- Anzeige -

TV-Signal über Stromnetz verteilen?

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

TV-Signal über Stromnetz verteilen?

Beitragvon nikka » 27.01.2014, 16:46

Hallo,

ich bin Unity Media Triple Play Kunde und möchte gerne meinen TV Anschluss vom Wohnzimmer in das Schlafzimmer verlegen.
Dazwischen liegen allerdings einige Meter und dickere Wände.
Kann ich das Kabel-TV-Signal mit einer Lösung ähnlich develo bei Internet über das Stromnetz leiten?
Falls nicht, kann mir jemand eine gute und stärkere Funklösung empfehlen?

Besten Dank
nikka
nikka
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 27.01.2014, 12:42

Re: TV-Signal über Stromnetz verteilen?

Beitragvon kyle » 27.01.2014, 18:51

kyle
Kabelexperte
 
Beiträge: 166
Registriert: 26.05.2013, 16:31
Wohnort: Dortmund

Re: TV-Signal über Stromnetz verteilen?

Beitragvon kyle » 27.01.2014, 19:01

Um das mal ein wenig zu erläutern:

Du kannst das empfangene Fernsehprogramm via IP (also Netzwerk) weiterleiten und dann (z.b. mit einem UPNP/DLNA-fähigen Fernseher) schauen.
Den Kompletten Antennenanschluss kannst du so nicht weiterleiten, das ist ein einfaches Bandbreitenproblem.

Dein Kabelanschluss hat eine Bandbreite von ca. 1GHz. DLAN oder die Telefonleitung haben Bandbreiten im Bereich von 10 MHz. Das heißt, dass über den Kabelanschluss Faktor 100 mehr Daten reinkommen als du über deine Verkabelung verteilen kannst.
Also benötigst du eine Lösung, die das Signal vorselektiert, also eben nur den Teil überträgt, den du auch in deinem Schlafzimmer schaust. Das kannst du mit einem Raspberry Pi selber bauen, in Form einer Dreambox gibt es das beispielsweise aber auch als fertiges Gerät.

Im Schlafzimmer benötigst du dann auch noch ein Endgerät, welches die (vorselektierten) Fernsehdaten empfängt und eben auf deinem Fernseher anzeigt. Über UPNP ist das nicht so komfortabel, da EPG oder sowas fehlt. Eine andere möglichkeit wäre, einen Raspberry Pi oder sowas ähnliches als Empfänger zu benutzen, das funktioniert deutlich besser.

Es gab von Reel-Multimedia auch mal eine Fertiglösung dafür (sofern man bei ner reelbox von "fertig" sprechen kann), in form des Netceiver und Netclients. Da reel aber Pleite ist, würde ich mein Geld in diese Produkte nicht mehr investieren.
kyle
Kabelexperte
 
Beiträge: 166
Registriert: 26.05.2013, 16:31
Wohnort: Dortmund

Re: TV-Signal über Stromnetz verteilen?

Beitragvon nikka » 31.01.2014, 12:57

Prima, besten Dank.
Aber 300 Euro nur für das Octupus Gerät und dann noch mal 100 Euro für das develo sind mir dann doch viel zu teuer.
Und selbst basteln kann und will ich nicht.

Da wäre ein 30m Kabel wohl doch die günstigste und vmtl beste Lösung.
Das kostet mich bei einer 100dB Abschirmung nur ca. 1 Euro pro meter.
Kann ich das Kabel nicht eigtl durch die Strombuxe ziehen?
Nur wie weiß ich dann, wo es auskommt?
Das ist vmtl nicht einfach oder,da muss man sich wohl auskennen.
nikka
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 27.01.2014, 12:42


Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste