- Anzeige -

Alle paar Sekunden Bild- und Tonstörung - verschiedene Sende

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

Alle paar Sekunden Bild- und Tonstörung - verschiedene Sende

Beitragvon dk88 » 31.05.2013, 17:15

Folgendes Problem bei meinen Eltern:

Habe sie vor etwa einem Jahr mit Unitymedia (SD) Receiver und kleinem Abo Paket ausgestattet.

Soweit lief alles bestens.

Doch seit etwa einer Woche mehren sich Störugen. Angefangen hat es damit, dass auf ZDF (natürlich pünktlich zum Champions League Finale zum ersten Mal bemerkt) alle paar Sekunden Bild und Ton stocken und es einen unangenehmen lauten Knack gibt. Diese Störung konnten sie zunächst auf weiteren Kanälen wie 3Sat und Phoenix beobachten. Auf anderen Sendern ist dies nicht ganz so ausgeprägt und störend, aber nicht wirklich toll.

Woran könnte dies liegen? Hat UM in den letzten 2 Wochen im ausgebauten Gebiet Frequenzen geändert? Analog laufen alle Sender ohne die beschriebenen Probleme.

Beim nächsten Besuch in 1 1/2 Wochen wollte ich mir das ganze mal vor Ort ansehen. Ersatz Antennendose (Hausanlage ist aus den 80er, Antennendosen noch nie erneuert) würde ich mitbringen und ggf. mal tauschen, hätte das Aussicht auf Erfolg? Gutes Antennenkabel hätte ich auch noch.

Habt ihr da eine Idee?
dk88
Kabelneuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 21.10.2010, 20:38

Re: Alle paar Sekunden Bild- und Tonstörung - verschiedene S

Beitragvon Radiot » 01.06.2013, 02:30

An deiner Stelle würde ich zu erst das mitgelieferte Antennenkabel prüfen, von der Dose aus in den Receiver sollte ein gescheites Kabel gehen.
Leider sind die von UM gelieferten Kabel zu 90% ungenügend geschirmt, diese Kabel erkennst du an der schwarzen Farbe, die weissen sind OK.

Sollte dort noch ein altes eigenes Kabel sein, tausch dieses aus, beachte dabei das du ein Klasse A Kabel nimmst, es brauch keine vergoldeten Stecker oder sonstigen Quark, sondern nur eine gute Schirmung die auch die Stecker mit einbezieht.

Sollte das nicht helfen bei Unity anrufen und Störung melden, der Technikereinsatz kostet, wenn kein Fehler Kundenseitig vorliegt, nichts!
Radio- Fernsehtechniker
Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2254
Registriert: 21.11.2008, 20:45

Re: Alle paar Sekunden Bild- und Tonstörung - verschiedene S

Beitragvon caliban2011 » 01.06.2013, 22:15

Ein anderes Elektrogerät könnte aufgrund eines sich ankündigenden Defekts Störungen verursachen.
UM 3Play 100MBit | FB6360
caliban2011
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1225
Registriert: 19.03.2011, 23:09
Wohnort: MH

Re: Alle paar Sekunden Bild- und Tonstörung - verschiedene S

Beitragvon Dinniz » 01.06.2013, 23:29

Du und deine Elektrogeräte :D

Das einzigste was ich in den letzten Jahre als Störer gefunden habe sind Gigaset-Stationen in der nähe der Receiver.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Alle paar Sekunden Bild- und Tonstörung - verschiedene S

Beitragvon caliban2011 » 02.06.2013, 10:08

:D
Na, das mit dem Knack lässt die Vermutung aufkommen, dass da ein Verbraucher am Stromnetz hängt, der das verursachen könnte.
UM 3Play 100MBit | FB6360
caliban2011
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1225
Registriert: 19.03.2011, 23:09
Wohnort: MH

Re: Alle paar Sekunden Bild- und Tonstörung - verschiedene S

Beitragvon idm » 02.06.2013, 14:51

Radiot hat geschrieben:An deiner Stelle würde ich zu erst das mitgelieferte Antennenkabel prüfen, von der Dose aus in den Receiver sollte ein gescheites Kabel gehen.
Leider sind die von UM gelieferten Kabel zu 90% ungenügend geschirmt, diese Kabel erkennst du an der schwarzen Farbe, die weissen sind OK.

Sollte dort noch ein altes eigenes Kabel sein, tausch dieses aus, beachte dabei das du ein Klasse A Kabel nimmst, es brauch keine vergoldeten Stecker oder sonstigen Quark, sondern nur eine gute Schirmung die auch die Stecker mit einbezieht.

Sollte das nicht helfen bei Unity anrufen und Störung melden, der Technikereinsatz kostet, wenn kein Fehler Kundenseitig vorliegt, nichts!


Zwei Anmerkungen hierzu.

Die Farbe des Kabels hat nichts mit der Qualität des Kabels zu tun.
Nur die technischen Angaben beschreiben diese. Das Schirmungsmaß ist wichtig. Ich empfehle > 120 dB. Nachdem ich vor Jahren solche eingesetzt habe waren meine Probleme beseitigt. Auch ich hatte damals Bildaussetzer durch Geräte. Sogar das Einschalten der Beleuchtung sorgte für Störungen. Die Farbe meines Kabels ist übrigens Transparent.

Vergoldete Stecker müssen zwar nicht zwangsläufig sein, sie bieten allerdings einen Korrosionsschutz. Schlechte Verbindung bei HF kann fatal sein. Wenn dann noch die Eingangsbuchsen des Gerätes ebenfalls vergoldet wären, wäre dies optimal.
Eventuell angelaufene Kontakte "reinigen" sich oft selbstständig, indem man den Stecker mehrmals ein- und aussteckt.
Highlights-HD mit UM02 über UM-Modul o. AC-Classic im Samsung-TV UE46D6500 oder in Panasonic BCT-730
Highlights-HD Cardonly über AC-C im BR/HDD-Rekorder BCT-730.
Basic mit UM02 über TT Micro C274 per Y/C Eingang zum PC im Tonstudio
3Play 20 Mbit/s (Telefon nutze ich nicht)
Restmüll: 2x Basic auf 2x UM02 / 1x TT Micro C254 und 2x DIC 2221 alles z.Zt. nicht benutzt
Benutzeravatar
idm
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 65
Registriert: 10.01.2012, 22:31
Wohnort: Köln

Re: Alle paar Sekunden Bild- und Tonstörung - verschiedene S

Beitragvon Radiot » 02.06.2013, 17:34

idm hat geschrieben:
Die Farbe des Kabels hat nichts mit der Qualität des Kabels zu tun.
Nur die technischen Angaben beschreiben diese. Das Schirmungsmaß ist wichtig. Ich empfehle > 120 dB. Nachdem ich vor Jahren solche eingesetzt habe waren meine Probleme beseitigt. Auch ich hatte damals Bildaussetzer durch Geräte. Sogar das Einschalten der Beleuchtung sorgte für Störungen. Die Farbe meines Kabels ist übrigens Transparent.


Es geht hierbei um die mitgelieferten Kabel des Receivers, dort ist die Farbe ausschlaggebend, da die weissen eine "Class-A" Zertifizierung haben und die Stecker gescheit verarbeitet sind. Die schwarzen "mitgelieferten" Kabel eignen sich nicht zum ungestörten Kabelempfang.

Da die wenigsten Geräte vergoldete Eingangsbuchsen haben, halte ich Kabel mit vergoldeten Steckern für absolut überflüssig, aber wers braucht...

Was mangelhafte Steck- und Kabelverbindungen für HF bedeuten ist mir bewusst... :zwinker:
Radio- Fernsehtechniker
Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2254
Registriert: 21.11.2008, 20:45

Re: Alle paar Sekunden Bild- und Tonstörung - verschiedene S

Beitragvon idm » 02.06.2013, 22:03

Radiot hat geschrieben:
idm hat geschrieben:
Die Farbe des Kabels hat nichts mit der Qualität des Kabels zu tun.
Nur die technischen Angaben beschreiben diese. Das Schirmungsmaß ist wichtig. Ich empfehle > 120 dB. Nachdem ich vor Jahren solche eingesetzt habe waren meine Probleme beseitigt. Auch ich hatte damals Bildaussetzer durch Geräte. Sogar das Einschalten der Beleuchtung sorgte für Störungen. Die Farbe meines Kabels ist übrigens Transparent.


Es geht hierbei um die mitgelieferten Kabel des Receivers, dort ist die Farbe ausschlaggebend, da die weissen eine "Class-A" Zertifizierung haben und die Stecker gescheit verarbeitet sind. Die schwarzen "mitgelieferten" Kabel eignen sich nicht zum ungestörten Kabelempfang.

Da die wenigsten Geräte vergoldete Eingangsbuchsen haben, halte ich Kabel mit vergoldeten Steckern für absolut überflüssig, aber wers braucht...

Was mangelhafte Steck- und Kabelverbindungen für HF bedeuten ist mir bewusst... :zwinker:


Es sollte auch nicht als Kritik gelten.

Das mit der Farbe kam nicht richtig rüber, deshalb habe ich es erwähnt, bevor jemand in den 1 € Shop läuft, weil er dort weiße Kabel gesehen hat.

Es stimmt, dass die meisten Geräte keine vergoldeten Anschlüsse aufweisen. Jedoch ist bei einseitiger Vergoldung schon mal 50% weniger die Gefahr des Anlaufens.
Es gibt auch "preiswerte" Kabel mit vergoldeten Steckern. Für 1,5 m Kabel mit 4facher Abschirmung, 120 dB Schirmungsmaß und vergoldeten Steckern sollte man doch mal um die 10,- € zur Verfügung haben.
Es muss kein 100,- € Voodoo-Kabel sein, aber auch keins für 1,95 €.
Highlights-HD mit UM02 über UM-Modul o. AC-Classic im Samsung-TV UE46D6500 oder in Panasonic BCT-730
Highlights-HD Cardonly über AC-C im BR/HDD-Rekorder BCT-730.
Basic mit UM02 über TT Micro C274 per Y/C Eingang zum PC im Tonstudio
3Play 20 Mbit/s (Telefon nutze ich nicht)
Restmüll: 2x Basic auf 2x UM02 / 1x TT Micro C254 und 2x DIC 2221 alles z.Zt. nicht benutzt
Benutzeravatar
idm
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 65
Registriert: 10.01.2012, 22:31
Wohnort: Köln

Re: Alle paar Sekunden Bild- und Tonstörung - verschiedene S

Beitragvon Radiot » 02.06.2013, 22:25

idm hat geschrieben:Das mit der Farbe kam nicht richtig rüber, deshalb habe ich es erwähnt, bevor jemand in den 1 € Shop läuft, weil er dort weiße Kabel gesehen hat.

Es stimmt, dass die meisten Geräte keine vergoldeten Anschlüsse aufweisen. Jedoch ist bei einseitiger Vergoldung schon mal 50% weniger die Gefahr des Anlaufens.
Es gibt auch "preiswerte" Kabel mit vergoldeten Steckern. Für 1,5 m Kabel mit 4facher Abschirmung, 120 dB Schirmungsmaß und vergoldeten Steckern sollte man doch mal um die 10,- € zur Verfügung haben.
Es muss kein 100,- € Voodoo-Kabel sein, aber auch keins für 1,95 €.


Hierzu möchte ich dann erwähnen das vergoldete Stecker kein Qualitätsmerkmal sind, vorallem nicht wenn ein vermeintlicher namhafter Hersteller aus Holland sein Logo draufgepresst hat.

Diese Kabel machen einen super Eindruck, sind aber keinen deut besser als die 1,50 Kabel vom Flohmarkt.

Hatte es schonmal gepostet, aber hier mal der Unterschied, der am wichtigsten überhaupt ist:
http://www.bilder-hosting.info/bilder/viu1276119376l.png
Radio- Fernsehtechniker
Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2254
Registriert: 21.11.2008, 20:45

Re: Alle paar Sekunden Bild- und Tonstörung - verschiedene S

Beitragvon idm » 02.06.2013, 23:10

Ich möchte jetzt keine ellenlange Diskussion anzetteln, aber ich schrieb ja, dass das Schirmungsmaß der wichtigste Aspekt ist. Je nach Situation finde ich die Class A (90 dB) nicht gerade ausreichend (war bei mir der Fall).

Auch reichte ein Class A Kabel in der Kneipe nebenan nicht aus, um die Störungen durch DAB+ auf "Das Erste", analog empfangen, zu beseitigen.

Solang Stecker und Geräte neu sind ist auch bei Blechsteckern kein Problem zu erwarten und ein Qualitätsmerkmal ist die Vergoldung der Stecker sicherlich nicht. Es schließt allerdings schon mal eine Korrosion steckerseitig aus. Ein sauberer Stecker in einer korrodierten Buchse ist immer noch besser, als ein korrodierter Stecker in einer korrodierten Buchse.
Auch sollte der Stecker stabil sein. Die billigen Blechstecker verbiegen sich schon bei Anschauen. Da kann es dann leicht passieren, dass die Abschirmung fast gar keinen Kontakt hat. Auch die female Version dieser Stecker leiert schnell aus.

Und dass bei HF die Leitfähigkeit, gerade der Oberfläche, wichtig ist, dürfte Dir auch bekannt sein und da steht Gold an dritter Stelle. Darüber kommt noch Kupfer und Silber, die aber in Verbindung mit Sauerstoff ebenfalls korrodieren.

Übrigens, nebenbei gefragt, welchen Hersteller aus Holland meinst Du?
Highlights-HD mit UM02 über UM-Modul o. AC-Classic im Samsung-TV UE46D6500 oder in Panasonic BCT-730
Highlights-HD Cardonly über AC-C im BR/HDD-Rekorder BCT-730.
Basic mit UM02 über TT Micro C274 per Y/C Eingang zum PC im Tonstudio
3Play 20 Mbit/s (Telefon nutze ich nicht)
Restmüll: 2x Basic auf 2x UM02 / 1x TT Micro C254 und 2x DIC 2221 alles z.Zt. nicht benutzt
Benutzeravatar
idm
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 65
Registriert: 10.01.2012, 22:31
Wohnort: Köln

Nächste

Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste