- Anzeige -

Zweitfernseher mit DigitalTV Plus

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

Zweitfernseher mit DigitalTV Plus

Beitragvon Tototiger » 29.01.2008, 13:16

Hallo leute,

bin neu hier und habe gleich eine Frage bezüglich des DigitalTV Pus Paket von UM.

meine Situation: Habe einen DigitalTV Basic Vertrag mit Receiver für 3,90€ im Monat + DigitalTV Plus 3Monate zum testen.
Nun überlege ich mir das DigitalTV Plus Paket zu behalten(+7,90€ im Monat) und einen zweitvertrag von Digital TV Basic +
Receiver zu machen(+3,90€ im Monat).Nun zu meiner Frage:Wenn ich dann das DigitalTV Plus Paket an meinem Zweitgerät
(Zweitreceiver) nutzen möchte,muss ich dann nochmals 7,90€ für das paket bezahlen oder wird das kostenlos mit freigeschaltet?
Wenn es nicht mit freigeschaltet wird gibt es dann noch andere Möglichkeiten es mit zu nutzen ohne ständig die Smartcards zu
tauschen.?!

Vielen Dank im voraus

tototiger
Tototiger
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 29.01.2008, 12:49

Re: Zweitfernseher mit DigitalTV Plus

Beitragvon D-Link » 29.01.2008, 13:54

Ja so weit alles richtig gerechnet!

Aber wenn du auf 2 karten Plus haben willst musst du das auch 2 mal zahlen das paket!

Ansonsten könnte man ja ich sag mal 2 oder mehr karten bestellen 1 mal zahle ich und geben die karten weiter an freunde bekannte was weiß ich in Hessen oder NRW und teilt sich die kosten!

Daher muss es dann halt 2 mal gezahlt werden oder karten wie du schon sagtest immer tauschen!
D-Link
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1016
Registriert: 09.09.2007, 17:09
Wohnort: Heidelberg

Re: Zweitfernseher mit DigitalTV Plus

Beitragvon ralfk » 29.01.2008, 16:31

D-Link hat geschrieben:Ja so weit alles richtig gerechnet!

Aber wenn du auf 2 karten Plus haben willst musst du das auch 2 mal zahlen das paket!

Ansonsten könnte man ja ich sag mal 2 oder mehr karten bestellen 1 mal zahle ich und geben die karten weiter an freunde bekannte was weiß ich in Hessen oder NRW und teilt sich die kosten!

Daher muss es dann halt 2 mal gezahlt werden oder karten wie du schon sagtest immer tauschen!

Hm, mit der gleichen Argumentation könnte man auch sagen, dass man dem Nachbarn einfach ein Kabel vom eigenen Kabelanschluss hinüberlegen könnte. Dann könnte der sich den (Analog-)Anschluss auch sparen. Oder die Internet-Verbindung sharen. Beides ist verboten und man hält sich daran. Und trotzem muss ich nicht 2x Internet bezahlen, wenn ich 2 PCs dran hänge. Klar ist das Missbrauchsrisiko größer bei den Smartcards, da diese nicht ortsgebunden sind. Trotzdem müsste es doch technisch möglich sein, den Anschlussteilnehmer zu identifizieren, um Smartcards an diesen zu koppeln. Eine Kopplung an den Receiver halte ich für schlecht, es sei denn der Kunde kann diese selbst im gewissen Umfang ändern.

Fazit: 2x bezahlen für Pay-TV in einem Haushalt wird es mit mir nicht geben. Eher schaffe ich Pay-TV wieder ab, zumal Digital-TV Plus im Prinzip nur das zeigt, was im Free-TV schon gelaufen ist. Was daran exclusiv sein soll, frage ich mich schon länger.
Internet: 3play 50M/2.5M, Modem EPC3208
Betriebssystem: Linux, Router: FRITZ!Box 7390 oder Draytek Vigor2130
TV: Digital TV Basic, Humax iCord Cable mit Alphacrypt Classic FW 3.23 und I12, Toshiba 40TL933G mit UM02 und HD Option
Benutzeravatar
ralfk
Übergabepunkt
 
Beiträge: 294
Registriert: 14.04.2006, 14:40
Wohnort: Mettmann

Re: Zweitfernseher mit DigitalTV Plus

Beitragvon Tototiger » 29.01.2008, 19:58

Vielen Dank für die Antworten

Hab ich mir irgendwie gedacht das es anders nicht geht.Dabei bin ich ein ehrlicher Nutzer der nicht ständig die Karten tauschen will oder wenn meine Freundin etwas anderes sehen möchte, ich nicht vorher Schnick,Schnack,Schnuck spielen muss wer die TVdigital Plus Karte bekommt. :zwinker:
Dann nochmal 7,90€ extra zu verlangen obwohl es in einem Haushalt ist,ist wirklich frech.
Das man die Kartenweitergabe damit unterbinden will kann ich zwar verstehen aber man sollte dies mit anderen technischen möglichkeiten erreichen.

Gruss

tototiger
Tototiger
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 29.01.2008, 12:49

Re: Zweitfernseher mit DigitalTV Plus

Beitragvon Moses » 29.01.2008, 21:49

ralfk hat geschrieben:Klar ist das Missbrauchsrisiko größer bei den Smartcards, da diese nicht ortsgebunden sind. Trotzdem müsste es doch technisch möglich sein, den Anschlussteilnehmer zu identifizieren, um Smartcards an diesen zu koppeln. Eine Kopplung an den Receiver halte ich für schlecht, es sei denn der Kunde kann diese selbst im gewissen Umfang ändern.


Tja, dann denk dir mal was schlaues aus, UM und / oder Astra / Kabeldeutschland / ggf. auch Premiere und Kudelski (Hersteller des Verschlüsselungssystems), hören da sicher gerne zu... im TV, auch im ausgebauten Kabelnetz, gibt es grundsätzlich keine Rückkanal (es wird also nur empfangen, nicht gesendet). Außerdem empfangen alle Kunden einer Kopfstation dasselbe, egal ob freigeschaltet oder nicht... das einzige Mittel das zu beschränken ist die Aktivierung. Die könnte man dann noch grob auf eine Stadt einschränken, aber das war's dann.
Es ist nicht immer alles so einfach technisch möglich, wie man das vorstellt..

Den analogen Kabelanschluss kann man übrigens auch einfach so "bei sich" klauen, solange keiner von UM vorbei kommt... und wenn mal einer kommt, hat man halt nen DVB-T Reciever da stehen. Deutlich einfacher... aber daher will man den ja auch loswerden.

Das sinnvollste gegen 2fache Pay-TV Gebühren wären Sachen wie "Wireless Card Sharing", was dann, wegen der Funkverbindung bequem in einem Haus einsetzbar ist, aber nicht darüber hinaus (natürlich immer noch ein Risiko für Häuser mit mehreren Parteien), und der Kunde kann so viele Reciever nutzen, wie er möchte, ohne sich um die Smartkarten zu kümmern. Leider werden die Lösungen, die es da gibt, hauptsächlich dazu genutzt die Smartkarte ganz wegzulassen und werden daher von den Betreibern, verständlicher weise, nicht als sehr sicher eingestuft und daher auch nicht unterstützt.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Zweitfernseher mit DigitalTV Plus

Beitragvon ralfk » 30.01.2008, 09:39

Mag sein, dass es mit derzeitigen Mitteln technisch nicht umsetzbar ist (dafür kenne ich mich in diesem Bereich nicht genug aus). Auch will ich nicht selbst eine Lösung entwicklen, aber die Industrie sollte es.

Man könnte sich auch die Frage stellen, wie viel technischer und organisatorischer Aufwand getrieben werden muss, um Missbrauch zu verhindern. Ist es das wert ? Im Endeffekt leidet IMHO die zahlende Kundschaft zu sehr darunter und die Gängelung nimmt zu. Ob das den Menschen, die heute Analog-TV oder über Satellit gucken und Einfachheit gewohnt sind, mitmachen ? Ich habe da meine Bedenken. Ein Beispiel, wo es nicht funktioniert hat, ist der ganze DRM-Kram. Solange derjenige, der zahlt, es schwieriger hat als der, der nicht zahlt, wird es auf Dauer nicht funktionieren.

Der WAF sollte auch nicht vernachlässigt werden :zwinker:
Internet: 3play 50M/2.5M, Modem EPC3208
Betriebssystem: Linux, Router: FRITZ!Box 7390 oder Draytek Vigor2130
TV: Digital TV Basic, Humax iCord Cable mit Alphacrypt Classic FW 3.23 und I12, Toshiba 40TL933G mit UM02 und HD Option
Benutzeravatar
ralfk
Übergabepunkt
 
Beiträge: 294
Registriert: 14.04.2006, 14:40
Wohnort: Mettmann

Re: Zweitfernseher mit DigitalTV Plus

Beitragvon Moses » 30.01.2008, 15:01

ralfk hat geschrieben:Der WAF sollte auch nicht vernachlässigt werden :zwinker:


Der WAF ist sicher dann am höchsten, wenn die Frau ihren Mann dazu zwingen (diplomatischer: "überreden") kann, sich die Schnulze zusammen auf der Couche anzugucken und schön zu kuscheln... also kümmert sich UM doch sehr um den WAF :P
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn


Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste