- Anzeige -

TV über Kabel als alternative zu Astra?

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

TV über Kabel als alternative zu Astra?

Beitragvon silvernight » 07.02.2014, 09:29

Hallo zusammen,
ich habe ein paar Fragen bezüglich TV über UM.

Folgende Situation: Ich bin UM-Kunde und habe 2play. Schau TV über Sat und habe da auch Sky. Liegt einfach daran, dass die Kabelgrundgebühr nicht in den Nebenkosten enthalten ist.

Jetzt zieh ich um, und die Kabelgebühren sind in den Nebenkosten enthalten. Jetzt überlege ich halt TV über UM zu buchen, also dieses 3play Packet. Alternativ habe ich die Möglichkeit die Sat-Schüssel zu behalten und darüber zu schauen. Ist halt nicht so chic.

Was mich von Kabel-TV abschreckt, sind die wenigen HD-Sender, insbesondere die von Sky. 3D, wenn auch nicht in naher Zukunft wichtig, wird ja auch eher über Astra verbreitet werden, oder? Außerdem wären bei Sky über Sat Sender dabei, die über Kabel nicht dabei wären, sondern extra gebucht werden müssen.

Schwierig das Ganze. Ich bin zur Zeit auf dem Trip, mich vertraglich erstmal nicht an 3play zu binden. Oder könnt ihr mir irgendwelchen Input geben, was Sinn machen würde.

Ich hoffe mein Anliegen ist einigermaßen verständlich.

Vielen Dank schon mal
silvernight
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 24.02.2013, 16:43

Re: TV über Kabel als alternative zu Astra?

Beitragvon kalle62 » 07.02.2014, 09:43

hallo

Ich habe beides Kabel mit 100 Premium Allstar HD mit dem UM HD Recorder und Sat mit 2x Sky und HD+.
So wie meine eigenen Receiver.
Und wenn ich mich Entscheiden müsste,würde ich bei Sat bleiben und bei UM nur noch Telefon und Internet buchen.
Mein Kabelanschluss ist in der Miete mit drin.

gruss kalle
2Play 25 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
Icord HD--LX1 und LX2--2xET9200--Coolstream Neo2--Unibox Eco+
1xHD+
kalle62
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4335
Registriert: 16.01.2011, 11:43

Re: TV über Kabel als alternative zu Astra?

Beitragvon Kasperle » 07.02.2014, 11:50

Wenn du nen guten Tip haben willst: bleib bei Sat-TV! :super:
Das HD-Bild ist wesentlich besser! :streber:
| Korg Volca Keys, Bass & Beats | DSI Evolver | Korg ER-1 & EA-1 | MFB-Synth 2 | Clavia Nord Modular V1| Novation Drumstation V2 | Novation Nova Laptop Synthesizer | Jomox T-Resonator MK2 | Ibanez Echo Shifter MK2 | ...
Kasperle
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 82
Registriert: 06.02.2014, 16:22

Re: TV über Kabel als alternative zu Astra?

Beitragvon silvernight » 07.02.2014, 12:12

Das HD-Bild ist wesentlich besser! :streber:


warum? Wäre denn die Auflösung bei Sat-HD besser als bei Kabel-HD?
silvernight
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 24.02.2013, 16:43

Re: TV über Kabel als alternative zu Astra?

Beitragvon Kasperle » 07.02.2014, 12:49

Wegen der zur Verfügung stehenden Bandbreiten...

Der Verein speist teils 20 SD Sender auf einen Kanal ein. Jetzt wenn man bedenkt, daß ein QAM256 Transponder eine Nettodatenrate von um die 50 Mbps bringt, heißt das im mittel 2.5 Mbps pro Sender auf diesen Transponder. Jetzt kommt aber noch der Overhead für die Sinnlosverschlüsselung hinzu, die die Kabel Deutschland betreibt, Audiodaten wollen auch übertragen werden, und Bandbreitenschwankungen willst du auch noch ausgleichen wollen, z.B. wenn auf einem der 20 Sender, die sich den Transponder teilen mal eine Actionszene läuft.
Zum Vergleich, über DVB-T hast du eine Nettodatenrate von 13.5 Mbps. Da sind pro Transponder im Normalfall 4 Sender drauf. Heißt also 3.375 Mbps im Mittel pro Sender. Noch Fragen, wo das Bild wohl besser ist?

Sieh dir mal http://helpdesk.kdgforum.de/sendb/belegung-35.html Kanal S26 an (5 HD Sender), Kanal S37 (6 HD Sender).
Jetzt schau mal auf http://helpdesk.kdgforum.de/sendb/belegung-11.html, Kanal S39, da sendet das ZDF auch mit 6 Sendern, allerdings SD-Sender. Bzw. S25, da senden die 3 HD Sender der ÖR.

Die HD Sender der ÖR haben im Mittel so um die 12 Mbps. Teile ich die Nettodatenrate von 50 Mbps durch die 3 Sender, so hat jeder Sender rechnerisch im Mittel 16,6 Mbps zur Verfügung.
Wende ich dasselbe auf die 6 HD Sender der Privaten an, welche die Kabel Deutschland auf einen Transponder quetscht, dann komme ich auf 8,3 Mbps für jeden Sender im Mittel. Jetzt mußt du noch bedenken, daß ARD und ZDF zum einen in der kleinen HD Auflösung senden, und zum anderen im Vollbildformat. Vollbilder kannst du weitaus besser komprimieren als Halbbilder. Sender wie RTL HD und Sat1 HD senden aber in der vollen HD Auflösung und in Halbbildern. Was sagt uns das, wenn wir 16.6 in Vergleich zu 8,3 Mbps setzen?
Laß auch nur eine Actiongeladene Szene kommen. Jetzt sind die im mittel 8,3 Mbps schon recht wenig, und Luft nach oben ist keine da, weil der Transponder voll ist. Ferner haut die ARD mit ihrem SD Programm schon Datenraten um die 5 bis 7 Mbps raus. Für ein Full-HD-Programm, das 5x mehr Bildpunkte aufweist sollen also im mittel 8,3 Mbps ausreichen? Läuft auf ARD HD eine Actionszene, da ballert die ARD HD zum ersten, im mittel ihren Datenstrom bereits mit 10 bis 12 Mbps raus, und auf dem Transponder sind locker noch 10 Mbps Luft, die sich jeder der 3 Sender nehmen kann, wenn notwendig.

Geklaut / Quelle: http://www.kdgforum.de/viewtopic.php?f= ... 2&start=10

Und ich persönlich sehe den unterschied JEDEN TAG ! :kafffee:

EDIT:
ach und falls mir das jemand nicht glaubt macht den versuch selbst. 60er Schüssel mit einem 0,1dB LNB und einem WISI OR55D SAT Receiver und ein gutes HDMI Kabel auf nem guten alten 50Zoll Plasma TV von LG (der 600Watt zieht). Mit dieser Kombination ist ein gutes SD-Sat Bild einem schlechten HD-Kabel Bild schon überlegen. Und das ist die Wahrheit !
Es ist rissfreier, schärfer, brillianter, luftiger, tiefer, schneller und einfach angenehmer und weniger digital zerroppt oder komprimiert'!! :kafffee:
| Korg Volca Keys, Bass & Beats | DSI Evolver | Korg ER-1 & EA-1 | MFB-Synth 2 | Clavia Nord Modular V1| Novation Drumstation V2 | Novation Nova Laptop Synthesizer | Jomox T-Resonator MK2 | Ibanez Echo Shifter MK2 | ...
Kasperle
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 82
Registriert: 06.02.2014, 16:22

Re: TV über Kabel als alternative zu Astra?

Beitragvon ash1 » 07.02.2014, 14:52

Ich hab den direkten Vergleich:HD-Sender über Kabel-da gibt es ja nicht so viele :D und HD Sender über Sat.Geht beides in meine Gigablue Quad:2xSat und 2xKabeltuner.Über Sat nen besseres Bild und auch mehr HD Sender................ :smile:

ash
Receiver:Gigablue Quad
Router :FB 7170
ash1
Kabelexperte
 
Beiträge: 106
Registriert: 24.05.2009, 16:31

Re: TV über Kabel als alternative zu Astra?

Beitragvon kyle » 07.02.2014, 23:09

Ihr vergleicht hier auch Äpfel mit Gurken... :zerstör:

Was Kabel Deutschland in seinem Kabelnetz macht, steht auf einem ganz anderen Blatt, aber zumindest was die ÖR angeht, tastet UM das Signal nicht an. Das heißt auf deutsch, dass für ARD und ZDF in HD und in SD das Bild genauso gut sein sollte wie über Sat. UM ungleich KDG!!!

Also: Die Bildqualität ist kein Argument.

Aber ich würde an deiner Stelle trotzdem bei Sat bleiben, du hast eine deutlich größere Programmvielfalt, insbesondere, was HD angeht. Und wenn es neue Sender gibt, wirst du sie über Sat auch als erstes sehen.

Abgesehen davon sparst du dir die 17€ soviel Kabelgrundgebühr (die bei 3Play noch obendrauf kommen!!!)
kyle
Kabelexperte
 
Beiträge: 166
Registriert: 26.05.2013, 16:31
Wohnort: Dortmund

Re: TV über Kabel als alternative zu Astra?

Beitragvon GoaSkin » 08.02.2014, 04:42

Auch UM spart bei der Bandbreite, die den Sendern zur Verfügung gestellt werden, macht das aber anders als KDG. UM macht das nach dem Motto "unwichtige Sender brauchen weniger Bandbreite". Möglicherweise spart man bewusst da, wo es die Leute am wenigsten merken - aber vielleicht zahlen die Sender je nach Bandbreite auch unterschiedliche Einspeisungsgebühren.

Was der Vorredner gerade gemeint hat - die 17 Euro für den Kabelanschluss kommen in diesem Falle nicht obendrauf. Ist das Kabelfernsehen in den Nebenkosten enthalten, kann man einen 3Play-Vertrag abschließen, ohne dass die Gebühren für einen Kabelanschluss oben drauf kommen.

Solltest du dich für Kabel entscheiden, würde ich Weiteres davon abhängig machen, wie schnell du aus dem SKY-Vertrag rauskommst und davon, ob du SKY loswerden willst. Du kannst SKY auch im Kabel weiternutzen.

Wirst du in nächster Zeit SKY behalten, würde ich den mittleren 3Play-Tarif nehmen (Standard-Sender incl. den HD-Standard-Sendern+Telefon+Internet). Wirst du SKY schnell los sein, kannst du dir überlegen, den großen 3Play-Tarif zu nehmen oder PayTV hinzuzubuchen.

Hast du SKY und Unity Media Digital, zahlst du teilweise doppelt für die selben Sender.

Willst du SKY, dann lass deinen SKY-Vertrag im Kabel direkt bei SKY weiterlaufen! Du kannst bei Unity Media zwar SKY-Pakete drauf buchen, zahlst dich dann aber dumm und dämlich. Diese unattraktiven Preise sind eher was für Leute, die nicht kapieren, dass sie zu viel zahlen.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.
GoaSkin
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1095
Registriert: 12.12.2009, 17:25

Re: TV über Kabel als alternative zu Astra?

Beitragvon Henk » 08.02.2014, 15:56

Ich würde dir auch (unter anderem aufgrund der größeren Senderauswahl) raten bei SAT zu bleiben. Wenn die Kabelgebühren in Zukunft mit in der Miete sind hast du ja in jedem Falle schon mal die Basissender inklusive (70, glaube ich), davon einige in HD (ARD, ZDF, ARTE, ServusTV und zwei Shopping-Sender). Somit wäre auch bei schlechterem Empfang wegen des Wetters das Fernsehvergnügen nicht ganz kaputt... und da du eh schon SKY-Kunde bist hast du halt auch diverse Sender die du bei Unitymedia nur gegen Aufpreis (Highlights oder Alstars) bekommst inklusive bzw. sogar ein paar Sender die bei Unitymedia gar nicht verfügbar sind...

Unschlagbar aus meiner Sicht hingegen Internet und Telefon von Unitymedia. Habe hier ne 150.000er-Leitung (VDSL ist ja derzeit im Idealfall nur als 50.000er-Leitung zu haben, ich könnte sogar nur ne 16.000er Leitung bekommen).
Henk
Übergabepunkt
 
Beiträge: 299
Registriert: 08.08.2011, 13:28
Wohnort: Moers

Re: TV über Kabel als alternative zu Astra?

Beitragvon kalle62 » 08.02.2014, 19:09

hallo

Und ganz Wichtig die Auswahl an Receiver für Sat,mein Neuster ist eine Triplex mit 2xSat-1x DVB C Tuner.
Und da läuft E2 drauf ,perfekt.

gruss kalle
2Play 25 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
Icord HD--LX1 und LX2--2xET9200--Coolstream Neo2--Unibox Eco+
1xHD+
kalle62
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4335
Registriert: 16.01.2011, 11:43


Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste