- Anzeige -

2Play und weiterhin digitales Fernsehen?

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

2Play und weiterhin digitales Fernsehen?

Beitragvon nmrkw » 01.01.2013, 20:24

Hallo Gemeinde,

ein frohes neues Jahr wünsche ich. Bei mir läuft bis zum 2. Quartal 2013 ein 3Play-64.000 und ich bezahle den Kabelanschluss
über die Nebenkosten. Wenn ich das richtig sehe, kann ich nun zum entsprechenden Zeitpunkt problemlos auf einen 2Play-Tarif
wechseln und durch das Ende der Grundverschlüsselung weiterhin das Basispaket in digitaler Qualität schauen? Oder muss dann
noch extra für einen digitalen Empfang bezahlt werden, da über die Nebenkosten nur ein analoger Kabelanschluss bezahlt wird?

MfG, nmrkw
nmrkw
Kabelneuling
 
Beiträge: 43
Registriert: 30.10.2010, 16:24

Re: 2Play und weiterhin digitales Fernsehen?

Beitragvon Freeeeezzzzz » 02.01.2013, 16:12

Ich habe hier irgendwo gelesen, dass es jemand an der Hotline gschafft hat, das Digital Basic (bzw den monatl. Preis dafür) aus dem 3Play rauszubuchen.
Angeblich war das problemlos möglich!


Edit:

viewtopic.php?f=47&t=22079&start=170
Freeeeezzzzz
Kabelneuling
 
Beiträge: 32
Registriert: 17.12.2010, 11:21

Re: 2Play und weiterhin digitales Fernsehen?

Beitragvon nmrkw » 02.01.2013, 16:21

Hallo Freeeeezzzzz,

danke für deine Antwort. Mir würde es ja schon genügen, wenn ich zum 2. Quartal 2013 auf
ein 2Play-Paket wechseln kann und diesbezüglich Klarheit hätte. Ich habe auch schon überlegt
UM mal eben anzurufen, bin mir aber nicht sicher, dort eine kompetente Antwort zu erhalten.

MfG, nmrkw
nmrkw
Kabelneuling
 
Beiträge: 43
Registriert: 30.10.2010, 16:24

Re: 2Play und weiterhin digitales Fernsehen?

Beitragvon Herse » 02.01.2013, 18:26

nmrkw hat geschrieben:Hallo Freeeeezzzzz,

danke für deine Antwort. Mir würde es ja schon genügen, wenn ich zum 2. Quartal 2013 auf
ein 2Play-Paket wechseln kann und diesbezüglich Klarheit hätte. Ich habe auch schon überlegt
UM mal eben anzurufen, bin mir aber nicht sicher, dort eine kompetente Antwort zu erhalten.

MfG, nmrkw


Wer keine Frage stellt, bekommt auch keine Antwort. Das ist so wie mit dem Beischlaf, wer ihn nicht ausübt, bekommt auch keine Kinder, aber sehr wahrscheinlich Depressionen.
Herse
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 75
Registriert: 08.05.2011, 16:28

Re: 2Play und weiterhin digitales Fernsehen?

Beitragvon nmrkw » 02.01.2013, 18:47

Wer hier vernünftig eine Frage stellt, erwartet keine dummen Antworten. Die Vergangenheit hat mich gelehrt,
dass Informationen aus diesem Forum mehr wert sind, als das Glücksspiel bei der Hotline, gemäß dem Motto,
mal schauen welche Antwort ich beim nächsten Anruf erhalte. Trotzdem habe ich nun einen Versuch gewagt und
die Antwort erhalten, dass mein Anliegen problemlos möglich wäre, so zumindest die Aussage in der ersten Runde.
nmrkw
Kabelneuling
 
Beiträge: 43
Registriert: 30.10.2010, 16:24

Re: 2Play und weiterhin digitales Fernsehen?

Beitragvon leachim » 02.01.2013, 19:25

2play = Internet & Telefon
Hier hat man also kein Recht auf den TV-Empfang, da man dafür auch nicht zahlt. Da aber der Anschluss dennoch gebraucht wird, wird ein Störfilter eingesetzt werden, damit die Programme nicht mehr empfangbar sind. Bitte korrigiert mich, wenn ich mich hier irren sollte. Aber das ist doch so als wenn ich ein Brot kaufen will ohne zu bezahlen.. :kratz:

Grüße
leachim
UM Hotline mit Telefon@UM     0800 / 700 11 77
UM Hotline ohne Telefon@UM  0800 / 23 23 23 08 113

Bild EPC 3280 Kabelmodem + Bild Fritz!Box 7390 = :kiss:

Synology DS713+ mit 4 GB RAM Upgrade und 2x 2TB Western Digital RED WD20EFRX RD1000S NAS-Storage
Benutzeravatar
leachim
Kabelexperte
 
Beiträge: 190
Registriert: 14.12.2008, 14:03
Wohnort: 65462 Ginsheim-Gustavsburg

Re: 2Play und weiterhin digitales Fernsehen?

Beitragvon diwa » 02.01.2013, 19:37

leachim hat geschrieben:2play = Internet & Telefon
Hier hat man also kein Recht auf den TV-Empfang, da man dafür auch nicht zahlt. Da aber der Anschluss dennoch gebraucht wird, wird ein Störfilter eingesetzt werden, damit die Programme nicht mehr empfangbar sind. Bitte korrigiert mich, wenn ich mich hier irren sollte. Aber das ist doch so als wenn ich ein Brot kaufen will ohne zu bezahlen.. :kratz:


Der TO schrieb doch, dass er die Kosten für den Fernsehempfang über die Mietnebenkosten bezahlt.

Dann braucht er "nur" noch "2play" für Telefon und Internet.

Vielleicht soilte UM sich mal vernünftige Bezeichnungen für ihre Produkte überlegen - und nicht so ein Marketing-Gewäsch.
Zumal die Ausgangssituation ja durchaus unterschiedlich sein kann.

Ciao

dirk
diwa
Kabelneuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 21.12.2008, 23:58
Wohnort: 60596 Frankfurt

Re: 2Play und weiterhin digitales Fernsehen?

Beitragvon leachim » 02.01.2013, 20:26

Sorry, leute. Seit heute ist alles ein wenig durcheinander.

Halten wir zum Verständnis aller fest:

Bisher war es ja so:
2play = Kabelanschlussgebühr = analog TV empfangbar und dann eben die Flatkosten für Telefon und Internet
Für das digitale empfangen musste man extra 3,90 bzw. 2,00 zahlen

Seit heute:
2play = Kabelanschlussgebühr = analalog/digital TT empfangbar und dann eben die Flatkosten für Telefon und Internet
die Extra Option fällt weg, da die Grundverschlüsselung weggefallen ist.
UM Hotline mit Telefon@UM     0800 / 700 11 77
UM Hotline ohne Telefon@UM  0800 / 23 23 23 08 113

Bild EPC 3280 Kabelmodem + Bild Fritz!Box 7390 = :kiss:

Synology DS713+ mit 4 GB RAM Upgrade und 2x 2TB Western Digital RED WD20EFRX RD1000S NAS-Storage
Benutzeravatar
leachim
Kabelexperte
 
Beiträge: 190
Registriert: 14.12.2008, 14:03
Wohnort: 65462 Ginsheim-Gustavsburg

Re: 2Play und weiterhin digitales Fernsehen?

Beitragvon koax » 02.01.2013, 20:30

[quote="leachim"
Für das digitale empfangen musste man extra 3,90 bzw. 2,00 zahlen[/quote]
Das "digitale Empfangen" hat nun wahrlich nichts mit den wenigen bisher verschlüsselten privaten TV-Sendern zu tun.
Selbstverständlich konnte man schon immer digital empfangen ohne extra zu bezahlen.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: 2Play und weiterhin digitales Fernsehen?

Beitragvon conscience » 02.01.2013, 20:36

leachim hat geschrieben:Sorry, leute. Seit heute ist alles ein wenig durcheinander.

Halten wir zum Verständnis aller fest:

Bisher war es ja so:
2play = Kabelanschlussgebühr = analog TV empfangbar und dann eben die Flatkosten für Telefon und Internet
Für das digitale empfangen musste man extra 3,90 bzw. 2,00 zahlen

Seit heute:
2play = Kabelanschlussgebühr = analalog/digital TT empfangbar und dann eben die Flatkosten für Telefon und Internet
die Extra Option fällt weg, da die Grundverschlüsselung weggefallen ist.


Jetzt weiß ich nicht, was deine Gleichheitszeichen suggerieren sollen!?

Es ist nach wie vor so, wenn du 2 Play hast, benötigst du keinen Kabelvertrag. Dann sollte der Techniker einen Sperrfilter gesetzt haben, der den Empfang des TV Signals verhindert. Wenn Du zusätzlich TV übers Kabel sehen willst, benötigt man einen Kabelvertrag für 17,90€ bzw. über die Nebenkosten der Miete. Die einzige Änderung ist, dass jetzt der digitale Empfang des ehemaligen digital TV Basic Pakets über jeden Receiver möglich ist, der im Kabelnetz verwendet werden kann.
--
Wie immer keine Zeit
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Nächste

Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste