- Anzeige -

Richtige Dose gekauft?

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

Richtige Dose gekauft?

Beitragvon Hopfen » 09.01.2008, 22:58

Hallo! Ich habe seit heute bei Unity Media digitales Fernsehen und leider direkt ein Problem:

Nachdem ich alles wie in der Anleitung beschrieben getan hatte fiel mir nach kurzer Zeit auf, dass ich die Standardsender wie Pro7, Sat1, Kabel1 usw. nicht empfangen konnte. Also habe ich kurzerhand hier im Forum nachgeschaut und gelesen, dass ich wahrscheinlich das "altbekannte" S02/S03 Problem habe. Daraufhin bin ich losgezogen und habe mir eine Dose gekauft. Die Dose ist von Hama und hat die folgenden Spezifikationen:

- inkl. 75 Ohm Abschlusswiderstand
- mit Aufputzrahmen und Abdeckplatte
- geeignet für GA/BK
- voll geschirmt
- Frequenzbereich: 4 - 862 MHz
- Anschlussdämpfung/TV ca. 5 dB
- Durchgangsdämpfung/Radio ca. 3 dB

Laut den Daten müsste die Dose ja geeignet sein für den Empfang der S02/S03 - Sender, oder habe ich was falsch verstanden?

Allerdings steht online auch noch drin, dass die UM momentan noch die Sachen umstellt. Dabei stellt sich bei mir allerdings die Frage, warum ich alles andere empfangen kann.

Tschuldigung, falls ich jetzt ein Topic aufmache, was es so schon gibt, aber ich habe jetzt ungefähr eine Stunde die Boardsuche benutzt, aber leider nichts gefunden.


Edit: Da man von der Hama Website nichts verlinken kann hab ich die Sachen so gepostet. Wer sich das auf der Seite angucken möchte klickt hier und dann anschließend oben auf Produkte, dann links auf Antenne & Sat -> Antenne --> Dosen und dann ist es die unterste.

Vielen Dank schon einmal im Vorraus

MfG
Hopfen
Hopfen
Kabelneuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 09.01.2008, 21:16
Wohnort: Bottrop

Re: Richtige Dose gekauft?

Beitragvon Moses » 09.01.2008, 23:57

Also da kann umgestellt werden, was will, die Programme solltest du so oder so empfangen können (nicht unbedingt entschlüsseln mit der Smartkarte, aber wenn alles andere geht, dann sollte auch das gehen).

Und die Dose hast du jetzt installiert und es klappt immer noch nicht, oder wie? Das geht nicht so ganz klar aus deinem Post hervor. ;) Gehen die anderen Programme noch? Bei der Dose steht leider nicht explizit dabei, ob die 4-862Mhz auch am TV Anschluss durchgelassen werden...
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Richtige Dose gekauft?

Beitragvon Hopfen » 10.01.2008, 08:16

Also ich habe die Dose installiert und im Prinzip hat sich nichts geändert.
Alle anderen Programme (insgesamt empfange ich momentan 254 Fernsehsender) empfange ich auch noch ohne Probleme.

Und bei der Dose dachte ich eigentlich, dass das funktionieren müsste... :confused:

Edit: Nachdem ich gerade noch was gelesen habe zu Kabeldosen schreibe ich vielleicht auch noch die Verkabelung auf, wobei hierzu auch wieder anzumerken ist, dass das so mit allen Sendern bis auf die S02/S03 funktioniert:

Das Kabel kommt im Wohnzimmer meiner Eltern hoch. An diese Dose ist ein Antennenkabel angeschlossen an den TV-Ausgang, welches zu mir rüberläuft in eine andere Dose. Das Kabel ist allerdings nicht innen an die Dose angeschlossen sondern halt als Antennenkabel. Meine Eltern beziehen ihr Kabel über einen Verstärker. Dieser ist aber zumindest nicht oben angeschlossen. Das hat ein ehemaliger Bekannter meiner Eltern für die gemacht, und ich habe keine Ahnung wie das angeschlossen ist.

Das Antennenkabel was zu mir führt ist in der Wand eingeputzt und ist wiederum in eine Dose gelegt worden, und an diese schließe ich meinen Receiver an.
Ich habe auch schon versucht im Wohnzimmer sowohl an den Anschluss meiner Eltern, als auch direkt an die Dose anzuschließen. Auch mit diesen beiden Methoden wurden die Sender nicht gefunden. Allerdings ist mir gerade eingefallen, dass die beiden Dosen als Durchgangsdosen montiert wurden (auf jeden Fall die Dose im Wohnzimmer, die ich gestern montiert habe). Ich habe noch den Wiederstand zuhause. Sollte ich diesen einbauen oder spielt das keine Rolle?

Oder sollte ich das Kabel von mir, was bisher nur auf die Dose gesteckt wird in die Dose einbauen? Und falls die Dose in meinem Zimmer auch eine Durchgangsdose ist, sollte ich diese ersetzen?

Ich habe gerade bei Conrad unter der Artikel-Nr.: 941625 - 62 diese Dose gefunden. Sollte ich mir eine davon und eine Enddose der selben Firma holen? Mit diesen Dosen soll es ja angeblich klappen (ist zumindest von den Daten her gleich mit den Daten einer Dose der Fa. Schwaiger, welche als funktionierend im KabelBW-Forum genannt wurde).

Ich hoffe man konnte den Text verstehen, wenn nicht mach ich gerne noch eine Zeichnung.

MfG
Hopfen
Hopfen
Kabelneuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 09.01.2008, 21:16
Wohnort: Bottrop

Re: Richtige Dose gekauft?

Beitragvon Hopfen » 10.01.2008, 13:34

Sorry für den Doppelpost, aber hat keiner eine Idee?
Könnte das reichen, wenn ich einfach den Endwiederstand einbaue oder soll ich mir die Dosen von Conrad holen?

Eine Antwort, auch wenn das von heute morgen noch nicht lange her ist, wäre sehr schön, denn wenn ich um halb drei feierabend habe, dann könnte ich direkt bei Conrad vorbeifahren, sonst könnte ich das erst morgen erledigen.

Vielen Dank schon im Vorraus
Hopfen
Hopfen
Kabelneuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 09.01.2008, 21:16
Wohnort: Bottrop

Re: Richtige Dose gekauft?

Beitragvon d3000fan » 10.01.2008, 14:05

Wenn "Dein" weiterführendes Kabel im Wohnzimmer am TV-Ausgang angeschlossen ist, muss natürlich auch dort eine Dose installiert sein, die S02/S03 durchlässt.

Zum Endwiderstand: Bei einer Durchgangsdose darf keine der beiden Klemmen frei bleiben. Entweder es hängt an der zweiten Klemme ein weiterführendes Kabel dran oder eben der Endwiderstand muss eingebaut werden.

> Meine Eltern beziehen ihr Kabel über einen Verstärker. Dieser ist aber zumindest nicht oben angeschlossen.
Was meinst Du mit "nicht oben angeschlossen"?
d3000fan
Übergabepunkt
 
Beiträge: 433
Registriert: 30.09.2007, 19:54
Wohnort: Hessen

Re: Richtige Dose gekauft?

Beitragvon Hopfen » 10.01.2008, 14:18

Also die neue Dose habe ich im Wohnzimmer eingebaut, da meine Dose (wegen eines Umbaus) erst ein Jahr alt ist. Mit oben meine ich: Nicht im sichtbaren Bereich. Der Kabelverteiler des Hauses befindet sich quasi direkt unter der Dose, allerdings 2 m tiefer im Keller.
Wo dieser Verstärker angeschlossen ist weiß ich nicht. Ich habe mir gestern den Hausverteiler angesehen und ich denke der Verstärker ist am Verteiler selber angeschlossen.


Ich werde wohl nachher erstmal den Endwiderstand einbauen und dann gucken ob ich im Wohnzimmer Empfang habe. Wenn ja, dann kaufe ich mir diesselbe Dose einfach nochmal, falls ich in meinem Zimmer keinen Empfang für die S02/S03 Sender habe.
Aber kann das nur am fehlenden Endwiderstand liegen, dass ich die S02/S03 Sender nicht empfangen kann? Alle anderen Sender werden ja empfangen. Analog habe ich ja auch Pro7 usw. über Jahre empfangen trotz fehlendem Endwiderstand.

Vielen Dank für die schnelle Antwort
Hopfen
Kabelneuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 09.01.2008, 21:16
Wohnort: Bottrop

Re: Richtige Dose gekauft?

Beitragvon d3000fan » 10.01.2008, 15:46

Hopfen hat geschrieben:Aber kann das nur am fehlenden Endwiderstand liegen, dass ich die S02/S03 Sender nicht empfangen kann? Alle anderen Sender werden ja empfangen. Analog habe ich ja auch Pro7 usw. über Jahre empfangen trotz fehlendem Endwiderstand.

Analog liegen die (privaten und öffentlich-rechtlichen) Sender ja auf ganz anderen Kanälen als digital. Guter Analogempfang garantiert also noch lange keinen guten Digitalempfang desselben Senders und umgekehrt.

Bei fehlendem Endwiderstand gibt es sogenannte stehende Wellen im Kabel, das heißt, dass je nach Position der Dose im Kabelstrang manche Kanäle stärker und manche stark geschwächt an dieser Dose ankommen. Letzteres *könnte* in Deinem Fall zufällig die Kanäle S02/S03 betreffen.
d3000fan
Übergabepunkt
 
Beiträge: 433
Registriert: 30.09.2007, 19:54
Wohnort: Hessen

Re: Richtige Dose gekauft?

Beitragvon Hopfen » 10.01.2008, 16:33

Also ich habe jetzt den Endwiderstand eingebaut und bei mir im Zimmer hat sich nichts getan. Mal schauen, was der Receiver im Wohnzimmer findet.
Aber der findet wie "gewohnt" nur Sender ab S26.

Edit: Auch im Wohnzimmer nach Einbau des Endwiderstandes keine S2/S3 Sender

Also ich sehe das richtig, dass die Dose, die ich neu gekauft habe nichts taugt für den Empfang der Sendegruppen S2/S3?
Was wäre denn mit den Dosen, welche ich bei Conrad gesehen hatte. Würden die für Kabel Digital gehen?

Edit2: Ich war gerade mal im Hifladen bei mir gegenüber (konnte da gestern nicht hin, weil der geschlossen hatte) und er hätte Multimedia-Dosen (aber auch nur mit 2 Anschlüssen) für 33€ das Stück.

Das ist ja ein wenig happig. Da es aber anscheinend mit der Dose welche ich im Augenblick habe nicht funktioniert, bräuchte ich wohl eine neue.
Deswegen bräuchte ich nochmal einen Tipp zu den oben genannten Antennendosen bei Conrad. Welche beiden brauche ich da? Das müssen ja beides Enddosen sein. Kann ich da auch 2 mal die gleiche nehmen oder muss die andere eine andere Anschlussdämpfung haben?
Hopfen
Kabelneuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 09.01.2008, 21:16
Wohnort: Bottrop

Re: Richtige Dose gekauft?

Beitragvon Hopfen » 11.01.2008, 11:14

Also ich werden heute um 12 nach der Arbeit mal nach Conrad fahren und mir Dosen kaufen.
Was ich mittlerweile schon weiß ist, dass man auf jeden Fall breitbandinge Dosen nehmen muss mit der Frequenz von 5-862 Mhz (ich werde aber welche mit 5-2200 Mhz nehmen).
Auch habe ich gelesen, dass der Rauschabstand nicht höher als 10 dB (momentan weiß ich nicht ob das der korrekte Terminus ist) sein sollte.
Ich bin mir nur unschlüssig aufgrund der kuriosen Verkabelung bei mir, ob ich eine Dose mit 10 db und eine mit 5 db nehmen muss. Da ich ja 2 Enddosen brauche.
Ich hoffe einer von euch kann mir das noch beantworten oder jemand bei Conrad.

Falls dann heute nachmittag alles geklappt hat, dann werde ich mich am Wochenende mal dransetzen und eine kleine FAQ schreiben und weitere Dosen suchen, die diese Eigenschaften haben, damit andere nicht so eine kleine Odysee machen müssen wie ich.

Also, falls jemand eine Antwort auf eine meiner Fragen aus dem letzten Post hat, immer her damit :D

Aber ich möchte mich auch nochmal bei den Leuten bedanken, die mir hier schon Antworten gegeben haben.

MfG
Hopfen
Hopfen
Kabelneuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 09.01.2008, 21:16
Wohnort: Bottrop

Re: Richtige Dose gekauft?

Beitragvon hoeps » 18.01.2008, 00:50

Hi !
Ich will dir ja nicht zu nahe treten, aber hast du nach der Installation der neuen Antennendose einen neuen Sendersuchlauf gestartet ? :zwinker:
3Play 200.000
Horizon Recorder
TT-Micro Receiver
Mobil Flat Friends&Family & Surf
JVC LT-42DV1BU, Samsung BD-C6500, Universum 6.1 Receiver, Tevion HDD-Recorder
Benutzeravatar
hoeps
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 90
Registriert: 18.01.2008, 00:45
Wohnort: Viersen

Nächste

Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste