAMMEN

Der Kabelanschluss bleibt Aber !!!!!!!!
Da ich zwangsverkabelt Bin

http://www.stupidedia.org/stupi/RTL <--- sollte jeder mal gelesen habe
nappi
Übergabepunkt
 
Beiträge: 335
Registriert: 05.06.2007, 16:22

Re: Unitymedia schafft Voraussetzung für den Ausbau des HD-P

Beitragvon Joerg » 13.03.2014, 21:29

nappi hat geschrieben:Die Zeit wird es schon richten, ich hoffe mal wenn der Jugendkanal kommen sollte bei den ÖR das da endlich was vernüftiges läuft.

Ich glaube, dem bin ich seit mind. 25 Jahren entwachsen :)

Jörg
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Unitymedia schafft Voraussetzung für den Ausbau des HD-P

Beitragvon nappi » 14.03.2014, 12:12

Das Programm der ÖR ist ja meist für 60+, dann wird wohl der Jugendkanal 30+ sein :D :D :D
ENDLICH SAT TV MIT ALLEN HDTV PROGRAMMEN

Der Kabelanschluss bleibt Aber !!!!!!!!
Da ich zwangsverkabelt Bin

http://www.stupidedia.org/stupi/RTL <--- sollte jeder mal gelesen habe
nappi
Übergabepunkt
 
Beiträge: 335
Registriert: 05.06.2007, 16:22

Re: Unitymedia schafft Voraussetzung für den Ausbau des HD-P

Beitragvon kalle62 » 14.03.2014, 12:28

hallo

Jetzt verstehe ich das du machst dir Sorgen um die Älteren Zuschauer,deshalb forderst du HD bei den ÖR. :zwinker:
Das die Zuschauer 60+ das Bild Schärfer Sehen können. :cool:

gruss kalle
2Play 25 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
Icord HD--LX1 und LX2--2xET9200--Coolstream Neo2--Unibox Eco+
1xHD+
kalle62
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4328
Registriert: 16.01.2011, 11:43

Re: Unitymedia schafft Voraussetzung für den Ausbau des HD-P

Beitragvon nappi » 14.03.2014, 15:55

Sorry aber du bist mir keine Antwort mehr wert, wer sowas schreibt hat wahrscheinlich nicht mit gelesen oder will es nicht verstehen :brüll:

EDIT:

Muss doch was Schreiben.

Es ist eine Dreistigkeit von dir das du sagst das Menschen die Älter als 60 sind kein HD sehen können !
Auch wenn man 100 Jahre alt ist kann man ein gutes Bild von einem schlechten unterscheiden
ENDLICH SAT TV MIT ALLEN HDTV PROGRAMMEN

Der Kabelanschluss bleibt Aber !!!!!!!!
Da ich zwangsverkabelt Bin

http://www.stupidedia.org/stupi/RTL <--- sollte jeder mal gelesen habe
nappi
Übergabepunkt
 
Beiträge: 335
Registriert: 05.06.2007, 16:22

VorherigeNächste

Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 8 Gäste