- Anzeige -

Neue ARD HD Kanäle?

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

Re: Neue ARD HD Kanäle?

Beitragvon Joerg » 18.04.2015, 18:40

Die SAT-Anbieter aber schon. Ich soll also als Kabelkunde über die Zwangsabgabe an die GEZ SAT und den DVB-T-Schwachsinn mitfinanzieren, zugleich sollen sich die ö-r (und damit indirekt die SAT-Nutzer über ihre Zwangsabgabe) nicht an der Finanzierung des Kabelfernsehens beteiligen? Da fühle ich mich massiv benachteiligt...

Jörg
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Neue ARD HD Kanäle?

Beitragvon Duck01 » 18.04.2015, 19:24

Und täglich grüßt das Murmeltier :nein:

Nochmal, DVB-C ist eine Empfangs keine Sendetechnik!! Das Sat Signal wird UM kostenlos zur Verfügung gestellt um es ihren Kunden zu liefern, ihre Kunden zahlen bereits über ihren Vertrag Geld an ihren Knb.

@ Joerg
lese den Thread einfach von vorne falls dir langweilig ist

Hoffentlich wir hier dicht gemacht :wand:
Wer später bremst ist länger schnell
Duck01
ehemaliger User
 
Beiträge: 250
Registriert: 28.01.2012, 15:22

Re: Neue ARD HD Kanäle?

Beitragvon Joerg » 18.04.2015, 19:29

Duck01 hat geschrieben:Und täglich grüßt das Murmeltier :nein:

Nochmal, DVB-C ist eine Empfangs keine Sendetechnik!! Das Sat Signal wird UM kostenlos zur Verfügung gestellt um es ihren Kunden zu liefern, ihre Kunden zahlen bereits über ihren Vertrag Geld an ihren Knb.

@ Joerg
lese den Thread einfach von vorne falls dir langweilig ist

Hoffentlich wir hier dicht gemacht :wand:

... und die KBN haben absolut das Recht, das "Angebot" nicht anzunehmen und auf eine Ausstrahlung in HD zu verzichten, wenn sie (wie ich) davon ausgehen dadurch keine Kunden zu verlieren (oder umgekehrt dazugewinnen wenn sie es reinnehmen). Andererseits sollten sich ARD und ZDF überlegen ob es gerechtfertigt ist, den Kram auf Kosten aller Zwangs"kunden" in HD zu produzieren wenn sie zu verantworten haben, das knapp 50% derer die dafür zahlen müssen das gar nicht sehen können (tun sie aber nicht, weil keiner ernsthaft danach fragt).

Im Übrigen ist DVB-C keine Empfangs-, sondern eine Übertragungstechnik. Wie das B für Broadcasting in DVB schon sagt...

Vielleicht solltest besser Du den Thread noch mal von vorn lesen; die m.E. vielleicht klügste Aussage zum Thema stand schon im 3. oder 4. Post und kam von Koax:

Koax hat geschrieben:Es ist weder so noch umgekehrt.
Richtig ist einfach: Sie sind sich nicht einig.


Jörg

PS: Dichtmachen hilft ja nicht, irgendein Vollhonk fängt dann ja sofort in einem neuen Thread zu lamentieren an...
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Neue ARD HD Kanäle?

Beitragvon magentis » 19.04.2015, 09:29

hajodele hat geschrieben:
kunde111111 hat geschrieben:Oh doch, es ging um die Einspeisegebühren:

ja - aber für SD.
Bei SD sind die Betreiber gesetzlich zur Verbreitung verpflichtet. Die Frage ist nur: Kostenlos?

Das steht übrigens auch genau so in dem Link drinn, den du als Nachweis eingefügt hast.



Mit einer Abschaltung von ARD und ZDF können die Kabelbetreiber nicht drohen. Diese gehören zur Grundversorgung...


Klar würde SD reichen, nur zur Kundenzufriedenheit dient es garantiert nicht und gegenüber der Konkurrenz gerät man weiter ins Hintertreffen.

Kleine Kabelnetzbetreiber haben keine Zahlungen für die Einspeisung der öffentlich-rechtlichen Programme erhalten. Die privaten Sendeanstalten zahlen ebenfalls nicht für eine Einspeisung.


Warum sollen also die Öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten bezahlen? Zumal in der Vergangenheit immer wieder erwähnt wurde, dass die Zahlung nur dazu diente, um das Kabelnetz weiter ausbauen zu können.

Fazit: Die Heuschrecke bekommt den Hals nicht voll genug und garantierte zusätzliche Einnahmen würden auch den Verkaufspreis steigen lassen.
3Play Premium 100
DigitalTV Allstars + HD Option
Echostar Recorder
Cisco EPC 3208
Firmwarename: e3200-E10-5-v302r125562-130611c_upc.bin Jun 19 17:34:31 2013
Config-File: generic_100000_5000_ipv4_ncs_wifi-on.bin
Asus RT-N66U
Samsung UE40F6500
Sky Buli + Sport HD auf Sky Recorder
Synology DS213+

Die Moral von der Geschicht, traue keinen Versprechungen der UM-Hotliner.
magentis
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 586
Registriert: 15.03.2013, 10:00

Re: Neue ARD HD Kanäle?

Beitragvon hajodele » 19.04.2015, 10:33

magentis hat geschrieben:Die privaten Sendeanstalten zahlen ebenfalls nicht für eine Einspeisung.

Wo steht das?
Nach meinen Erkenntnissen ist es anderst: Die Erträge aus dem HD-Geschäft überschreiten die kompletten Verbreitungskosten.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3966
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Neue ARD HD Kanäle?

Beitragvon Joerg » 19.04.2015, 11:27

magentis hat geschrieben:Klar würde SD reichen, nur zur Kundenzufriedenheit dient es garantiert nicht und gegenüber der Konkurrenz gerät man weiter ins Hintertreffen.

Mir ist keine einzige belastbare, repräsentative Umfrage zu dem Thema bekannt. Meine Einschätzung: 99% der Kunden geht es glatt "am [zensiert] vorbei" ob die Dritten (die kaum echte HD-Inhalte ausstrahlen) und ö-r Spartenkanäle (die so gut wie keine Zuschauer haben) in HD angeboten werden oder nicht...

magentis hat geschrieben:Nach meinen Erkenntnissen ist es anderst: Die Erträge aus dem HD-Geschäft überschreiten die kompletten Verbreitungskosten.

Jo, dazu wurden mal Zahlen aus einem Geschäftsbericht veröffentlicht. Klar, dass die privaten Anbieter dann einen Anteil von der Kohle verlangen (und bekommen), zumal die sich ja nicht an Zwangsgebühren fettfressen können.

Jörg
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Neue ARD HD Kanäle?

Beitragvon Duck01 » 19.04.2015, 12:11

Grad noch in der Kanzel jetzt im Netz, Gebetsmühlen :schnarch:

Man oh man Joerg, wo ist denn deine repräsentative Meinung nachzulesen? Der Knaller ist wie du dir immer wieder zurecht legst was du aus einem Thread zerlegen möchtest.
Übrigens sag mir doch mal wo es eine repräsentative Umfrage zu Farbfernsehen, 4k und zB Dolby 5.1 Surround gibt, oder zu deiner geliebten Bandbreite (aber bitte über 200 MBit/s ,auch wenn Du nicht mehr brauchst).

Gruß Duck

P.S. Noch eine Frage, welches Signal wird denn im Kabel eingespeist? SAT!! ,bevor du dich wieder benachteiligt fühlst. :kafffee:
Wer später bremst ist länger schnell
Duck01
ehemaliger User
 
Beiträge: 250
Registriert: 28.01.2012, 15:22

Re: Neue ARD HD Kanäle?

Beitragvon magentis » 20.04.2015, 07:42

hajodele hat geschrieben:
magentis hat geschrieben:Die privaten Sendeanstalten zahlen ebenfalls nicht für eine Einspeisung.

Wo steht das?
Nach meinen Erkenntnissen ist es anderst: Die Erträge aus dem HD-Geschäft überschreiten die kompletten Verbreitungskosten.



Eine Seite vorher wurd es verlinkt, steht glaub ich im unteren Teil des Artikels. Und da es bis heute nicht Widerrufen wurde, scheint da was dran zu sein.

http://www.t-online.de/digital/fernsehe ... n-wdr.html
3Play Premium 100
DigitalTV Allstars + HD Option
Echostar Recorder
Cisco EPC 3208
Firmwarename: e3200-E10-5-v302r125562-130611c_upc.bin Jun 19 17:34:31 2013
Config-File: generic_100000_5000_ipv4_ncs_wifi-on.bin
Asus RT-N66U
Samsung UE40F6500
Sky Buli + Sport HD auf Sky Recorder
Synology DS213+

Die Moral von der Geschicht, traue keinen Versprechungen der UM-Hotliner.
magentis
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 586
Registriert: 15.03.2013, 10:00

Re: Neue ARD HD Kanäle?

Beitragvon hajodele » 20.04.2015, 08:47

Dies ist einfach eine Ente.
Siehe z.B. http://fastvoice.net/2012/06/29/kabel-t ... el-heisen/

Vertrag lässt Interpretationsspielraum

Die beiden Knackpunkte des Streits stecken im Paragraph 52d des 13. Rundfunkänderungsstaatsvertrags (Hervorhebungen von mir):

Anbieter von Programmen und vergleichbaren Telemedien dürfen durch die Ausgestaltung der Entgelte und Tarife nicht unbillig behindert oder gegenüber gleichartigen Anbietern ohne sachlich gerechtfertigten Grund unterschiedlich behandelt werden. Die Verbreitung von Angeboten nach § 52b Abs. 1 Nr. 1 und 2 oder § 52b Abs. 2 in Verbindung mit Abs. 1 Satz 1 hat zu angemessenen Bedingungen zu erfolgen. Entgelte und Tarife für Angebote nach § 52b Abs. 1 Satz 1 oder Abs. 2 Satz 2 sind offenzulegen.

Wenn öffentlich-rechtliche Sender ab dem 1. Januar 2013 keine Einspeisevergütungen (dieses Jahr noch insgesamt 58,5 Millionen Euro) mehr bezahlen, müsste das nach dem Gleichbehandlungsgrundsatz auch für die Privaten gelten. Hier ist mir jedoch noch nichts von einer Vertragskündigung bekannt. Wenn aber beispielsweise die “ProSiebenSat.1 Media AG” am 1. Januar noch einen gültigen Vertrag mit den beiden großen Kabelnetzbetreibern hat, brav weiterbezahlt und ihre Programme deshalb auch einspeisen darf, dann könnte etwa die ARD trotz “must carry”-Regel nicht verlangen, “Das Erste” ohne Vertrag und gratis einzuspeisen. Das jedenfalls ist die Argumentation der ZAK und der Kabelnetzbetreiber.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3966
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Neue ARD HD Kanäle?

Beitragvon domserv » 20.04.2015, 09:20

Joerg hat geschrieben:.... und ö-r Spartenkanäle (die so gut wie keine Zuschauer haben) in HD angeboten werden oder nicht...


Kannst du das belegen, das die kaum Zuschauer haben? Glaub ich so nicht.
3play PREMIUM 100 mit HD Recorder + Allstars + HD Option
Panasonic TX-L42ETW50
Cisco EPC3208 - Netgear R6300v2

Bild
domserv
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 506
Registriert: 13.10.2010, 14:50
Wohnort: Hessen

VorherigeNächste

Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste