- Anzeige -

Kauf eines neuen HDD-Rec mit TWIN Receiver

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

Kauf eines neuen HDD-Rec mit TWIN Receiver

Beitragvon sven36 » 20.12.2007, 21:33

Hallo :-)

ich habe nun seit 2 Wochen mein Digi-TV von UM
jetzt macht rein zufällig mein DVD-Rec schlapp :-( ich brauche also einen neuen
da ist es denke ich mal sinnvoll sich gleich einen Rec mit TWIN Receiver zu holen, oder ?

jetzt die nächste Frage die gleichzeitig einige Marken aus dem rennen werfen werden :-)

ist es möglich mit den heutigen DVD-Recordern mit USB-Anschluß an einen PC zu gehen ?
gibts schon DVD-Recorder mit USB-Anschluß, die sich quasi über den PC verwalten
lassen ?

also, Sendungen aufnehmen über das EPG des Recorders, das ist klar
aber zum Datenbearbeiten geht man an den PC, lädt die Daten von der Festplatte des DVD-Recorders auf eine andere Partition und kann dann weiter schaffen ?

gibts das schon ?

ich weiß leider, daß von den neuen DVD-Recordern mit USB-Anschluß nicht alle Medien, sprich Trekstor, genommen werden :-(

andererseits habe ich bei einem Gespräch aufgeschnappt, daß "die HDD-Rec mit TWIN-Receiver sind dazu gemacht, daß man sie über den PC verwalten kann, das ist eine ihrer Hauptaufgaben"

DAS habe ich noch nie gehört oder gelesen, kann es mir auch absolut nicht vorstellen, denn warum sollten gerade DIE dafür "gemacht" worden sein ?

ich habe indes Philips, Samsung, Sony und Panasonic angeschrieben, ob die mir da helfen können und deren eindeutiger Tenor war, daß das mit der USB-PC Verbindung bei keinem Gerät gehen würde :-(

also, was nun ?
vielleicht könnte Ihr mir einen guten HDD-Rec mit Twin empfehlen ?
Danke :-)
Sven
sven36
Kabelneuling
 
Beiträge: 21
Registriert: 08.12.2007, 21:57

Re: Kauf eines neuen HDD-Rec mit TWIN Receiver

Beitragvon std » 21.12.2007, 11:34

Hi,

VD-Reorder mit HDD geben über ihre USB-Schnittstelle generell keine Verbindung mit dem PC ein. Bei einigen hat man höchstens die Möglichkeit manche Daten, wie mpe und JPEG, auf USB-Sticks zu schreiben
Allerdings sind diese Geräte ja nur analog angeschlossen, was in jedem Fall eine Verschlechterung der Bildquali und Verlust des Mehrkanaltons bearbeitet

Digitalreceiver mit Festplatte (PVR) nehmen den digitalen Stream dagegen unverändert incl. aller Audiostreams auf. Die Verbindung zum PC erfolgt über USB oder LAN, je nach Modell mal schneller und mal langsamer. Hier kannst du die Filme auf den PC streamen und dort weiterverarbeiten
Einige wenige, wie die Dreambox, streamen auch Filme und Musik in beide Richtungen. Be der Dream kann man den Timer sogar übers Internet programmieren, wenn man mal nicht @home ist
Je nach Modell können 2-8 Sender gleichzeitig aufgenommen werden

Da allerdings im neuen Jahr die Codekarten umgestellt werden sollen würde ich die paar Tage noch abwarten ob der Einsatz der CI-Module dann noch so ohne Weiteres möglich ist, oder ob unsere unzertifizierten Receiver alle Sondermüll werden
std
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1306
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: Kauf eines neuen HDD-Rec mit TWIN Receiver

Beitragvon mobby » 31.12.2007, 07:45

Schau Dir mal den Topfield-TF5200 PVRc an, der kann so Einiges.

http://www.topfield.de
http://www.topfield-europe.com/forum/index.php

Gruß
Raimund
mobby
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 09.09.2007, 08:13

Re: Kauf eines neuen HDD-Rec mit TWIN Receiver

Beitragvon mischobo » 31.12.2007, 16:54

@sven36

... wenn du die Aufnahmen am PC nachbearbeiten möchtest, benötigst du einen nicht zertifizierten Receiver. Humax-Festplattenreceiver fallen da schon mal weg, denn kein Humax-Festplattenreceiver gibt die Aufnahmen über die USB Schnittstelle heraus.

Derzeit gibt es folgende Twin-DVB-C-Festplattenreceiver die eine Übertragung der Aufnahmen auf einen PC erlauben(erhebt keinen Anspruch auf vollständigkeit):
  • Topfield 5200PVRc -> YUV-Ausgang (über Scart), 2 verschlüsselte Aufnahmen gleichzeitig (mind. 1 Aufnahme muß kurzfristig mittels Kopierfunktion nachträglich entschlüsselt werden), Anpassung an persönliche Bedürfnisse mittels TAPs. Die USB 2.0-Schnittstelle nicht besonders schnell, im Turbomodus nur ca. 20Mbit/s. Ab ca. 340 € (mit 160GB-Festplatte)
  • Arion AC-9310 PVR -> 4 verschlüsselte Aufnahme gleichzeitig möglich (mind. 3 Aufnahmen müssen kurzfristig nachträglich entschlüsselt werden, sehr schnelle Datenübertragung per USB 2.0. Videoausgabe ist max. nur in RGB möglich. Ab ca. 400€ (mit 160GB-Festplatte)
  • Arion AC-9410 PVR -> wie AC-9310 jedoch zusätzlich alphanumerisches Display und HDMI-Schnittstelle. Gem. Herstellerangaben werden in weniger als 3 Minuten 2 GB übertragen (Topfield benötigt für die gleiche Datenmenge im Turbomodus ca. 15 Minuten). Ab ca. 560 € (mit 160GB-Festplatte)
  • Technisat K2 -> alphanumerisches Display, USB-Host-Schnittstelle für den Anschluss von z.B. externer Festplatten, redaktionell betreuter EPG "SiehFernInfo (SFI)". Max. nur eine verschlüsselte Aufnahme möglich, Videoausgabe max. in RGB. Ab ca. 370 € (mit 160GB-Festplatte (Varianten mit größerer Festplatte nicht erhältlich)
  • Kathrein UFC 861 -> Ethernet-Schnittstelle, alphanumerische Display. Videoausgabe max. in RGB, USB-Schnittstelle ist nur USB 1.1. Über Anzahl gleichzeitiger verschlüsselter Aufnahmen ist mir nichts bekannt. Ab ca. 420 € (mit 160GB-Festplatte (Varianten mit größerer Festplatte nicht erhältlich)
  • Maximum C-8000 CX CI -> YUV über Scart, HDMI, Ethernet-Anschluss, USB 2.0 Host-Controller (zum Anschluß von z.B. externer Festplatten), max. 2 verschlüsselte Aufnahmen gleichzeitig. Ab ca. 500 € (mit 160GB-Festplatte)
  • Dreambox DM 7025 CC(+) -> Tuner steck- und mischbar (also z.B. 2 DVB-C Tuner oder z.B. 1 DVB-C- und 1 DVB-T-Tuner), Ethernet-Anschluss, großflächiges LC-Display (Plus-Version mit OLED-Display), kann weitreichend eigenen Bedürfnissen angepasst werden, bis zu 8 verschlüsselte Aufnahmen gleichzeitig. Videoausgabe max. in RGB, USB-Host-Controller nur USB 1.1. Ab ca. 660 € (2 DVB-C-Tuner; mit 160GB-Festplatte)

Zur Nutzung der gelisteten Receiver ist ein zusätzliches CI-Modul erforderlich (z.B. Alphacrypt Light). Außerdem wird eine Smartcard des Typs I02 oder UM02 benötigt (kostet 5€ im Monat extra). Receiver mit USB-Host-Schnittstelle können nur mittels USB-Host-to-Host-Kabel direkt mit einem PC oder Notebook verbunden werden.

Meiner Ansicht ist der Topfield ein preiswerter Allrounder. Das fehlende alphanumerische Display und die verhältnismässig geringe USB 2.0-Datenrate kann man ob des Preises hinnehmen. Dank YUV besitzt der Topfield auch einen hochwertigen Video-Ausgang, was gerade für Besitzer von LCD bzw. Plasma-TV-Geräten mit entsprechendem Eingang interessant ist.

Der Maximum-Receiver hört sich nach den technischen Daten äußerst interessant an und der Preis spricht auch für das Gerät. Da das Gerät erst jetzt auf den deutschen Markt kommt, gibt es kaum Erfahrungsberichte.

Die Dreambox besitzt leider keine zeitgemäßen Vidoeausgänge wie YUV oder HDMI. Das Gerät ist in der Kabelversion sehr teuer. Die Dreambox ist meiner Ansicht nach nur denjenigen zu empfehlen, die über ausreichende Linux-Kenntnisse verfügen und das Gerät optimal an die eignen Ansprüchen anpassen können.

Den Technisat ist im Netz der Unitymedia nicht empfehlen, da der Receiver immer nur ein verschlüssletes Programm aufzeichnen kann.
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Kauf eines neuen HDD-Rec mit TWIN Receiver

Beitragvon V.I.P.E.R » 01.01.2008, 13:30

ich hab mal ne OT frage.

Versteh ich das richtig, das ich um gleichzeitg aufnehmen und schauen zu können nen Twin-Receiver brauche und somit auch ne 2. UM02 Karte?

Das wäre ja totaler mist und schöne Abzocke ...



mfg Viper
V.I.P.E.R
Kabelneuling
 
Beiträge: 13
Registriert: 30.12.2007, 17:24

Re: Kauf eines neuen HDD-Rec mit TWIN Receiver

Beitragvon Moses » 01.01.2008, 17:58

Ja zum gleichzeitig aufnehmen und schauen digital brauchst du auch zwei Tuner, also entweder einen Twin-Reciever (der hat zwei Tuner eingebaut) oder zwei einzelne Reciever... ansonsten bleibt noch das hantier, dass man mit analog guckt/aufnimmt während man digital guckt/aufnimmt.

Du brauchst keine 2. UM02 Karte, sondern einfach nur eine UM02 Karte, die ersetzt dann die andere Karte und den Reciever von UM.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Kauf eines neuen HDD-Rec mit TWIN Receiver

Beitragvon mischobo » 01.01.2008, 18:46

V.I.P.E.R hat geschrieben:ich hab mal ne OT frage.

Versteh ich das richtig, das ich um gleichzeitg aufnehmen und schauen zu können nen Twin-Receiver brauche und somit auch ne 2. UM02 Karte?

Das wäre ja totaler mist und schöne Abzocke ...



mfg Viper

... wenn man einen Technisat K2 nutzen möchte, dann kann nur 1 verschlüsseltes Programm angesehen oder aufgenommen werden. Wenn du ein verschlüsseltes Programm aufnehmen und unabhängig davon ein weiteres verschlüsseltes Programm aufzeichnen oder ansehen möchtest, benötigst du 2 CI-Module sowie 2 UM02-Smartcards.
Bei den Modellen von Topfield, Arion, Kjaerulff1 und Dream Multimedia ist das aber nicht erforderlich, denn diese Receiver können Programme verschlüsselt aufzeichnen und nachträglich entschlüsselt werden. Voraussetzung ist natürlich eine gültige Smartcard.

Wie das beim Kathrein aussieht, ist mir leider nicht bekannt.

BTW: Bericht über den Maximum -> http://www.drdish.dweb.de/?p=48&l=en&s=
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Kauf eines neuen HDD-Rec mit TWIN Receiver

Beitragvon Merlin63 » 11.02.2009, 18:10

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und gänzlich forenunerfahren. Daher bitte ich schon einmal im voraus für Verständnis für etwaige Fehler!
Ich habe seit einer Woche meinen digitalen Kabelanschluß (Digital TV Basic) und bin rundum zufrieden. Ich verwende den von UM gestellten Receiver TT-MICRO C274, möchte aber gerne ein verschlüsseltes Programm sehen und ein anderes aufnehmen können. Ich nehme diesen älteren Thread wieder auf, weil ich noch ein paar Fragen dazu habe.
Was ich bislang verstanden zu haben glaube, ist folgendes:
- Ich brauche wohl einen Twin-Digitalreceiver mit Festplatte und Möglichkeit der Übertragung des Aufgenommenen auf PC. (Ich würde ja den von UM angebotenen Recorder von Samsung nehmen, aber für Digital TV-Basic-Kunden kostet er einmalig EUR 100,- plus monatlich 10,-. Für 3play-Kunden kostet er bloß jeweils die Hälfte, aber 3play wird an meinem Wohnort noch nicht angeboten.)
- Hat jemand irgendwelche aktuellen Empfehlungen zu Receivern? Die Übersicht von Mischobo ist von Ende 2007, es gibt auch noch eine von Mitte 2008, ich weiß. Hat sich seither etwas geändert? Was ist überhaupt ein „unzertifizierter Receiver“? Gibt es eigentlich auch Geräte, mit denen man auf DVD brennen kann, also ohne vorherige Übertragung auf PC?
- Ich brauche die Smartcard UM02 (habe ich).
- Mischobo schreibt am 31.12.2007, eine UM02 koste EUR 5,- zusätzlich pro Monat. Ist das immer noch so? (Ich frage deswegen, weil ich weder auf der Website von UM noch in meinen Vertragsunterlagen irgendeinen Hinweis darauf finde.)
- Ich brauche zusätzlich ein Alphacrypt-Kartenlesegerät. Welches ist am besten geeignet für die UM02?
Viele Fragen, ich weiß.
Ich danke euch im voraus sehr herzlich für eure Antworten. Oh, und bitte bedenkt, ich bin ein blutiger LAIE.
Liebe Grüße
Merlin63
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 11.02.2009, 16:08
Wohnort: Bad Honnef

Re: Kauf eines neuen HDD-Rec mit TWIN Receiver

Beitragvon Moses » 12.02.2009, 00:03

Merlin63 hat geschrieben:- Ich brauche wohl einen Twin-Digitalreceiver mit Festplatte und Möglichkeit der Übertragung des Aufgenommenen auf PC. (Ich würde ja den von UM angebotenen Recorder von Samsung nehmen, aber für Digital TV-Basic-Kunden kostet er einmalig EUR 100,- plus monatlich 10,-. Für 3play-Kunden kostet er bloß jeweils die Hälfte, aber 3play wird an meinem Wohnort noch nicht angeboten.)


Die Übertragung an den PC brauchst du nur, wenn du archivieren willst oder so... der Receiver von UM scheidet dann eh aus, da er das ganze nicht an den PC übertragen lässt. Für aufnehmen und später gucken, ist aber eine Übertragung an den PC nicht notwendig, da reichen die 300-500GB Festplatte, die mittlerweile üblich sind, vollkommen aus.

Merlin63 hat geschrieben:- Hat jemand irgendwelche aktuellen Empfehlungen zu Receivern? Die Übersicht von Mischobo ist von Ende 2007, es gibt auch noch eine von Mitte 2008, ich weiß. Hat sich seither etwas geändert?


So richtig viel hat sich im Bereich der SD-Kabelreceiver da meines Wissens nach nicht geändert. Es gibt ein paar HD Receiver, die auch fähig sind auf Festplatten aufzunehmen, dazu mehr in der Übersicht zu den HD Receivern: viewtopic.php?f=70&t=4682

Merlin63 hat geschrieben:Was ist überhaupt ein „unzertifizierter Receiver“?


Es gibt bzw. gab die "Premiere zertifizierten" Receiver. Da gab es eine Funktionsgarantie von Premiere, dass die Receiver funktionieren. Im Gegenzug haben diese Receiver einige Features nicht (z.B. das Überspielen von Aufnahmen an einen PC oder einen Abschaltbaren Jugendschutz). Diese Form der Zertifizierung gibt es im Prinzip nicht mehr, trotzdem nennt man aber auch die Receiver, die UM anbietet hin und wieder "zertifiziert", da es eben von den Herstellern extra für UM angepasste Receiver sind, die von UM garantiert funktionieren, dafür aber in manchen Features beschnitten sind. Bei UM sind das aber nur die Receiver, die UM selber verschickt.

Merlin63 hat geschrieben:Gibt es eigentlich auch Geräte, mit denen man auf DVD brennen kann, also ohne vorherige Übertragung auf PC?


Nur sehr teure. Soweit ich weiß kann die "Reel Box" (oder so?) das und vielleicht bekommt man sowas auch mit einer Dreambox hin. Im Prinzip sind das aber mini-PCs mit speziellem Betriebssystem und sehr teuer. Alternativ kann man einen analogen DVD Rekorder per SCART an so einen Receiver anschließen und damit dann auf ne DVD aufnehmen.
Im Prinzip sind DVDs aber zu teuer und eigenen sich daher nicht wirklich zum Speichern von Aufnahmen. Das ist einer der Gründe, warum es solche Geräte nicht wirklich gibt. Zur Archivierung werden sich wohl eher Flash-Speicher durchsetzen, wie z.B. SD-Karten.

Merlin63 hat geschrieben:- Ich brauche die Smartcard UM02 (habe ich).


Die Zeit in der man eine spezielle Karte brauchte, ist vorbei. :)

Merlin63 hat geschrieben:- Mischobo schreibt am 31.12.2007, eine UM02 koste EUR 5,- zusätzlich pro Monat. Ist das immer noch so? (Ich frage deswegen, weil ich weder auf der Website von UM noch in meinen Vertragsunterlagen irgendeinen Hinweis darauf finde.)


Das ist leider komplizierter... es ist nicht die UM02 Karte, die 5€ zusätzlich kostet, sondern die I02 Karte. Früher wurden die Namen synonym verwendet... aber heute gibt es eine UM02 Karte und eine I02 Karte. Die Karten sind nicht das gleiche und auf keinen Fall kompatibel. Daher sollte man sie auch nicht verwechseln. Leider ist diese Gleichstellung aber noch sehr tief verwurzelt, so dass auch einige Hotliner und die meisten Ladenverkäufer das falsch machen. Es ist auch heute noch so, dass eine I02 Karte 5€ im Monat kostet. Bei der UM02 Karte ist das nicht so, diese ist der Nachfolger der UM01 Karte und in den "standard" Verträgen enthalten. Die I02 Karte gibt es nur auf extra Nachfrage bei der Hotline. Aber wie eben gesagt: Die Zeit, in der die Smartkarte eine wichtige Rolle gespielt hat, ist vorbei. :)

Merlin63 hat geschrieben:- Ich brauche zusätzlich ein Alphacrypt-Kartenlesegerät. Welches ist am besten geeignet für die UM02?


Für die UM02 Karte brauchst du ein Alphacrypt Classic (bzw. ein Alphacrypt ohne Zusatz, das ist unterschiedlich benannt... falsch ist aber in jedem Fall das Alphacrypt Ligth!). Das gibt's für ca 100-110€ zu kaufen, z.B. beim Hersteller direkt: http://www.mascom.de
Wichtig ist, dass die Firmware neuer als Version 3.13 ist. Im Moment ist Version 3.18 aktuell, normalerweise sollte man auch keine deutlich älteren Firmwares mehr bekommen.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Kauf eines neuen HDD-Rec mit TWIN Receiver

Beitragvon Merlin63 » 12.02.2009, 15:23

Lieber Moses,

herzlichen Dank für Deine schnelle und ausführliche Antwort!
Ich fürchte, zum Thema Smartcard muß ich doch nochmal nachfragen. Ich habe verstanden, daß es die I02 ist, die EUR 5,-/ Monat zusätzlich kostet. Aber wofür braucht man die? Oder anders gefragt: Könnte ich mir ganz einfach einen Twinreceiver und das Alphacrypt Classic kaufen, die UM02 einschieben und dann gleichzeitig ein verschlüsseltes Programm ansehen und ein zweites aufnehmen, also OHNE die I02 und OHNE weitere 5,-/Monat? Entschuldige bitte, daß ich so blöd nachfrage, aber trotz Deiner Antwort und den FAQs blicke ich einfach noch nicht durch im Kartendschungel.
Und noch eine Frage zu den Festplattenreceivern: Jemand erzählte mir, daß die Aufnahmen dort nur für 24h erhalten bleiben und dann automatisch gelöscht werden, angeblich aus rechtlichen Gründen. Stimmt das? Dann bräuchte man ja doch eine Übertragungsmöglichkeit zum PC, weil man einfach nicht immer innerhalb von 24h dazu kommt, das Aufgenommene anzuschauen.
Ich danke Dir sehr herzlich für Deine Mühe!
Viele Grüße von Bad Honnef nach Bonn
Merlin63
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 11.02.2009, 16:08
Wohnort: Bad Honnef

Nächste

Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste