- Anzeige -

Wie viel Vorlaufzeit benötigt eigentlich eine Neueinspeisung

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

Wie viel Vorlaufzeit benötigt eigentlich eine Neueinspeisung

Beitragvon Henk » 05.01.2013, 22:32

Ich stelle die Frage mal offen in den Raum. Im Moment handelt es sich nicht um spannend zu erwartende Sender, aber seit vielen Wochen stehen ja nun schon zwei HD- und zwei SD-Träger mit dem Verweis dass ein Programm dort "in Kürze" ausgestrahlt würde bereit. In Kürze sind nach zumindest meiner Meinung im allerlängsten Falle zwei Wochen. Viel experimentieren (das war wenn ich mich recht erinnere mal die Begründung bei der SKY-Erweiterung) dürfte mann nun eigentlich nicht mehr müssen, die Erfahrungen sollten nun ja da sein.

OK, im aktuellen Fall ist es wirklich nicht soo relevant (Shoppingsender sind jetzt nicht so meins, das ändert sich in HD garantiert nicht) aber ich stelle mir vor wie es wird wenn UM zum sagen wir mal 01.03 einen neuen Sender einspeisen will... kann ja bei einem derart unangemessenen Vorlauf jetzt schon nicht mehr klappen...
Henk
Übergabepunkt
 
Beiträge: 296
Registriert: 08.08.2011, 13:28
Wohnort: Moers

Re: Wie viel Vorlaufzeit benötigt eigentlich eine Neueinspei

Beitragvon AndyydnA » 21.01.2013, 05:45

Das sind alles nur Platzhalter für Zukünftige Sender die evtl schon in Planung sind bzw. in der Testphase ODER sie sind schlichtweg Leere Sender die vielleicht irgendwann als Normaler Sender eingespeist wird aber noch nicht in Planung ist.

Einfach überspringen...
AndyydnA
Kabelneuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 08.10.2011, 13:30

Re: Wie viel Vorlaufzeit benötigt eigentlich eine Neueinspei

Beitragvon Henk » 21.01.2013, 18:03

Es ging sich nicht um die aktuell vier bestehenden "Platzhalter", bei denen schon lange bekannt ist WAS da sendet sondern um die Frage warum das WANN derart lang ist...
Henk
Übergabepunkt
 
Beiträge: 296
Registriert: 08.08.2011, 13:28
Wohnort: Moers

Re: Wie viel Vorlaufzeit benötigt eigentlich eine Neueinspei

Beitragvon olaf » 22.01.2013, 03:16

Henk hat geschrieben:Es ging sich nicht um die aktuell vier bestehenden "Platzhalter", bei denen schon lange bekannt ist WAS da sendet sondern um die Frage warum das WANN derart lang ist...


Wenn das bekannt ist, was wird denn da kommen?
Besonders interessant finde ich das die Platzhalter schon lang da sind und die neuen Sender Sat1 Gold und DMAX HD auf anderen Frequenzen eingespeist wurden.
Keine UM Zwangsbox - FreeTV darf nicht verschlüsselt sein, auch nicht im Kabel.
Info zu CI+
olaf
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 65
Registriert: 06.07.2009, 19:52

Re: Wie viel Vorlaufzeit benötigt eigentlich eine Neueinspei

Beitragvon conscience » 22.01.2013, 07:01

Bei der gesamten Diskussion macht ihr die Rechnung ohne den eigentlichen Wirt:
Poiltik und Aufsichtsbehörden in Gestalt der Landesmedienanstalten.

Die können nach Gutsherrenart, wie es ihnen gerade Beliebt, jeden Programmveranstalter die Lizenz verweigern oder nach Gutdünken erteilen.
Beispiel: Telekom mit "Liga Total"

Ob dies jetzt für die beien Platzhalter der Fall ist, ist eine ganz andere Frage,
--
Wie immer keine Zeit
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Wie viel Vorlaufzeit benötigt eigentlich eine Neueinspei

Beitragvon Henk » 22.01.2013, 18:33

Meine Info ist:
15 / 16 = HSE24 HD / QVC HD
143 = QVC Beauty
599 = Erotik-Videothek Infokanal

Alles jetzt nichts weltbewegendes, wenn auch der eine oder andere sich über Teleshopping in HD wirklich freuen wird.

Bei neuen Sendern die noch gar keine Lizenz haben kann ich die Wartestellung gut verstehen, aber ich glaube dass man da nicht einmal einen Platzhalter aktivieren würde... Na ja, mal schauen wie es weitergeht... ... ...
Henk
Übergabepunkt
 
Beiträge: 296
Registriert: 08.08.2011, 13:28
Wohnort: Moers


Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste